Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Gesperrt
steffensteffen
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 31.07.2019, 09:49

Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von steffensteffen » 31.07.2019, 10:03

Hallo,

ich wollte fragen, ob jemand weiß, an wen bei Unitymedia ich mich wenden müsste, um unser Gebäude aus der Verfügbarkeitsprüfung entfernen zu lassen.

Hintergrund ist folgender: In dem Mehrfamilienhaus Baujahr 1900 gibt es in den Wohnungen Telefondosen und Sat-Dosen aber keinen Kabelanschluss. In einer Gewerbeeinheit im Erdgeschoss (neben dem Wohnhaus aber gleiche Hausnummer) gibt es zwar einen Kabel-Übergabepunkt von Anno dazumal, aber der ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt und liegt so ungünstig hinter einer Wandverkleidung, dass man Aufputz eine Verstärkeranlage und Kabel durch die Gewerbeeinheit, und durch andere Räume legen müsste, um ins Treppenhaus zu gelangen. Und dann wunderschön durchs Treppenhaus Aufputz nach oben. Oder irgendwelche Aufputz-Geschichten an der Außenfassade. Und ich habe schon mal gesehen, wie die UM-Subunternehmer Leitungen verlegen. Nein danke :sauer: Einen Multimedia-Gestattungsvertrag gibt es nicht.

Jetzt kommt es immer wieder vor, dass ein Mieter in der UM-Verfügbarkeitsprüfung sieht "oh toll, ich kann Kabel-Internet bestellen". Wenn dann der Techniker kommt, gibt es dann lange Gesichter, weil ich deren Aufputz-Fantasien nicht zustimme. Bis vor ein paar Jahren kam dann wenigstens vor dem Technikertermin ein Schreiben, in dem der Vermieter schriftlich seine Zustimmung geben muss, aber das wurde anscheinend wegrationalisiert.

Langer rede kurzer Sinn, UM kann keine Wohnungen anschließen, zeigt aber "verfügbar" an. Um das Problem für die Zukunft zu klären, wäre es das beste, wenn die Adresse aus der Verfügbarkeitsprüfung genommen würde. Hat das schon mal jemand gemacht, oder weiß an wen bei UM man sich wenden müsste?

Schöne Grüße!

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 988
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von robert_s » 31.07.2019, 10:19

steffensteffen hat geschrieben:
31.07.2019, 10:03
Und dann wunderschön durchs Treppenhaus Aufputz nach oben. Oder irgendwelche Aufputz-Geschichten an der Außenfassade. Und ich habe schon mal gesehen, wie die UM-Subunternehmer Leitungen verlegen.
Du könntest die Leitungen doch auch selbst nach Wunsch verlegen (lassen)...
steffensteffen hat geschrieben:
31.07.2019, 10:03
Langer rede kurzer Sinn, UM kann keine Wohnungen anschließen, zeigt aber "verfügbar" an. Um das Problem für die Zukunft zu klären, wäre es das beste, wenn die Adresse aus der Verfügbarkeitsprüfung genommen würde. Hat das schon mal jemand gemacht, oder weiß an wen bei UM man sich wenden müsste?
Ich kenne bei Vodafone Kabel einen Fall, wo jemand ein altes Haus abgerissen und ein neues gebaut hatte, und der HÜP dabei irgendwo in der Baugrube verschwunden war. Als der dann eines Tages Kabel-Internet bestellte, kam der Techniker, stellte fest, dass der HÜP im Haus gar nicht mehr vorhanden war und ging mit den Worten, dass es nicht möglich sei und dass man diese Adresse aus der Datenbank entferne. In der Tat gibt es an dieser Adresse nun gar keine Verfügbarkeit von Vodafone Kabel mehr.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15181
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Andreas1969 » 31.07.2019, 10:24

robert_s hat geschrieben:
31.07.2019, 10:19
Ich kenne bei Vodafone Kabel einen Fall, wo jemand ein altes Haus abgerissen und ein neues gebaut hatte, und der HÜP dabei irgendwo in der Baugrube verschwunden war. Als der dann eines Tages Kabel-Internet bestellte, kam der Techniker, stellte fest, dass der HÜP im Haus gar nicht vorhanden war und ging mit den Worten, dass es nicht möglich sei und dass man diese Adresse aus der Datenbank entferne. In der Tat gibt es an dieser Adresse nun gar keine Verfügbarkeit von Vodafone Kabel mehr.
Der TE könnte den HÜP ja auch verschwinden lassen :mussweg:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 988
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von robert_s » 31.07.2019, 10:25

Andreas1969 hat geschrieben:
31.07.2019, 10:24
Der TE könnte den HÜP ja auch verschwinden lassen :mussweg:
Wenn der eh schon hinter einer Wandverkleidung sitzt, ist das ja praktisch schon geschehen. Muss er dem nächsten Techniker, der einen Kunden anschließen will, vielleicht nur sagen, dass er nicht weiß, was ein "HÜP" ist und er auch noch nie sowas im Haus gesehen hat...
Bild

chigy
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2018, 11:01

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von chigy » 31.07.2019, 10:33

Ich finde das als Eigentümer irgendwie die falsche Herangehensweise, da ja offensichtlich Bedarf an dem Unitymedia-Anschluss besteht und es dem/n Mieter/n ja ausschließlich Vorteile bringt, wäre es doch meine erste Überlegung, wie man eventuell durch Eigeninitiative hier Lösung der "schönen" Verkabelung findet.

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5180
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von hajodele » 31.07.2019, 11:36

Als Eigentümer muss man nur ein Vermarktungsverbot aussprechen.
Leider weiss ich nicht, wer in dem Laden dafür zuständig ist.

Ich würde ein entsprechendes Schreiben mit der Bitte um Antwort aufsetzen.
Selbst mit vorhandenem HUB ist grundsätzlich die Genehmigung des Eigentümers erforderlich.
Wenn die Genehmigung versagt ist, sollte auch das Haus nicht mehr als verfügbar geführt werden.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6006
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von kalle62 » 31.07.2019, 12:38

hallo

Oder einfach den Neuen Mietern und vil auch zusätzlich noch den Alten Mietern,Mitteilen das im Haus kein UM gewünscht ist und nicht Bestellbar ist.Mit einem zusätzlichen Aushang vil im Treppenhaus,so das kein Mieter auf Dumme Gedanken kommt zu Bestellen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1183
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Hemapri » 31.07.2019, 13:12

Normalerweise meldet das bereits der Servicepartner weiter, wenn der Eigentümer keine Installation genehmigt oder sogar ein Vermarktungsverbot wünscht. Wir machen das auf jeden Fall so. Als Eigentümer oder desse rechtlicher Vertreter kann man sich direkt an Unitymedia wenden und ein unbefristetes Vermarktungsverbot eintragen lassen. Wohin man sich wendet, hängt vom entsprechenden Netz ab.

Unitymedia NRW GmbH
Kunden Service Center
Postfach 101330
44713 Bochum

Fax: 0221 / 466 191 09

Unitymedia Hessen GmbH & Co. KG
Kunden Service Center
Postfach 102549
44725 Bochum

Fax: 0221 / 466 191 09

Unitymedia BW GmbH
Kunden Service Center
Postfach 900131
75090 Pforzheim

Fax: 0221 / 466 191 09

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3180
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von rv112 » 01.08.2019, 06:21

Ich als Eigentümer bin doch der erste der daran interessiert sein sollte zur Wertsteigerung in sein Objekt zu investieren. Ich würde eine eigene Firma beauftragen den Anschluss nach eigenen Vorstellungen realisieren zu lassen. Kann doch alles abgesetzt werden.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

ohgi
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2008, 08:32
Wohnort: Hagen

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von ohgi » 01.08.2019, 06:36

rv112 hat geschrieben:
01.08.2019, 06:21
Ich als Eigentümer bin doch der erste der daran interessiert sein sollte zur Wertsteigerung in sein Objekt zu investieren. Ich würde eine eigene Firma beauftragen den Anschluss nach eigenen Vorstellungen realisieren zu lassen. Kann doch alles abgesetzt werden.
so und nicht anders sollte man es machen !!! Vorhandene Netzleistung ist heute eine „Wertsteigerung“

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 633
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von boba » 01.08.2019, 12:30

Ich schließe mich der Ausbau-Aufforderung an: ich würde nie in ein Haus einziehen, in dem keine hochwertige Internetverbindung möglich ist (DSL ist keine hochwertige Internetverbindung, wenn man es mit einem TV-Kabel-Internet vergleicht). Schon gar nicht, wenn es theoretisch versorgt werden könnte, aber der Eigentümer sich einem Ausbau verweigert. Das ist ein eindeutiges k.o.-Kriterium.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15181
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Andreas1969 » 01.08.2019, 12:48

boba hat geschrieben:
01.08.2019, 12:30
DSL ist keine hochwertige Internetverbindung, wenn man es mit einem TV-Kabel-Internet vergleicht
Das sehe ich anders, DSL läuft viel stabiler, als HFC :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5180
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von hajodele » 01.08.2019, 12:50

boba hat geschrieben:
01.08.2019, 12:30
Ich schließe mich der Ausbau-Aufforderung an: ich würde nie in ein Haus einziehen, in dem keine hochwertige Internetverbindung möglich ist (DSL ist keine hochwertige Internetverbindung, wenn man es mit einem TV-Kabel-Internet vergleicht). Schon gar nicht, wenn es theoretisch versorgt werden könnte, aber der Eigentümer sich einem Ausbau verweigert. Das ist ein eindeutiges k.o.-Kriterium.
Dann ist es aber umso besser, wenn der Interessent wenigstens gleich sieht, dass es nicht geht.
Ich habe selbst ein Haus, in dem die Versorgung in einer Wohnung praktisch unmöglich ist. Ein Abriss kommt nicht in Frage.

Vermillion
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 19.01.2014, 14:06

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Vermillion » 01.08.2019, 12:53

Andreas1969 hat geschrieben:
01.08.2019, 12:48
boba hat geschrieben:
01.08.2019, 12:30
DSL ist keine hochwertige Internetverbindung, wenn man es mit einem TV-Kabel-Internet vergleicht
Das sehe ich anders, DSL läuft viel stabiler, als HFC :kiss:
Mensch Andreas,

du kannst deine Ansicht doch sicherlich differenziert ausdrücken :zerstör:
Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von addicted » 01.08.2019, 23:58

Nein, kann er nicht.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1501
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Reiner_Zufall » 02.08.2019, 08:18

Andreas1969 hat geschrieben:
01.08.2019, 12:48
boba hat geschrieben:
01.08.2019, 12:30
DSL ist keine hochwertige Internetverbindung, wenn man es mit einem TV-Kabel-Internet vergleicht
Das sehe ich anders, DSL läuft viel stabiler, als HFC :kiss:
Du meinst so stabil wie hier :D

DSL per excellence.... Nein, nicht in der Pampa, der Stuttgarter Flughafen ist keine 5 min entfernt.
Dateianhänge
Screenshot_20190802_081652_org.zwanoo.android.speedtest.jpg

2Play 400 Jump + Telefon Komfort-Option + Power Upload
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus o. Zubehör

why_
Übergabepunkt
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von why_ » 03.08.2019, 02:13

Ich frag mich auch wieso man den Anschluss nicht vernünftig bauen lässt? Ohne Kabelanschluss wäre die Wohnung automatisch raus bei einer Wohnungssuche von mir, außer das Objekt wäre per FTTH versorgt was ich einfach mal ausschließe.
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

MaSe1x
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 86
Registriert: 23.10.2014, 17:38

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von MaSe1x » 03.08.2019, 02:33

Andreas1969 hat geschrieben:
01.08.2019, 12:48

Das sehe ich anders, DSL läuft viel stabiler, als HFC :kiss:
Kann ich nicht bestätigen, bei jedem Gewitter hat mein backup DSL reconnects. Eben gerade wieder.
Der unitymedia Anschluss läuft da deutlich stabiler.
2play MAX 400 - Hitron CDA-32372 24x8 Modem - EdgeRouter X

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15181
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Andreas1969 » 03.08.2019, 09:05

MaSe1x hat geschrieben:
03.08.2019, 02:33
Kann ich nicht bestätigen, bei jedem Gewitter hat mein backup DSL reconnects. Eben gerade wieder.
Der unitymedia Anschluss läuft da deutlich stabiler.
Hier ist's genau andersherum :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5549
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Bastler » 03.08.2019, 09:46

Hemapri hat geschrieben:
31.07.2019, 13:12
Normalerweise meldet das bereits der Servicepartner weiter, wenn der Eigentümer keine Installation genehmigt oder sogar ein Vermarktungsverbot wünscht. Wir machen das auf jeden Fall so. Als Eigentümer oder desse rechtlicher Vertreter kann man sich direkt an Unitymedia wenden und ein unbefristetes Vermarktungsverbot eintragen lassen.
Wobei es aber praktisch so ist, dass zumindest diese von Technikern / Subs eingetragenen Vermarktungsverbote einfach nach einer gewissen Zeit ohne Nachfrage oder Grund wieder entfernt werden, so nach dem Motto "Jetzt können wir es lja mal wieder veruschen, vielleicht klappt's ja jetzt" :wand: ...

Riplex
Moderator
Beiträge: 917
Registriert: 12.11.2007, 11:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Haus aus Verfügbarkeitsprüfung entfernen lassen

Beitrag von Riplex » 04.08.2019, 00:39

ohgi hat geschrieben:
01.08.2019, 06:36
rv112 hat geschrieben:
01.08.2019, 06:21
Ich als Eigentümer bin doch der erste der daran interessiert sein sollte zur Wertsteigerung in sein Objekt zu investieren. Ich würde eine eigene Firma beauftragen den Anschluss nach eigenen Vorstellungen realisieren zu lassen. Kann doch alles abgesetzt werden.
so und nicht anders sollte man es machen !!! Vorhandene Netzleistung ist heute eine „Wertsteigerung“
Ein grossteil der Vermieter wollen aber nicht investieren, sondern nur abkassieren.
Da der Threadersteller auch nicht mehr aktiv an der Diskussion teilnimmt, mache ich hier mal zu.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste