2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 11.08.2009, 12:45

2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von Xkwadrat » 07.03.2019, 19:05

Hallo zusammen,

ich wohne in einer Mietwohnung. Hier sind in zwei Räumen jeweils die Anschlüsse in der Wand. An beiden Dosen empfange ich das Fernsehen. In einem Raum hängt der UM Router dran. Da die Isolierung des gut ist, ist es nicht möglich dass ich in allen Räumen so gut WLAN habe, dass ich z.B. streamen kann.
So habe ich nun überlegt, ob es möglich ist, dass ich an beiden Anschlüssen einen Router hänge und somit das Signal verstärken kann bzw. über das jeweilige Signal surfen kann. Ist das grundsätzlich möglich?
Bitte jetzt nicht die Hinweise nach dem Motto, probiere es aus und schließe den einen doch mal an den anderen Anschluss an. Habe ich auch daran gedacht, allerdings muss ich dann ordentlich abbauen und Kabel hinter den Schränken freilegen.

Daher wollte ich es mal hier anfragen. Denn ich könnte mir ja privat z.B. eine FB holen und mir die Daten von UM besorgen und dort einspielen. Das geht ja auch, wenn ich grundsätzlich einen anderen Router nutzen möchte. Oder würden die beiden Geräte sich in die Quere kommen, da sie beide die gleichen Zugangsdaten haben?

Würde mich freuen, wenn hier jemand eine Antwort hat.

Euch allen einen schönen Feierabend.

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5091
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von hajodele » 07.03.2019, 19:09

Gerne, du buchst 2 Verträge und schon tut es.
Allerdings funktioniert die Kommunikation innerhalb der Wohnung nicht so toll.

Mal im Ernst: 1 Vertrag = 1 Anschluß

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von Xkwadrat » 07.03.2019, 19:19

o.k.
habe ich mir zwar fast gedacht. Aber manchmal gibt es ja auch kuriose Konstellationen.... Und beim Fernsehen funktioniert es ja auch....
Aber trotzdem Danke für die schnelle Antwort.

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 304
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von h00bi » 07.03.2019, 21:21

irgendeiner hier im Forum hat wohl auf seinem Vertrag eine zweite Connectbox. Mir fällt grade nur nicht ein wer.
Ansonsten einfach einen WLAN AccessPoint nehmen und per LAN Kabel an den vorhandenen Router anschließen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14247
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von Andreas1969 » 07.03.2019, 21:24

h00bi hat geschrieben:
07.03.2019, 21:21
irgendeiner hier im Forum hat wohl auf seinem Vertrag eine zweite Connectbox.
Das glaub ich nicht :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von Joerg123 » 08.03.2019, 04:11

wenn du willst kannst du 20 Modemse an deinen Anschluss hängen, selbst an eine Dose - für jedes einen eigenen Vertrag (vielleicht gibts ja irgendwann Mengenrabatt *g*). Aber wirklich limitiert ist das so nicht, in einem Mehrfamilienhaus mit natürlich auch nur einem Kabelanschluss im Keller, musst du auch nicht zum Nachbarn rennen und sagen "kündige mal dein Kabel-Internet, ich will jetzt auch mal", das geht alles parallel.
Wenn du in einer Wohnung (an einem Stromzähler !!) Probleme hast, dann kannst du es mit Powerline versuchen: https://avm.de/produkte/fritzpowerline/ dabei wird das Signal über das Stromnetz übertragen (funktioniert nur hinter einem Stromzähler/in einem Stromkreis). Gibts als Lan-Lan Geräte, also zum Anschluss von Geräten via Kabel auf beiden Seiten, oder als Lan-Wlan-Variante = kann an der Fritzbox die Lan-Box per Kabel angesteckt werden und im entfernten Zimmer durch den 2ten Powerline-Adapter ein WLan-Accesspoint gesetzt werden (parallel hat der auch noch einen Lan-Port). Geschwindigkeit stark abhängig von der Qualität des Stromnetztes und eventuell störenden Geräten in der Wohnung. Ähnlich wie bei WLan solltest du über Powerline nicht mehr erwarten wie ca 1/3tel der angegebenen WLan-Geschwindigkeit an tatsächlicher netto Datenübertragungsrate (das muss nicht so sein, kann etwas mehr und auch noch etwas weniger sein, aber wird immer weit unter den vom Hersteller angegebenen Geschwindigkeiten liegen = nicht auf die Idee kommen und einen 500MBit/s-Powerlineadapter holen, weil du nur 200MBit/s Internet hast) = kein Fehler immer das schnellste System zu holen (bei AVM also den 1260e). Bist dabei aber auch in keinster Weise an AVM gebunden, Powerline-Systeme auch mit WLan auf einer Seite/Gegenstelle, gibts von vielen Herstellern, Devolo ist da sehr bekannt (ich hab einen von Aldi für 50 Euro ein Lan-WLan-Set und überträgt an der Endstelle via WLan 30MBit/s, was mir auch völlig reicht - bei mir funkt die Fritzbox über eine Etage zum 1750-Repeater und dort hängt dann der Powerline-Adapter mit einem Kabel dran, welcher das Signal übers Stromkabel in den Garten bringt und dort die Powerline Gegenstelle ein WLan-Netzwerk zur Verfügung stellt *g* also vieles ist möglich )
Da die Powerline-Geschwindigkeiten so nicht vorhersehbar sind (ich kenne Altbauten aus den 50-60ern da tuts gut und "Neubauten" aus den 80ern wo fast garnicht geht), würde ich sowas im Internet bestellen, da kannst du testen und gegebenenfalls umtauschen.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 189
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von ervau » 08.03.2019, 15:33

@Xkwadrat
Nachdem ich jahrelang mit Router-Repeater gefahren bin, habe ich bei mir auf DLan umgestellt. Am Ende jedes DLan-Steckers hängt ein AP. Auf diese Weise habe ich in der ganzen Wohnung Lan und WLan. Funktioniert sogar über zwei Zählertafeln weg mit zufriedenstellender Bandbreite.

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von Sascha53721 » 08.03.2019, 16:37

Ich habe an einer 4 Dose 2 TV Geräte eine 6490 und Connectbox und Horizon.

Connectbox mit Horizon am aktiv splitter und 6490 direkt An die Dose. Die 2 TV Geräte haben auch nen pasiv splitter.
Bild

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1274
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 2 Anschlüsse in Mietwohnung - 2 Router möglich???

Beitrag von GoaSkin » 08.03.2019, 18:11

Ich würde einfach in der Wohnung ein (kabelgebundenes) LAN legen, ggf. fachmännisch durch einen Elektriker. Das ist schon auf kurze Sicht die günstigere Variante, als eine zweite Grundgebühr zu zahlen.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste