Erneuerung HÜP

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Erneuerung HÜP

Beitrag von Baseindy » 16.08.2018, 14:19

Unser HÜP ist etwa Baujahr 198x. Er funktioniert noch aber ich würde ihn auch gerne im Keller statt außen an der Wand haben.
Da gerade ein Loch vorm Haus ist und das Kabel freigelegt ist, würde sich eine Umlegung anbieten. Gibt's die Umlegung kostenlos oder zum Schnäppchenpreis?
1Play Internet 50 / IPv4
Cisco EPC3208 / Fritz!Box 7390

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Andreas1969 » 16.08.2018, 14:36

Baseindy hat geschrieben:
16.08.2018, 14:19
Unser HÜP ist etwa Baujahr 198x. Er funktioniert noch aber ich würde ihn auch gerne im Keller statt außen an der Wand haben.
Da gerade ein Loch vorm Haus ist und das Kabel freigelegt ist, würde sich eine Umlegung anbieten. Gibt's die Umlegung kostenlos oder zum Schnäppchenpreis?
Ich hab den damals beim Umbau selbst ins Haus gelegt, hat nichts gekostet :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Baseindy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Baseindy » 16.08.2018, 14:57

Daran habe ich auch schon gedacht. Fachlich für mich kein Problem aber soweit ich weiß nicht zulässig. Die würden außerdem den HÜP an der Außenwand suchen weil er so in der Datenbank steht.
1Play Internet 50 / IPv4
Cisco EPC3208 / Fritz!Box 7390

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Andreas1969 » 16.08.2018, 15:04

Baseindy hat geschrieben:
16.08.2018, 14:57
Daran habe ich auch schon gedacht. Fachlich für mich kein Problem aber soweit ich weiß nicht zulässig. Die würden außerdem den HÜP an der Außenwand suchen weil er so in der Datenbank steht.
Das war hier kein Problem, als ich dann ein paar Jahre später 2play gebucht hatte, kam der Techniker und hat alles installiert. Den alten HÜP von 8x hat er gegen einen aktuellen ausgetauscht.
Der hat auch nicht draußen gesucht, als er kam, hab ich ihm lediglich den HÜP im Keller gezeigt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5387
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Bastler » 16.08.2018, 21:02

Es gibt überhaupt keine Datenbank in der steht ob der ÜP innen oder außen ist. Das kann man selbst auf den Netzplänen nicht genau erkennen und oft nur raten,
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 931
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Hemapri » 17.08.2018, 00:48

Richtig, in den Lageplänen ist nur die Stelle eingemessen, wo das Kabel auf die Hauswand trifft. Wo genau sich der ÜP befindet, ist nirgendwo hinterlegt. Die Verlegung in den Keller ist kostenpflichtig und lag vor ein paar Jahren mal bei etwa 300 €. Da dürfte sich auch nicht viel geändert haben. Der Einbau schließt aber auch eine gas- und wasserdichte Mauerdurchführung mit ein, sowie eine Gewährleistung auf Funktion und Dichtheit. Wenn man auf diese Gewährleistung verzichtet, kann man den ÜP auch selbst umverlegen, ist dann aber für eventuelle Schäden selbst verantwortlich.

MfG

Baseindy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Baseindy » 17.08.2018, 07:11

Wie sieht denn die wasserdichte Mauerdurchführung aus und auf welcher Höhe kommt die innen raus bzw. hängt dann der HÜP?
Diese Mehrspartenhauseinführung ist bei uns leider nicht vorhanden, alles einzeln gebohrt.
Das Koaxialerdkabel ist recht massiv. Hat soweit ich das gesehen haben einen massiven Kupferschirm.
1Play Internet 50 / IPv4
Cisco EPC3208 / Fritz!Box 7390

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1828
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von MartinP_Do » 17.08.2018, 10:17

Man sollte das schon nur selber machen, wenn man weiß, was man tut...
Wir haben unsere vorher immer feuchten Kellerwände von außen freigraben und isolieren lassen. Da sind mehrere Schichten verschiedener Materialien von außen aufgebracht worden. Ich würde mich nicht in der Lage sehen, all diese Lagen nach dem Durchbrechen für das Kabel wieder so zu reparieren, dass nicht doch wieder Feuchtigkeit in die Wand kriecht ...

Mit den Stichworten aus dem Thread findet man z. B. dies https://www.eibmarkt.com/de/products/Ce ... gJdzvD_BwE.

Das macht aber aus dem schwarzen Erdkabel im Bereich der Mauer nur eine etwas dickere "schwarze Wurst", die man durch das Bohrloch schieben muss - Dicht ist der Mauerdurchbruch dann aber immer noch nicht.
Man muss irgendwie die verbleibenden Hohlräume zwischen Kabel und Bohrung füllen, und außen einen Anschluss zwischen der Perimeterdichtung des Mauerwerkes und dem Kabel herstellen...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 931
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Erneuerung HÜP

Beitrag von Hemapri » 19.08.2018, 12:05

MartinP_Do hat geschrieben:
17.08.2018, 10:17
Mit den Stichworten aus dem Thread findet man z. B. dies https://www.eibmarkt.com/de/products/Ce ... gJdzvD_BwE.

Das macht aber aus dem schwarzen Erdkabel im Bereich der Mauer nur eine etwas dickere "schwarze Wurst", die man durch das Bohrloch schieben muss - Dicht ist der Mauerdurchbruch dann aber immer noch nicht.
Das sollte aber dicht sein, wenn richtig montiert. Normalerweise befinden sich an der Durchführung noch Zentrierstücke, auf dessen Durchmesser gebohrt werden muss. Der Raum zwischen Durchführung und Mauerwerk ist danach mit Zementmörtel auszufüllen und Erdseitig ein Bitumenanstrich aufzubringen. Das Kabel wird dann an beiden Enden eingeschrumpft. Die Firma, welche die Durchführung montiert, muss eine Gewährleistung für die Dichtigkeit übernehmen.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste