Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Silithius Storm
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 03.03.2008, 01:02

Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Silithius Storm » 17.06.2008, 23:19

Hallo,

Meine (bereits etwas betagteren Eltern) hatten heute Besuch
von einem netten Herrn, welcher sich so vorstellte dass
er "in diesem Bereich für Unitymedia zuständig wäre".
Er fragte ob man denn mit der Qualität von UM zufrieden
wäre, was angesichts der Probleme mit RTL-Empfang etc.
verneint wurde. (Ich hatte meinen Eltern Anfang des Jahres
DigitalTV-Basic bestellt, aber noch keinen offenbar notwendigen
Verstärker installiert).

Der Herr versprach Abhilfe in Form eines Technikers von
UM, inklusive Zusatzleistungen. Diese entpuppten sich
dann später als "Unity-3Play-Vertrag", inkl. weiterer Hardware,
weiterer Telefonleitung, WLAN-Router, Zweitbox etc.
(Klar dass bei dieser Einrichtung auch ein UM-Techniker rauskommt).

Natürlich haben die alten Herrschaften sich auch breitschlagen
lassen den Vertrag mit "Installationstermin sofort" direkt zu
unterzeichnen, ohne mich zu fragen, oder auch nur ansatzweise
nachvollziehen zu können was sie da bestellen...
Der Vertreter meinte dazu wohl "wenn Sie es sich anders überlegen,
rufen sie mich heute abend einfach an" (Name und Handy-Nr. hatte
er auf den UM-Vertrag sehr klein aufgestempelt. Wundersamer-
weise(?) geht da auch niemand ran...).

Da meine Eltern, dank mir, seit Ende letzten Jahres 2 fremde Flatrates
haben (Laufzeit jeweils noch fast 1,5 Jahre), welche an die *Telekom*-
Leitung gebunden sind (diese soll lt. Vertrag ausdrücklich abgeklemmt
werden) und definitiv keinen Bedarf für den Rest haben, ist
der Vertrag natürlich völlig sinnfrei und meiner Ansicht nach schon
fast kriminell herbeigeführt.

3 Fragen:
=========
1. Hat jemand eine Idee wie ich den Vertrag ungeschehen mache,
*bevor* UM die Telekom-Leitung kappt und damit u.A. die
fremden Flatrates unbrauchbar werden?

2. Besagt der Eintrag "Installationswunsch sofort" dass damit, wie
unter "Widerruf" im UM-Vertrag beschrieben, auf das Widerrufsrecht
verzichtet wird? (ist die Klausel überhaupt legal, besonders
bei solch fragwürdigen Haustürgeschäften?)

3. Wieso arbeitet Unitymedia überhaupt mit solchen dubiosen
Wiederverkäufern zusammen, bzw. bei welcher Stelle kann man sich
über solche Typen offiziell beschweren?

(Achja: Nein. Ich erwäge keine Vormundschaft über meine Eltern,
obwohl ich dutzendweise vor den "lieben netten Leuten" an Tür und
Telefon gewarnt hatte, die ja alle nur, ganz selbstlos helfen wollen...).

extrem genervt,
Silithus

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von std » 17.06.2008, 23:26

Hi,

1. IMO läßt sich das Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften kaum aushebeln. Es sei denn die Hardware wäre schon installiert worden. So mein Kenntnisstand

3. bei UM natürlich

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von negril » 17.06.2008, 23:45

2. Wiederrufsrecht läßt sich nicht aushebeln!

1. Sofort Wiedrrrufen - SCHRIFTLICH PER EINSCHREIBEN RÜCKSCHEIN, und zwar bei UM
nix EMAIL oder Telebimmel!

3.Ob die wirklich mit dem zusammenarbeiten - eher nein.
UM nimmt dem nur die Verträge ab. :D

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Invisible » 17.06.2008, 23:59

Das gleiche Spiel treiben Drücker-Kolonnen von Stasikom und anderen TK-Firmen genauso. Dies ist zwar keine Entschuldigung für UM, es sind eben die skrupellosen "Wiederverkäufer". Leider scheint das branchenüblich zu sein.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Moses » 18.06.2008, 00:48

Tja... das ist eben das Problem bei allem, was provisionsbasiert läuft... leider muss man sagen, dass es bei Imobilienmarklern recht ähnliche Auswüchse gibt.

Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Gehteuch Nixan » 18.06.2008, 06:26

Hallo Silithius Storm
Der „Herr“ der sich wahrscheinlich mit: „Guten Tag mein Name ist Schmidt ich komme im Auftrag von UM!“ vorgestellte hat nichts mit UM zu tun.
Da ich selber im TK-Sektor tätig war kenne ich leider zur genüge solche „netten Menschen“.
Der arme Kerl versucht aber nur zu überleben und wird wohl für eine Drückerkolonne arbeiten – was dieses Verhalten natürlich nicht entschuldigen soll/kann.

Wie bereits beschrieben:
1.) schnellstens per Einschreibe von seinem 14-tägigen (bzw. bis das die ersten Arbeiten ausgeführt werden wenn innerhalb der ersten 2 Wochen) Recht des Wiederrufes gebrauch machen

2.) Gedanken über Deine Eltern machen. Ich kann Dir versichern das wird nicht besser. Bild
Dinge die für Dich selbstverständlich sind und die Du von Mutter oder Vater gelernt hast
werden in Zukunft von ihnen konsequent missachtet Bild

Manchmal hat es den Anschein die Eltern würden sich zurück entwickeln! Hoffentlich merkt man selber so etwas nicht. Bild
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Bastler » 19.06.2008, 19:55

Das wird ein Medienberater von (oder besser für, denn UM macht kaum etwas selbst - von der Technik über Tiefbau bis zum Kundenkontakt) gewesen sein. Bei uns in der Tageszeitung sucht Unitymedia beispielsweise gerade per Stellenanzeige nach solchen Leuten. Ich bleib aber lieber in der Technik :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Optimus_Prime68 » 20.06.2008, 12:43

Jedes Unternehmen bedient sich solcher Subunternehmer, die nur im Erfogsfall Provision bekommen.
Somit haben sie keine kosten und kein Risiko ;)
War auch mal im Außendienst im Auftrag Arcor tätig. Kein leichter Job kann ich euch sagen.
Sind jedoch nicht alles "schwarze Schafe" die an die Haustüre kommen ;)

Kleiner Tip. Wenn es ein seriöser Außendienstler ist, kommt er auch nochmal und lässt den Antrag da, damit man ihn prüfen kann.
Wenn er das nicht macht.... auf (nimmer)wiedersehen ;)

LG Eddy

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Dinniz » 21.06.2008, 07:50

Ich fand es mal sehr amüsant als mich nen Arcortyp in Düsseldorf auf der Strasse angebrabbelt hab ob ich interesse hätte - als ich dann anfing zu grinsen und auf mein Unitymedia-Shirt zeigte drehte er sich um und zog beleidigt ab.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Unglaubliche Haustürgeschäfte mit UM-Verträgen

Beitrag von Optimus_Prime68 » 21.06.2008, 09:01

Zu der Zeit wo ich noch unterwegs war, hatte die Teledoof noch das Monopol und Arcor konnte man nur als Preselect für Ferngespäche aufschalten.
Wenn die Leute komplett zu Arcor hätten wechseln können, wär ich heute ein reicher Mann :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast