Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 08.05.2019, 07:36

Das Erschreckende daran ist das die Entscheidung offenbar erst im Juli getroffen wird.
Das ist eine Never Ending Geschichte.

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 986
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 08.05.2019, 07:57

Andreas1969 hat geschrieben:
07.05.2019, 17:52
robert_s hat geschrieben:
07.05.2019, 16:03
z.B. die ausbaufaule Telekom, die sich dann ins gemachte Gigabit-Nest setzt und den FTTH-Ausbau ad acta legt...?
Robert, Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Telekom bei Gigabit mit 50 MBit/s im UL rumhampelt :wand:
Stimmt, bei der Telekom gibt's über Kabel maximal 40Mbit/s Upstream, auch bei 500Mbit/s Downstream:
https://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/45461.pdf

Also wird's bei der Telekom dann exklusiv 1000/40Mbit/s geben.
Bild

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 643
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von johnnyboy » 08.05.2019, 09:55

jcoder hat geschrieben:
08.05.2019, 06:40
johnnyboy hat geschrieben:
07.05.2019, 19:47
Aber dass ausgerechnet o2 der erste Anbieter sein soll, halte ich für weniger begrüßenswert!
o2 mit seiner seltsamen Preis-/Vertragspolitik geht ja eigentlich gar nicht! Z.B., angenommen, ein Vertrag wird über die ersten 24 Monate mit x Euro vergünstigt angeboten. Dann gilt diese Vergünstigung nur solange, bis zum Eingang einer Kündigung des Kunden. Und, da man ja gezwungen ist, ca. 3 Monate vor Ablauf des Vertrages zu kündigen (wenn man denn kündigen will, um z.B. entweder zu wechseln oder evtl. nachher für ein neues Angebot eine Verhandlungsposition zu haben), kommt man so also nie in den vollen Genuss des vorher vermeintlich versprochenen Rabattes.
Und für die Leute, die aus Gewohnheit (oder damit sie es nachher nicht vergessen) immer zeitig nach Neuabschluss eines Vertrages direkt schon mal präventiv die Kündigung rausschicken, ist dann halt auch direkt ab diesem Moment der Rabatt weg!
Das ist einer der Gründe, warum ich o2 als so ziemlich letzten Anbieter wählen würde, selbst wenn (vermeintlich) preislich attraktiv.
Ich bin seit über 8 Jahren O2 Mobil und seit über 5 Jahren VDSL-Kunde und verlängere regelmäßig durch Kündigung.
Ich habe zu keiner Zeit mehr als 20 EUR für meine VDSL50 Allnetflat gezahlt. Insgesamt für VDSL+Mobil-Allnet-flat zusammen lag ich meist zwischen 30 und 35 EUR.
Auch nach Kündigung.
Die Kundenrückgewinnung bei denen kommt allerdings auch immer sehr schnell mit günstigen Preisen. Dadurch hatten meine Kündigungen immer nur wenige Tage Bestand :zwinker:
Ich hatte das u.a. aus folgenden Teltarif-Artikel:
https://www.teltarif.de/o2-kuendigung-t ... 71289.html
Auszug:
o2 handhabt es mit seinem Treuerabatt jedoch anders und knüpft diesen an ein langfristiges Vertrags­verhältnis zwischen Provider und Kunden. Das bedeutet: Kündigt ein Kunde seinen Vertrag bei o2, entfällt mit sofortiger Wirkung auch der Treuerabatt. Dies hat o2 offiziell bestätigt.
Das setzt einen zumindest unter Druck, dann auch tatsächlich wieder sofort etwas Neues abzuschließen (und bei o2 zu bleiben!). Und o2 wiederum setzt es (zumindest theoretisch) in eine stärkere Verhandlungsposition. Denn o2 hat ja immer das (unausgesprochene) Argument auf seiner Seite "Wenn du nicht verlängerst/dich nicht sofort entscheidest, zahlst du halt drauf!" Kündigen und sich dann erst mal zurücklehnen und dann irgendwann vor Vertragsende mal schauen, was der Anbieter oder auch die Konkurenz so bieten, ist nicht.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15171
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 08.05.2019, 11:15

johnnyboy hat geschrieben:
08.05.2019, 09:55
Kündigen und sich dann erst mal zurücklehnen und dann irgendwann vor Vertragsende mal schauen, was der Anbieter oder auch die Konkurenz so bieten, ist nicht.
Also auch bei einem Providerwechsel zum Ende der Vertragslaufzeit zahlst Du drauf?
Das sind ja Verbrechermethoden :streber:
Da würde ich doch nie einen Vertrag abschließen :traurig:
Höchstens vielleicht Prepaid :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Mops21
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1199
Registriert: 07.01.2015, 14:25
Wohnort: Ratingen Lintorf, Nordrhein-Westfalen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Mops21 » 08.05.2019, 11:50

Hallo ihr

Hier ist mal was Neues für euch

Geplante Unitymedia-Übernahme: Maßnahmenvorschlag an EU-Kommission kann Wettbewerb auf neue Stufe heben

https://www.vodafone.de/newsroom/untern ... ufe-heben/

MfG
Mops21

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 08.05.2019, 12:25

Für Unitymedia wäre es besser wenn der Deal von der EU Kommission gestattet wird.
Für die Liberty sieht es nicht gut aus. Kaum Umsatz, wenig Gewinn, viele Schulden. Würde mich nicht wundern wenn da früher oder später die Insolvenz ansteht.
Unitymedia hat unter dem letzten Strich auch noch nie richtig Gewinn gemacht.

Oeconomicus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 06.07.2015, 17:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Oeconomicus » 08.05.2019, 12:45

chrissaso780 hat geschrieben:
08.05.2019, 12:25
Unitymedia hat unter dem letzten Strich auch noch nie richtig Gewinn gemacht.
UM wurde von Liberty auch ausgedrückt wie eine Zitrone mit jahrelangen hohen Zinszahlungen. In der Presse gab es dazu diverse Berichte. Mit so einem Blutsauger als Eigentümer ist es schwer möglich nachhaltig Gewinne zu erwirtschaften
und gleichzeitig auch noch die Netze massiv auszubauen. Da bleibt halt nur wenig übrig "unterm Strich".
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben deswegen noch lange nicht den gleichen Horizont.

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von boba » 08.05.2019, 12:52

Unitymedia macht unterm Strich keinen Gewinn, weil sie Schulden abzubezahlen haben. Und zwar haben sie ihren eigenen Kauf abzubezahlen. Liberty Global hat das gemacht, was die "Heuschrecken" genannten Finanz-Investoren so üblicherweise tun: den Kauf über Schulden finanziert und die Schulden dem gekauften Unternehmen aufgebürdet. Es bezahlt sich damit quasi selbst. Spart Steuern und ist den Mitarbeitern des betroffenen Unternehmens gegenüber das Argument, dass man wegen der hohen Schulden keinen Spielraum bei Löhnen und Gehältern hat. Geld bekommt man über Gewinnabführungsverträge aus der gekauften Firma: da fließt Geld intern von der Tochter zur Muttergesellschaft und taucht in der Bilanz als Gewinn dann nicht bei der Tochter, sondern bei der Mutter auf.
Wenn LG jetzt verkauft, scheint Unitymedia seine Schulden abbezahlt zu haben und reif zu sein für die Ernte, eben den Verkauf, bei dem ja einige Milliarden rausspringen.

Vodafone wird die Finanzierung so ähnlich machen, denn Gewinne zu haben bedeutet Steuern zahlen, während Schulden Steuerminderungen bedeuten. Also wird sich auch ein gesundes Unternehmen die Gelegenheit nicht entgehen lassen Schulden auf dem Papier aufzubauen, auch wenn es nicht nötig wäre.

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Wechseler » 08.05.2019, 13:02

robert_s hat geschrieben:
08.05.2019, 07:57
Stimmt, bei der Telekom gibt's über Kabel maximal 40Mbit/s Upstream, auch bei 500Mbit/s Downstream:
https://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/45461.pdf

Also wird's bei der Telekom dann exklusiv 1000/40Mbit/s geben.
Wobei des nur ein White-Label-Angebot der Leipziger TELE AG ist. Die schalten, was auch immer die Telekom dort bestellt, aber mehr als EuroDOCSIS 3.0 gibt es dort nicht.
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 643
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von johnnyboy » 08.05.2019, 13:15

Bei golem stand ja:
Liberty Global, hatte in der vergangenen Nacht die Ergebnisse des ersten Quartals gemeldet. Der Umsatz im deutschen Kabelgeschäft sank um 11 Prozent auf 699 Millionen US-Dollar (ohne Währungsschwankungen um 3,3 Prozent). Der operative Cashflow sank um 11 Prozent auf 438,5 Millionen US-Dollar.
Das ist ja für eine Aktiengesellschaft eine ziemliche Katastrophe. Normalerweise werden da mindestens ein paar "Verantwortliche" erschossen!

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Exiver » 08.05.2019, 13:22

Mit der "Öffnung" für O2 schlägt die Vodafone sogar zwei Fliegen mit einer Klappe. Seit Übernahme der KDG durch Vodafone wurden sehr viele ehemalige DSL-Kunden in Kabelgebieten auf einen Kabelanschluss migriert und man spart sich somit die Vorleistergebühr an die Telekom. Wenn nun in Zukunft auch noch einige (hundert-)tausend O2 Festnetzkunden auf Kabel wechseln, würde man einerseits der Telekom schaden (diese erhält ja aktuell von O2 für die DSL-Kunden noch die entsprechenden Gebühren) und zusätzliche Einnahmen generieren. Eigentlich aus unternehmerischer Sicht ein kluger Schachzug..

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1298
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von GoaSkin » 08.05.2019, 13:57

Ich hoffe ja, dass sich die EU-Wettbewerbshüter von dieser Masche nicht beeindrucken lassen und die Übernahme nicht genehmigen. Sonst wird das "Mannesmann 2.0".

Leider ist der deutsche Michel zu doof, um Unternehmen für die wirtschaftlichen Schäden, die sie anrichten, auch abzustrafen.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 798
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 08.05.2019, 15:24

evtl liegt die Öffnung für Telefonica auch daran, das jene im moment ja den Mobilfunk part bereitstellt.
bei einem Verkauf UM and VF wird man die Telefonica wohl nicht so einfach aus dem Vertrag werfen können...
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 986
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 08.05.2019, 15:36

Edding hat geschrieben:
08.05.2019, 15:24
evtl liegt die Öffnung für Telefonica auch daran, das jene im moment ja den Mobilfunk part bereitstellt.
bei einem Verkauf UM and VF wird man die Telefonica wohl nicht so einfach aus dem Vertrag werfen können...
Oder umgekehrt beinhaltet der Deal, dass Telefonica eben künftig nicht mehr der Mobilfunkpartner ist...
Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 08.05.2019, 15:44

robert_s hat geschrieben:
08.05.2019, 15:36
Edding hat geschrieben:
08.05.2019, 15:24
evtl liegt die Öffnung für Telefonica auch daran, das jene im moment ja den Mobilfunk part bereitstellt.
bei einem Verkauf UM and VF wird man die Telefonica wohl nicht so einfach aus dem Vertrag werfen können...
Oder umgekehrt beinhaltet der Deal, dass Telefonica eben künftig nicht mehr der Mobilfunkpartner ist...
das ist wohl mit "so einfach" gemeint ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 643
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von johnnyboy » 08.05.2019, 16:16

Warum ist der Thread hier eigentlich als "gelöst" markiert? :kratz:
Also in Bezug auf den Thread-Titel ist da noch gar nichts gelöst oder?

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3171
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 08.05.2019, 16:45

Wenn nun auch noch die O2 Kunden ins Kabelnetz gezogen werden, leg ich mir eine Glasfaser bis nach Frankfurt selbst. Zur Not auch überirdisch! :gsicht:
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Cyrus » 08.05.2019, 18:05

rv112 hat geschrieben:
08.05.2019, 16:45
Wenn nun auch noch die O2 Kunden ins Kabelnetz gezogen werden, leg ich mir eine Glasfaser bis nach Frankfurt selbst. Zur Not auch überirdisch! :gsicht:
Das selbe dachte ich mir auch.
Wenns wirklich so weit kommt und alles überbucht ist, steig ich um auf LTE.

DSL ist hier sacklahm.
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 986
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 08.05.2019, 18:06

rv112 hat geschrieben:
08.05.2019, 16:45
Wenn nun auch noch die O2 Kunden ins Kabelnetz gezogen werden, leg ich mir eine Glasfaser bis nach Frankfurt selbst. Zur Not auch überirdisch! :gsicht:
Wenn Du überirdische Fähigkeiten hast, brauchst Du doch gar keine Glasfaser mehr :D
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3171
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 08.05.2019, 18:12

Über/Ober, Hebt/Hält... Verdammter Dialekt :hammer:
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Cyrus » 08.05.2019, 18:22

Wir haben es alle noch ziemlich gut. Ein Bekannter geht über Satellit ins Internet. Wenn der online zockt, brauchts ne Stunde bis sich die Spielfigur bewegt. :D :D
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild


Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15171
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 11.05.2019, 21:41

Blablabla....
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 11.05.2019, 22:40

https://www.teltarif.de/fusion-unitymed ... 76578.html
Blablabla....
Zwei Kritikpunkte haben aber Substanz.

Das ist zwar weniger relevant:
Mittel­stän­di­sche TK-Unter­nehmen, die bereits heute bis mindes­tens in die Gebäude reichende Glas­fa­ser­netze errichten, sähen sich Bünde­l­an­ge­boten mit Voda­fone-Mobil­funk­pro­dukten gegen­über, was die Wett­be­werbs­si­tua­tion drama­tisch verschlech­tere.
... aber das hier schon:
Die Ange­bots­viel­falt leidet dadurch, dass Voda­fone als bishe­riger Wett­be­werber im bishe­rigen Verbrei­tungs­ge­biet von Unity­media wegfällt.
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 643
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von johnnyboy » 11.05.2019, 23:08

Mittelständische Anbieter kritisieren Vodafone-Kabel-Deal

Da steht u.a.:
Stei­gende Preise für Wohnungs­mieter?
Hier erwartet er durch Anpas­sungen an das über­höhte Preis­ni­veau der Voda­fone deut­liche Erhö­hungen gegen­über dem bisher güns­ti­geren Preis­ge­füge der Unity­media zulasten des Wett­be­werbs.
War/ist nicht Vodafone da eher günstiger als UM?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Truckeeer und 6 Gäste