Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 27.04.2019, 14:07

kann man diese sche!ss Routing-Thematik und die Samenergüsse der Telekomkunden nicht in einen eigenen Thread packen ?
hat zumindest rein garnix mit dem Thema Übernahme von Unity durch VFKD zu tun ! (und bin ich ja auch nicht der erste, der das anmerkt :traurig: )
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von addicted » 27.04.2019, 14:13

Moderation ist hier nur "SPAM-Löschen", inhaltlich sind alle Threads eher ein Chat in dem über Gott und die Welt gelabert wird.
Musst Du so hinnehmen.

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3184
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 28.04.2019, 11:50

Um das ganze noch etwas weiter auszuführen bietet hier bei mir die Telekom mehr und mehr Kabelanschlüsse mit 500 MBit/s an (D3.0).
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 11:53

rv112 hat geschrieben:
28.04.2019, 11:50
Um das ganze noch etwas weiter auszuführen bietet hier bei mir die Telekom mehr und mehr Kabelanschlüsse mit 500 MBit/s an (D3.0).
Was für einen US liefern die denn bei der 500er Leitung?
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3184
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 28.04.2019, 11:55

Der Upload liegt bei 40 MBit/s. Die Telekom gibt aber nur reine Kabelmodems ( Arris TG2492 als Bridge) aus, keine Wunderboxen ;) Alternativ kann man natürlich ein Eigenes verwenden:
Dateianhänge
telekomkabelmodem.jpg
Zuletzt geändert von rv112 am 28.04.2019, 12:00, insgesamt 2-mal geändert.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 11:58

rv112 hat geschrieben:
28.04.2019, 11:55
Die Telekom gibt aber nur reine Kabelmodems aus, keine Wunderboxen
Cool :super:
Also kann man einen Router seiner Wahl dahinter klemmen und SIP Daten gibt es auch ?
Welches Modem bekommt man da?
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3184
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 28.04.2019, 11:59

Siehe editierten Beitrag darüber, sorry.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 12:04

rv112 hat geschrieben:
28.04.2019, 11:59
Siehe editierten Beitrag darüber, sorry.
Also doch ein Router :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3184
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 28.04.2019, 12:06

Ja. Allerdings ohne vermurkster Firmware ;) Ich weiß jedoch dass es hier Unternehmen gibt die diese Standorte ausrüsten und dort laufen u.A. TC4400.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 28.04.2019, 12:35

jetzt muss ich einfach fragen: was wäre am Bridge-Modus der Fritzbox nicht in Ordnung ?
gilt eigentlich auch für andere Router, welche diesen Modus anbieten.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 13:00

Joerg123 hat geschrieben:
28.04.2019, 12:35
jetzt muss ich einfach fragen: was wäre am Bridge-Modus der Fritzbox nicht in Ordnung ?
Der tur nur, wenn Du die Providerfritte mietest.
Mit einer eigenen Fritte kannst Du den (bei UM) nicht nutzen. :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 28.04.2019, 13:15

ja, das hab ich auch schon gehört, das war auch nicht die Frage
an ein oder andere Stelle wird zumindest behauptet, dass der Bridge-Modus der Fritte kein vollwertiger Bridge-Modus ist, also kein Vergleich zu einem "einfachen Kabelmodem" (was ich nicht so ganz glauben mag, schliesslich gibt es hier eine IP, mit welcher die genutze Fritte nix zu tun hat). Vorstellen könnte ich mir eventuell den Gigabit-Bug/Datendurchsatzproblem (so wie bei manchen Konstellationen auch im Lan-Modus)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 13:26

Joerg123 hat geschrieben:
28.04.2019, 13:15
Vorstellen könnte ich mir eventuell den Gigabit-Bug/Datendurchsatzproblem (so wie bei manchen Konstellationen auch im Lan-Modus)
Das ist Quatsch.
Die Fritte unterstützt tatsächlich nicht einen echten BridgeModus.
Sondern sie stellt zusätzlich zu ihrem Routermodus auf einem ausgewählten LAN Port eine Bridge zur Verfügung.
Dafür benötigt sie aber 2 öffentliche IP's .
Mit einer privaten Box bekommt man aber nur eine öffentliche IP von UM zugeteilt und die schnappt sich die Fritte immer für sich selbst und es steht keine weitere IP mehr für die Bridge zur Verfügung. :winken:
Bei der Providerfritte aber stellt UM dem Kunden 2 öffentliche IP4 Adressen zur Verfügung, sodass der Kunde eine zusätzliche IP für die Bridge zur Verfügung hat.

Man sollte sich mal an die BNA wenden, ob das so Rechtens ist, dass Kunden mit einer eigenen Fritzbox hier benachteiligt (kastriert) werden. :streber:

Jetzt könnte Unitymedia natürlich argumentieren: Für die zweite IP zahlt der Kunde ja 5€ mehr im Monat.
Da halte ich aber sofort dagegen, ich hatte mehrere Jahre lang trotz eigener Box die TKO für 5€ gebucht und trotzdem nur eine IP4 Adresse von UM bekommen.
Dann müsste einem Kunden mit eigener Box und gebuchter TKO Option die zweite IP4 Adresse genau so zustehen.
Also würde dieses Argument seitens UM vor der BNA nicht ziehen :hirnbump:
Zuletzt geändert von Andreas1969 am 28.04.2019, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 28.04.2019, 13:33

das mit dem Privattarif und Kaufboxen ist generell völlig klar
meines Wissens gibt es aber auch bei Miet-Fritten + Privattarif den Bridgemodus - also entweder funzt der garnicht (oder ist doch nicht verfügbar), oder er funzt korrekt, an der Fritz-Firewall vorbei.

Ob das so rechtens ist... ja da könnte man drüber streiten.
Die Argumentation wäre dann wahrscheinlich: wenn sich der Kunde einen eigenen Router kauft, dann will er offensichtlich diesen Router nutzen, sonst hätte er sich ja ein Modem angeschafft :D
und vertraglich stehen einem zumindest keine 2 IPs zu, von daher (wenn Miet-Fritten + Privatkundentarif einen echten Bridge-Modus bieten), wäre das ein zusätzliches Goodie, ein nicht verpflichtend zu bietendes Plus, was dementsprechend auch nicht eingefordert werden kann :)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 13:40

Joerg123 hat geschrieben:
28.04.2019, 13:33
von daher (wenn Miet-Fritten + Privatkundentarif einen echten Bridge-Modus bieten), wäre das ein zusätzliches Goodie, ein nicht verpflichtend zu bietendes Plus, was dementsprechend auch nicht eingefordert werden kann
Das wäre aber wiederum eine Hintergehung der Routerfreiheit seitens UM durch die Hintertür vom Allerfeinsten :streber:
Ein Kunde, der z.B. einen x-Beliebigen Router betreiben möchte und kein Modem auf dem Markt bekommt, wird zur Providerbox gezwungen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 28.04.2019, 13:49

gut, dann sagen wir es anders: bietet die Fritzbox die Option den Routermodus AUS ZU SCHALTEN (unabhängig des parallel einzurichtenden Bridge-Modus) ?
ich behaupte mal NEIN (wüsste nicht wo)
und somit kommt UM der vertraglichen Verpflichtung eine IP-Adresse (bei Dual Stack je eine IPv4 + IPv6) zu liefern nach = alles tutti
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 13:57

Joerg123 hat geschrieben:
28.04.2019, 13:49
dann sagen wir es anders: bietet die Fritzbox die Option den Routermodus AUS ZU SCHALTEN
Nein, das leistet die FW der Fritte nicht :traurig:
Trotzdem werden Kunden mit eigener Fritte benachteiligt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5181
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von hajodele » 28.04.2019, 14:07

Andreas1969 hat geschrieben:
28.04.2019, 13:40
Joerg123 hat geschrieben:
28.04.2019, 13:33
von daher (wenn Miet-Fritten + Privatkundentarif einen echten Bridge-Modus bieten), wäre das ein zusätzliches Goodie, ein nicht verpflichtend zu bietendes Plus, was dementsprechend auch nicht eingefordert werden kann
Das wäre aber wiederum eine Hintergehung der Routerfreiheit seitens UM durch die Hintertür vom Allerfeinsten :streber:
Ein Kunde, der z.B. einen x-Beliebigen Router betreiben möchte und kein Modem auf dem Markt bekommt, wird zur Providerbox gezwungen.
UM kann für viel was, aber nichts dafür, welche Hardware zu welchem Preis andere Firmen anbieten.
Deutschland ist ja nicht das einzige Staat, das die Routerfreiheit festgelegt hat (eher der Träger der roten Laterne).
Wie wird denn das in anderen EU-Staaten in der Praxis gehandelt?
Oder machen da nur die Deutschen ein richtiges Fass auf?

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 952
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 28.04.2019, 14:08

@Andreas
ich habe doch gerade schon deutlich erklärt, dass Kunden mit eigenen Geräten nicht deutlich benachteiligt werden *kopfschüttel*
jeder Kunde bekommt das was er bestellt hat ! (und das scheint es ihm ja auch Wert zu sein, sonst hätte er ein anderes Angebot genutzt)
ein zusätzliches/kostenloses/unbeworbenes PLUS für Kunden mit Provider-eigener Hardware bedeutet im Gegenzug noch lange keine Benachteiligung für Kunden mit Kauf-Fritzboxen. Jeder bekommt genau das, was er gebucht hat (und der Miet-Box Kunde eventuell noch etwas mehr als das).
Hier wäre AVM der korrekte Ansprechpartner, die Option den Router am Kabelanschluss zu deaktivieren ist insbesondere bei Kaufboxen ein vom Hersteller zu lieferndes Feature (wird aber auch nicht beworben, AVM verkauft Kabel-Router mit optionalem Bridge-Modus und wenn der von AVM unabhängige Zugangs-Tarif ausreichend IP-Adressen enthält, wird das auch klappen)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1991
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 28.04.2019, 14:11

Um nochmal auf die Kabelanschlüsse der Telekom zurückzukommen:
Dort gibt es mit eigenem Endgerät KEINE SIP-Daten, da die Telekom die Telefonie im Kabelnetz AUSSCHLIESSLICH per PacketCable realisiert, daher ist mit einer eigenen Fritzbox z.B. die Nutzung der Telefonie NICHT möglich!

Und nun wieder b2t ;)
Bild

Tom_123
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 16.07.2018, 18:09

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Tom_123 » 28.04.2019, 15:17

Hi,

das mit VoC stimmt nicht mehr. Seit Mai 2018 kann der Anschluss bei Nutzung einer Fritz!Box Cable auf SIP umgestellt werden, um die Telefonie in der Fritte nutzen zu können, siehe: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Tele ... 1#M1026810

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.04.2019, 16:07

Interessant
Ich habe mir am Wochenende einfach die FritzBox 6590 Cabel gekauft. Ich habe dann einfach, wie im Wissendatenbank Artikel beschrieben, die Hotline Nummer für Zu Hause Kabel Kunden angerufen. Das ganze ging total einfach. Der nette Herr an der Hotline hat mir alle notwendigen Daten die für die Aktivierung vom Internet und Telefon per E-Mail zu geschickt. Nach der Einrichtung lief alles wunderbar und ich bin sehr zufrieden. Es spart das Arris Modem und die Telefonie geht jetzt auch über VoIP
Alles ganz easy :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Stiff
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1031
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Stiff » 28.04.2019, 16:38

Für Zitate ohne Quelle gabs in der Grundschule schon ne 6. :kafffee:

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1991
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 28.04.2019, 16:41

Stiff hat geschrieben:
28.04.2019, 16:38
Für Zitate ohne Quelle gabs in der Grundschule schon ne 6. :kafffee:
Zitate in der Grundschule gibts soweit ich weiß bis heute nicht, schon gar nicht mit Benotung ;) Und das Zitat stammt aus dem davor geposteten Link!
Bild

Stiff
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1031
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Stiff » 28.04.2019, 16:56

Gilt vielleicht in einer GS, in der Klatschen und Tanzen auf dem Plan stehen nicht, in jeder normalen GS gibt es ab der dritten Klasse Noten.
Und ob Du es glaubst oder nicht, werden Zitate angewendet lernen die kleinen Pupser schon die entsprechenden Quellen anzugeben. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste