Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 21:34

Edding hat geschrieben:
05.08.2019, 21:30
bis zu 1.000 Mbit/s im Download
bis zu 250 Mbit/s im Upload
Obwohl die Telekom da besser ist, die bieten 1000/500
Leider aber auch teurer :heul:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3185
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 05.08.2019, 21:40

Ja, die Fritte können sie natürlich behalten.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 802
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 05.08.2019, 21:40

is auch bei VDF zu teuer.
und wenn ich den upload sehe düngt es mir das hier auf gpon gesetzt wird.

in der sonst so teuren schweiz

1000mbit up/down ptp-fiber
Dual-Stack
inkl.TV
60€
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3185
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 05.08.2019, 21:41

In der Schweiz ist man inzwischen doch bei 10G oder? Allerdings nicht garantiert, sondern geteilte Bandbreite.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 802
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 05.08.2019, 21:42

rv112 hat geschrieben:
05.08.2019, 21:41
In der Schweiz ist man inzwischen doch bei 10G oder? Allerdings nicht garantiert, sondern geteilte Bandbreite.
Bei Salt ja das aber auch wiederum GPON
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3185
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 05.08.2019, 21:44

10G mit GPON?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 802
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 05.08.2019, 21:46

rv112 hat geschrieben:
05.08.2019, 21:44
10G mit GPON?
Ja müsste 10G-EPON sein
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1067
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Menano » 05.08.2019, 22:32

In der Schweiz gibt es längst auch nicht überall Glasfaser.

Ich bekomme von der Swisscom nur 20 Mbit. Von ImproWare bekomme ich 500/50 wovon aber dauerhaft nur 500/11 ankommen. Die Störung im Rückkanal besteht nun seit ca. 7 Jahren. Interessiert leider keinen. Ein Rückkanal reicht doch aus.
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 05.08.2019, 23:02

Andreas1969 hat geschrieben:
05.08.2019, 21:01
Mit Deinem Segment bist Du auch die große Ausnahme.
Im VF Forum meckern verdammt viele Kunden, bei Denen das nicht so ist und VF unternimmt monatelang nichts dagegen.
Vodafone betreibt mehrere tausend Segmente. Siehst Du mehrere tausend Kunden meckern? Wie sicher meinst Du sagen zu können, was bei Vodafone Kabel die Ausnahme ist?
Bild

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 05.08.2019, 23:17

onkelicke hat geschrieben:
05.08.2019, 20:35
robert_s hat geschrieben:
29.07.2019, 18:40
Die Telekom hat für gar nichts mehr Platz in den teuren Straßenmöbeln. Die OLT sitzen sowieso "indoor" im HVT, und die Glasfaser-Verteiler müssen eigene Gehäuse bekommen. In Hannover hat die Telekom vor Jahren mal einen Pilotausbau gemacht und da tatsächlich noch einen Glasfaser-Verteiler in DSL Outdoor-Gehäuse gesetzt, aber irgendwann entschieden, das nicht mehr zu machen.

Deshalb kommt die Telekom auch nicht voran, weil der FTTC-Ausbau eben nicht so viel bringt wie man einst gedacht hat. Statt einfach nur die Telefonstrippe vom Outdoor-Gehäuse ins Haus durch eine Glasfaser zu ersetzen muss noch eine komplette Infrastruktur mit eigenen Verteilern in die Straßen gebaut werden. Zumindest bei der Telekom.
Was bedeutet das für den FTTB Ausbau ab 2021 der Telekom? Wenn von den bestehenden verglasten Punkten nicht viel genutzt werden kann, baut man dann ein komplett neues Glasnetz? Was passiert mit den riesigen Hvt-Standorten? Werden das Netz so umstrukturiert, das die untergeordneten ersatzlos entfallen? Das wird so oder so eine Mammutaufgabe, egal ob man den deutschlandweiten Rollout auf 20 oder 30 Jahre schiebt...
Die Telekom hat wohl selbst auch schon begriffen, dass die bisherige Vorgehensweise beim FTTH-Ausbau nicht skaliert. Angeblich wird ein neues System entwickelt, mit dem der FTTH-Ausbau erst dokumentiert und dann nach Plan gebaut wird statt anders herum wie bisher (erst bauen, dann dokumentieren, wovon sich letzteres monate/jahrelang nach Fertigstellung hinzog). Auch das Vorhalten eines GPON-ONT in jeder ausgebauten Wohnung soll wohl entfallen.

Ob die Telekom auch Wege gefunden hat, die vorhandene Infrastruktur besser zu nutzen, muss man sehen. Aber nicht vergessen, die Telekom spricht von "bis zu" 2 Mio FTTH-Anschlüssen pro Jahr. Und das kann bei der Telekom bekanntermaßen auch nur die Hälfte oder noch weniger bedeuten...
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 06.08.2019, 01:19

VF mogelt aber auch ganz schön
Surfspaß:
Up- und Downloads
in Gigaspeed
Screenshot_20190806-011454_Samsung Internet.jpg
Das suggeriert dem Kunden, er hätte auch Gigaspeed im UL und nicht die mickrigen 50 MBit/s :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3185
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 06.08.2019, 06:22

Definitiv Irreführung „Up- und Downloads in Gigaspeed“. Wobei Gigaspeed auch nur für „schnell“ stehen könnte.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 06.08.2019, 06:58

rv112 hat geschrieben:
06.08.2019, 06:22
Definitiv Irreführung „Up- und Downloads in Gigaspeed“. Wobei Gigaspeed auch nur für „schnell“ stehen könnte.
Natürlich ist es irreführend.
Es geht nur darum den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Der Surfer weis nicht wie viel Speed er wirklich braucht und auch nicht wie viel Speed er wirklich bekommt.
Eine Rechnung die auf so vielen Variablen basiert. Mit den tollsten Werbesprüchen. Ich sollte letztens die 400er Leitung Buchen damit ich besser Youtube Videos schauen kann. Ich weis bis heute nicht wie besser Youtube Videos ansehen aussehen soll. Die Videos laufen schon Ruckelfrei.

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 06.08.2019, 07:33

chrissaso780 hat geschrieben:
06.08.2019, 06:58
Ich sollte letztens die 400er Leitung Buchen damit ich besser Youtube Videos schauen kann. Ich weis bis heute nicht wie besser Youtube Videos ansehen aussehen soll. Die Videos laufen schon Ruckelfrei.
Diese Wissenslücke kann ich füllen: Beim Vorpuffern von 4k 60fps Videos auf Youtube sehe ich regelmäßig Bursts von >400Mbit/s, d.h. der "rotierende Kreis" am Start des Videos oder beim Hin- und Her"spulen" erscheint kürzer als bei einem langsameren Anschluss.

An meinem Fernseher, der nur eine 100Mbit/s Ethernet-Schnittstelle hat, ist der "Kreis" bei der Amazon Video App übrigens so lange zu sehen, dass es nervt. Da wünsche ich mir oft, dass das fixer ginge.
Bild

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 955
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Joerg123 » 06.08.2019, 07:43

Potsblitz, jetzt bin ich schockiert, das konnte man nicht erwarten.
Ich brauch jetzt nicht unbedingt Gigaspeed, denn was hab ich von Gigaspeed, wenn es keine Daten zum Laden gibt ? Ich zumindest möchte nicht mehr zurück zum normalen Internet, das >>>Mehr Internet<<< von Unitymedia (siehe https://www.unitymedia.de/) ist schon das Internet wie ich es mir vorgestellt habe. Dabei zahle ich noch richtig für meinen Telefon+Internet, weil ich erst heute gesehen habe, dass ich mit 3play jeden Monat 5 Euro sparen würde (siehe https://www.unitymedia.de/ ca. 30 Sekunden später und im Anschluss im Wechsel). Wer hätte auch gedacht, dass "mehr Leistung buchen" zu einer Ersparnis führt (+ monatlich Kabelgrundgebühr bis mind. 3play Ende, aber andere Geschichte *g*). Von Moral wollen wir nicht reden, selbst rechtlich halte ich die Aufsplittung von vermeintlich günstigen KabelTV-Angeboten auf Basis einer idR nur im Kleingedruckten erwähnten TV-Grundgebühr für sehr zweifelhaft, das Modell nutzt man bei VFKD aber genauso. Aber unter Einberechnung der Kabelgrundgebühr wird es schon zu einem Kunststück, aus einem Taschenrechner eine Ersparnis von 5 Euro zu kalkulieren :(
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1185
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von blaxxz » 06.08.2019, 20:40

Vodafone spiele bei Aussagen zu kundeneigenen Routern, die noch nie mit aktueller Firmware versorgt wurden, bewusst und unfair die Angstkarte.
https://www.golem.de/news/drei-jahre-ro ... 43027.html
Bild

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 421
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von h00bi » 07.08.2019, 12:41

wasn das fürn Käse? Sowohl die CB als auch die 6490 LGI erhalten hin und wieder Updates.
Ein einfaches Kabelmodem gibt es bei beiden nicht und dass einfache Modems auch Updates brauchen sieht man ja am TC4400 Thread.
Wenn der Kunde seine Geräte nicht updated kann da VF/UM doch nix dafür.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 07.08.2019, 12:52

h00bi hat geschrieben:
07.08.2019, 12:41
Wenn der Kunde seine Geräte nicht updated kann da VF/UM doch nix dafür.
Sehe ich anders. Die Provider müssen eine Möglichkeit schaffen, die Geräte über deren Netz upzudaten.
Es gibt ausser den Fritten kein Docsis Gerät, welches sich vom Kunden selbst aus seinem LAN heraus updaten lässt.
Updates lassen sich nur vom CMTS her anstoßen und da hat der Kunde keine Zugriff drauf.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 421
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von h00bi » 07.08.2019, 13:00

Andreas1969 hat geschrieben:
07.08.2019, 12:52
Die Provider müssen eine Möglichkeit schaffen, die Geräte über deren Netz upzudaten.
Der Provider soll also die Firmware von einem TC4400 updaten?
Auf welche Version denn? Immer auf Latest? Und wer testet die Version? Der Kunde? Und wenn die Latest buggy ist ruft der Kunde dann an und entscheidet welche FW Version er habe möchte?

Das ist völliger Quark.
Wenn der Kunde ein Gerät kauft, dessen FW er nicht updaten kann dann ist das ein Kundenproblem und kein Providerproblem. Niemand zwingt Technicolor das so zu bauen dass das Update nur über das CMTS geht. AVM kann es ja auch. Der Kunde entscheidet beim Kauf frei dass er das so akzeptiert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 07.08.2019, 13:04

h00bi hat geschrieben:
07.08.2019, 13:00
Das ist völliger Quark.
Wenn der Kunde ein Gerät kauft, dessen FW er nicht updaten kann dann ist das ein Kundenproblem und kein Providerproblem. Niemand zwingt Technicolor das so zu bauen dass das Update nur über das CMTS geht. AVM kann es ja auch. Der Kunde entscheidet beim Kauf frei dass er das so akzeptiert.
Dann sind wir aber wieder bei einer extrem starken Einschränkung der Endgerätefreiheit.
Der Kunde hat dann die Wahl zwischen AVM oder AVM :wand:
Im Prinzip ist das ja keine Endgerätefreiheit. :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Tom_123
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 16.07.2018, 18:09

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Tom_123 » 07.08.2019, 14:35

Hi,

tja so ist das eben, wenn man Geräte daher schleppt, welche für die Endgerätefreiheit seitens des Herstellers nicht freigegeben/vorgesehen sind :zunge:

srxx
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 21.09.2016, 19:31

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von srxx » 07.08.2019, 14:57

Ist halt echt traurig, dass AVM der einzige Hersteller ist, der Geräte auf den deutschen Markt gebracht hat. TP Link hatte damals zum Start der Routerfreiheit diverse Geräte angekündigt, nur sind die nie erschienen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 07.08.2019, 15:11

srxx hat geschrieben:
07.08.2019, 14:57
TP Link hatte damals zum Start der Routerfreiheit diverse Geräte angekündigt, nur sind die nie erschienen.
Vielleicht hatte da ja jemand seine Finger im Spiel :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1301
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von GoaSkin » 07.08.2019, 15:12

srxx hat geschrieben:
07.08.2019, 14:57
Ist halt echt traurig, dass AVM der einzige Hersteller ist, der Geräte auf den deutschen Markt gebracht hat. TP Link hatte damals zum Start der Routerfreiheit diverse Geräte angekündigt, nur sind die nie erschienen.

Traurig ist vor allem die Vertriebspolitik fast aller Hersteller, Kabelmodems und Kabelrouter auf Teufel komm heraus nur an Kabelanbieter liefern zu wollen und dabei zu vermeiden, dass es sie im Handel gibt. Prinzipiell gibt es schließlich sehr viele Geräte. Aber nicht zu kaufen. Der Sinn dahinter liegt aber auf der Hand: Keinesfalls gegenüber dem Endverbraucher in irgend einer Weise für etwas verantwortlich sein wollen.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

Vermillion
Kabelexperte
Beiträge: 210
Registriert: 19.01.2014, 14:06

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Vermillion » 07.08.2019, 16:39

Andreas1969 hat geschrieben:
07.08.2019, 15:11
srxx hat geschrieben:
07.08.2019, 14:57
TP Link hatte damals zum Start der Routerfreiheit diverse Geräte angekündigt, nur sind die nie erschienen.
Vielleicht hatte da ja jemand seine Finger im Spiel :nein:
Jetzt kommen bei dir auch noch Verschwörungstheorien hinzu :brüll:
Wird echt immer besser :glück:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste