Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1188
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Hemapri » 04.08.2019, 10:45

robert_s hat geschrieben:
03.08.2019, 13:06
[Ja, schon vor über einem Jahr angekündigt: Die "alten Bundesländer" (=VFKD) bis Ende 2021, die "neuen Bundesländer" (=UM) bis Ende 2022. Am Ende insgesamt 25Mio HH. Derzeit ist VFKD alleine bei 9,3Mio (von 12,7Mio) in 12 von 13 Bundesländern (Thüringen fehlt AFAIK noch).
Komisch? Da frage ich mich doch, wie ich in Thüringen über Jahrzehnte die Netze der Telekom/ Kabel Deutschland/ Vodafone mit aufgebaut, erweitert und gewartet habe.

MfG

DerSarde
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.07.2016, 14:47
Wohnort: Aichach

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von DerSarde » 04.08.2019, 17:41

Wie gesagt, in Thüringen gibt's schon Gigabit, mindestens in Erfurt und in Mühlhausen.

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 04.08.2019, 18:34

DerSarde hat geschrieben:
04.08.2019, 17:41
Wie gesagt, in Thüringen gibt's schon Gigabit, mindestens in Erfurt und in Mühlhausen.
Stimmt, da wurde es schon im November 2018 gestartet:
https://www.vodafone.de/featured/digita ... deslandes/

Brandenburg war im Mai 2019 dran:
https://www.vodafone.de/featured/inside ... e-zukunft/

Demnach ist wohl tatsächlich Sachsen-Anhalt das 13. Bundesland, indem der Gigabit-Tarif bisher noch nicht gestartet wurde.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 04.08.2019, 18:35

Netzexperte: „Die Kabel-Technik hat Grenzen“
https://amp.handelsblatt.com/technik/it ... Gn&ampcf=1

Vodafone will natürlich jetzt möglichst viele neue Kunden gewinnen. Doch je mehr Kunden zum Kabelnetzbetreiber wechseln, desto stärker könnte die Infrastruktur des Anbieters an seine Grenzen stoßen. Wenn Vodafone mit einer Werbekampagne viele Telekom-Kunden zum Wechsel bewegen kann, die dann aber weniger Leistung als angekündigt bekommen, dann hat die Firma ein großes Problem. Wenn also die Nachfrage im Kabelnetz weiter steigt, kann ohne Netzausbau der Erfolg bei der Neukundengewinnung schnell zum Misserfolg werden.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

WindyCity
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 28.02.2018, 15:43
Wohnort: Düsseldorf

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von WindyCity » 04.08.2019, 19:23

Andreas1969 hat geschrieben:
04.08.2019, 18:35
Netzexperte: „Die Kabel-Technik hat Grenzen“
https://amp.handelsblatt.com/technik/it ... Gn&ampcf=1

Vodafone will natürlich jetzt möglichst viele neue Kunden gewinnen. Doch je mehr Kunden zum Kabelnetzbetreiber wechseln, desto stärker könnte die Infrastruktur des Anbieters an seine Grenzen stoßen. Wenn Vodafone mit einer Werbekampagne viele Telekom-Kunden zum Wechsel bewegen kann, die dann aber weniger Leistung als angekündigt bekommen, dann hat die Firma ein großes Problem. Wenn also die Nachfrage im Kabelnetz weiter steigt, kann ohne Netzausbau der Erfolg bei der Neukundengewinnung schnell zum Misserfolg werden.
Und was soll mir das jetzt sagen?
Kennst Du bereits schon jetzt die (Ausbau-) Aktivitäten von Vodafone in den nächsten Jahren?
Dann wäre es nett wenn Du diese hier posten würdest.
Bild

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 04.08.2019, 20:17

WindyCity hat geschrieben:
04.08.2019, 19:23
Und was soll mir das jetzt sagen?
Kennst Du bereits schon jetzt die (Ausbau-) Aktivitäten von Vodafone in den nächsten Jahren?
Dann wäre es nett wenn Du diese hier posten würdest.
Das nicht.
Die Prognose auf Basis der Vergangenheit. Vodafone ist nicht gerade der fleißigste Glasfaser Verleger.
Nur 20% der Handy Funktürme sind mit Glasfaser angebunden. Die Telekom ist schon bei 80%.

Ich könnte mir vorstellen wenn die Telekom großflächig in den FTTH ausbau Einsteigt das Vodafone mit ihren Koax Glasfaser Netz ins Hintertreffen geraten könnte. Vor allen wenn Kabel Deutschland und Unitymedia so lange in Führung lagen. Ich glaube beide waren im letzten Jahrzehnt viel zu nachlässig im Bereich Netz Ausbau.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 802
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 04.08.2019, 22:54

Bei der Kohle die VDF jetzt ausgegeben hat für die ganzen Kabel-netze und 5G frequenzen wird evtl erstmal essig sein mit ausbau :hammer:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 04.08.2019, 22:57

Edding hat geschrieben:
04.08.2019, 22:54
Bei der Kohle die VDF jetzt ausgegeben hat für die ganzen Kabel-netze und 5G frequenzen wird evtl erstmal essig sein mit ausbau :hammer:
So wird es wohl kommen :schnarch:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 04.08.2019, 23:25

Andreas1969 hat geschrieben:
04.08.2019, 22:57
So wird es wohl kommen :schnarch:
Das verrückte daran ist das die Rating Agenturen Vodafone durch den Kauf von Unitymedia hochgestuft haben. Haben 18 Mrd weitere Schulden gemacht. Das Zählt wohl nicht.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 04.08.2019, 23:30

chrissaso780 hat geschrieben:
04.08.2019, 23:25
Das verrückte daran ist das die Rating Agenturen Vodafone durch den Kauf von Unitymedia hochgestuft haben. Haben 18 Mrd weitere Schulden gemacht. Das Zählt wohl nicht.
Die hoffen wohl darauf, dass VF der Telekom massenweise Kunden wegschnappt und die 18,4 Mrd. in Null komma nichts abbezahlt sind. :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MrHonk » 05.08.2019, 11:42

Nee, die hoffen nix (weder die Rating-Agenturen noch VDF) - die 18 Mrd. hat man ja nicht für heiße Luft ausgegeben. Man bekommt dafür einen durchaus reellen Gegenwert:

- eine bekannte und etablierte Marke (Unitymedia) - auch wenn diese über kurz oder lang vom Markt genommen werden wird, sie ist aber erst einmal da.
- eine gut ausgebaute Kabelinfrastruktur
- quasi Monopolstellung im Kabelnetz (von o2 sprechen wir derzeit ja noch nicht, und ist daher aktuell für Ratingfirmen noch uninteressant).
- regelmäßige Geldflüsse durch riesigen Kundenstamm (7,1 Mio Kunden in BW, Heessen und NRW) - Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Unitymedia
- Umsatz Stand 2017: 2,38 Mrd. € (nicht Gewinn!), die fortan zum eigenen Umsatz hinzugerechnet werden können. Stand 2019 darf gerne auch von einem größeren Umsatz ausgegangen werden.
- Stand 2017: 2.650 "neue" Mitarbeiter - auch hier ist das Know-How der Mitarbeiter von immensem Wert (könnten Stand 2019 auch mehr oder weniger Mitarbeiter sein).

Also die 18 Mrd. wurden nicht vergebens ausgegeben. Und auch wenn man gerne sagt das Manager nur die Theorie kennen (Schule -> Studium -> Managerposten), ohne wirklich die Grundlagen des jeweiligen Business zu beherrschen in dem sie tätig sind, denken Sie doch weiter als nur bis zur nächsten Wand und haben auch ihre Berater.

VDF weiß auch das sie sich auf den Kauf nicht ausruhen dürfen. Ich bin mir sehr sicher, das für den Netzausbau ebenfalls Gelder zurück gestellt wurden - immerhin steht nicht erst seit dem 01.08. fest, dass das Netz von UM zum eigenen Netz hinzugefügt wird.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490 (Komfort-Option), 3play FLY 400 & Power Upload (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X2500H
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox (dauerhaft in den Keller verbannt)

DerSarde
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.07.2016, 14:47
Wohnort: Aichach

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von DerSarde » 05.08.2019, 11:55

MrHonk hat geschrieben:
05.08.2019, 11:42
VDF weiß auch das sie sich auf den Kauf nicht ausruhen dürfen. Ich bin mir sehr sicher, das für den Netzausbau ebenfalls Gelder zurück gestellt wurden - immerhin steht nicht erst seit dem 01.08. fest, dass das Netz von UM zum eigenen Netz hinzugefügt wird.
Jap, zumindest wurde das schon mehrfach in Pressemitteilungen verkündet. Demzufolge will Vodafone bis ~2022 etwa 12 Milliarden Euro ins Kabelnetz und damit auch in dessen Ausbau investieren.
https://www.vodafone.de/newsroom/untern ... geschaeft/

feathers
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2019, 16:40

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von feathers » 05.08.2019, 12:22

Wenn die Telekom an ihrer Preispolitik arbeiten würde, bräuchten sie sich auch keine Gedanken um den Wettbewerb zu machen. Netzqualität mal außen vor: Der Kunde sieht zunächst 500 Mbit für 49€ und 250 Mbit für 55€. Man braucht kein WiWi studiert zu haben um zu erahnen, dass die Entscheidung für den Großteil der Verbraucher damit recht eindeutig ausfallen dürfte. Das zweigleisig fahren, über DSL, macht Vodafone letztlich auch, um Markenpräsenz zu schaffen. Die Telekom hat sich einfach zu lange ausgeruht und muss jetzt zusehen, dass sie Gegenmaßnahmen ergreift, zumindest in diesem Segment. Haupttreiber ist ja immer noch Mobilfunk, vor allem in den USA.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 12:27

feathers hat geschrieben:
05.08.2019, 12:22
Der Kunde sieht zunächst 500 Mbit für 49€ und 250 Mbit für 55€. Man braucht kein WiWi studiert zu haben um zu erahnen, dass die Entscheidung für den Großteil der Verbraucher damit recht eindeutig ausfallen dürfte.
Naja, für mich ist eher die Qualität des Anschlusses ausschlaggebend, als die Geschwindigkeit :winken:
Durch den niedrigeren Preis lasse ich mich nicht blenden :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MrHonk » 05.08.2019, 12:31

Jein, die Telekom ist ja einerseits "gezwungen" ihr Netz zu pflegen, zu aktualisieren und auszubauen, andererseits ist sie aber auch verpflichtet ihr Netz dem Wettbewerb zur Verfügung zu stellen. Das diese "zur Verfügung" Stellung nicht kostenlos passiert ist klar, aber trotzdem ist es für den Mitbewerber immer noch günstiger als ein eigenes Netz aufzubauen und zu pflegen. Und je größer ein Unternehmen wird, desto höhere Kosten fallen für die Instandhaltung und den Ausbau des Netzes an.

Hinzu kommen bei der Telekom auch noch die ganzen Aktionäre, die natürlich auch eine Dividende ausgezahlt bekommen wollen.

Und was das Thema zuverlässiger Anschluss angeht - qualitativ konnte ich mich bisher bei UM überhaupt nicht beschweren, und ich gehe auch erst einmal bei VDF davon aus, dass das auch so bleibt - jedenfalls solange, bis ich eines Besseren belehrt werde. Das es nicht überall rund läuft im UM Netz ist nachvollziehbar und passiert so bei jedem Anbieter, egal in welchem Bereich. Das man lieber ein zuverlässiges Netz haben möchte, ist voll und ganz nachvollziehbar, trotzdem bedeutet Kabelinternet nicht gleich schlechte Qualität und nur problembehaftetes Internet.
Zuletzt geändert von MrHonk am 05.08.2019, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490 (Komfort-Option), 3play FLY 400 & Power Upload (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X2500H
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox (dauerhaft in den Keller verbannt)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 12:34

Spätestens, wenn man die TV Komponente (3play) mit einberechnet, wird man feststellen, dass sich das Bild dreht und DSL plötzlich günstiger, als Kabel ist :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MrHonk » 05.08.2019, 12:36

Das kommt darauf an wie man wohnt und ob der Kabelanschluss nicht schon in den Mietnebenkosten enthalten ist.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490 (Komfort-Option), 3play FLY 400 & Power Upload (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X2500H
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox (dauerhaft in den Keller verbannt)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 12:38

MrHonk hat geschrieben:
05.08.2019, 12:36
Das kommt darauf an wie man wohnt und ob der Kabelanschluss nicht schon in den Mietnebenkosten enthalten ist.
Ich wohne in einem Eigenheim, da werde ich mit 21€ bestraft, wenn ich TV buche.
Und was ich da für 21€ geboten bekomme, ist eine Frechheit.
Da sind noch nicht einmal die privaten in HD dabei :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MrHonk » 05.08.2019, 12:42

Deswegen sage ich ja auch es hängt davon ab wie man wohnt.

Situation bei dir: Eigenheim -> du kannst frei entscheiden was du haben willst
Situation bei mir: Eigentumswohnung -> Wohnungsgemeinschaft hatte sich bereits vor meiner Zeit als Eigentümer auf Kabelanschluss für alle geeinigt -> dadurch habe ich jeden Monat 17 € in den "Nebenkosten", auch wenn ich den Anschluss nicht nutzen würde.

Situation Mieter: Hängt vom Eigentümer bzw. der Eigentümergemeinschaft ab, wie es geregelt ist. Richtig frei sind demnach also nur diejenigen, die ein Eigenheim ihr eigen nennen können.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490 (Komfort-Option), 3play FLY 400 & Power Upload (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X2500H
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox (dauerhaft in den Keller verbannt)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 12:56

MrHonk hat geschrieben:
05.08.2019, 12:42
Richtig frei sind demnach also nur diejenigen, die ein Eigenheim ihr eigen nennen können.
Dafür zahlen die aber auch das Maximum für TV.
Über 10€ könnte man ja noch reden, aber 21€ ist eindeutig zuviel.
Zuletzt geändert von Andreas1969 am 05.08.2019, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MrHonk » 05.08.2019, 12:57

Bei einem Mehrfamilienhaus kommt der Rabatt ja auch nur über die Menge zustande. Wenn dem nicht so wäre, dann müsste man auch hier den vollen Preis zahlen.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490 (Komfort-Option), 3play FLY 400 & Power Upload (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X2500H
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox (dauerhaft in den Keller verbannt)

feathers
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 26.05.2019, 16:40

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von feathers » 05.08.2019, 12:58

Andreas1969 hat geschrieben:
05.08.2019, 12:34
Spätestens, wenn man die TV Komponente (3play) mit einberechnet, wird man feststellen, dass sich das Bild dreht und DSL plötzlich günstiger, als Kabel ist :nein:
Das ist richtig, aber zumindest in meinem Bekanntenkreis (20-35 J.) ist fast niemand mehr, der aktiv Fernsehen schaut. Das "fast" lässt sich sogar streichen. Jeder nutzt Streamingangebote. Das wird sich sicher noch verschärfen, je mehr sich das generationentechnisch verschiebt.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 13:19

feathers hat geschrieben:
05.08.2019, 12:58
Das ist richtig, aber zumindest in meinem Bekanntenkreis (20-35 J.) ist fast niemand mehr, der aktiv Fernsehen schaut. Das "fast" lässt sich sogar streichen. Jeder nutzt Streamingangebote. Das wird sich sicher noch verschärfen, je mehr sich das generationentechnisch verschiebt.
Das ist korrekt, hier wird auch ca. 90% gestreamt, trotzdem ist Live TV nice to have, wenn man mal zwischendurch durch die Programme zappen möchte.
Live TV wird bei uns hauptsächlich nur noch für Bundesliga und Nachrichten genutzt.
Alles andere wird im Prinzip gestreamt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15197
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 05.08.2019, 14:04

Mops21 hat geschrieben:
02.08.2019, 16:13
Hallo ihr

Laut diesem Thread soll die Werbekampagne am 01.09.2019 starten

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-N ... -p/1973716

MfG
Mops21
Bedeutet das eigentlich, dass ich ab dem 1.9 im Ex-UM Land auch die Red Internet & Phone Cable Tarife buchen kann und vor allem auch die Kombi mit den VF Mobilfunktarifen :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 05.08.2019, 14:29

Andreas1969 hat geschrieben:
05.08.2019, 12:34
Spätestens, wenn man die TV Komponente (3play) mit einberechnet, wird man feststellen, dass sich das Bild dreht und DSL plötzlich günstiger, als Kabel ist :nein:
Beim linearen Fernsehen hat man aber nicht nur die Wahl zwischen Kabel und DSL, sondern auch noch Sat, Antenne und kostenlosen online-Streams (ÖR)...
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste