Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 11.05.2019, 23:16

johnnyboy hat geschrieben:
11.05.2019, 23:08
War/ist nicht Vodafone da eher günstiger als UM?
Nur, wenn man gut verhandelt hat, ist UM günstiger, sonst teurer, als VF :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 12.05.2019, 01:21

MartinP_Do hat geschrieben:
11.05.2019, 22:40
... aber das hier schon:
Die Ange­bots­viel­falt leidet dadurch, dass Voda­fone als bishe­riger Wett­be­werber im bishe­rigen Verbrei­tungs­ge­biet von Unity­media wegfällt.
Das ist aber auch Quatsch. Im UM-Gebiet ist Vodafone nur noch als Telekom-DSL-Reseller unterwegs. Wenn es im UM-Gebiet kein Vodafone DSL mehr gäbe, wäre dort kein einziger Haushalt weniger mit DSL versorgt.
Bild

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 12.05.2019, 13:11

robert_s hat geschrieben:
12.05.2019, 01:21
Das ist aber auch Quatsch. Im UM-Gebiet ist Vodafone nur noch als Telekom-DSL-Reseller unterwegs. Wenn es im UM-Gebiet kein Vodafone DSL mehr gäbe, wäre dort kein einziger Haushalt weniger mit DSL versorgt.
Wir haben durch die Fusion auch kein Kabelanschluss mehr in Deutschland.
Es geht halt um die die frage was mit den 10 Euro ist.

Wenn Vodafone ihre DSL Kunden auf ihr Netz wechseln lassen dann haben die 10 Euro mehr in der Tasche.
10 Euro die Vodafone dann in ihr Netz oder Aktionäre stecken können. Die Telekom 10 Euro weniger.

Wer weis schon wie viele Anbieter in Deutschland gibt die das Vermieten von Kapazität an andere Anbieter als Lukrative Einnahme sehen.

Ich kann bei 1 und 1 ein DSL Vertrag abschließen. Mein Internet Daten gehen dann über eine Netcologne Glasfaser und über die Telekom Kupferleitung. Mindestens 2 Anbieter die daran verdienen.
Das Netz wird ja auch erweitert und umgebaut. Es wird immer Verschiebungen geben welcher Anbieter keine Einnahmen in bestimmten Gebieten mehr durch Vermietung machen können.

Jetzt mit der Fusion kann eine Behörde das beeinflussen. Die EU Kommission kann die Fusion freigeben. Es gibt immer noch die Bundesnetzagentur die im falle einer Marktbeherrschende Situation Vodafone an die Kette legen können.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1301
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von GoaSkin » 12.05.2019, 14:02

So das dicke Geschäft ist das Vermieten von Leitungen nicht wirklich. Die Bundesnetzagentur legt nicht nur die Preise auf "niedrigem Niveau" fest, sondern bestimmt auch, wann ein Anbieter dazu verpflichtet ist, seine Leitungen der Konkurrenz bereitzustellen. Dazu gibt es auch hier einen Artikel:

https://www.verivox.de/nachrichten/leit ... tur-17331/

Dank dieser Politik wären Firmen wie O2 oder Vodafone schön blöd, wenn sie ernsthaft viel in ihre eigene Infrastruktur investieren würden, geschweige denn irgendwo die "letzte Meile" bereitzustellen.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 12.05.2019, 17:02

GoaSkin hat geschrieben:
12.05.2019, 14:02
So das dicke Geschäft ist das Vermieten von Leitungen nicht wirklich. Die Bundesnetzagentur legt nicht nur die Preise auf "niedrigem Niveau" fest, sondern bestimmt auch, wann ein Anbieter dazu verpflichtet ist, seine Leitungen der Konkurrenz bereitzustellen. Dazu gibt es auch hier einen Artikel:

https://www.verivox.de/nachrichten/leit ... tur-17331/

Dank dieser Politik wären Firmen wie O2 oder Vodafone schön blöd, wenn sie ernsthaft viel in ihre eigene Infrastruktur investieren würden, geschweige denn irgendwo die "letzte Meile" bereitzustellen.
Natürlich nicht. Nur 10 Euro für die Netz Vermietung verdienen zu können statt 45 Euro ist nicht gerade erstrebenswert. Vodafone will natürlich lieber die 45 Euro in der Kasse haben statt nur 35 Euro.
Ob die ihr Netz öffnen müssen ist nicht die Entscheidung der Anbieter sondern der Bundesnetzagentur. Weis auch nicht ob Vodafone mit Unitymedia zusammen eine Marktbeherrschende Situation erreicht wird. Die hätten dann nur noch 3 Mio Kunden weniger als die Telekom.

Die Reviere der Anbieter werden im Moment eh neu Aufgeteilt. Die Telekom kann nicht überall gleichzeitig ein FTTH Netz errichten. Bei mir hat die Telekom im Grunde auch nichts mehr zu Melden.
Je nach Anbieter der ein FTTH Netz baut ist die Situation auch nicht anders als jetzt bei den KNB. Viele Anbieter die auch ihr Netz vor anderen Anbietern abschotten.

Ich kann mir auch gut Vorstellen das es in der Zukunft gar nicht so einfach sein wird als DSL Reseller noch Anschlüsse zu verkaufen.
Das größte Netz wird dann immer noch die Telekom haben. Es wird aber deutlich kleiner sein.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 13.05.2019, 10:14

robert_s hat geschrieben:
12.05.2019, 01:21
MartinP_Do hat geschrieben:
11.05.2019, 22:40
... aber das hier schon:
Die Ange­bots­viel­falt leidet dadurch, dass Voda­fone als bishe­riger Wett­be­werber im bishe­rigen Verbrei­tungs­ge­biet von Unity­media wegfällt.
Das ist aber auch Quatsch. Im UM-Gebiet ist Vodafone nur noch als Telekom-DSL-Reseller unterwegs. Wenn es im UM-Gebiet kein Vodafone DSL mehr gäbe, wäre dort kein einziger Haushalt weniger mit DSL versorgt.
Und DANACH ist Unitymedia NICHT MEHR als Telekom-DSL-Reseller unterwegs.
VORHER Unitymedia Kabel-Internet + Vodafone als DSL-Reseller + der Rest
NACHHER Vodafone-Kabel-Internet (incl. ehemaliger Unitymedia Kunden) + der vorherige Rest

Macht einen Anbieter weniger ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 13.05.2019, 15:32

MartinP_Do hat geschrieben:
13.05.2019, 10:14
Und DANACH ist Unitymedia NICHT MEHR als Telekom-DSL-Reseller unterwegs.
VORHER Unitymedia Kabel-Internet + Vodafone als DSL-Reseller + der Rest
NACHHER Vodafone-Kabel-Internet (incl. ehemaliger Unitymedia Kunden) + der vorherige Rest

Macht einen Anbieter weniger ...
Ja Macht ein Internet Anbieter weniger.
Daran wird die Fusion nicht scheitern.

Es gibt immer noch genug Anbieter wohin der Kunde wechseln kann.
Die Anschlüsse verschwinden ja auch nicht einfach so.

DerSarde
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.07.2016, 14:47
Wohnort: Aichach

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von DerSarde » 13.05.2019, 17:32

War doch bei der Übernahme von KDG auch schon so, da hat es aber auch keinen gestört...

vorher: zwei Provider (Kabel Deutschland + Vodafone als DSL-Reseller)
nachher: ein Provider (Vodafone)

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 14.05.2019, 07:42

Irgendwann ist immer eine Grenze überschritten.
Zur Zeit scheint die EU-Kommission etwas renitenter zu sein.
In den letzten Tagen Tata/ThyssenKrupp - Fusion abgesagt, laut Pressemeldungen nach Gesprächen mit der EU-Wettbewerbskomission.
Davor Siemens/Alstom....

Möglicherweise wären diese Fusionen vor ein paar Jahren noch durchgewunken worden ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

chrissaso780
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 524
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von chrissaso780 » 14.05.2019, 12:14

MartinP_Do hat geschrieben:
14.05.2019, 07:42
Irgendwann ist immer eine Grenze überschritten.
Zur Zeit scheint die EU-Kommission etwas renitenter zu sein.
In den letzten Tagen Tata/ThyssenKrupp - Fusion abgesagt, laut Pressemeldungen nach Gesprächen mit der EU-Wettbewerbskomission.
Davor Siemens/Alstom....

Möglicherweise wären diese Fusionen vor ein paar Jahren noch durchgewunken worden ...
Da die Prüfung sich schon in der Verlängerungsphase befindet sieht es auch für die Fusion nicht gut aus.
Unmöglich ist gar nichts. Die Chancen für ein Ja sind sehr gefallen.

Vodafone hat mit diesen Zugeständnisse schon die bestens Jokers ausgespielt.
Die Netzöffnung anzubieten. Vodafone muss schon sehr verzweifelt sein. Sogar UM hat bei der KBW Übernahme nicht diesen Joker ausspielen müssen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 14.05.2019, 13:31

Vodafone: 70 Prozent der Breitband-Neukunden buchen 200 Mbit/s und mehr
https://www.onlinekosten.de/news/vodafo ... 19794.html

Der Hannes nimmt den Mund auch mal wieder verdammt voll :hirnbump:
"In den letzten acht Monaten haben wir mehr als doppelt so viele Gigabit-Anschlüsse gebaut wie alle Glasfaser-Unternehmen in den letzten zehn Jahren zusammen", betont Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.
Über den mageren Upload wird aber kein Wort verloren. :wand:
Echtes Gigabit ist das nicht :traurig:

Und der Vergleich mit den Glasfaser Unternehmen ist auch'n Witz.
Es ist ein Riesenunterschied, ob ich aufwendig durch Tiefbau Glasfaser verlegen muss oder durch ein paar Mausklicks lediglich den OFDM Block auf dem vorhandenen Netz aktivieren muss. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 802
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 14.05.2019, 13:58

Andreas1969 hat geschrieben:
14.05.2019, 13:31
Vodafone: 70 Prozent der Breitband-Neukunden buchen 200 Mbit/s und mehr
https://www.onlinekosten.de/news/vodafo ... 19794.html

Der Hannes nimmt den Mund auch mal wieder verdammt voll :hirnbump:
"In den letzten acht Monaten haben wir mehr als doppelt so viele Gigabit-Anschlüsse gebaut wie alle Glasfaser-Unternehmen in den letzten zehn Jahren zusammen", betont Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.
Über den mageren Upload wird aber kein Wort verloren. :wand:
Echtes Gigabit ist das nicht :traurig:

Und der Vergleich mit den Glasfaser Unternehmen ist auch'n Witz.
Es ist ein Riesenunterschied, ob ich aufwendig durch Tiefbau Glasfaser verlegen muss oder durch ein paar Mausklicks lediglich den OFDM Block auf dem vorhandenen Netz aktivieren muss. :winken:
"In den letzten acht Monaten haben wir mehr als doppelt so viele Gigabit-Anschlüsse gebaut wie alle Glasfaser-Unternehmen in den letzten zehn Jahren zusammen", betont Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.
Wahnsinn wie dreist dieser Typ ist.. :kotz: "gebaut" :brüll: :brüll: :brüll:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

sparkie
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von sparkie » 14.05.2019, 21:05


Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 14.05.2019, 21:20

sparkie hat geschrieben:
14.05.2019, 21:05
jetzt geht's ans Eingemachte :brüll:

Vodafone verkauft Netz in Neuseeland - aus Geldnot?
Da passt auch das hier
Vodafone hat die Dividende für das Gesamtjahr um 40 Prozent gekürzt, da die Kosten für den Aufbau der 5G-Netze den Mobilfunkbetreiber zur Stützung seiner Bilanz zwingen.
https://www.golem.de/news/grossbritanni ... 41238.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 15.05.2019, 08:25

Wie bereits erwartet hat Vodafone nun tatsächlich eine Dividendenkürzung angekündigt. Für das im März abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 schüttet Vodafone nun nur noch 9 Euro-Cent je Aktie an die Aktionäre aus. Im Vorjahr hatte die Dividende noch 15,07 Euro-Cent betragen. Es handelt sich um die erste Dividendenkürzung überhaupt, seit das Unternehmen im Jahr 1990 damit begann, Dividenden auszuschütten. Begründet wird die Dividendenkürzung unter anderem mit den hohen Kosten der 5G-Auktionen in Deutschland und Italien. Im vergangenen Jahr sank der Umsatz um 6,2 Prozent auf 43,7 Milliarden Euro. Unter dem Strich wurde ein Verlust von 7,6 Milliarden Euro verbucht, nachdem im Vorjahr ein Gewinn von 2,8 Milliarden Euro erzielt worden war. Verantwortlich für den Verlust waren aber vor allem Sondereffekte aus einem Verkauf einer Sparte in Indien.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 15.05.2019, 11:29

Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Cyrus » 15.05.2019, 12:52

Das passiert halt, wenn man den Mund zu voll nimmt...
Kein Mitleid mit dem Saftladen. :zunge:
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 15.05.2019, 13:44

Fusion von Vodafone und Unitymedia führt zu massiven Wettbewerbseinschränkungen und höheren Kosten für Mieter

https://verbaende.com/news.php/Fusion-v ... r?m=128736
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von robert_s » 15.05.2019, 14:50

Andreas1969 hat geschrieben:
15.05.2019, 13:44
Fusion von Vodafone und Unitymedia führt zu massiven Wettbewerbseinschränkungen und höheren Kosten für Mieter

https://verbaende.com/news.php/Fusion-v ... r?m=128736
Besonders enttäuscht zeigt sich der GdW-Präsident, dass keine einzige Zusage die negativen Wettbewerbswirkungen der Fusion bei der TV-Signallieferung an Mehrfamilienhäuser adressiere. Hier drohe die Gefahr einer Monopolisierung des Kabelmarkts durch Vodafone
Der GdW-Präsident möge bitte mal auch nur eine einzige Adresse in Deutschland nennen, wo bei der TV-Signallieferung ein Wettbewerb zwischen Unitymedia und Vodafone Kabel besteht... Man bekommt den Eindruck, dass die Fusion von manchen zu "Troll-Pressemeldungen" genutzt wird.

Es läuft doch auf die Frage hinaus, ob es zulässig ist, dass ein Festnetzbetreiber Anschlüsse in >50% der deutschen Haushalte hat. Entweder ist das zulässig, dann kann man fast alle Argumente gegen die Fusion in der Pfeife rauchen - oder es ist nicht zulässig, dann wäre eine Zerschlagung der Telekom die konsequente Schlussfolgerung. Nach dem Gleichbehandlungsprinzip darf man ja nicht einem Unternehmen erlauben, ein "wettbewerbsverzerrend großes" Anschlussnetz zu betreiben und es gleichzeitig einem anderen untersagen.

Dann würde man in Deutschland das nachholen, was bereits 1982 in den USA mit der Zerschlagung von AT&T erfolgt ist...
Bild

why_
Übergabepunkt
Beiträge: 378
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von why_ » 15.05.2019, 22:17

Ich bin für Monopol, 100% des Layer 0/1 Glasfaser Netzes gehört in öffentliche Hand und dann können die Unternehmen das anmieten und machen was sie Lustig sind, ob man darüber dann 1 TBit/s oder 64 KBit/s anbietet ist egal.
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15194
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 16.05.2019, 06:47

Cyrus hat geschrieben:
15.05.2019, 12:52
Das passiert halt, wenn man den Mund zu voll nimmt...
Kein Mitleid mit dem Saftladen. :zunge:
Hier der Nächste, der schwächelt :D
United Internet leidet unter Pyur-Beteiligung und 5G-Auktion
https://www.golem.de/news/quartalsberic ... 41276.html
United Internet spürt als größter Einzelaktionär die massiven Kursverluste von Tele Columbus (Pyur). Auch wegen der Beteiligung an der 5G-Auktion steht das Unternehmen unter Druck.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2499
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 16.05.2019, 08:36

Andreas1969 hat geschrieben:
16.05.2019, 06:47
Cyrus hat geschrieben:
15.05.2019, 12:52
Das passiert halt, wenn man den Mund zu voll nimmt...
Kein Mitleid mit dem Saftladen. :zunge:
Hier der Nächste, der schwächelt :D
United Internet leidet unter Pyur-Beteiligung und 5G-Auktion
https://www.golem.de/news/quartalsberic ... 41276.html
United Internet spürt als größter Einzelaktionär die massiven Kursverluste von Tele Columbus (Pyur). Auch wegen der Beteiligung an der 5G-Auktion steht das Unternehmen unter Druck.
Wenn man ein zynisches Resümee ziehen will: Internet-/Telefon-Provider, lasst die Finger davon, selbst Infrastruktur besitzen oder aufbauen zu wollen. Kauft die Leistungen irgendwo zu, dann geht es Euch gut, und Ihr könnt den Kunden attraktive Angebote machen - siehe Freenet mit dem neuen FUNK-Tarif.
Sollten alle deutschen Kommunikationsfirmen inclusive der Telekom so machen. Dem Shareholder-Value wird es (zumindest kurzfristig) gut tun :D :D :D :D
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3184
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von rv112 » 16.05.2019, 15:31

Was will man mit Freenet FUNK? 30 Euro im Monat für o2 Netz und kein IPv6? Ich zahl ein paar Euro mehr im Telekomnetz und die 10GB Datenvolumen reichen auch für Webtraffic und VPN. Videos usw. werden eh nicht angerechnet.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1991
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 16.05.2019, 20:04

rv112 hat geschrieben:
16.05.2019, 15:31
Was will man mit Freenet FUNK? 30 Euro im Monat für o2 Netz und kein IPv6? Ich zahl ein paar Euro mehr im Telekomnetz und die 10GB Datenvolumen reichen auch für Webtraffic und VPN. Videos usw. werden eh nicht angerechnet.
Wenn ich das richtig gelesen hab, ist es im D-Netz von VF ;) - hat aber trotzdem kein IPv6, das kann VF ja immer noch nur mit DS lite im Kabelnetz :wand:
Bild

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1067
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Menano » 16.05.2019, 22:42

Torsten1973 hat geschrieben:
16.05.2019, 20:04
Wenn ich das richtig gelesen hab, ist es im D-Netz von VF ;)
Hast du falsch gelesen. Ist im Netz von O2.
rv112 hat geschrieben:
16.05.2019, 15:31
Was will man mit Freenet FUNK? 30 Euro im Monat für o2 Netz und kein IPv6?
Ich finde sie ganz praktisch als Zweit Karte. Vor allem da man bis zu 14 Tage pausieren kann. Wenn man wirklich mal auf unterbrechungsfreie Übertragung angewiesen ist sind zwei Netze immer besser. Als Haupt Karte verwende ich jedoch auch Telekom Business Mobil XL Plus. In Gegenden wo ich unterwegs bin habe ich mit O2 sogar öfters 4G+ als mit Telekom.
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerMaas, smeagol4388 und 3 Gäste