Preiserhöhung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von tschabo » 08.01.2017, 16:08

Tja, die teuren Kunden will man ja nicht vorzeitig verlieren. Aber ob die "billigen" Kunden alle upgraden werden???

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1187
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von GoaSkin » 08.01.2017, 20:28

Die Billig-Kunden bedeuten für Unitymedia kaum weniger Betriebskosten, als die Kunden mit höheren Bandbreiten, die mehr Grundgebühr bezahlen. Ob jemand 50 MBit oder 400 Mbit hat - an den Leitungen und der eingesetzten Technik im Netz kann der Anbieter fast nichts sparen, nur weil viele Kunden geringere Bandbreiten haben. Lediglich bei den Peerings lässt sich da was sparen, aber das ist auch nicht der dickste Kostenfaktor. Aus der Sicht des Anbieters zählt daher vor allem, dass die Kunden eine möglichst hohe Grundgebühr bezahlen, um damit das eigene Netz bewirtschaften zu können - und ob der Kunde dafür 50 MBit oder 400 MBit bekommt, ist schon fast Nebensache. Und indirekt subventionieren die Kunden mit hohen Bandbreiten vermutlich auch die Billigheimer.

Es ist mehr der Markt, der es verlangt, dass billige, aber eigentlich nicht sonderlich wirtschaftliche Tarife angeboten werden, da man halt in direkter Konkurrenz zu den DSL-Anbietern steht. Im DSL-Bereich läuft das dann halt so, dass die Anbieter mit billigen Tarifen kommen können, weil sie ein Anrecht darauf haben, die Netzebene 3 der Telekom zu festgelegten Konditionen mitnutzen zu dürfen, die sich dann wiederum den eigenen Breitbandausbau aus Steuermitteln subventionieren lässt.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4617
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von hajodele » 08.01.2017, 20:54

Und deshalb müssen die Billigheimer 1 Euro mehr bezahlen. :confused:
und es ist über 2 Jahre gerechnet, billiger ein Neukunde mit 120/6 als ein Bestandskunde mit 25/1 zu sein :kratz:
Die Mittel für den Breitbandausbau waren nur für DSL :confused:

Jetzt bin ich nur noch gespannt, wie sich UM anstellt. Ob ich tatsächlich kündigen muss, damit ich ein vernünftiges Angebot bekommen.

addicted
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von addicted » 08.01.2017, 21:23

Sucht man in der UM FAQ nach Wegen zur Kündigung, bieten die einem stattdessen eine 0800er Nummer an, neben der fast wörtlich "Rückholangebot" geschrieben steht. Die Kündigung muss man dann nichtmal mehr abschicken, dem Menschen am anderen Ende der Leitung "Ich will kündigen" zu sagen scheint völlig auszureichen um die Neukundenpreise angeboten zu bekommen.

enthilzar
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 09.01.2017, 12:40

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von enthilzar » 09.01.2017, 12:50

Hallo zusammen,
eine kleine Frage hätte ich:
Wurden die Preiserhöhungen nur für Kunden von 2play und 3play versendet?
Hintergrund der Frage ist, dass ich jetzt seit August 2016 erhebliche Probleme mit meinem Anschluss habe (25+ Tel. Beschwerden/E-Mails/Kontakt über FB, ist die Störung nach wie vor aktuell... "leider" nie lang, aber einfach gut 1-10mal am Tag 2-7mal die Woche, ist das Internet[+Tel] weg..), würde mir natürlich eine Preiserhöhung entgegen kommen...
Mein Paket ist allerdings schon etwas älter: CleverFlat Entertainment und DigitalTV. [Ehemals KabelBW]
Hat jemand von euch eine Preiserhöhung erhalten mit einem alten Vertrag?

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von un1que » 09.01.2017, 15:49

enthilzar hat geschrieben:Hat jemand von euch eine Preiserhöhung erhalten mit einem alten Vertrag?
Es sind vor allem die älteren Verträge betroffen.

Wenn du aber solche Probleme hast, solltest du dir evtl. deine Vorgehensweise überdenken (Frist setzen, wenn nix passiert - fristlos kündigen).

monster
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 20.08.2015, 08:45

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von monster » 09.01.2017, 15:52

Hab die Preiserhöhung für Internet 50 auch bekommen. Plus 2,97 € ab dem 1.3.

Witzigerweise hab ich Ende Dezember noch das Angebot auf 2Play 120 für 1,99 € mehr zu wechseln wahrgenommen. Zahle dann also (wenn denn dann endlich mal die Technikerfirma in die Pötte kommt) ab dem 1.3. 0,98€ weniger als mit dem alten Vertrag und habe aber (theoretisch) mehr also doppelt so schnellen Downpload plus die Connect Box statt dem grottigen TC7200.

:D

enthilzar
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 09.01.2017, 12:40

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von enthilzar » 09.01.2017, 20:00

un1que hat geschrieben:
enthilzar hat geschrieben:Hat jemand von euch eine Preiserhöhung erhalten mit einem alten Vertrag?
Es sind vor allem die älteren Verträge betroffen.

Wenn du aber solche Probleme hast, solltest du dir evtl. deine Vorgehensweise überdenken (Frist setzen, wenn nix passiert - fristlos kündigen).
Hi,
ich glaube es kam falsch rüber... Die Frist von 14 Tagen läuft.
Das mit der Preiserhöhung bzw. der Frage wäre einfach ein Plan B.

Oeconomicus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 06.07.2015, 17:18

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von Oeconomicus » 12.01.2017, 09:11

Uns hat gestern auch die Mitteilung erreicht, dass unser 3 Play 100 Tarif ab März 3 Euro teurer wird, inkl. Sonderkündigungsrecht. Ich wäre ja grundsätzlich nicht abgeneigt in den 3 Play Comfort 120 zu wechseln. Dieser würde ab März nur 5 Euro mehr kosten.

Aber die Aktivierungs-, Versand- und Tarifwechselgebühren nehmen mir ehrlich gesagt die Lust den Wechsel zu beauftragen. Falls ich richtig liege, wäre für die neue FB 30 Euro fällig (habe heute eine FB 6360),
für die Horizonbox 50 Euro (habe bislang einen HD Receiver), hinzukommen 10 Euro Versandgebühren sowie 10 Euro Tarifwechselgebühr. Macht 100 Euro. Heftig... :nein:
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben deswegen noch lange nicht den gleichen Horizont.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2017, 09:16

Da lässt sich doch sicherlich noch was aushandeln :kratz:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Oeconomicus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 06.07.2015, 17:18

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von Oeconomicus » 12.01.2017, 09:45

Andreas1969 hat geschrieben:Da lässt sich doch sicherlich noch was aushandeln :kratz:

Gruß Andreas
Ja, lässt sich wohl. Gerade mit dem Kundenservice gesprochen.

Bis auf die Versandgebühren, die vom System automatisch berechnet werden, bekomme ich die neue Hardware ohne Aktivierungsgebühren. Tarifwechselgebühren fallen auch keine an. Zudem bekomme ich 12 Monate lang eine Gutschrift von 8 Euro im Monat. Man wollte mir zunächst erst nur die Aktivierungsgebühr für die Horizonbox erlassen, auf nettem Nachfragen hin war die Dame dann auch bereit die Aktivierungsgebühr der neuen Fritzbox zu streichen. Ich vermute mal es hängt auch damit zusammen, dass das Sonderkündigungsrecht besteht und im November der Vertrag eh spätestens nach 2 Jahren hätte gekündigt werden können.

Alles in einem ein super Angebot. Hätte ich nicht gedacht! :D :super:

Habe es dann auch direkt gebucht. Die Hardware soll dann die Tage per Post kommen.
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben deswegen noch lange nicht den gleichen Horizont.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2017, 09:49

Oeconomicus hat geschrieben:
Andreas1969 hat geschrieben:Da lässt sich doch sicherlich noch was aushandeln :kratz:

Gruß Andreas
Ja, lässt sich wohl. Gerade mit dem Kundenservice gesprochen.

Bis auf die Versandgebühren, die vom System automatisch berechnet werden, bekomme ich die neue Hardware ohne Aktivierungsgebühren. Tarifwechselgebühren fallen auch keine an. Zudem bekomme ich 12 Monate lang eine Gutschrift von 8 Euro im Monat. Man wollte mir zunächst erst nur die Aktivierungsgebühr für die Horizonbox erlassen, auf nettem Nachfragen hin war die Dame dann auch bereit die Aktivierungsgebühr der neuen Fritzbox zu streichen. Ich vermute mal es hängt auch damit zusammen, dass das Sonderkündigungsrecht besteht und im November der Vertrag eh spätestens nach 2 Jahren hätte gekündigt werden können.

Alles in einem ein super Angebot. Hätte ich nicht gedacht! :D :super:

Habe es dann auch direkt gebucht. Die Hardware soll dann die Tage per Post kommen.
So langsam kommt mir das bei UM wie auf dem Pferdemarkt vor. :D
Da wird geschachert, was das Zeug hält. :mussweg:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von Reiner_Zufall » 12.01.2017, 10:13

UM ist fast so wie SKY. Wer bei SKY Vollpreis zahlt, dem ist nicht zu helfen.

Das gleiche gilt wohl auch hier, wenn jemand Vollpreis zahlt....
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Preiserhöhung?

Beitrag von un1que » 12.01.2017, 12:07

Andreas1969 hat geschrieben:So langsam kommt mir das bei UM wie auf dem Pferdemarkt vor. :D
Da wird geschachert, was das Zeug hält. :mussweg:

Gruß Andreas
Naja, sehe ich ein bisschen anders. UM hat eingesehen, dass mittlerweile solche Spielereien, wie (WLAN-) Aktivierungsgebühren, Freischaltung (i.H.v. um die 60€ war das?) usw. vom Kunden nicht gerne gesehen werden und bei einer Vertragsverlängerung nach erfolgter Kündigung bzw. bei bestehendem Recht zur fristlosen Kündigung, einfach nicht ziehen.
Derjenige, der es mit sich machen lässt, wird halt "bestraft". Bei einer Nachfrage oder entsprechenden Tonlage werden diese Gebühren aber selbstverständlich erlassen.

Ansonsten hast du hier nicht wirklich Verhandlungsspielraum - höchstens bekommt man die Neukundenkonditionen.
Bspw. bei 1&1 ist es extrem - dort kann echt jeder was anderes raushandeln je nachdem auf welchen Mitarbeiter man trifft und wie gut gelaunt dieser heute ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste