Download Limit UnityMedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
torlemdor
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2016, 16:11

Download Limit UnityMedia

Beitrag von torlemdor » 17.12.2016, 16:20

Hallo,

ich hätte mal eine Frage zu Unitymedia. Ich bin heute bei meinen Kollegen gewesen und der hat von UnityMedia eine 200 Mbit Leitung. Ich bin förmlich jedoch erschrocken, als er mir gezeigt hat, dass er im Monat zirka 2,5 TB - 3 TB an Datenverbrauch hat. Ich hatte Ihn gefragt, ob UnityMedia kein Stress machen würde und er hat mich darauf verwiesen, dass es keine Kunst ist bei solchen Downloadraten diese Werte zu erreichen. Er sagte mir er nutzt Steam, Origin, GOG, Uplay, Netflix für UHD , Magine, Handy, Itunes, Smart Tv und Amazon Prime und machte immer wieder Backups so wie berufliche Arbeiten und da kommt man halt schnell auf solche Mengen. Meine Frage wäre da wirklich. macht UnityMedia da wirklich keinen Stress bei so einen Verbrauch? Ich glaube die Telekom würde uns aufs Dach steigen bei den Verbrauch! Er selbst hat von Unitymedia wohl noch nix gehört :smile: .

Was verbraucht Ihr denn so im Monat und was sind eure Erfahrungen mit UnityMedia?
Zuletzt geändert von torlemdor am 17.12.2016, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Download Limit UnityMedia

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Toxic » 17.12.2016, 17:10

A: 250Mbit gibt es nicht. Wenn dann 200Mbit

B: UM hat keine Limits.... Ich hatte früher auch mehrere TB im Monat und wurde nie angeschrieben oder gedrosselt.
BildBild

torlemdor
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2016, 16:11

Re: AW: Download Limit UnityMedia

Beitrag von torlemdor » 17.12.2016, 17:33

Toxic hat geschrieben:A: 250Mbit gibt es nicht. Wenn dann 200Mbit

B: UM hat keine Limits.... Ich hatte früher auch mehrere TB im Monat und wurde nie angeschrieben oder gedrosselt.
Du hast natürlich Recht es sind 200 Mbit :smile:, ich habe das mal korrigiert. Ok dann ist da Unitymedia wohl sehr großzügig! Gerade in zeiten, wo man doch immer wieder von Drosselung ließt im Internet, ist das doch sehr überraschend und zugleich positiv. Mich würden halt trotzdem mal weitere Erfahrungsberichte interessieren.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9906
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Andreas1969 » 17.12.2016, 17:55

Also bei mir gehen da im Monat so 500 GB - 1 TB über die Leitung.
Schon seit 2 Jahren.
Nie Probleme deshalb bekommen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5516
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von kalle62 » 17.12.2016, 18:09

hallo

Bei UM gibt es kein Limit was man verbrauchen kann oder darf,deshalb ist das auch vollkommen Unwichtig was wer wieviel Verbraucht.

Ich wüsste zbs gar nicht wo Ich das raus Lesen könnte,was Ich im Monat verbrauche.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9906
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Andreas1969 » 17.12.2016, 18:13

kalle62 hat geschrieben:Ich wüsste zbs gar nicht wo Ich das raus Lesen könnte,was Ich im Monat verbrauche.
Das verbrauchte Volumen wird in der Fritzbox angezeigt. :super:


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: AW: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Gizeh775 » 17.12.2016, 18:48

torlemdor hat geschrieben:
Toxic hat geschrieben:A: 250Mbit gibt es nicht. Wenn dann 200Mbit

B: UM hat keine Limits.... Ich hatte früher auch mehrere TB im Monat und wurde nie angeschrieben oder gedrosselt.
Du hast natürlich Recht es sind 200 Mbit :smile:, ich habe das mal korrigiert. Ok dann ist da Unitymedia wohl sehr großzügig! Gerade in zeiten, wo man doch immer wieder von Drosselung ließt im Internet, ist das doch sehr überraschend und zugleich positiv. Mich würden halt trotzdem mal weitere Erfahrungsberichte interessieren.

Huhu,

Letzten Monat hatte ich:
Gesendet: 406 GB
Empfangen: 1.866 GB

Und das ist bei mir auch eher üblich seit Februar, gab da auch noch kein böses Wort von UM.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5516
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von kalle62 » 17.12.2016, 21:50

Andreas1969 hat geschrieben:
kalle62 hat geschrieben:Ich wüsste zbs gar nicht wo Ich das raus Lesen könnte,was Ich im Monat verbrauche.
Das verbrauchte Volumen wird in der Fritzbox angezeigt. :super:


Gruß Andreas
hallo

Das hätte Ich jetzt auch gewusst,habe aber nur das Cisco3212 und meinen eigenen Router.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 766
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Download Limit UnityMedia

Beitrag von un1que » 17.12.2016, 22:09

kalle62 hat geschrieben:hallo

Das hätte Ich jetzt auch gewusst,habe aber nur das Cisco3212 und meinen eigenen Router.

gruss kalle
Kommt halt auf den Router an, ob dort so eine Statistik geführt und angezeigt wird oder nicht.

Zum Thema:
Mir ist auch kein einziger Fall bekannt, dass UM aktiv drosselt oder die "rote Karte zieht". Bei uns sind's auch ein paar TB im Monat und das schon über einen längeren Zeitraum. Alles kein Problem.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5516
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von kalle62 » 18.12.2016, 00:26

hallo

Ist ein Linksys E3200 Router da werde Ich mich mal schlau mache,jetzt will Ich aber auch mal wissen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von KabelKundeX » 19.12.2016, 11:10

Ich habe schon tagelang die 200MBit Leitung ausgereizt. Bisher keine Probleme. Letztes Jahr wurde ich zu Stoßzeiten beschränkt, das ist aber mittlerweile vorbei. JEtzt immer Fullspeed :- ))

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Toxic » 20.12.2016, 20:21

Du wurdest nicht beschränkt oder gedrosselt...

Kabel ist halt ein Shared Medium...
Wenn Dein Segment ausgelastet/überlastet ist, dann sinkt eben die Geschwindigkeit.
BildBild

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: AW: Download Limit UnityMedia

Beitrag von KabelKundeX » 21.12.2016, 11:51

Toxic hat geschrieben:Du wurdest nicht beschränkt oder gedrosselt...

Kabel ist halt ein Shared Medium...
Wenn Dein Segment ausgelastet/überlastet ist, dann sinkt eben die Geschwindigkeit.
QoS ist das Zauberwort. Daten zu Speedtest wurden nicht beschränkt. Daten zu anderen Netzteilnehmern schon. Was solls, sollen sie machen wenn das Netz in dem Segment wirklich überlastet ist. Die volle Geschwindigkeit beim Speedtest zeigt aber wo sie den Wert drauf legen. Es muss den Anschein erwecken, dass alles funktioniert ;(

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von hajodele » 21.12.2016, 13:00

KabelKundeX hat geschrieben:QoS ist das Zauberwort. Daten zu Speedtest wurden nicht beschränkt. Daten zu anderen Netzteilnehmern schon. Was solls, sollen sie machen wenn das Netz in dem Segment wirklich überlastet ist. Die volle Geschwindigkeit beim Speedtest zeigt aber wo sie den Wert drauf legen. Es muss den Anschein erwecken, dass alles funktioniert ;(
und das betrifft alle Tests, die so im Internet mit verschiedensten Techniken verfügbar sind? :confused:

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von KabelKundeX » 21.12.2016, 13:37

Sie laufen über die gleiche Technik. Sie sind über wenige verschiedene URL´s erreichbar.

Ich bin mir sicher das so ein QoS möglich ist.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von hajodele » 21.12.2016, 15:07

KabelKundeX hat geschrieben:Sie laufen über die gleiche Technik. Sie sind über wenige verschiedene URL´s erreichbar.

Ich bin mir sicher das so ein QoS möglich ist.
Da bist du ganz schön auf dem Holzweg.
Beispiele:
speedtest.net: Flash
Breitbandmessung.de (von deutscher Bundesnetzagentur): Java
rtr.at (von östereichischer Bundesnetzagentur): websocket
belwue.net: echter download/upload

Die gleiche Technik bezieht sich also gerade mal darauf, dass man sie über einen Browser benutzt (bei dem es auch noch Unterschiede zwischen Chrome, Firefox, Microsoft, Opera, usw. geben kann).
Ausnahme ist schon wieder belwue.net, die gleich noch eine Alternative für Linuxer (wget) liefern.
Zuletzt geändert von hajodele am 21.12.2016, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Gizeh775 » 21.12.2016, 15:09

hajodele hat geschrieben:
KabelKundeX hat geschrieben:Sie laufen über die gleiche Technik. Sie sind über wenige verschiedene URL´s erreichbar.

Ich bin mir sicher das so ein QoS möglich ist.
Da bist du ganz schön auf dem Holzweg.
Beispiele:
speedtest.net: Flash
Breitbandmessung.de (von deutscher Bundesnetzagentur): Java
rtr.at (von östereichischer Bundesnetzagentur): websocket
belwue.net: echter download/upload
Ja und alles anhand der URLs/IPs einwandfrei erkennbar, das ist alles was er damit Aussagen wollte. :D
Also wäre es für UM, seiner Meinung nach, ein leichtes die Priorität für diese Dienste zu steigern....

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von hajodele » 21.12.2016, 15:14

Nicht mal der NSA schafft es, seine schmutzigen Geschäfte dauerhaft geheim zu halten,
und ihr glaubt im Ernst, dass das in einer ganz ordinären Firma in Deutschland möglich wäre.

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von Gizeh775 » 21.12.2016, 15:20

hajodele hat geschrieben:Nicht mal der NSA schafft es, seine schmutzigen Geschäfte dauerhaft geheim zu halten,
und ihr glaubt im Ernst, dass das in einer ganz ordinären Firma in Deutschland möglich wäre.
Wieso "ihr"?
Ich erkläre dir nur was er schreibt...

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von KabelKundeX » 21.12.2016, 15:25

hajodele hat geschrieben:
KabelKundeX hat geschrieben:Sie laufen über die gleiche Technik. Sie sind über wenige verschiedene URL´s erreichbar.

Ich bin mir sicher das so ein QoS möglich ist.
Da bist du ganz schön auf dem Holzweg.
Beispiele:
speedtest.net: Flash
Breitbandmessung.de (von deutscher Bundesnetzagentur): Java
rtr.at (von östereichischer Bundesnetzagentur): websocket
belwue.net: echter download/upload

Die gleiche Technik bezieht sich also gerade mal darauf, dass man sie über einen Browser benutzt (bei dem es auch noch Unterschiede zwischen Chrome, Firefox, Microsoft, Opera, usw. geben kann).
Ausnahme ist schon wieder belwue.net, die gleich noch eine Alternative für Linuxer (wget) liefern.
Das ist die Technologie im Client / Browser.

Es wird aber ein IPPerf sein am Ende des Tages.

https://iperf.fr/

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3998
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von addicted » 21.12.2016, 23:32

Keiner der üblichen browserbasierten Speedtest dürfte auf iperf basieren.

Der Unitymedia-eigene Speedtest zeigt bei mir regelmäßig die beschissensten Werte. Wenn Sie schon auf Speedtest QoSen, wieso dann nicht insbesondere auf ihren eigenen?

Du kannst auch ne VPN Verbindung nutzen. Wenn's ordentliches VPN ist, sieht UM nicht was Du tust. Dann müsste ja alles gleich langsam sein, weil VPN halt kein Speedtest ist, richtig?

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 640
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von sebr » 23.12.2016, 13:08

Eine Volumenbeschränkung wäre definitiv ein Grund mich von egal welchem Provider abzuwenden. Das ist ein No-Go heutzutage wo mehr und mehr auf Streaming gesetzt wird.
Wenn ich bei uns im Haushalt schaue: 3 SmartTV, 3 Amazon FTV, 2 Internetradios, dazu noch Tablets, Smartphones, Laptop etc. und alle kombiniert mit fleißiger Nutzung von Streaming-Diensten und IP-TV. Wir kommen jeden Monat über 3 TB. Der größte Teil davon ist natürlich Downstream. Der kostet die Provider (angeblich) so gut wie nix, viel mehr ins Gewicht fällt (angeblich) der Upload.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3998
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von addicted » 23.12.2016, 19:04

Es ist für die meisten mittelständischen Provider andersherum:

Du zahlst, wenn Du zwischen Ingress- und Egress-Traffic eine hohe Differenz hast, d.h. wie bei Access Providern üblich, deutlich mehr "Down" als "Up", oder als RZ Betreiber deutlich mehr ausgehenden als eingehenden Traffic.
Tauschen Provider hingegen miteinander in etwa identische Trafficmengen aus, etablieren sie oft Zero-Rate-Peering, wo sich beide Seiten gegenseitig den Traffic nicht vergüten.


UM ist hingegen mit dem LGI Backbone sicherlich keine Mittelstand mehr. Es ist gut möglich, dass sich, ähnlich wie bei der Telekom, Partnerschaften mit den Tier1 Providern gebildet haben, und man seinerseits nurnoch von Kunden Geld für Traffic/Transit verlangt, aber keinen mehr zahlt.

torlemdor
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2016, 16:11

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von torlemdor » 27.12.2016, 09:56

Ich habe wie gesagt keine Ahnung von sowas, aber was kostet UnityMedia denn der Traffic? Gehen wir mal davon aus Fritz Meyer schafft es jeden Monat mit Backups, Netflix Offline Download, Streamen, Steam Origin etc auf 4 TB - 5 TB Download zu kommen. Was würde das UnityMedia denn kosten? Ich weiß, dass 4 - 5 ein wenig hoch gegriffen sind, aber mich interessiert es jetzt einfach mal.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3998
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Download Limit UnityMedia

Beitrag von addicted » 27.12.2016, 12:31

Nimm mal Hetzner als Vergleich, die einen realistischen Endpreis für "Mehrtraffic" öffentlich nennen:
https://wiki.hetzner.de/index.php/Traff ... lichkeit_1
Sofern Sie von einer andauernden Überschreitung des Trafficlimits ausgehen, bieten wir Ihnen für 1,39 € (inkl. 19 % USt) je weiteres TB die dauerhafte Festsetzung der Bandbreite an.
Dass sind etwa €1,17 ohne Steuern.
Das wird UM eher einen Bruchteil davon kosten, wenn es nicht eh pauschal abgegolten ist. Ich schätze Deine 5TB machen nichtmal einen Euro aus.
Aber das sind reine Beschaffungskosten, d.h. damit ist der Traffic erstmal nur im Backbone angekommen, nicht da wo Du wohnst. Auf welchem Wege und unter welchen Bedingungen die 5TB bei Dir landen, beeinflusst deutlich mehr den Preis: Würde z.B. jeder in Deinem Segment 5TB übertragen, müsste vermutlich das Segment aufgeteilt werden, d.h. Tiefbauarbeiten, mehr Glasfaser, neue Schaltkästen, Wartung, etc... Im Mobilfunk merkt man das stark, dort ist Traffic deutlich teurer (und weil die Kunden zusätzlich gemolken werden, hat Deutschland mit die teuersten Mobile-Daten-Preise in der EU).
Ein paar dieser Kosten fallen aber auf jeden Fall an, daher werden die auch wieder über den Grundpreisanteil Deines Tarifes gedeckt.
Ist also, ohne genaue interne Zahlen zu kennen, nicht einfach festzustellen. Geh aber mal davon aus, dass einmalig 5TB nur von einem User quasi nichts kosten.


Noch ein paar Facts für die Interessierten:
Laut PeeringDB hat UM (vmtl. nur für NRW und Hessen) insgesamt zwischen 200 und 300 GBit/s Traffic (vmtl. ein Tagesdurchschnittswert). Die Daten bei PeeringDB sind aber sehr oft veraltet, weil sie von Hand gepflegt werden müssen. (https://peeringdb.com/net/1922)
LGI Komplett gibt Traffic jenseits von 1TBit/s an (https://www.peeringdb.com/asn/6830), was deutlich realistischer ist, aber sicher auch nur eine Untergrenze. Das mag komisch wirken, wenn man sich rechts in der Tabelle die Kapazität an den Peeringpunkten ansieht, aber dazu muss man wissen, dass private Peerings und Transitvereinbarungen dort ja nicht gelistet werden :)
Leider hat LGI keine öffentlich Weathermap (OVH hat eine, falls Ihr wissen wollt wie sowas aussieht: http://weathermap.ovh.net), sonst könnte man mehr sehen. Dann würde aber auch rauskommen, ob sie Netflix künstlich beschneiden, und das will ja niemand zugeben ;)

Was generell die Peerings angeht, kann man bei HE ein paar Eindrücke gewinnen, die haben nämlich einen schönen Graph für jedes Netzwerk und (einige) dessen Anbindungen: http://bgp.he.net/AS6830#_graph4
Beim Mouseover über die kleinen Blasen kriegt man auch den Namen des Partners angezeigt - viele von den LGI Peers sind große weltweite Backbonebetreiber. Wer vergleichen möchte: Telekom (groß) hat AS3320, QSC (mittel) hat AS15598 und AS20676, Freifunk Rheinland (klein) hat AS201701. Der Unterschied sollte recht deutlich sein :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste