Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 838
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Hemapri » 02.09.2016, 01:08

Electro hat geschrieben: Am Montag wurde der Gehweg geöffnet und ein Teil getauscht (sach wie ein Kreuz aus). Danach hat der eine Bauarbeiter (nichts gegen Bauarbeiter, bin selber einer) mit einem mit Aluband geflicken Messgerät nachgemessen.
Das war ein C-Linien-Abzweiger. Mit dem Messgerät kann man feststellen,ob die sich davor befindlichen Abzweiger, Kupplungen oder Verteiler sauber sind.
Ich durfte die Werte nicht sehen und der hat ganz anders gemessen als die beiden Techniker davor. Das Gerät brauchte zum einen Strom von mir statt Akku und er hat es bis zur Decke gehalten und mit dem Kabel des Meßgeräts hantiert, als sei es eine Alte Zimmerantenne. Die Werte seien "gut", "sehr gut". In sein Forumular hat er bei S04, oder so, 67dB eingetragen.
Zu dem merkwürdigen Meßgerät kann ich nichts sagen, aber 67 dBµV für den S04 an einem Abzweig ist eigentlich ein guter Wert. :super:
Dann waren ertmal alle Sender weg, weil HÜP alsch gejumpert und ich sollte einen neuen Sendersuchlauf machen. Dass es falsch gejumpert war hat er erst danach bemerkt. Also neu gejumpert und nochmal Suchlauf.
Merkwürdiges Gebahren. :wand:
Die meisten Senderer waren dann super nur z.B. arte HD hatte Kästchenbildung und DMAX z.B. wurde garnicht mehr gefunden (war vorher aber da). Aber das Bild der anderen Sender war super.

Dann wurde der Gehweg zugemacht und nach einer Stunde war alles schlimmer, als zuvor.
-> Zur Erinnerung: ursprünglich waren ein paar Sender verpixelt.
Jetzt sind alle verpixelt und ARD/ZDF und ein paar dritte sind komplett schwarz nur mit Tonfetzen. (signalstärke und Qualität 0) Analog ist auch schlechter geworden.
Na dann müssen diese Fachkräft noch mal ran. Es ist gar nicht mal so selten, das beim Verdichten ein KES aus der Hülse gezogen wird.
Tausche ich das original Antennenkabel gegen eines ohne Filter werden die Störungen ein bisschen besser.
Das ohne Filter hat etwas weniger Dämpfung. Helfen wird das letzlich wenig.
Keine Ahnung, wie das 1-2 Stunden gehen kann und dann alles versaubeutelt ist.
Mechanische Spannung auf einer Kabelschleife.
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.
Was wollen die da von irgendeiner Zentrale aus machen? Das kann man nur vor Ort feststellen. Am einfachsten misst man mit Echo vom ÜP aus.
Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.
:kratz: Wegen einer Kabelstörung? Was sollen die machen, welche täglich damit zu tun haben? Keine Panik! Alles wird gut. :radio:

MfG

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 02.09.2016, 09:20

Das hilft mir etwas weiter und beruhigt ein wenig. Ich muss eben seit 2 Wochen ununterbrochen nachdenken, an was es liegen kann. Kann daher nicht schlafen, bin aber totmüde.

Was mit "Mechanische Spannung auf einer Kabelschleife." gemeint ist, verstehe ich jedoch nicht ganz. Ist das, wenn das Kabel in der Erde nicht schnurgerade ist und durch die Verdichtung unter Spannung steht?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 02.09.2016, 10:30

Das hilft mir etwas weiter und beruhigt ein wenig. Ich muss eben seit 2 Wochen ununterbrochen nachdenken, an was es liegen kann. Kann daher nicht schlafen, bin aber totmüde. :wand:

hallo

Man man kannst den Du an dem Problem selbst was ändern? wohl kaum,wie man sich so Verückt machen kann.
Es wurde doch schon am Problem gearbeitet,nur halt nicht richtig aber UM weis doch bescheidt.

Was ist Dir den am TV so Wichtig,das Du Schlaf Probleme bekommst?.Lass Mich raten du verpasst Folgen einer ganz Wichtigen Serie.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 02.09.2016, 12:38

Normal kann ich meine Probleme selbst lösen. Wie du schon angemerkt hast, hier nicht. Das ist mein Problem.
Serien verpasse ich keine.

Jedenfalls war der Techniker gerade da. Der selbe, wie beim ersten Mal und er war ganz entsetzt. Am HÜP kommt weniger Signal ins Haus als vor der Reparatur.
Die dB wollte er nicht direkt sagen aber die vorgegeben Frequenzen, die er messen muss, wären alle 10-15 dB unter Minimum.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 02.09.2016, 13:20

hallo

Das ist ja alles Schön und Gut aber das man Schlafstörungen bekommt,weil der TV Empfang gestört ist.
Und das auch noch groß und breit hier Erklärt,ist schon etwas Seltsam höflich ausgedrückt. :zwinker:

Dann wird wohl das Loch noch mal aufgemacht um zu Schauen was schief gelaufen ist.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von koax » 02.09.2016, 13:31

kalle62 hat geschrieben: Das ist ja alles Schön und Gut aber das man Schlafstörungen bekommt,weil der TV Empfang gestört ist.
Und das auch noch groß und breit hier Erklärt,ist schon etwas Seltsam höflich ausgedrückt. :zwinker:
Nun ist aber mal gut.
Es gibt halt phlegmatischere Menschen und sensiblere Menschen.
Und er bekommt keine Schlafstörungen weil der Fernsehempfang gestört ist sondern weil er ein Problem nicht selbst lösen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste