Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Hemapri » 28.08.2016, 13:20

Electro hat geschrieben:Unitymedia hat jetzt selbst nochmal gemessen und die Öffentlich Rechtlichen haben um die 70dB, dann sinkt die Kurve aber stark, so dass die meisten Sender 38-53 dB haben am HÜB. Nächste Woche wird der Gehweg aufgesissen.
Du musst schon angeben, um welchen Kanal oder Frequenz es sich handelt. Auch die ÖR sind auf dem Spektrum verteilt. Sollte es sich um ein Dämpfungsproblem handeln, so wären die privaten in SD noch am besten. Bei die könnte aber ein Kontaktproblem oder ein Bauteiledefekt vorliegen. dann sind nur noch die mittleren und hohen Frequenzen halbwegs gut, die unteren aber gestört. Vermutlich ist ein C-Linien-Abzweiger defekt, der ausgegraben und ausgetauscht werden muss.

MfG

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 29.08.2016, 11:55

Zu welchem Zweck muss ich das noch angeben im Forum? Der Fehler liegt außerhalb meines Hauses, der Rest ist doch egal.
ARD hat über 70 dB, die Dritten knapp darumter, N-Tv ist z.B. einer um die 50 dB und DMAX ist der mit 38.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von hajodele » 29.08.2016, 13:09

Electro hat geschrieben:Zu welchem Zweck muss ich das noch angeben im Forum? Der Fehler liegt außerhalb meines Hauses, der Rest ist doch egal.
ARD hat über 70 dB, die Dritten knapp darumter, N-Tv ist z.B. einer um die 50 dB und DMAX ist der mit 38.
Man muss auch gar nichts veröffentlichen :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 29.08.2016, 18:04

hallo

Oder Fragen ohne Angaben.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Bastler » 30.08.2016, 18:50

Electro hat geschrieben:Zu welchem Zweck muss ich das noch angeben im Forum? Der Fehler liegt außerhalb meines Hauses, der Rest ist doch egal.
ARD hat über 70 dB, die Dritten knapp darumter, N-Tv ist z.B. einer um die 50 dB und DMAX ist der mit 38.
Alles ab spätestens dem 8. Beitrag war nur noch typische Foren-Klugscheisserei. Von daher :zwinker: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 01.09.2016, 09:17

Ich bin mit den Nerven am Ende und momentan nur am mittelgutes Analog TV schauen.

Am Montag wurde der Gehweg geöffnet und ein Teil getauscht (sach wie ein Kreuz aus). Danach hat der eine Bauarbeiter (nichts gegen Bauarbeiter, bin selber einer) mit einem mit Aluband geflicken Messgerät nachgemessen.
Ich durfte die Werte nicht sehen und der hat ganz anders gemessen als die beiden Techniker davor. Das Gerät brauchte zum einen Strom von mir statt Akku und er hat es bis zur Decke gehalten und mit dem Kabel des Meßgeräts hantiert, als sei es eine Alte Zimmerantenne. Die Werte seien "gut", "sehr gut". In sein Forumular hat er bei S04, oder so, 67dB eingetragen.

Dann waren ertmal alle Sender weg, weil HÜP alsch gejumpert und ich sollte einen neuen Sendersuchlauf machen. Dass es falsch gejumpert war hat er erst danach bemerkt. Also neu gejumpert und nochmal Suchlauf.
Die meisten Senderer waren dann super nur z.B. arte HD hatte Kästchenbildung und DMAX z.B. wurde garnicht mehr gefunden (war vorher aber da). Aber das Bild der anderen Sender war super.

Dann wurde der Gehweg zugemacht und nach einer Stunde war alles schlimmer, als zuvor.
-> Zur Erinnerung: ursprünglich waren ein paar Sender verpixelt.
Jetzt sind alle verpixelt und ARD/ZDF und ein paar dritte sind komplett schwarz nur mit Tonfetzen. (signalstärke und Qualität 0) Analog ist auch schlechter geworden.

Tausche ich das original Antennenkabel gegen eines ohne Filter werden die Störungen ein bisschen besser.
Keine Ahnung, wie das 1-2 Stunden gehen kann und dann alles versaubeutelt ist.

Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.

Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1537
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von MartinP_Do » 01.09.2016, 09:58

Electro hat geschrieben:
...
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.

Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.

Schlafstörungen, weil das Fernsehen nicht richtig funktioniert?

Was passiert dann mit Dir eigentlich, wenn was wirklich schlimmes passiert?
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play PLUS 100 DSLite, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 01.09.2016, 10:03

MartinP_Do hat geschrieben:
Electro hat geschrieben:
...
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.

Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.

Schlafstörungen, weil das Fernsehen nicht richtig funktioniert?

Was passiert dann mit Dir eigentlich, wenn was wirklich schlimmes passiert?
Nein, das ist jetzt nicht Fernsehentzug. Es ist weil etwas nicht funktioniert, von dem ich keine Ahnung habe, also 100% auf andere angewiesen bin und ich will dass die anderen im Haushalt einfach was schönes haben. Hoffe das ist nachvollziehbar.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 01.09.2016, 10:45

MartinP_Do hat geschrieben:
Electro hat geschrieben:
...
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.

Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.

Schlafstörungen, weil das Fernsehen nicht richtig funktioniert?

Was passiert dann mit Dir eigentlich, wenn was wirklich schlimmes passiert?
hallo

Es soll sogar Leute geben die können nur mit einem laufenden TV im hintergrund Einschlafen.
Oder man setzt seine kleine Kinder davor um etwas Ruhe zu haben.Und wenn dann auch noch das Internet ausfällt,bricht eine ganze Welt zusammen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 74
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von roth » 01.09.2016, 21:31

Electro hat geschrieben:
MartinP_Do hat geschrieben:
Electro hat geschrieben:
...
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.

Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.

Schlafstörungen, weil das Fernsehen nicht richtig funktioniert?

Was passiert dann mit Dir eigentlich, wenn was wirklich schlimmes passiert?
Nein, das ist jetzt nicht Fernsehentzug. Es ist weil etwas nicht funktioniert, von dem ich keine Ahnung habe, also 100% auf andere angewiesen bin und ich will dass die anderen im Haushalt einfach was schönes haben. Hoffe das ist nachvollziehbar.

Hat ihr Nachbar denn richtigen Emfang ?
Ich habe hier eine Private Mitversorgung zum direkten Nachbar Haus.
Im Notfall könnte man das noch machen.

Wobei ich gehe schon davon aus das sie das finden. Dauert nur.
Unser Nachbar hatte das mal mit dem DSL Anschluss da war auch eine Muffe defekt. (Was sie schon schreiben)
Die T-Com konnte das schon ziemlich genau eingrenzen.
Ich denke das das bei unitymedia ähnlich ist.
Ansonsten wenn möglich kann man eine Sat Schüssel montiern wenn es nur um TV geht.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Hemapri » 02.09.2016, 01:08

Electro hat geschrieben: Am Montag wurde der Gehweg geöffnet und ein Teil getauscht (sach wie ein Kreuz aus). Danach hat der eine Bauarbeiter (nichts gegen Bauarbeiter, bin selber einer) mit einem mit Aluband geflicken Messgerät nachgemessen.
Das war ein C-Linien-Abzweiger. Mit dem Messgerät kann man feststellen,ob die sich davor befindlichen Abzweiger, Kupplungen oder Verteiler sauber sind.
Ich durfte die Werte nicht sehen und der hat ganz anders gemessen als die beiden Techniker davor. Das Gerät brauchte zum einen Strom von mir statt Akku und er hat es bis zur Decke gehalten und mit dem Kabel des Meßgeräts hantiert, als sei es eine Alte Zimmerantenne. Die Werte seien "gut", "sehr gut". In sein Forumular hat er bei S04, oder so, 67dB eingetragen.
Zu dem merkwürdigen Meßgerät kann ich nichts sagen, aber 67 dBµV für den S04 an einem Abzweig ist eigentlich ein guter Wert. :super:
Dann waren ertmal alle Sender weg, weil HÜP alsch gejumpert und ich sollte einen neuen Sendersuchlauf machen. Dass es falsch gejumpert war hat er erst danach bemerkt. Also neu gejumpert und nochmal Suchlauf.
Merkwürdiges Gebahren. :wand:
Die meisten Senderer waren dann super nur z.B. arte HD hatte Kästchenbildung und DMAX z.B. wurde garnicht mehr gefunden (war vorher aber da). Aber das Bild der anderen Sender war super.

Dann wurde der Gehweg zugemacht und nach einer Stunde war alles schlimmer, als zuvor.
-> Zur Erinnerung: ursprünglich waren ein paar Sender verpixelt.
Jetzt sind alle verpixelt und ARD/ZDF und ein paar dritte sind komplett schwarz nur mit Tonfetzen. (signalstärke und Qualität 0) Analog ist auch schlechter geworden.
Na dann müssen diese Fachkräft noch mal ran. Es ist gar nicht mal so selten, das beim Verdichten ein KES aus der Hülse gezogen wird.
Tausche ich das original Antennenkabel gegen eines ohne Filter werden die Störungen ein bisschen besser.
Das ohne Filter hat etwas weniger Dämpfung. Helfen wird das letzlich wenig.
Keine Ahnung, wie das 1-2 Stunden gehen kann und dann alles versaubeutelt ist.
Mechanische Spannung auf einer Kabelschleife.
Montag bis gestern hieß es, sie versuchen das von Ihrer Zentrale aus zu lösen und jetzt kommt morgen wieder einer zum Messsen.
Was wollen die da von irgendeiner Zentrale aus machen? Das kann man nur vor Ort feststellen. Am einfachsten misst man mit Echo vom ÜP aus.
Ich bin am Ende, bin total down und kann nicht mehr schlafen.
:kratz: Wegen einer Kabelstörung? Was sollen die machen, welche täglich damit zu tun haben? Keine Panik! Alles wird gut. :radio:

MfG

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 02.09.2016, 09:20

Das hilft mir etwas weiter und beruhigt ein wenig. Ich muss eben seit 2 Wochen ununterbrochen nachdenken, an was es liegen kann. Kann daher nicht schlafen, bin aber totmüde.

Was mit "Mechanische Spannung auf einer Kabelschleife." gemeint ist, verstehe ich jedoch nicht ganz. Ist das, wenn das Kabel in der Erde nicht schnurgerade ist und durch die Verdichtung unter Spannung steht?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 02.09.2016, 10:30

Das hilft mir etwas weiter und beruhigt ein wenig. Ich muss eben seit 2 Wochen ununterbrochen nachdenken, an was es liegen kann. Kann daher nicht schlafen, bin aber totmüde. :wand:

hallo

Man man kannst den Du an dem Problem selbst was ändern? wohl kaum,wie man sich so Verückt machen kann.
Es wurde doch schon am Problem gearbeitet,nur halt nicht richtig aber UM weis doch bescheidt.

Was ist Dir den am TV so Wichtig,das Du Schlaf Probleme bekommst?.Lass Mich raten du verpasst Folgen einer ganz Wichtigen Serie.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Electro
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2016, 10:25

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von Electro » 02.09.2016, 12:38

Normal kann ich meine Probleme selbst lösen. Wie du schon angemerkt hast, hier nicht. Das ist mein Problem.
Serien verpasse ich keine.

Jedenfalls war der Techniker gerade da. Der selbe, wie beim ersten Mal und er war ganz entsetzt. Am HÜP kommt weniger Signal ins Haus als vor der Reparatur.
Die dB wollte er nicht direkt sagen aber die vorgegeben Frequenzen, die er messen muss, wären alle 10-15 dB unter Minimum.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von kalle62 » 02.09.2016, 13:20

hallo

Das ist ja alles Schön und Gut aber das man Schlafstörungen bekommt,weil der TV Empfang gestört ist.
Und das auch noch groß und breit hier Erklärt,ist schon etwas Seltsam höflich ausgedrückt. :zwinker:

Dann wird wohl das Loch noch mal aufgemacht um zu Schauen was schief gelaufen ist.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Verstärker selber zahlen und Signalstärke am HÜP?

Beitrag von koax » 02.09.2016, 13:31

kalle62 hat geschrieben: Das ist ja alles Schön und Gut aber das man Schlafstörungen bekommt,weil der TV Empfang gestört ist.
Und das auch noch groß und breit hier Erklärt,ist schon etwas Seltsam höflich ausgedrückt. :zwinker:
Nun ist aber mal gut.
Es gibt halt phlegmatischere Menschen und sensiblere Menschen.
Und er bekommt keine Schlafstörungen weil der Fernsehempfang gestört ist sondern weil er ein Problem nicht selbst lösen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Farfan, Torsten1973 und 6 Gäste