Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

Beitrag von Wasserbanane » 26.08.2016, 08:01

Reiner_Zufall hat geschrieben:Das Teil mutwillig beschädigen ist mit Sicherheit keine höhere Gewalt.
Lass ihn doch trollen. Ich habe es auch aufgegeben. Moderation oder Admins scheint es hier wohl auch nicht mehr zu geben. Heimst sich das Forum nicht auch Ärger ein, wenn es hier solche, zum Betrug/Unterschlagung/Sachbeschädigung (???) aufrufende Posts nicht unterbindet?

Ist schon schlimm, das jemand nicht kapieren will, dass es Dinge gibt, die man sich zwar denken kann, aber nicht öffentlich schreibt. Schon gar nicht zum Schaden Dritter.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

Beitrag von derpfeffi » 26.08.2016, 09:01

Wasserbanane hat geschrieben:Heimst sich das Forum nicht auch Ärger ein, wenn es hier solche, zum Betrug/Unterschlagung/Sachbeschädigung (???) aufrufende Posts nicht unterbindet?
Das ist wie überall - da wo kein Kläger, da auch kein Richter
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

Beitrag von kalle62 » 26.08.2016, 10:12

hallo

Kennst du den Uralt Spruch mit der Brücke.?

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

Beitrag von derpfeffi » 26.08.2016, 10:47

kalle62 hat geschrieben:hallo

Kennst du den Uralt Spruch mit der Brücke.?

gruss kalle
Da fällt mir nur spontan ein:
"Eine Ehe ist eine Brücke, aber keine Kommandobrücke!" (Horst Tappert)
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Hardware Rückgabe TT-Micro C 264

Beitrag von Toxic » 26.08.2016, 12:16

hajodele hat geschrieben:Die Verjährungsfrist beträgt 2 Jahre.
Sie beginnt am 1.1. des Folgejahrs, an dem der dazugehörige Vertrag endete.
Also z.B.:
Du beginnst den Vertrag am 25.8.2012 und beendest ihn zum 25.8.2014
Dann ist die Forderung am 1.1.2017 verjährt.

Unter "Vertragsende" ist der Vertrag zu verstehen, der das Gerät beinhaltet. Mit einem Wechsel von 3-play auf 2-play ist dieser Termin massgeblich.

Die geforderten Preise sind natürlich für Elektronikschrott jenseits von Gut und Böse.
z.B. Wollen sie für eine "Fritzbox" immer 120€. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine praktisch neue 6490 oder um eine 4 Jahre alte 6340 handelt.
In den AGB steht aber irgendwo drinn, dass ein niedrigerer Wert vom Kunden nachzuweisen ist.

Organisatorisch funktioniert nicht so sehr viel in dem Laden, aber dies haben sie im Griff.
Im Spätsommer besucht wahrscheinlich die komplette Buchaltung geschlossen eine Kirche und stimmt ein Bittgebet an:
"Herrgott mach, dass die Geräte und Retourenbelege verschollen sind, damit wir schön Kohle machen können."
Das ist so nicht ganz richtig. Wenn man googelt, findet man immer wieder das selbe Ergebnis...

Hier mal eins davon:
Nach § 604 Abs. 1 BGB ist die Leisache nach Beendigung der Leihe zurückzugeben. Die Leihe ist beendet a) wurde sie für einen festen Zeitraum vereinbart, mit diessen Ablauf b) wurde sie ohne feste Laufzeit vereinbart, mit dem Herausgabeverlangen c) wurde der Leihgegenstand zu einem bestimmten Zweck verliehen, mit Erledigung des Zwecks oder Herausgabeverlangen nachAblauf der Zeit, innerhalb der Gebrauch gemacht werden könnte. Erst mit Beendigung der Verleihe beginnt eine Verjährungsfrist zu laufen, § 604 Abs. 5 BGB. Sie beträgt dann nicht drei Jahre gem. § 195 BGB, sondern 30 Jahre gem. § 197 Abs. 1 Nr. 1 BGB (Verjährung für Herausgebeverlangen des Eigentums). Auch wenn der Eigentümer nach Ablauf der Verjährung die Herausgabe nicht mehr durchsetzen kann, bleibt er doch Eigentümer. Das Eigentum geht auch nicht qua Ersitzung, §§ 937ff BGB, über, da es an der Gutgläubigkeit fehlt, § 937 Abs. 2 BGB.


Quelle: http://www.gutefrage.net/frage/wann-ver ... en#answers
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beach und 8 Gäste