Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von roth » 11.06.2016, 02:30

hajodele hat geschrieben:Die Preiserhöhungen in den letzten 2 Jahren wurden jeweils mit dem Verbrauch begründet.
Dabei war das Vorgehen sehr obskur:
Alle Tarife wurden gleich um 1,90 erhöht. Bei einem 10Mbit-Tarif entspricht das 10%, bei einem 100Mbit-Tarif war man bei unter 5%
Mal ganz davon abgesehen, dass ein Kunde mit 10Mbit eher deutlich weniger Traffic verursacht als ein Kunde mit 100Mbit.
Lustigerweise konnte man teilweise in schnellere Verträge wechseln, die im Bereich vor der Erhöhung lagen.

Bei mir liegt der Verbrauch bei ca. 400GB/Monat. In erster Linie ist das durch 2 Youtube-Poweruser verursacht.
Selbst bei meiner Mutter liegt der Verbrauch schon bei 10GB/Monat, obwohl sie Internet gar nicht nutzt. Das ist nur für Besuch.

Also ich denke nicht das ich viel mehr verbrauche mit der schnellen 120 mbit Leitung. Außer ich ändere mein Nutzerverhalten.
Aber normal brauche ich bestimmte Updates Software... und sonst habe ich halt etwas länger warten müssen um das zu bekommen.
Es sei denn man ist Power User und Quetscht die Leitung 24/7 komplett aus.

roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von roth » 11.06.2016, 02:37

Reiner_Zufall hat geschrieben:Paradox irgendwie. Auf der einen Seite werben Unternehmen wie Netflix, maxdome, amazon, usw usf um Kunden, wie toll doch so einen Online Dienst ist. Auf der anderen Seite heulen die ISP rum, wäre ja alles zuviel.

Ja wie nun? Nutzt der Kunde online Dienste und Clouds, wie man es versucht den Kunden weis zu machen... Kommen die ISP und beschweren sich über den hohen Datenverbrauch. Katze beißt sich in den [zensiert]...
So weit ich mal gelesen habe gibt es in der USA nur Volumentarife.
Ich denke mal da möchte man hier auch hin.
Das Problem ist meiner Meinung nach bald haben wir hier Leitungen die schnell genug sind und dann kann man keine neuen Verträge mehr verkaufen die teurer sind.
Und man muss halt anders die Preise anpassen.
Zusätzlich gibt es immer weniger Wettbewerb.
Immer weniger Anbieter.

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 13.06.2016, 14:29

roth hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben: Also ich denke nicht das ich viel mehr verbrauche mit der schnellen 120 mbit Leitung. Außer ich ändere mein Nutzerverhalten.
Also wenn ich mich beobachte, dann hat sich schon mein Nutzer-Verhalten geändert. Einzig und allein aus dem Grund, das ich jetzt mehr Bandbreite habe.

Bei mir wirkt sich das hauptsächlich im Upload aus. Seit ich die 20 MBit/s im Upload habe, nutze ich viel mehr Clouddienste bzw. Synchronisierungen übers Netz. Was "früher" mir einfach zu lang gedauert hat, läuft jetzt in einem (für mich) zufriedenstellenden Zeitrahmen ab.

Und ich will gar nicht davon reden, was ich früher alles an Downloads bei mir gespeichert habe .... heute schmeiss ich die nach erstmaliger Verwendung weg - ist ja schnell wieder heruntergeladen (und entlastet massiv das Backup).
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 507
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Edding » 13.06.2016, 14:59

Das die sich immer am Traffic so aufhängen, der kostet doch eh kaum noch was und im Downlaod schonmal erst recht nicht, einige Rechenzentren z.b berechnen einkommen Traffic gar nicht mehr.
Wenn dann kostet ausgehender Traffic etwas und was sind da schon 100gb im Monat :brüll:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 17.08.2016, 15:56

Wie ist das eigentlich - darf man eigentlich nach den UM-AGB mit einem Privatvertrag seinen Rechner 24h was hochladen lassen? Ich meine mich nämlich zu erinneren, das mal irgendwo gelesen zu haben

Bei mir läuft der manchmal ne ganze Woche durch und lädt permanent mit 20 Mbit/s hoch, was auch die Nutzungszahlen des Monats Juli beweisen:

Bild
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von DianaOwnz » 17.08.2016, 22:58

derpfeffi hat geschrieben:Wenn man sich den Artikel hier durchliest http://www.teltarif.de/unitymedia-ceo-d ... 64208.html und insbesondere den Abschnitt sich betrachtet
Spannend ist auch der durchschnittliche Verbrauch der Unitymedia-Kunden pro Monat, den Schüler im Gespräch preisgab. Demnach würde ein durch­schnittlicher Verbrauch von 86 GB pro Monat stattfinden. Laut den Ermittlungen der Bundesnetzagentur für den bundesweiten Durchschnitt des Datenvolumens von 13 GB liegt der Wert damit weit über der Norm. Aus diesem Grund schließt Schüler eine Preiserhöhung nicht aus, eine Begrenzung des Datenvolumens durch eine Drossel soll es aber nicht geben.
scheinen wohl in Schreibtischschubladen bei UM Pläne zu liegen, Vielnutzer mit einem hohen Datentransfer mit einer Preiserhöhung zu belegen.

86 GB im Monat - das schaff ich an einem Tag. Nicht im Download, aber ich nutze sehr viele Clouddienste und dank 20 MBit/sec brauche ich dafür nicht mal 9 Stunden. Im letzten Monat habe ich laut Auskunft meiner Fritzbox über 1 TB kompletten Datentransfer über meine Leitung gehabt.

Mal sehen, was da auf uns zukommt .....

LG
-derpfeffi-
Flatrate=Flatrate
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1282
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von johnripper » 18.08.2016, 07:51

derpfeffi hat geschrieben:Wie ist das eigentlich - darf man eigentlich nach den UM-AGB mit einem Privatvertrag seinen Rechner 24h was hochladen lassen? Ich meine mich nämlich zu erinneren, das mal irgendwo gelesen zu haben

Bei mir läuft der manchmal ne ganze Woche durch und lädt permanent mit 20 Mbit/s hoch, was auch die Nutzungszahlen des Monats Juli beweisen:

Bild
Oh jetzt werten zu wollen:
Du könntest in einen Buisnessvertrag wechseln, ich denke dass dort der derart hohe Volumina eher eingepreist sind.
Klar, keiner sagt, dass es so ist und UM wird rechtlich rückwirkend nicht viel machen können, außer eine Preiserhöhung oder Kündigung.

Ich habe selber 1-2 TB im Monat, allerdings mit Business und denke das ist schon okay.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3764
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von addicted » 18.08.2016, 08:13

Könnte gut sein, dass UM nur für eingehenden Traffic zahlen muss, dann ist Ihnen der Upload vielleicht egal.
Wenn jetzt die Upstream Kanäle in Eurem jeweiligen Segment ausgelastet werden, gucken sie vielleicht eher genauer hin :)

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Reiner_Zufall » 18.08.2016, 08:33

DianaOwnz hat geschrieben:
derpfeffi hat geschrieben:Wenn man sich den Artikel hier durchliest http://www.teltarif.de/unitymedia-ceo-d ... 64208.html und insbesondere den Abschnitt sich betrachtet
Spannend ist auch der durchschnittliche Verbrauch der Unitymedia-Kunden pro Monat, den Schüler im Gespräch preisgab. Demnach würde ein durch­schnittlicher Verbrauch von 86 GB pro Monat stattfinden. Laut den Ermittlungen der Bundesnetzagentur für den bundesweiten Durchschnitt des Datenvolumens von 13 GB liegt der Wert damit weit über der Norm. Aus diesem Grund schließt Schüler eine Preiserhöhung nicht aus, eine Begrenzung des Datenvolumens durch eine Drossel soll es aber nicht geben.
scheinen wohl in Schreibtischschubladen bei UM Pläne zu liegen, Vielnutzer mit einem hohen Datentransfer mit einer Preiserhöhung zu belegen.

86 GB im Monat - das schaff ich an einem Tag. Nicht im Download, aber ich nutze sehr viele Clouddienste und dank 20 MBit/sec brauche ich dafür nicht mal 9 Stunden. Im letzten Monat habe ich laut Auskunft meiner Fritzbox über 1 TB kompletten Datentransfer über meine Leitung gehabt.

Mal sehen, was da auf uns zukommt .....

LG
-derpfeffi-
Flatrate=Flatrate
Ansich richtig, aber man muss ja nicht übertreiben. Flat Rate bedeutet für mich, ich könnte theoretisch unlimitiert Traffic verursachen. Könnte =|= MÜSSEN!

Praktisch heißt das jedoch:
Ich arbeite den ganzen Tag und hätte somit noch nicht mal die Zeit soviel Traffic zu verursachen und zweitens es gibt auch was anderes im Leben als nur Internet.

Nur weil man eine Monatskarte für den ÖPNV hat, fährt man ja auch nicht nur mit der Bahn im Kreis. Beim All you can eat isst Du ja auch nicht, wenn Du kurz vorm platzen bist, weiter.

Nur weil es theoretisch möglich ist, 24/7 mit Fullspeed zu laden, muss man dieses nicht gleich bis zum äußersten ausnutzen.

Keine Ahnung, was ihr so alle macht, aber ich komme mit einem 3 Personen Haushalt noch nicht mal über 50 Gb im Monat. Wir hocken aber nicht ständig vor der Glotze oder starren aufs Handy, sondern machen auch was gemeinsam. Nennt sich Familienleben.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 18.08.2016, 08:53

Reiner_Zufall hat geschrieben: Ansich richtig, aber man muss ja nicht übertreiben. Flat Rate bedeutet für mich, ich könnte theoretisch unlimitiert Traffic verursachen. Könnte =|= MÜSSEN!

Praktisch heißt das jedoch:
Ich arbeite den ganzen Tag und hätte somit noch nicht mal die Zeit soviel Traffic zu verursachen und zweitens es gibt auch was anderes im Leben als nur Internet.

Nur weil man eine Monatskarte für den ÖPNV hat, fährt man ja auch nicht nur mit der Bahn im Kreis. Beim All you can eat isst Du ja auch nicht, wenn Du kurz vorm platzen bist, weiter.

Nur weil es theoretisch möglich ist, 24/7 mit Fullspeed zu laden, muss man dieses nicht gleich bis zum äußersten ausnutzen.

Keine Ahnung, was ihr so alle macht, aber ich komme mit einem 3 Personen Haushalt noch nicht mal über 50 Gb im Monat. Wir hocken aber nicht ständig vor der Glotze oder starren aufs Handy, sondern machen auch was gemeinsam. Nennt sich Familienleben.
In was für einem Zeitalter lebst Du denn?
In meinem Zeitalter laufen viele Dinge automatisiert ab (dafür sind ja unter anderem Computer entwickelt wurden, oder?), oder denkst Du wirklich, ich hätte - um mal bei meinem letzten Beispiel zu bleiben - für die knapp 4 TB im Upload wirklich ca. 20 Tage mit je 24 Stunden vor dem Rechner gesessen?

Mein Rechner kann auch Dinge tun, da muss ich nicht aktiv davor sitzen - Backups anstoßen zum Beispiel - die dann in die Cloud hochgeladen werden.
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von MartinP_Do » 18.08.2016, 10:06

derpfeffi hat geschrieben:...für die knapp 4 TB im Upload wirklich ca. 20 Tage mit je 24 Stunden vor dem Rechner gesessen?....
ÄNDERN sich wirklich 4 TB pro Monat in der zu sichernden Domäne?

Oder machst Du volle Backups einfach aus Bequemlichkeit, Beschränktheit der Backup-Software?
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 18.08.2016, 10:47

MartinP_Do hat geschrieben:
derpfeffi hat geschrieben:...für die knapp 4 TB im Upload wirklich ca. 20 Tage mit je 24 Stunden vor dem Rechner gesessen?....
ÄNDERN sich wirklich 4 TB pro Monat in der zu sichernden Domäne?

Oder machst Du volle Backups einfach aus Bequemlichkeit, Beschränktheit der Backup-Software?
Kurz zur Erklärung:
Ich nutze Acronis True Image 2016 in der Cloud-Version.
In dieser Version kann man die Cloud auf dreierlei Wegen befüllen

a) Laufende Backups
Diese werden am Anfang immer als Vollbackups gespeichert - danach laufen nur noch die Änderungen in die Sicherung rein
b) Archivierung
Hier kann man alte Dateien, die nicht mehr benötigt werden - hochladen. Und im Juli habe ich da eben viel von alten Sicherungen (vor der Acronis Zeit) als Archive hochgeladen. Das waren schon mal 2 TB.
c) Laufende Synchronisierung
Hier kann man bestimmte Ordner definieren, die laufen online synchronisiert werden. Da habe ich bei mir um die 30 Ordner eingerichtet, die in Summe auch schon 1 TB ergeben. Auch hier dauert die Erstsynchronisation natürlich.

Dann kommen natürlich noch die anderen Dienste wie Dropbox etc. hinzu. Oder das Arbeiten von zu Hause, wo über das VPN in die Firma auch schon mal größere Dinge transferiert werden. Allerdings macht letzteres den Kohl auch nicht mehr fett :-) Also nicht den ehemaligen Kanzler - sondern das Sprichwort :-)
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Reiner_Zufall » 18.08.2016, 11:19

Ich lebe im normalen Zeitalter, ich muss aber nicht alles und ständig tausendfach absichern und auf verschiedene Clouds hoch laden. Was gibt es denn so wichtiges, dass man 4TB hoch laden muss? Ich muss nicht jeden Film und jedes noch so unnötiges Bild hoch laden.

Sicherlich gibt es Leute, die evtl beruflich viel machen müssen. Keine Frage, sehe ich ein.

Aber hey, ein Privatmann?

Ich wüsste nicht, wozu ein Privatmann monatlich 4TB Daten verbrauchen müsste.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von MartinP_Do » 18.08.2016, 11:26

derpfeffi hat geschrieben: ... Dann kommen natürlich noch die anderen Dienste wie Dropbox etc. hinzu. Oder das Arbeiten von zu Hause, wo über das VPN in die Firma auch schon mal größere Dinge transferiert werden. Allerdings macht letzteres den Kohl auch nicht mehr fett :-) Also nicht den ehemaligen Kanzler - sondern das Sprichwort :-)
Naja, wenn das alles Eingerichtet und durch den Erst-Abgleich ist, sollte das ja dann weniger werden, mit dem Traffic....

Nutzt man verschlüsselte Container bei seinem Cloud-Anbieter, wird es aber auch schwierig mit dem inkrementellen Sichern... Da schreibt dann womöglich die Verschlüsselungssoftware den ganzen Container neu während die Backup-Software sich um Sparsamkeit bemüht ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 18.08.2016, 11:29

Reiner_Zufall hat geschrieben:Ich lebe im normalen Zeitalter, ich muss aber nicht alles und ständig tausendfach absichern und auf verschiedene Clouds hoch laden. Was gibt es denn so wichtiges, dass man 4TB hoch laden muss? Ich muss nicht jeden Film und jedes noch so unnötiges Bild hoch laden.
Sicherlich gibt es Leute, die evtl beruflich viel machen müssen. Keine Frage, sehe ich ein.
Aber hey, ein Privatmann?
Ich wüsste nicht, wozu ein Privatmann monatlich 4TB Daten verbrauchen müsste.
Die Begründung habe ich oben geliefert (erstes Online-Backup, Archivierungen, erste Synchronisationen)

Und als begeisterter Hobbyfotograf habe ich keine unnötigen Bilder. Ich habe Fotos, die ich im RAW-Format aufgenommen habe. Und ein RAW ist nun einfach mal größer als das in einem späteren Entwicklungsprozess erzeugte JPG. Und über Jahre hinweg sammelt sich da was an. Da sind auch persönliche Erinnerungen damit verbunden. Und Erfahrungen, die man als Hobbyfotograf so macht.

Filme? Fehlanzeige bei mir.

Und das mit dem Zeitalter sollte kein persönlicher Angriff gegen Dich sein. Wenn Du das so aufgefasst hast, dann sorry von meiner Seite.
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 18.08.2016, 11:31

MartinP_Do hat geschrieben: Naja, wenn das alles Eingerichtet und durch den Erst-Abgleich ist, sollte das ja dann weniger werden, mit dem Traffic....
Wird es auch, sieht man ja bei dem laufenden Monat in meinem Screenshot.
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5170
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von kalle62 » 18.08.2016, 11:39

hallo

Weis garnicht was daran so Wichtig ist was jeder verbraucht oder benötigt ist doch egal,so lange es eine Flatrate ist.
Ich könnte ja zbs auch den ganzen Tag kostenlos telefonieren,und nutze es aber überhaupt nicht da Ich niemand Anrufe.
Glaube auch nicht das UM das überhaupt Kontrolliert,so was ist doch in der Kalkulation mit drinne.

Fehlt eigendlich nur noch der Spruch Er nutzt das Schamlos aus,das es in der Flatrate mit drin ist. :wand:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

derpfeffi
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 03.03.2016, 13:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von derpfeffi » 18.08.2016, 12:01

kalle62 hat geschrieben: Glaube auch nicht das UM das überhaupt Kontrolliert,so was ist doch in der Kalkulation mit drinne.
Ich könnte mir schon vorstellen, das UM da genauer hinschaut. Vielleicht nicht permanent, aber sobald es im Segment zu Beschwerden anderer kommen sollte. Hatte ja auch unser addicted schon mal so geschrieben
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4694
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von hajodele » 18.08.2016, 12:02

Wenn man von dem Teltarif-Artikel ausgeht, beginnt die Vielnutzung deutlich früher.
Seltsamerweise hat es in den letzten beiden Jahren bereits 2 Preiserhöhungen um jeweils einheitlich 1,90/Monat mit dieser Begründung gegeben.
Ich rechne auch jetzt zum Jahreswechsel wieder fest damit. Wenn man der bisherigen Logik folgt, erwischt es dieses Mal die Kunden, die seit 2014 keinen Tarifupgrade gemacht haben.
Durch die einheitliche Erhöhung ist die prozentuale Erhöhung ausgerechenet bei dem Kundenkreis am höchsten, bei dem die Wahrscheinlichkeit einer überdimensionalen Nutzung am geringsten ist (<30 Mbit).

Leider ist in dem Artikel nicht erwähnt, wie alt die Daten der Bundesnetzagentur sind. Schon allein die Updates eines Haushaltes mit ein paar PCs fressen diese 13 GB fast auf. So viel Rest ist jedenfalls nicht vorhanden. Ein Gamer braucht heutzutage diese Menge, um gerade mal 1 Spiel herunterzuladen.

Ich habe mir mal die Daten bei mir und meiner Verwandtschaft angeschaut:
Mein Schwager zieht bei 2 "Light"-Nutzern ca. 250 GB/Monat
Meine Mutter hat nicht mal einen eigenen PC, trotzdem liegt ihr Verbrauch bei 100 MB/Monat (durch uns)
Meine Familie liegt bei ca. 500 GB/Monat. Das hat sich innerhalb eines Jahres bei gleicher Nutzung von ca. 300 GB/Monat hochgeschaukelt.
Als "Schuldige" habe ich vor allem Youtube mit höheren Qualitäten und die Spiele ausgemacht.
Bei mir laufen keine Datensicherungen in eine Cloud

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1359
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von MartinP_Do » 18.08.2016, 12:30

kalle62 hat geschrieben:...so was ist doch in der Kalkulation mit drinne....
Das stimmt natürlich.
Aber die Frage ist, was passiert, wenn die Kalkulation für den Provider nicht mehr aufgeht...
Da gibt es viele Möglichkeiten....
- Preiserhöhungen
- Andere Tarife
- Vergraulen von Power-Usern
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Reiner_Zufall » 18.08.2016, 14:17

derpfeffi hat geschrieben:
Reiner_Zufall hat geschrieben:Ich lebe im normalen Zeitalter, ich muss aber nicht alles und ständig tausendfach absichern und auf verschiedene Clouds hoch laden. Was gibt es denn so wichtiges, dass man 4TB hoch laden muss? Ich muss nicht jeden Film und jedes noch so unnötiges Bild hoch laden.
Sicherlich gibt es Leute, die evtl beruflich viel machen müssen. Keine Frage, sehe ich ein.
Aber hey, ein Privatmann?
Ich wüsste nicht, wozu ein Privatmann monatlich 4TB Daten verbrauchen müsste.
Die Begründung habe ich oben geliefert (erstes Online-Backup, Archivierungen, erste Synchronisationen)

Und als begeisterter Hobbyfotograf habe ich keine unnötigen Bilder. Ich habe Fotos, die ich im RAW-Format aufgenommen habe. Und ein RAW ist nun einfach mal größer als das in einem späteren Entwicklungsprozess erzeugte JPG. Und über Jahre hinweg sammelt sich da was an. Da sind auch persönliche Erinnerungen damit verbunden. Und Erfahrungen, die man als Hobbyfotograf so macht.

Filme? Fehlanzeige bei mir.

Und das mit dem Zeitalter sollte kein persönlicher Angriff gegen Dich sein. Wenn Du das so aufgefasst hast, dann sorry von meiner Seite.
Passt schon, wir diskutieren ja nur.

Einzelne User wie Du fallen sicherlich eh nicht auf. Problematisch ist, wenn das viele machen. Wir wissen zwar, dass Traffic kaum was kostet, aber UM möchte natürlich ein Argument für ne Preiserhöhung haben. Die meisten werden es UM sogar abkaufen.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Reiner_Zufall » 18.08.2016, 14:25

kalle62 hat geschrieben:hallo

Weis garnicht was daran so Wichtig ist was jeder verbraucht oder benötigt ist doch egal,so lange es eine Flatrate ist.
Ich könnte ja zbs auch den ganzen Tag kostenlos telefonieren,und nutze es aber überhaupt nicht da Ich niemand Anrufe.
Glaube auch nicht das UM das überhaupt Kontrolliert,so was ist doch in der Kalkulation mit drinne.

Fehlt eigendlich nur noch der Spruch Er nutzt das Schamlos aus,das es in der Flatrate mit drin ist. :wand:

gruss kalle
Sofern man es tatsächlich nutzt ist ja in Ordnung. Ich kenne aber Leute, die die Flatrate fürs telefonieren haben und dann quatschen die stundenlang obwohl der eine lediglich im anderen Zimmer sitzt.

Klar kann man sagen, na und, Flat Rate. Aber, und eben solche Beispiele wie eben in der gleichen Wohnung sein und trotzdem telefonieren, führen früher oder später dazu, dass es eingestellt oder teurer oder sonst wie verschlechtert wird.

Unser örtlicher McDonalds hatte bis vor 2 Jahren Automaten, wo man Getränke selbst füllen konnte. Nachdem es aber anfing, dass die Leute sogar Behälter von zu Hause auffüllten, wurde das Ding abmontiert. Jetzt gibt es nur noch ein Getränk, nix mehr nachfüllen.

Deswegen, Flat ist Flat, keine Frage. Solange es nur wenige exzessiv nutzen, kein Thema. Wenn es aber irgendwann überhand nimmt, reagieren die Anbieter, zum Nachteil aller.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5170
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von kalle62 » 18.08.2016, 17:03

hallo

Hast schon Recht Reiner Zufall solche Sachen gehen meist nur eine kurze Zeit,so bald etwas nix Kosten wird es Eingepackt.Da war irgendwo auch mal mit Plastiktüten auf einer Rolle an der Kasse so,da wurden nicht 2-3 genommen für den Einkauf.Sondern gleich die ganze Rolle mit eingepackt,das wurde sehr schnell abgestellt.

Wie genau und wo Sehe Ich was man verbraucht ?,habe das Cisco 3212 aber meinen eigenen Router.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von DianaOwnz » 18.08.2016, 23:00

johnripper hat geschrieben: Oh jetzt werten zu wollen:
Du könntest in einen Buisnessvertrag wechseln, ich denke dass dort der derart hohe Volumina eher eingepreist sind.
Klar, keiner sagt, dass es so ist und UM wird rechtlich rückwirkend nicht viel machen können, außer eine Preiserhöhung oder Kündigung.

Ich habe selber 1-2 TB im Monat, allerdings mit Business und denke das ist schon okay.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Unitymedia könnte auch alle ÖR HD Sender einspeisen und auch alle sky Sender, machen sie aber auch nicht. Die verlangen ja sogar Geld für die Privaten FreeTV Sender in HD, so wie früher für SD.
Schön blöde wer das Spielchen da mitspielt.

Wenn Unitymedia den Traffic senken will ist es Schwachsinn immer schnellere Tarife auf den Markt zu werfen.

Beschwert sich Porsche etwa wenn jemand bei 280 auf der Autobahn einen Unfall baut?
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitrag von Reiner_Zufall » 19.08.2016, 08:33

Nun, UM ist nicht die Wohlfahrt sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen. Die Privaten in HD sind übrigens überall kostenpflichtig, nicht nur bei UM.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste