Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflüssig

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflüssig

Beitrag von Lars » 07.06.2016, 22:49

Hallo,

ich habe mich gefragt warum bei Antennendosen generell, zumindest für die nicht rückkanalfähigen Buchsen, heutzutage immer noch zwei unterschiedliche IEC-Buchsen (IEC 60169-2) verwendet werden - männlich und weiblich - die dann mit TV und FM (oder Radio) beschriftet werden, wodurch dem Laien dann suggeriert wird, dass jeweils unterschiedliche Frequenzbereiche anliegen würden, was manchmal wohl auch vorkommt und dann irgendwie noch weniger Sinn macht. Ich kenne niemanden, der ein analoges UKW-Radio an einem Kabelanschluss betreibt. Stattdessen zerbrechen sich Leute den Kopf wie sie ihren "DVB-C-Gerätepark" mit mehreren Tunern an zu wenige Buchsen anschließen können, kaufen sich Verstärker, passive oder aktive Verteiler oder Weichen, um ja alles an den einen TV-Anschluss ran zu kriegen, egal welchen Verlust man sich durch die Verteilerei und Durchschleiferei einhandelt.

In einem Haus, in dem vor nicht allzu langer Zeit mal von Unitymedia neue MMDs installiert wurden, habe ich mal die Dosen-Spezifikationen nachgeschaut: delta BDM 1012QT. Beide (nicht rückkanalfähigen) IEC-Buchsen ("TV" und "FM") haben offenbar 85-1000 MHz... :kratz: "TV" und "FM" sind also einfach "Rundfunkanschlüsse", d.h. wenn man mehrere TV/Recorder/Tuner hat, dann kann man die einfach direkt an die Dose stöpseln, und sich nicht von Aufschriften wie "FM" irreführen lassen. Passendes Kabel vorausgesetzt.

Kann man einen rückkanalfähigen DATA-Anschluss in einen nicht rückkanalfähigen "Rundfunkanschluss" umwandeln, indem man einen Filter draufsteckt, der den Rückkanal unterhalb von 85 MHz rausfiltert, falls man noch ein drittes Gerät hat? Gibt es sowas zu kaufen?
Viele Grüße
Lars

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von kalle62 » 07.06.2016, 23:07

hallo

Ich habe hier normal Antennendosen für Digital TV und Radio,und das liegt an jeder Buckse das selbe Signal an.Und MM Dosen von Axing das ist Radio und TV genau getrenn,und da habe Ich an der Radio Buckse.Einen AV und und eine HIFI Anlage angeschlossen,so viel zum Radio anschluss.Ohne ein extra Antennenkabel oder Adapter zu Kaufen.

Und so viel Ich weis kann man am DATA Anschluss einen TV dran hängen mit einem passenden Aufschraubadapter.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Lars » 07.06.2016, 23:40

kalle62 hat geschrieben: Und MM Dosen von Axing das ist Radio und TV genau getrennt
Gibt es eine Erklärung warum es Sinn machen könnte an der "FM-Buchse" gerade nicht einfach alle Frequenzen oberhalb von 85 MHz anliegen zu haben (außer dass ein Hersteller meint sie wären überflüssig)? Von allen anderen Buchsen entkoppeln kann man diese Buchse unabhängig davon, denke ich mal.
kalle62 hat geschrieben: Und so viel Ich weis kann man am DATA Anschluss einen TV dran hängen mit einem passenden Aufschraubadapter.
Wär super wenn den mal jemand posten könnte bzw. wo man den herbekommt :super:
Viele Grüße
Lars

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1544
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von MartinP_Do » 08.06.2016, 08:29

Ich bin da etwas eingerostet - habe aber eine vage Idee:

Früher in den Zeiten der schwachbrüstigen Verstärker und der langen Ketten aus Durchgangsdosen an einem Strang musste der Techniker stark mit den Durchgangs- und Auslassdämpfungen der Dosen hantieren, um an allen Dosen ausreichenden Pegel zu erreichen.

Wenn man in einer Dose zwei vollwertige Abzweige über den vollen Frequenzbereich macht, erhöht das die Durchgangsdämpfung. Durch die Trennung in zwei Frequenzbereiche könnte es sein, daß das HF-Technisch nur ein Abzweig ist...


Frage 2: "IEC auf F Adapter" ist das richtige Suchwort bei Google. Den DATA-Anschluss für TV zu nutzen ist aber bedenklich: An den anderen Anschlüssen von Multimediadosen gibt es teilweise spezielle Beschaltungen, die in Gegenrichtung (also in das Kabelnetz hinein) den Frequenzbereich von 5 .... 85 MHz mit um die 60 dB bedämpfen. Am DATA Anschluss gibt es diese Dämpfung nicht, da das Kabelmodem in diesem Frequenzbereich die Rückkanal-Signale einspeist.

Durch das Anschließen eines alten Gerätes an den DATA-Anschluss kann dieses ggfs. Störungen in das Kabelnetz einspeisen. An den anderen Anschlüssen würden diese erheblich bedämpft und könnten nicht stören. Wenn das Kabelunternehmen Dich als "Rückkanalstörer" identifiziert, könnte das theoretisch Ärger geben...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play PLUS 100 DSLite, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Lars » 08.06.2016, 09:40

MartinP_Do hat geschrieben: Durch die Trennung in zwei Frequenzbereiche könnte es sein, daß das HF-Technisch nur ein Abzweig ist...
Gute Frage. Ich dachte bislang jeder Abzweig, ob benutzt oder unbenutzt, erhöht die Durchgangsdämpfung, weil Leistung abgezwackt wird und/oder Signale dort ins Leere laufen.
MartinP_Do hat geschrieben: "IEC auf F Adapter" ist das richtige Suchwort bei Google.
Bevor ich mir sowas kaufe crimpe ich lieber passende Kompressions-IEC-Stecker und F-Stecker auf ein hochwertiges Koaxkabel :D
MartinP_Do hat geschrieben: Den DATA-Anschluss für TV zu nutzen ist aber bedenklich: An den anderen Anschlüssen von Multimediadosen gibt es teilweise spezielle Beschaltungen, die in Gegenrichtung (also in das Kabelnetz hinein) den Frequenzbereich von 5 .... 85 MHz mit um die 60 dB bedämpfen. Am DATA Anschluss gibt es diese Dämpfung nicht, da das Kabelmodem in diesem Frequenzbereich die Rückkanal-Signale einspeist. Durch das Anschließen eines alten Gerätes an den DATA-Anschluss kann dieses ggfs. Störungen in das Kabelnetz einspeisen.
Ich suche ja eigentlich ein Dämpfungsglied (oder wie sowas heißt) zum Aufstecken auf die Dose, das genau das verhindert. So könnte man z.B. an eine 4fach-MMD mehr TV-Geräte direkt anschließen.

Anderes Beispiel: Ich habe selbst kein Horizon, aber ich meine bei einem Freund in der Horizon-Installationsanleitung gelesen zu haben, dass der Receiver an die TV-Buchse gesteckt werden kann, obwohl das Kabelmodem in der Box genutzt wird. Bei ihm ist das auch so angeschlossen, weil er keine MMD hat und UM ihm den Receiver zum Self-Install geschickt hat. Seine Datenraten sind aber (über LAN-Kabel) nicht so richtig gut, aber das ist ein anderes Thema. Wenn seine TV-Buchse den Rückkanal um 60 dB bedämpfen würde, würde das Kabelmodem im Horizon-Receiver sicherlich in jedem Fall streiken, oder?
Viele Grüße
Lars

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1544
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von MartinP_Do » 08.06.2016, 09:47

IEC-Stecker als Kompressionsstecker sind selten und teuer.
Um ein Kabel mit einem F-Kompressionsstecker an eine IEC-Steckdose zu bekommen, sind die F/IEC-Adapter deshalb eine kostengünstigere Lösung...

Crimp Stecker sind aus der Mode, und von den Kabelbetreibern werden für feste Verkabelungen Kompressionsstecker vorgegeben...
Und der Kunde friemelt dann die abisolierte Wurfantenne seines Uhrenradios in den UKW-Anschluss seiner BK-Dose, und fixiert das Ganze mit einem Streichholz....
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play PLUS 100 DSLite, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Lars » 08.06.2016, 09:57

MartinP_Do hat geschrieben:IEC-Stecker als Kompressionsstecker sind selten und teuer.
Sorry, ich meinte nicht crimpen, sondern "draufkomprimieren". Hatte mir mal bei Ebay die "PPC VT 150 Kompressionszange" gekauft. Die original IEC-Kompressionsstecker von PPC für 7mm Kabel kosten bei Ebay etwa 1,50 pro Stück (siehe Ebay, wenn man "Kompressionsstecker 7mm Kabel IEC-Buchse" dort in die Suche eingibt). PPC ist m.W. auch der Hersteller, den Subunternehmer-Monteure von UM benutzen. Die Investition in die Zange lohnt sich auf jeden Fall (ich habe selbst Sat mit vielen LNBs, Multischalter, etc.)
Viele Grüße
Lars

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1544
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von MartinP_Do » 08.06.2016, 10:40

Lars hat geschrieben:
MartinP_Do hat geschrieben:IEC-Stecker als Kompressionsstecker sind selten und teuer.
Sorry, ich meinte nicht crimpen, sondern "draufkomprimieren". Hatte mir mal bei Ebay die "PPC VT 150 Kompressionszange" gekauft. Die original IEC-Kompressionsstecker von PPC für 7mm Kabel kosten bei Ebay etwa 1,50 pro Stück (siehe Ebay, wenn man "Kompressionsstecker 7mm Kabel IEC-Buchse" dort in die Suche eingibt). PPC ist m.W. auch der Hersteller, den Subunternehmer-Monteure von UM benutzen. Die Investition in die Zange lohnt sich auf jeden Fall (ich habe selbst Sat mit vielen LNBs, Multischalter, etc.)
Bei mir sind die gelben Cablecon Stecker bei der Modernisierung des Hausverteilers durch den UM-Sub Techniker verwendet worden.

Ich habe mir auch einen Cablecon-Set mit 30 blauen Steckern + original Werkzeug passend zum Rest der 100 m Rolle Koaxialkabe im Keller gekauft. Die alten Aufdrehstecker werden aber nicht ohne Not ausgetauscht, sondern nur, wenn etwas kaputt ist, oder es gerade sehr bequem möglich ist...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play PLUS 100 DSLite, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von kalle62 » 08.06.2016, 10:51

hallo

Ich benutze mehrere von diesen Aufschraubadapter und bin zu frieden da mit,oder Ich bestelle mir bei Sat Shop Worms gleich das passende Kabel.

Mir hat ein UM Techniker so Rückkanal Sperren für die TVs angeschraubt,die haben so einen GELBEN Ring.
Sehen etwa wie Dämpfungsglieder aus,und werden nur drauf geschraubt zbs am Stammleiterverteiler..
Hatte die Bezeichnung mal Gepostet mal schauen ob Ich es noch finde.

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 8Q9QEIMTAC

gruss langer
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Lars » 08.06.2016, 11:44

Danke für den Hinweis auf den SHP 3-86 R vom Hersteller PPC, mit dem man den DATA-Anschluss zum TV-Anschluss machen kann. Ich habe neben dem Anbieter Peditec auch noch Holm gefunden. Leider liefern beide Anbieter nur an Händler. Bei Holm hat der SHP 3-86 übrigens statt einem gelben einen braunen Rand.
Viele Grüße
Lars

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von kalle62 » 08.06.2016, 12:22

hallo

Das die nur an Händler liefern ist mir nicht aufgefallen,aber schau doch mal bei Reichelt Electronik nach.
Der hat bestimmt so was in seinem Sortiment oder vil Conrad.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von SpaceRat » 10.06.2016, 18:17

Lars hat geschrieben:Ich kenne niemanden, der ein analoges UKW-Radio an einem Kabelanschluss betreibt.
Jetzt schon.

Selbst aktuelle AV-Receiver haben nach wie vor UKW-Tuner und wer wäre so blöd, das Ding mit einer Wurf- oder Zimmerantenne zu betreiben, wenn ein größeres Senderangebot aus der Dose bezogen werden kann?

Ja, es gibt andere Alternativen (Internet-Radio, Radio über DVB-S oder DVB-C), aber Internet-Radio ist wiederum nur in ziemlich neuen Geräten enthalten (Ich schmeiße jedenfalls meine Anlage nicht weg, nur weil sie kein Internet-Radio kann) und für Radio per DVB-S/DVB-C müßte man i.d.R. den Receiver mit der Anlage koppeln und oftmals ist dann dessen Bedienung so gruselig, daß man ohne Einschalten des Fernsehers nicht zurande kommt.

Dazu kommt, daß Lokalsender - in manchen Regionen sind das sogar die Sender mit dem höchsten Marktanteil - über DVB-S/DVB-C meist gar nicht empfangbar sind, wohl aber ins Kabelnetz eingespeist werden.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Bastler » 11.06.2016, 21:16

Selbst aktuelle AV-Receiver haben nach wie vor UKW-Tuner und wer wäre so blöd, das Ding mit einer Wurf- oder Zimmerantenne zu betreiben, wenn ein größeres Senderangebot aus der Dose bezogen werden kann?
ÜBERALL in Deutschland bekommst du über eine Wurf-oder Teleskopantenne mehr Sender als über Kabel.

Und zur eigentlichen Frage:
Natürlich hat es einen Sinn, dass an der Radiobuchse nur das UKW-Band anliegt und an der TV-Buchse nur die TV-Bänder.
Die Filterung in der Vorstufe eines UKW-Radios ist endlich. Schließt man ein UKW-Radio ohne (filternde) Dose direkt an das Kabel an, dann bekommt die Vorstufe neben den UKW-Sendern auch noch zig Signale außerhalb des UKW-Bandes (und zwar mit stärkerem Pegel als die UKW-Sender, die ja mit Backoff gefahren werden). Dieses kann die Vorstufe im Radio übersteuern und dort für Mischprodukte ("Intermodulationen") sorgen. Im Klartext: Störsignale.
Deswegen werden bei UM auch möglichst wieder filternde Dosen verwendet (die zusätzlich übrigens auch noch mal eine Pegelabsenkung auf der Radiobuchse haben da ja bei UM mit eher (zu) hohem UKW-Pegel gearbeitet wird).

Die Rückkanalsperren habe schon seit geraumer Zeit einen roten statt früher gelben Ring.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von SpaceRat » 12.06.2016, 10:11

Bastler hat geschrieben:
Selbst aktuelle AV-Receiver haben nach wie vor UKW-Tuner und wer wäre so blöd, das Ding mit einer Wurf- oder Zimmerantenne zu betreiben, wenn ein größeres Senderangebot aus der Dose bezogen werden kann?
ÜBERALL in Deutschland bekommst du über eine Wurf-oder Teleskopantenne mehr Sender als über Kabel.
Ich habe mir echt überlegen müssen, ob ich Dich nach dieser Aussage noch ernst genug nehmen kann, um Dich einer Antwort auf den Quatsch zu würden ...

Da ich aber am Wochenende eh nicht sooo viel zu tun habe ...


Das Radio-Angebot im Kreis Aachen:
104,60 100'5 DAS HITRADIO
88,75 1LIVE
103,80 Antenne AC
97,25 Belgischer Rundfunk (deutsch)
94,85 BFBS (engl.)
88,25 bigFM - Hot Music Radio
100,55 Deutschlandfunk
104,30 Deutschlandradio Kultur
99,15 domradio
90,05 ERF (Evangeliums-Rundfunk)
93,75 FM 3 (niederl.)
87,55 Klassik Radio
96,35 Radio 1 (niederl.)
95,65 Radio 4 (niederl.)
105,85 Radio Fantasy Raeren
105,00 Radio RPR Eins - Rheinland
90,35 RTL Radio-Die best. Hits all. Zeit.
92,95 sunshine live
99,60 SWR1 - Rheinland-Pfalz
91,85 SWR3
93,45 SWR4 - Rheinland
92,55 WDR 2 - Aachen
91,25 WDR 3
89,35 WDR 4
101,35 WDR Funkhaus Europa
90,85 WDR Radio 5

Davon sind mindestens diese Sender über Wurf- und Teleskopantennenrotze nicht oder kaum empfangbar:
92,95 sunshine live
105,00 Radio RPR Eins - Rheinland
99,60 SWR1 - Rheinland-Pfalz
91,85 SWR3
93,45 SWR4 - Rheinland

Bei
88,25 bigFM - Hot Music Radio
105,85 Radio Fantasy Raeren
hängt es sehr vom genauen Standort und der Qualität der Antenne ab, ob man ihn reinkriegt.


An meinem Erstwohnsitz sieht das Radio-Angebot so aus:
89,50 1LIVE
106,35 AFN - Frankfurt
100,85 Belgischer Rundfunk (deutsch)
102,15 BFBS (engl.)
91,00 bigFM - Hot Music Radio
104,80 Deutschlandfunk
98,45 Deutschlandradio Kultur
93,95 domradio
92,90 FM 3 (niederl.)
97,25 hr1
106,05 hr2
96,00 hr3
96,40 Klassik Radio
92,50 Radio 4 (niederl.)
99,75 Radio Bonn/Rhein-Sieg (Bonn, Rhein-Sieg Kreis)
90,40 Radio Koln 107,1
99,35 Radio RPR Eins - Rheinland
98,75 RTL Radio-Die best. Hits all. Zeit.
94,25 sunshine live
89,90 SWR1 - Rheinland-Pfalz
107,70 SWR2 - Rheinland-Pfalz
107,25 SWR3
96,70 SWR4 - Rheinland
103,00 WDR 2 - Koln
88,50 WDR 3
105,20 WDR 4
95,20 WDR Funkhaus Europa
92,00 WDR Radio 5

Davon sind mindestens diese Sender über Zimmerantennen nicht empfangbar:
94,25 sunshine live
97,25 hr1
106,05 hr2
96,00 hr3
90,40 Radio Koln 107,1

Der Empfang dieser Sender hängt stark vom Standort ab und ist z.B. im Keller kaum möglich:
91,00 bigFM - Hot Music Radio
99,35 Radio RPR Eins - Rheinland
89,90 SWR1 - Rheinland-Pfalz
107,70 SWR2 - Rheinland-Pfalz
107,25 SWR3
96,70 SWR4 - Rheinland


Ich habe Dir jetzt zwei Standorte genannt, an denen das Senderangebot für UKW-Radio per Kabel wesentlich besser ist, jetzt nenne Du mir doch bitte wenigstens einen Standort, wo Du über Zimmerantenne auch nur einen Sender mehr kriegst, damit aus Deinem ÜBERALL zumindest ein IRGENDWO wird.

Ach ja:
An meinem Arbeitsplatz ist nahezu gar kein Empfang mit Zimmerantenne möglich, jedenfalls nicht von den Sendern, die man nach den Genfer Konventionen seinen Azubis in der Werkstatt antun darf.
Ein bißchen solide Bausubstanz reicht aus, um selbst den WDR draußen zu halten ... geschweige denn Radio Fantasy Raeren.
Die Überlegungen bestanden, eine Außenantenne zu montieren (Wir haben dort Sat-Empfang und kein Kabel).
Inzwischen wurde der Gedanke verworfen, sobald wir eine IT haben, die nicht mehr von spinnerten Admins zu Tode blockiert wird, werden wir halt ein Web-Radio nutzen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von kalle62 » 12.06.2016, 10:27

hallo

Auch wenn Ich über meine Satboxen Web und Shoutcast Radio täglich Höre,möchte Ich meinen AV oder Mini HIFI Anlage von Sony.Mit Antennenanschluss für Radio nicht missen,oder auch einfach nur mal am TV auf Radio schalten.Gerade Bayern Plus spielt ab 20 Uhr einen guten Mix an Musik,und 1 oder 2 mal am Tag brauche Ich auch mal Nachrichten.

Und die Hauptfrage Ich finde Antennendosen an der das gleiche Radio und TV Signal an beiden Anschlüssen anliegt Gut.

Wie zbs bei der FCE AO 9U universal outlet.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Bastler » 12.06.2016, 11:34

@ SpaceRat
Du verwendest wahrscheinlich einfach ein Schrottradio.
Ich bekomme 40 Sender mit einem durchschnittlichen Radio mit einer Teleskopantenne, wenn das Radio am Fenster steht. Und das sind nur Sender, die in Stereo und nahezu rauschfei gehen. Würde ich alle anderen mitzählen, würden es noch mehr.
Über Kabel bekomme ich nur 25 Programme und einige Sender, die über Antenne problemlos zu hören sind gar nicht (OK, dafür allerdings zwei andere, die ich wiederum über Antenne nicht bekomme), und die auch noch tlw. im 25 kHz-Raster, was nicht mal alle Radios-/Tuner abstimmen können.

Jeder, der sich intensiver mit der Materie beschäftigt weiß, dass terrestrisch mehr auf UKW zu empfangen ist als über Kabel.

Du kannst dir über fmscan.org sogar errchnen lassen, was du alles über Antenne empfangen kannst. Dagegen sieht die Kabelbelegung alt aus...

Aber ist ja alles "Quatsch".
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von SpaceRat » 12.06.2016, 13:44

Bastler hat geschrieben:Du verwendest wahrscheinlich einfach ein Schrottradio.
Ich bekomme 40 Sender mit einem durchschnittlichen Radio mit einer Teleskopantenne, wenn das Radio am Fenster steht. Und das sind nur Sender, die in Stereo und nahezu rauschfei gehen. Würde ich alle anderen mitzählen, würden es noch mehr.
Aber ist ja alles "Quatsch".
Ja, aber schon echt lustig.

Radio am Fenster ... nahezu rauschfrei ... theoretische Reichweiten ohne Berücksichtigung der Geographie ...

Kannst Du das noch toppen?

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von GoaSkin » 12.06.2016, 14:35

Ich vermute mal, die Aufteilung FM/DATA gibt es einfach, damit sich Rundfunkgeräte und DOCSIS-Modems nicht gegenseitig stören können. Ich hatte einmal mit einer Weiche hinter dem FM-Anschluss versucht, zwei Fernseher zum Laufen zu bringen. Immer wenn das zweite Gerät eingeschaltet war, sah man auf dem Ersten ein schlechtes und fehlerhaftes Bild. Unbeeindruckt von dem Ganzen das DOCSIS-Modem am Datenanschluss. Wahrscheinlich die Separierung, um dieses Phänomen einfach technisch voneinander abzuriegeln.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Bastler » 12.06.2016, 15:21

Das lag dann an der Weiche, die entkoppelt beide Anschlüsse nicht ausreichend stark.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Lars
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 05.12.2008, 21:44
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Lars » 15.06.2016, 19:06

Bastler hat geschrieben:Deswegen werden bei UM auch möglichst wieder filternde Dosen verwendet (die zusätzlich übrigens auch noch mal eine Pegelabsenkung auf der Radiobuchse haben da ja bei UM mit eher (zu) hohem UKW-Pegel gearbeitet wird).
Die Rückkanalsperren habe schon seit geraumer Zeit einen roten statt früher gelben Ring.
@Bastler + @kalle62: Danke für die Infos. Also man kann die Rückwegsperre SHP 3-86 von PPC problemlos für 4,40 € bei sat-kabel.de bestellen, was ich gemacht habe - hätte nur mal länger suchen sollen :pcfreak:

Was die Frage angeht, ob Dosen mit oder ohne gefilterten UKW-Auslass vorzuziehen sind: Ich wäre eher für einen separaten zwischengesteckten Filter am Radio-Antennenkabel, wenn man weiß, dass das Radio ohne diesen Filter evtl. Probleme macht. Sonst verbaut man sich ja von vornherein alternative Anwendungsmöglichkeiten für die IEC-Buchse in der Dose. Was jetzt wieder die Frage aufwirft, ob/wo es solche UKW-only-Filter gibt :kratz:
Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von koax » 20.06.2016, 15:05

Bastler hat geschrieben:@ SpaceRat
Du verwendest wahrscheinlich einfach ein Schrottradio.
Ich bekomme 40 Sender mit einem durchschnittlichen Radio mit einer Teleskopantenne, wenn das Radio am Fenster steht. Und das sind nur Sender, die in Stereo und nahezu rauschfei gehen. Würde ich alle anderen mitzählen, würden es noch mehr.
Du berücksichtigst bei Deiner Beurteilung zu wenig die geographische Lage des Empfängers, z.B. in einem Talkessel oder in Hochhausschluchten.
Zu Zeiten als der UKW-Rundfunk auch für den HIFI-Bereich noch eine größere Rolle spielte, wurden bei der Beurteilung der Trennschärfe des jeweiligen Gerätes bei einer Zeitschrift immer das Beispiel "Stuttgart" genommen. Bei solchen Empfangslagen kann es schon ein Segen sein, dass man die UKW-Sender im Kabel schön optimal voneinander getrennt und störungsfrei empfangbar bekommt.

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Hemapri » 22.06.2016, 01:38

MartinP_Do hat geschrieben:IEC-Stecker als Kompressionsstecker sind selten und teuer.
Um ein Kabel mit einem F-Kompressionsstecker an eine IEC-Steckdose zu bekommen, sind die F/IEC-Adapter deshalb eine kostengünstigere Lösung...
??? Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe hunderte von denen auf den Auto und die kosten unwesentlich mehr, als F-Kompressionsstecker. Da wäre mir der IEC-Adapter zu schade, zumal unnötig.
Crimp Stecker sind aus der Mode, und von den Kabelbetreibern werden für feste Verkabelungen Kompressionsstecker vorgegeben...
Crimpstecker sind komplizierter zu verarbeiten und vom Preis her unwirtschaftlicher. Die Netzbetreiber fordern entweder Kompressions- oder Radialcrimpstecker. Zugelassen sind sie zumindest noch.

MfG

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Bastler » 13.07.2016, 18:48

??? Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe hunderte von denen auf den Auto und die kosten unwesentlich mehr, als F-Kompressionsstecker. Da wäre mir der IEC-Adapter zu schade, zumal unnötig.
Zumal die F-IEC-Adapter oftmals fehlerhaft sind (hatte ich schon auffällig oft als Störungsursache). Dennoch schwören viele auf diese Adapter... Abgesehen davon wird die Schlaufe die aus der Dose geht durch so einen Adapter noch größer...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von kalle62 » 13.07.2016, 20:00

hallo

Welche Adapter meinst du die Billigen Plastikteile mit dem weißen Rand,oder auch die zum schrauben für F Steckeranschlüsse oder Antennenkabel mit F Stecker.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Antennendosen: Aufteilung der Anschlüsse TV / FM überflü

Beitrag von Bastler » 13.07.2016, 22:04

Richtig lesen! Ich habe bereits alles genau geschrieben.

Von den Plastikteilen gibt es auch gute, aber nur die von Triax/Hirschmann. Die Sind vielfach besser als Adapter, weil der typische Wackelkontakt wie bei den Adaptern fehlt.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste