Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von tq1199 » 13.04.2016, 13:44

looney hat geschrieben:@ tq1199
ich meine den Vertrag über den Digitalen Kabelanschluss welcher dem TE ja scheinbar auch bestätigt wurde.
Ja, ich meinte auch diesen "Vertrag". Ist es aber nicht so, dass der TE diesen Digitalen Kabelanschluss, (telefonisch) nicht bestellt hat?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

looney
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 14.03.2016, 11:32

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von looney » 13.04.2016, 13:48

@tq1199
Ja das ist nach schilderung des TE korrekt. Allerdings wird dies schwer nachzuweisen sein und UM wird dann die dem TE zugesandte Auftragsbestätigung als "Beweis" anbringen das der Kunde über eine Vertragsänderung informiert wurde und nicht innerhalb der Frist darauf mit einem Widerruf/ Widerspruch reagiert hat.

Wie dies rechtlich aussieht dazu kann ich natürlich nichts sagen, da es ja für mein Verständnis schon nicht möglich ist einen nicht abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen.
Bild

dribs
Kabelexperte
Beiträge: 125
Registriert: 27.04.2010, 19:30

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von dribs » 13.04.2016, 19:28

... und UM wird dann die dem TE zugesandte Auftragsbestätigung als "Beweis" anbringen ...
Werden diese denn neuerdings per Einschreiben oder Notar zugestellt? Sonst wäre UM doch zunächst mal in der Beweispflicht, dass diese dem Kunden tatsächlich zugegangen ist.

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 649
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von manu26 » 13.04.2016, 20:20

Ich kann mich noch erinnern, dass die das bei Sky so gehandhabt hatten, dass man am Telefon, insofern man sich über eine Bestellung/Verlängerung einig war, eine kurze Aufzeichnung gemacht hat, wo der Mitarbeiter die Details nochmal vorträgt und der Kunde diese bestätigt. So gibt es dann nachher keine Diskussionen.

Hier ist nun leider wieder mal, wie andere hier schon geschrieben haben, das Problem die Durchsetzung.

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von johnripper » 13.04.2016, 20:26

Macht Vodafone zZ immer noch so.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von kalle62 » 13.04.2016, 20:35

hallo

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht den nur der TE weis genau was überhaupt Besprochen wurde.
Die haben bestimmt nicht Gefragt wie das Wetter bei Ihn ist,und Ich Denke das die auch auf der sicheren Seite sind.
Den wenn einem schon der Anruf nicht Komisch vorkam,das sollte es der Brief bzw die Auftragbestätigung sein.
Aber Nein beides wurde nicht beachtet,und schon kommen die Moralapostel aus der Versenkung,und heben den Zeigefinger.

Der TE hat 1 bzw 2 Fehler gemacht,und da für gibt es jetzt 2 Jahre zu Zahlten Kabelanschluss.
Wer weis vil Fragt demnächst der TE was die HD Option Kostet,und wie er die Bestellen muss. :brüll:

Ich finde den Titel schon Krass,den wo jemand Betrogen wird gibt es auch einen Dummen der sich Betrügen lässt.

Und hat jemand bemerkt das der TE sich nur 2 mal Gemeldet hat,am Samstag.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von Reiner_Zufall » 13.04.2016, 20:44

looney hat geschrieben:@ tq1199
ich meine den Vertrag über den Digitalen Kabelanschluss welcher dem TE ja scheinbar auch bestätigt wurde.

@ hajodele

die Sache mit dem Urlaub hatte ich tatsächlich auch einmal. Da sollte der Kunde UM dies anhand von Buchungsbestätigungen/ Flug/ Hoteltickets nachweisen, er tat dies und der Vertrag wurde auch widerrufen.

Das Ding ist das "eigentlich" bei jeder Vertragsänderung/ Bestellung der Mitarbeiter den Kunden zum Abschluss des Gespräches fragen muss ob dieser mit einer Sprachaufnahme einverstanden ist, wenn ja widerholt der Mitarbeiter nochmals alle Details (auch Namen und Adresse des Kunden) und der Kunde MUSS dies deutlich bejaen ansonsten darf keine Änderung eingestellt werden. Das Problem dabei ist allerdings das der "normale" Mitarbeiter auf diese Voice Files keinen Zugriff hat und diese, so wurde es mir immer erklärt, lediglich auf Verlangen eines Anwalts/ Richter herausgegeben werden.
Urlaub hin oder her. Ich bestelle im Regelfall nichts wenn ich weiß, ich bin längere Zeit weg. Eben für solche Fälle um Fristen nicht ablaufen zu lassen.

Die Frage, ob er denn darüber Fern sieht, wurde ja nicht beantwortet. Nicht das er am Ende Fernsehen sieht und somit eh zahlen müsste
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von hajodele » 13.04.2016, 21:01

Reiner_Zufall hat geschrieben:Urlaub hin oder her. Ich bestelle im Regelfall nichts wenn ich weiß, ich bin längere Zeit weg. Eben für solche Fälle um Fristen nicht ablaufen zu lassen.
Das hast du nicht so verstanden, wie ich es gemeint habe:
Während oder besser noch 1-2 Tage bevor Herr Meier in Urlaub fährt, meldet Herr Subunternehmer Schurkie einen Vertrag an UM.
UM verschickt unverzüglich die AB. Die AB bleibt im Briefkasten liegen, bis Herr Meier 3 Wochen später von Malle zurückkommt.
Herr Schurkie hat sich bis dahin selbst nach Malle aufgemacht und ward nie wieder gesehen.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von hajodele » 13.04.2016, 21:04

Reiner_Zufall hat geschrieben:Die Frage, ob er denn darüber Fern sieht, wurde ja nicht beantwortet. Nicht das er am Ende Fernsehen sieht und somit eh zahlen müsste
Doch - er hat es auf Seite 1in seinem 2. Beitrag verneint.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von Reiner_Zufall » 13.04.2016, 21:16

Ok, dann hab ich nichts gesagt :)
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von tq1199 » 13.04.2016, 22:23

Kann es sein, dass das:
johnripper hat geschrieben:Wie wäre es mit einer kostenlosen Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Betrug.
evtl. der entscheidende Hinweis ist bzw. das die zielführende Vorgehensweise für den TE wäre?

Könnte man bei dieser kostenlosen Strafanzeige, UM evtl. als Zeuge benennen und die "Auftragsbestätigung" von UM, als Beweis vorlegen/beifügen?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von Hemapri » 13.04.2016, 23:32

_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.
Wieso hast du das verneint? Wie kannst du davon überzeugt sein, dass es keine Störung gab, wenn du gar keinen Kabelanschluss nutzt? Der Sinn des Gespräches war es, dass du letzlich bestätigst, dass du den Kabelanschluss in der Vergangenheit störungsfrei genutzt hast. Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen. Wer auf Nachfrage die Nutzung des Kabelanschlusses einräumt und ab sofort zahlt, dem droht keine Nachberechnung für vergangene Nutzungszeiträume.

MfG

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von tq1199 » 13.04.2016, 23:40

Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.
Wieso hast du das verneint? Wie kannst du davon überzeugt sein, dass es keine Störung gab, wenn du gar keinen Kabelanschluss nutzt?
Moment mal, ... es geht um seinen Anschluss. Wo ist der Unterschied zwischen einem Anschluss und einem Kabelanschluss?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von kalle62 » 14.04.2016, 08:35

hallo

Das sind doch jetzt Wortspielereien,den diese Subfirma wird schon Wissen das man einen Kabelanschluss hat.
Der aber nicht Bezahlt wird weil man Ihn ja Überhaupt nicht nutzt,was man ja nicht Glauben muss.
Besonders wenn man zbs merkt,das der Kabelanschluss ja Aktiv ist,ob wohl man Ihn ja Überhaupt nicht braucht oder benutzt.

Mancher würde jetzt Sagen,das haben die Clever gemacht.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1296
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von johnripper » 14.04.2016, 13:45

Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.
Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen.
Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von hajodele » 14.04.2016, 14:02

johnripper hat geschrieben:Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!
exakt :D
Üblicherweise kommt während der Begrüßung (wenn ich anrufe) eine Frage, ob das Gespräch (zu Schulungszwecken) aufgezeichnet werden darf.
Selbst bei einer Bejahung darf diese Aufzeichnung nicht zu juristischen Zwecken benutzt werden.

Wie es korrekt läuft, habe ich schon mehrfach bei UM erlebt:
Ich rufe an und diskutiere mit dem Mitarbeiter die Konditionen.
Dann sage ich: "ok"
Der Mitarbeiter sagt: "Ich zeichne jetzt die Bestellung auf, sind sie damit einverstanden?"
Ich bejahe.
Daraufhin liest der Mitarbeiter den kompletten Auftrag vor.
Ich muss daraufhin nochmals bejahen und der Auftrag ist getätigt. Die AB mit Widerspruchsbelehrung kommt kurze Zeit später via Email.

Und wie schon mehrfach erwähnt. Auch ich bestelle nur, wenn ich aktiv angerufen habe.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von conscience » 14.04.2016, 20:07

johnripper hat geschrieben:
Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.
Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen.
Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!
Wer ist denn jetzt "Du" :kratz:


M.E. hat der TE nur behauptet, dass UM aufzeichnen würde... wer soll da wegen was eine Anzeige bekommen? :brüll:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 649
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von manu26 » 14.04.2016, 21:05

Ich glaube "du" war eher als allgemeines "man" gemeint.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von conscience » 15.04.2016, 19:27

Wir interpretieren :D

Ich stelle die Behauptung auf, der TE meldet sich nicht mehr, das Thema ist gegessen.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von kalle62 » 15.04.2016, 20:18

hallo

Aber vil Ärgert er sich auch nur,das die Zeiten von Lau Gucken vorbei sind.

Und warum soll immer alles Geschlossen werden,das ist doch vollkommen egal ob der Thread offen bleibt.
Ich finde das sogar eine Frechheit wenn das gefordert wird,Lese Ich immer wieder auch in anderen Foren.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von conscience » 15.04.2016, 21:29

kalle62 hat geschrieben:hallo

Aber vil Ärgert er sich auch nur,das die Zeiten von Lau Gucken vorbei sind.

Und warum soll immer alles Geschlossen werden,das ist doch vollkommen egal ob der Thread offen bleibt.
Ich finde das sogar eine Frechheit wenn das gefordert wird,Lese Ich immer wieder auch in anderen Foren.

gruss kalle
Du interpretierst schon wieder, "du pöser, pöser, pöser" :kafffee:

Ich schrieb ja nicht schließen, sondern "gegessen" :kafffee:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von kalle62 » 15.04.2016, 21:40

hallo

Sorry hast recht. :winken:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von Hemapri » 16.04.2016, 11:46

Also ich bekomme mit Sicherheit keine Strafanzeige und zeichne auch nichts auf. Ich wollte nur darlegen, dass dies genau die Masche mancher Vertriebler ist. Die haben die Kundendaten und suchen sich genau die raus, welche einen entbündelten Internet-/ Telefonanschluss haben und so keine Gebühr für den Kabelanschluss zahlen. Die haben da verschiedene Maschen drauf, wie auch: Sie zahlen keinen TV-Anschluss, ihr Anschluss ist aber seit ..... aktiv. Entweder sie zahlen ab sofort, dann wird der Vorgang nicht weiter bearbeitet oder wir deaktivieren den Anschluss in den nächsten Tagen und fordern die Gebühren für die letzten Monate. Manche behaupten sogar, sie hätten messtechnisch festgestellt, dass sich ein Empangsgerät am Anschluss befände, was aber gar nicht geht.

MfG

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von tq1199 » 16.04.2016, 12:31

Hemapri hat geschrieben:Manche behaupten sogar, sie hätten messtechnisch festgestellt, dass sich ein Empangsgerät am Anschluss befände, ...
OK, aber ich denke, dass die UM-Kunden die kein Empfangsgerät am Anschluss haben (oder hatten), sich von solchen Behauptungen nicht verunsichern bzw. nicht beeindrucken lassen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitrag von Reiner_Zufall » 16.04.2016, 12:52

tq1199 hat geschrieben:
Hemapri hat geschrieben:Manche behaupten sogar, sie hätten messtechnisch festgestellt, dass sich ein Empangsgerät am Anschluss befände, ...
OK, aber ich denke, dass die UM-Kunden die kein Empfangsgerät am Anschluss haben (oder hatten), sich von solchen Behauptungen nicht verunsichern bzw. nicht beeindrucken lassen.

Ja, dass ist richtig. Aber viele lassen sich eben beeindrucken (dazu zählt z.b. mein Vater, der immer noch glaubt, dass die Messwagen durch die Gegend fahren um zu gucken wer einen Fernseher hat und keine Gebühren bezahlt). Das ist der Knackpunkt. Wenn von 100 Anrufen auch nur 10 beeindruckt sind, dann hat sich der Aufwand für diese Leute schon gelohnt.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste