habe ich dslite

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 27.03.2016, 17:35

ist es möglich auf meinen nasserver zu kommen von aussen ??? früher konnte ich einfach über meine ipv4 gehen seit meinem neuen vertrag ist es mir unmöglich
welche möglichkeiten habe ich wenn überhaubt???
ich habe so ein dämlichen router technicolor tc7200 wlan aus und dahinter eine fritzbox 7490 worüber alle geräte und wlan laufen




Ihre IPv4-Adresse lautet: 000.00.00.000
Ihre IPv6-Adresse lautet: 0000:0000:0000:000:0000:0000:0000:0000
Test IPv4 mit DNS: OK
Test IPv4 ohne DNS: OK
Test IPv6 mit DNS: OK
Test IPv6 ohne DNS: OK
Test Dual Stack: OK
Test, ob DNS des ISP IPv6 unterstützt: OK

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: habe ich dslite

Beitrag von hajodele » 27.03.2016, 18:55

Zunächst liest du mal diesen Workshop: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=25148
Dann überlegst du, von wo du konkret zugreifen willst (nur eigene Geräte oder beliebige Geräte)
Danach gibt es Lösungen.
Wichtig ist noch, welchen Router du eigentlich von UM hast.

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 27.03.2016, 19:13

tc7200 habe ich von unity
ich möchte auf meinen nasserver von ihrgend wo in deutschland zugreifen:-)

lolametro
Kabelexperte
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 19:26
Wohnort: BW

Re: habe ich dslite

Beitrag von lolametro » 27.03.2016, 21:24

Wenn du früher bei Unitymedia bereits IPv4 hattest, kannst du das wieder zurückfordern. Ruf bei der Hotline an oder wende dich an UnitymediaHilfe bei Twitter/Facebook.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 27.03.2016, 21:38

ja eben nicht da ich alle zwei jahre kompletten neuvertrag bekomme
ich werbe nach zwei jahren meine frau und bekomme den bonus und die wirbt mich nach zwei jahren :-)
desswegen geht das nicht

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 755
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: habe ich dslite

Beitrag von blaxxz » 27.03.2016, 22:56

hanse18 hat geschrieben:ja eben nicht da ich alle zwei jahre kompletten neuvertrag bekomme
ich werbe nach zwei jahren meine frau und bekomme den bonus und die wirbt mich nach zwei jahren :-)
desswegen geht das nicht

Dachte sowas ist nicht "legal"?! :kratz:
Bild

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 27.03.2016, 23:39

Wir sind erst sei letztem Jahr verheiratet :-)
Deswegen ging es wohl die letzten 8 Jahre ;-)

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: habe ich dslite

Beitrag von Joerg » 28.03.2016, 07:16

Mit dem "Spielchen" hast Du Deine IPv4 dann verloren - willkommen in der Welt von DSLite.

Deine Optionen, um von IPv4-only-Netzen auf Dein NAS zuzugreifen sind limitiert; ich sehe die folgenden:

- Wenn Dein Client "irgendwo in Deutschland" von Dir administriert werden kann und vollen Internetzugang hat (kein NAT usw) kannst Du ihn mittels eines Tunnelproviders mit einer IPv6 versehen und dann über IPv6 auf Dein NAS zugreifen. Geht zB mit gerooteten Android-Handies, ist aber relativ mühsam.

- Du mietest einen Rechner mit DualStack und baust Dir damit einen Gateway. Kostet natürlich ein paar Euro im Monat.

- Du upgradest bei UM auf einen Businessvertrag, dann hast Du wieder eine IPv4. Ist bei gleicher Geschwindigkeit natürlich deutlich teurer als der Privatkundentarif...

Jörg
Zuletzt geändert von Joerg am 28.03.2016, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 28.03.2016, 08:49

Ich habe ein Angebot von dieser Seite gesehen feste-IP.net dafür bräuchte ich dann ein rasperry p
Kann mir da einer genaueres zu sagen weil ich blicke da überhaupt nicht durch

dsaw
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 20.09.2015, 15:27

Re: habe ich dslite

Beitrag von dsaw » 28.03.2016, 13:37

Hahaha für deine spielchen mit werben und wechseln etc haste jetzt die quittung. Never touch a running system.
Das was du die letzten jahre eingesparrt hast wirst du jetzt wieder ausgeben müssen für deine ipv4.

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 28.03.2016, 15:33

das hilft mir enorm weiter
wenn es viel kosten würde mache ich es ja auch nicht
weil es mein leben nicht zerstören würde xD
so wie deins
da spare ich lieber :-D

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: habe ich dslite

Beitrag von un1que » 28.03.2016, 16:25

Was für ein NAS hast du denn, wo du drauf zugreifen möchtest?
Wenns eins von Synology ist, kannst du dir die Hauseigene Lösung anschauen - heißt QuickConnect.
Qnap könnte auch so etwas haben, das weiß ich allerdings nicht.

hanse18
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.03.2016, 17:10

Re: habe ich dslite

Beitrag von hanse18 » 28.03.2016, 16:54

ich habe noch einen buffalo pro duo
aber das mit dem synology relay sever habe ich auch schon gelesen
einfachste möglichkeit einen synology nas zu kaufen
so sehe ich das :-)

dsaw
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 20.09.2015, 15:27

Re: habe ich dslite

Beitrag von dsaw » 28.03.2016, 21:23

was heist es wird dich nicht umbringen? und wird nicht viel kosten? problem ist jetzt du musst zur telekom wenn du von auserhalb zum nas willst das aber teuerer ist als unity oder die bastel sachen antun das auch kostet und oder unity bisnuess holen was auch kostet. weil wichtig ipv4 und bei telekom weis ich nicht ob die noch ipv4 haben.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: habe ich dslite

Beitrag von MartinDJR » 30.03.2016, 08:34

dsaw hat geschrieben:problem ist jetzt du musst zur telekom wenn du von auserhalb zum nas willst
Je nach dem, von wo aus man auf den NAS will:

Wenn man von einem DualStack-fähigen Internetanschluss aus auf den NAS will (und der NAS IPv6-fähig ist), ist es schnuppe, ob der NAS an einem IPv4- oder an einem DS-Lite-Anschluss hängt.

Wenn man von einem anderen DS-Lite- oder 464xlat-Anschluss aus auf einen Server (z.B. NAS) zugreifen will, ist es sogar wesentlich besser, wenn der Server an einem DS-Lite-Anschluss hängt, als wenn er an einem IPv4-Anschluss hängt (vorausgesetzt, der Server kann IPv6).

Da die Handynetze in den nächsten Monaten auf 464xlat umgestellt werden sollen (in den USA hat T-Mobile bereits umgestellt), wäre ein Server an einem DS-Lite-Anschluss ein echter Vorteil gegenüber einem Server an einem IPv4-only-Anschluss, sofern man nach der Umstellung mit seinem Handy auf den Server zugreifen will.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: habe ich dslite

Beitrag von hajodele » 30.03.2016, 11:29

Das eigentliche Problem ist weder IPv6 noch IPv4, sondern die Tatsache, dass man zum Zugriff von außen die Firewall am TC7200 praktisch ausschalten muss. Das läßt sich aber nicht gerätebezogen machen, sondern bezieht sich auf alle im lokalen Netz befindlichen Geräte.

Wie schnell sich was bei welchen deutschen Mobilanbietern bzgl. IPv6 tun wird, steht in den Sternen. Bei der Telekom bekommt man es seit Ende letzten Jahres optional (man muss nur am Smartphone was umstellen).
Zumindest für die Android-Geräte gibt es bereits jetzt Tunnellösungen. Wenn es direkt durch die Anbieter gemacht wird, vereinfacht das nur die Installation durch den Benutzer.
Übrigens: Auch wenn die Mobilanbieter auf IPv6 umstellen, ist die Ereichbarkeit von IPv4-Seiten Pflicht. Sonst könnte man dann z.B. nicht mehr auf diese Seite zugreifen. Auf die Website von UM würde man auch nicht mehr kommen :zwinker:

Die weitere Frage ist natürlich, von wo aus möchte ich zugreifen:
Wenn es sich nur um eigene Geräte, bzw. um Geräte im Privatnetz von Bekannten handelt, kann man die meist mit relativ wenig Aufwand dazu bringen, "IPv6" zu sprechen.
Bei einem Firmennetz halte ich es für ausgeschlossen, dass du die lokale IT dazu bewegen kannst, für dein Privatvergnügen IPv6 einzurichten. Ausnahme: du bist der Scheff :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beach, Nachtwesen und 4 Gäste