Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
scars
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2015, 14:32

Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von scars » 31.12.2015, 14:54

Hallo zusammen,

ich stehe aktuell vor einer Sanierung einer nicht mehr funktionierenden Kabelinstallation aus den 80ern...

Verstärker (Schwaiger BNxxxx) ist defekt, muss also getauscht werden.
Gibts da von UM Vorgaben/Empfehlungen, was da zu nehmen is?

Kabel liegen in Leerrohren, sind schon spröde und nur 1x geschirmt, müssen also auch raus.
Bei Sat Installationen nutze ich das LCD111 von Kathrein, dass wird aber wohl doch etwas schwer zum durchziehen.
Ich hab bei diversen CleverKabel Installationen schon ein dünneres DVB-C Installationskabel gesehen, kennt da jemand Details was für ein Typ das genau ist?

Dosen gibts ebenfalls neue von Kathrein, da die alten größtenteils fehlen.

Danke. :-)

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von kalle62 » 31.12.2015, 18:32

hallo

Melde den Kabelanschluss doch erst mal bei UM an,die setzen das normal so in gang das es Funktioniert.
Es muss doch auch Eingepegelt werden mit dem passenden Antennendosen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

scars
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2015, 14:32

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von scars » 01.01.2016, 13:48

Hallo Kalle,
der Anschluss ist angemeldet.
gruss

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von elo22 » 01.01.2016, 17:08

scars hat geschrieben:Ich hab bei diversen CleverKabel Installationen schon ein dünneres DVB-C Installationskabel gesehen, kennt da jemand Details was für ein Typ das genau ist?
Class A+ muss es sein. Also nachfragen.

Lutz

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von robbe » 01.01.2016, 17:54

Du wirst wohl Minicoax meinen. Wird häufig eingesetzt, wenn Mehrfamilienhäuser neu verkabelt werden und viele Kabel durch ein Rohr müssen.
UM wird allerdings aufgrund deines Kabelanschlusses natürlich nicht vorbeikommen und deine gesamte Hausverkabelung/Dosen erneuern, wie das die Aussage von Kalle vermuten lassen könnte.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von kalle62 » 01.01.2016, 19:18

hallo

Da ja Geschrieben wurde das der Kabelanschluss nicht funktioniert,bin Ich da von ausgegangen das er nicht Angemeldet ist.
Den warum für was Bezahlen wo nicht funktioniert,aber wird nicht zumindesten der Verstärker von UM getauscht ? und 1 Antennendose.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von kalle62 » 01.01.2016, 19:19

Mist Doppeltpost.
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

scars
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2015, 14:32

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von scars » 01.01.2016, 19:26

Danke für die Infos zum Kabel, genau das hab ich gesucht.

UM wird wohl nur tätig, wenn ich 2Play bestelle, das habe ich mir auch schon überlegt.
So wär dann zumindest der Verteiler im Keller erneuert aber dafür Kabel Internet holen? Nicht mal geschenkt...

Verstärker hab ich jetzt schnell beim Nachbar geschaut, dort wurde "DCT Delta" Verbaut, hat sich nun also auch geklärt und das Material ist bestellt.

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von mauszilla » 01.01.2016, 20:53

Wer hat dir das denn erzählt?
Wenn du einen Vertrag mit UM hast und wegen defekten Verstärkers kein TV hast, werden die genauso tätig.
Natürlich tauschen die dir keine Hardware und Ziehen neue Strippen ohne das du einen Vertrag hast ;)
BildBild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von kalle62 » 01.01.2016, 23:47

hallo

Vil will sich jemand die 18,90 Euro im Monat Sparen. :zwinker:

Es richtet sich doch sonst keiner einen Kabelanschluss auf eigene Kosten her. :kratz:
Das ist immer mein 1 Gedanke wenn Ich solche Beiträge/Fragen Lesen.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Bastler » 02.01.2016, 14:09

mauszilla hat geschrieben:Wer hat dir das denn erzählt?
Wenn du einen Vertrag mit UM hast und wegen defekten Verstärkers kein TV hast, werden die genauso tätig.
Im Moment tatsächlich, die Frage ist aber, ob das so bleibt. Im Laufe der letzten ca 10 Jahre war von "Kunde muss sich selbst um die Installation kümmern, wir stellen nur fest wo der Fehler liegt" bis "wir bauen komplett kostenlos neu für den Kunden die Hausverteilanlage" alles im munteren Wechsel dabei :brüll:
Deshlab darf man sich auch nicht auf alten Antworten hier aus dem Forum verlassen, zum Zeitpunkt der alten Antwort kann alles ganz anders gewesen sein...
kalle62 hat geschrieben:Es richtet sich doch sonst keiner einen Kabelanschluss auf eigene Kosten her.
Doch, eigentlich ist das sogar der Normalfall.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von kalle62 » 02.01.2016, 14:32

hallo

OK Sorry das wuste Ich so nicht,das heißt dann das Ich meinen Kabelanschluss selbst herrichten kann.
Also zbs ohne Messgeräte zum Einpegeln,und wenn es nicht in Ordnung ist.
Kann man einen UM Techniker anfordern,den man aber selbst Bezahlen muss weil Ich es selbst gemacht habe.

Und es aber vil einfach nicht Richtig gemacht habe.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von mauszilla » 02.01.2016, 14:35

Bastler, über die Hausverkabelung könnte man noch streiten, beim Verstärker hört zumindest bei mir der Spaß auf.
Ich bezahle für den Empfang und wenn die den nicht liefern, dann ist das für mich eine Nichterfüllung.

Woher soll denn bitte der Ottonormalverbraucher auch wissen, welcher Verstärker wie angeschlossen werden muss? Vom Einpegeln ganz zu schweigen.
BildBild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Bastler » 02.01.2016, 15:07

Es ist aber nun mal so, bis vor kurzem (mit eben ein paar Unterbrechungen zwischendurch, weil UM sich nicht auf ein einheitlichens Vorgehen einigen kann, aber das gehört hier eigentlich nicht her...) war es schon immer so, dass der Kabelanbieter am HüP das Signal fehlerfrei zur Verfügung stellen muss, wie der Endkunde das aber dann fehlerfrei weiter zu seinen Endgeräten bringt, war Sache des Endkunden. Konnte er das selbst nicht, dann musste er eine Fachfirma damit beauftragen, von der die Installation des Verstärkers usw. durchgeführt wurde.
So war es in Deutschland schon seit das Kabelfernsehen vor ~ 30 Jahren eingeführt wurde.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von robbe » 02.01.2016, 16:31

Bis vor ca. einem halben Jahr war es so, das UM sich bei reinen TV Kunden wirklich um nichts gekümmert hat, außer um ein ausreichendes ÜP Signal. Kam also der Techniker zur Störung und das Signal am ÜP war in Ordnung, war die Sache für UM erledigt.
Momentan ist es so, das alle Kunden, egal ob 3Play oder nur TV, die gleiche Behandlung bekommen. Heißt, auch TV Kunden bekommen eine vernünftige Anlage hingezimmert und bei Bedarf auch eine Wohnungszuleitung. Für mehr ist UM dann aber wirklich nicht zuständig, was ich auch absolut richtig so finde.

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von mauszilla » 02.01.2016, 16:58

Blick in die AGB https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... ymedia.pdf reicht mir da aus um zu wissen wer verantwortlich ist.
2.1 Der Kabelnetzbetreiber errichtet und betreibt – im Falle eines Service bzw. Service Premium Vertrages
mit dem Bewohner des Objektes vorbehaltlich der Zustimmung des Berechtigten – die Empfangs- und
Verteilanlage für Rundfunksignale (nachstehend „Anlage“) zur Versorgung des Objektes mit Radio- und
Fernsehprogrammen sowie ggf. weiteren multimedialen Diensten. Die Versorgung erfolgt durch Anschluss
der Anlage an einen Übergabepunkt (ÜP) des Breitbandverteilnetzes
Ausnahmen dürften große Wohnanlagen sein, wo ein Externer Dienstleister den Service übernommen hat.
BildBild

scars
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.12.2015, 14:32

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von scars » 02.01.2016, 19:10

robbe hat geschrieben:Bis vor ca. einem halben Jahr war es so, das UM sich bei reinen TV Kunden wirklich um nichts gekümmert hat, außer um ein ausreichendes ÜP Signal. Kam also der Techniker zur Störung und das Signal am ÜP war in Ordnung, war die Sache für UM erledigt.
Seit jeher kenne ich es nicht anders: für die Komplette Hausverteilung ink. Verstärker ist man selbst zuständig?!
Kabel BW bzw jetzt UM hat den ÜP kontrolliert & wenn das Signal dort i.O. war, hat sich das Thema für die erledigt.

Ich hatte jahrelang HDTV Probleme und hab das Vor Ort mehrmals genau so erlebt, bin deshalb im OG in meiner Wohnung auf Sat gewechselt und hab alles neu Verkabelt.

Hat sich das nun etwa geändert?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Dinniz » 02.01.2016, 21:52

mauszilla hat geschrieben:Blick in die AGB https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... ymedia.pdf reicht mir da aus um zu wissen wer verantwortlich ist.
2.1 Der Kabelnetzbetreiber errichtet und betreibt – im Falle eines Service bzw. Service Premium Vertrages
mit dem Bewohner des Objektes vorbehaltlich der Zustimmung des Berechtigten
– die Empfangs- und
Verteilanlage für Rundfunksignale (nachstehend „Anlage“) zur Versorgung des Objektes mit Radio- und
Fernsehprogrammen sowie ggf. weiteren multimedialen Diensten. Die Versorgung erfolgt durch Anschluss
der Anlage an einen Übergabepunkt (ÜP) des Breitbandverteilnetzes
Ausnahmen dürften große Wohnanlagen sein, wo ein Externer Dienstleister den Service übernommen hat.
Bitte nochmal richtig lesen.
Ich bezweifel das viele Einzelkabelnutzer einen Servicevertrag haben.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Bastler » 02.01.2016, 21:58

scars hat geschrieben:Hat sich das nun etwa geändert?
Im Moment tatsächlich ja! Im Laufe der letzten etwa 10 Jahren gab es das (zumindest im UM-Gebiet) auch schon ein paar mal, jedoch nie lange. Daher würde ich mich nicht darauf verlassen, dass das auch wirklich so bleibt.
"Pflicht" für den Kabelbetreibner ist das eigentlich nicht, sofern man das aus den 80ern stammende Prinzip mit dem 4 Netzebenen zugrunde legt.Daher würde ich das maximal als "entgegenkommen" des Netzbetreibers verstehen.
Strom-, Gas- oder Wasseranbieter (wenn auch nur sehr bedingt vergleichbar) liefern ja auch nur bis zu ihrem "Netzabschluss" und legen dir nicht deine hausinterne Verrohrung bis in dein Badezimmer :zwinker: .

Zumindest was das UM-Gebiet angeht, denn trotz Zusammenschluss wird ja immer noch vieles total unterschiedlich gehandhabt je nach Hessen, NRW oder BW.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von mauszilla » 02.01.2016, 22:20

Dinniz hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Blick in die AGB https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... ymedia.pdf reicht mir da aus um zu wissen wer verantwortlich ist.
2.1 Der Kabelnetzbetreiber errichtet und betreibt – im Falle eines Service bzw. Service Premium Vertrages
mit dem Bewohner des Objektes vorbehaltlich der Zustimmung des Berechtigten
– die Empfangs- und
Verteilanlage für Rundfunksignale (nachstehend „Anlage“) zur Versorgung des Objektes mit Radio- und
Fernsehprogrammen sowie ggf. weiteren multimedialen Diensten. Die Versorgung erfolgt durch Anschluss
der Anlage an einen Übergabepunkt (ÜP) des Breitbandverteilnetzes
Ausnahmen dürften große Wohnanlagen sein, wo ein Externer Dienstleister den Service übernommen hat.
Bitte nochmal richtig lesen.
Ich bezweifel das viele Einzelkabelnutzer einen Servicevertrag haben.
Steht doch unter §1.1
1.1 Diese Besonderen Geschäftsbedingungen (BesGB) regeln sowohl den Service Vertrag (vormals „Kabelmietvertrag“)
sowie den Service Premium Vertrag (vormals „Kabelmietvertrag Premium-Paket“) basierend
auf einem TV-Kabelanschluss des Kabelnetzbetreibers nebst gewähltem Rundfunkprodukt („Analog TV“
oder „Digital TV“)
BildBild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Dinniz » 02.01.2016, 22:32

Das sind Zusatzverträge.

Du musst schon die normalen AGB zu Rate ziehen und nicht die AGB für Service
technician with over 15 years experience

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von mauszilla » 03.01.2016, 08:46

Welchen Vertrag schließe ich denn, wenn ich mir einen Anschluss legen lasse?
Der ÜP ist ja nicht durch Geisterhand im Keller aufgetaucht ;)
BildBild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Dinniz » 03.01.2016, 11:46

Die Verlegungkosten findest du in der Preisliste unter den AGB.
Der Rest wird über die http://www.unitymedia.de/content/dam/un ... ymedia.pdf geregelt.
technician with over 15 years experience

Caligula
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 06.02.2015, 11:20
Wohnort: RPL

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Caligula » 05.01.2016, 08:07

Zitat von scars:
UM wird wohl nur tätig, wenn ich 2Play bestelle, das habe ich mir auch schon überlegt.
So wär dann zumindest der Verteiler im Keller erneuert aber dafür Kabel Internet holen? Nicht mal geschenkt...

Antwort:
Wenn jemand einen Vertrag über gewisse Leistungen bei UM abschließt, dann bekommt er dementsprechend (wenn nötig) alles installiert was dazu notwendig ist.
Wenn er kein "Schwarznutzer" sein will, dann könnte er ja auch nur einen Digital-TV Anschluss bestellen (Analog wird sowieso sugsesive abgeschaltet) und auch da bekommt er (wenn nötig) eine neue Zuleitung in die Wohnung (Wohnzimmer) inkl. Multimediadose verlegt. Das ist im Anschlusspreis inbegriffen.
Hierbei kommt es aber darauf an dass die Investitionskosten (Montage) für einen Einzelanschluss nicht exorbitant zum Nutzen stehen. Das trifft aber eher für Mehrfamilienhäuser (MFH) zu, in Einfamileihäusern (EFH) ist das kein Problem, da dies mit dem Eigentümer geklärt werden kann. Ansonsten sollte man vor einer Installation erst den Vermieter oder WEG-Beirat fragen um Ärger zu vermeiden.

Wenn im Übrigen jemand die Absicht sowie das notwendige "Know How" hat, sich illegal an das Kabelnetz von UM anzuschließen, fällt das erst dann auf, wenn er hierzu separate Leistungen (z. B. DIGITAL-Receiver oder Telefon & Internet) beantragt. Erst dann kommen die Kosten für einen Einzelanschluss hinzu. Ob jemand sich in einem EFH einen Analog-Anschluss installiert wird von UM nicht mehr verfolgt, da dies zu Zeitaufwendig ist. Solange aus diesem Haus keine Störungen in das Netz zurückfließen merkt das auch keiner.
:smile:
Es gibt Leute die sich ständig über die Hobelspäne in des anderen Gedächniskübel aufregen, das eigene Brett vorm Kopf aber als reine Schutzvorichtung halten. :wand:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Austausch Verstärker/Kabel/Dosen - Technische Fragen

Beitrag von Dinniz » 05.01.2016, 09:34

Wenn im Übrigen jemand die Absicht sowie das notwendige "Know How" hat, sich illegal an das Kabelnetz von UM anzuschließen, fällt das erst dann auf, wenn er hierzu separate Leistungen (z. B. DIGITAL-Receiver oder Telefon & Internet) beantragt. Erst dann kommen die Kosten für einen Einzelanschluss hinzu. Ob jemand sich in einem EFH einen Analog-Anschluss installiert wird von UM nicht mehr verfolgt, da dies zu Zeitaufwendig ist. Solange aus diesem Haus keine Störungen in das Netz zurückfließen merkt das auch keiner.
:smile:
Schön das jetzt schon zum Schwarzgucken animiert wird.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste