Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von strelnikov » 05.02.2016, 19:20

Joerg123 hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.
sorry, da sag ich dir ganz direkt, dass ich dir das nicht glaube - oder in was für einem Elendsviertel lebst du, dass sich die Nachbarn nur Baumarkt-Qualität leisten können ohne vernünftige Installation ? oder lebst du auf nem Campingplatz wo die Nachbarn alle 30cm Schüssel mit Saugnapffixierung haben ??
auch ich habe Sat und es gibt nur 2 wirkliche Probleme bei einer halbwegs fitten Schüssel: Gewitter, also Gewitterwolken = bis zu ca 10-15 Minuten Störung je Gewitter (wenn überhaupt, 15 Minuten ist schon absoluter Max) und Schnee - letzterer muss dann auch als "Pappschnee" fallen der sich in der Schüssel sammelt, normaler Schnee bei <-3°C wird weggeweht.
Also mag sein, dass du davon träumst mit deinem sündhaft teurem Kabelanschluss mal alle zu beglücken,

Muss man das jetzt dialektisch verstehen oder zeiht da jemand einem User der Lüge ??
Volkskommissar für Telekommunikation

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von mauszilla » 05.02.2016, 19:53

Finde ich sehr berauschend das jeder der keine Goldenen Löffel verdient und aufs Geld schauen muss gleich in Elendsvierteln lebt.
Ja womöglich noch ein fauler Harz IVler ist der einfach nur zu faul zum arbeiten ist.

Denk mal drüber nach wen du hier evtl alles gerade aufs massivste beleidigt hast. ;)

Mir glauben musst du nicht und bei solcher Denk und Ausdrucksweise juckt mich der Sack Reis der in China umfällt mehr.
BildBild

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 05.02.2016, 23:37

Joerg123 hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.
...
auch ich habe Sat und es gibt nur 2 wirkliche Probleme bei einer halbwegs fitten Schüssel: Gewitter, also Gewitterwolken = bis zu ca 10-15 Minuten Störung je Gewitter (wenn überhaupt, 15 Minuten ist schon absoluter Max) und Schnee - letzterer muss dann auch als "Pappschnee" fallen der sich in der Schüssel sammelt, normaler Schnee bei <-3°C wird weggeweht.
Ohne das jetzt mit den Migranten und Elendsvierteln vertiefen zu wollen :winken: ... was Joerg über die Zuverlässigkeit der Sat-Schüssel sagt, kann ich so auch aus eigener jahrelanger Erfahrung bestätigen (und der Erfahrung bei meinen Eltern).
Vielleicht so ca. 2-3 Mal im Jahr bei extrem dicken Gewitter- oder Schneewolken kann der Empfang schon mal für einige Minuten oder eine viertel Stunde aussetzen. Oder wenn sich (viel) Schnee an der Schüssel festsetzt, was aber auch nur ganz selten vorkommt (bei mir vielleicht 1x in 5-6 Jahren Betrieb).
Ansonsten war der Empfang immer top. Und dabei hatte ich jetzt nicht mal besondere Qualität, war glaube ich ne Kathrein-Schüssel aus dem MM mit um die 70 cm und nem günstigen Twin-LNB. Und das Kabel war auch nichts Besonderes.
Aber wenn man bei schlechtem Wetter nur Störungen und Ausfälle hat, hat man entweder die Schüssel nicht richtig ausgerichtet oder sonst irgendeinen technischen Fehler oder wirklich aller mieseste Qualität a la Bratpfanne oder so.
Und das Ausrichten ist auch kein Hexenwerk. Jeder SAT-Receiver zeigt ja die Empfangsstärke/-qualität. Man muss nur bedenken, dass jede Positionsänderung immer mit leichter Verzögerung vom SAT-Empfänger registriert und quittiert wird.

Ich hätte sofort wieder SAT, wenn's mein Vermieter erlauben würde!

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Joerg123 » 07.02.2016, 09:17

@strelnikov
weiss nicht was du meinst, aber dein Satz ist mal so 100% unverständlich sinnlos (oder ich versteh den Dialekt nicht) :)

und was dich angeht mauszilla:
ist dir jetzt echt nix besseres zur Rechtfertigung eingefallen ?
ich weiss nicht wo du wo du wohnst, noch viel weniger was du verdienst, dementsprechend ist es nur deine persönliche Einschätzung über deine eigenen Lebensumstände und nicht meine

ich weiss nicht wen ich noch beleidigt haben soll - ausser dich vielleicht
und selbst da bin ich sogar ganz offen bereit Gründe dafür zu suchen, wie es möglich sein könnte, dass du solche Erfahrungen gesammelt hast
ja stimmt schon, das ganze darf man eher zynisch sehen, denn wie doch klar geschrieben: ich glaube dir das nicht! unter auch nur halbwegs "normalen Umständen" lassen sich deine Erfahrungen heutzutage (seit gut 15 Jahren) nicht mehr machen. Anders sah das sicherlich noch in den 80ern und davor aus und sehr teurer Technik die schlechte Leistung lieferte (technisch bedingt, so waren die Zeiten halt und der Stand der Technik, was auch für die genutzten Satelliten/Sendeleistung galt). Vorallem die Einführung von Offset-Antennen und deren physikalischen Vorteilen gegenüber Prime-Focus hat die Technik deutlich nach vorne gebracht.

Persönlich nutze ich den Unity-NRW Anschluss für Internet und Telefon, da will ich mich auch nicht beklagen, selbst wenn der preisliche Vorteil deutlich abgenommen hat/gar teurer ist, bzw die DSL-Anbieter vielfach erst heutzutage (seit 2-3 Jahren) in der Lage sind, Geschwindigkeiten wie im Kabel überhaupt grossräumig zu liefern.
Ich mach für mehrere Bekannte so deren Computertechnik wenns Probleme gibt und auch TV/Sat (meine Anlage kann mittlerweile auch ein wenig mehr als üblich und alles selbst installiert). Bei den üblicherweise nur sehr kurzfristigen Störungen beim Satempfang schafft man es sicherlich kaum anzurufen, bzw lernt man als Satuser halt, dass es Gewitter gibt, da bleiben dann nur wirkliche technische Störungen (die es sicherlich gibt, alleine aufgrund der Tatsache, dass man empfindliche Technik das ganze Jahr über Wind und Wetter aussetzt und im Sommer von der Sonne gut durchbraten lässt, im Schatten und geschützt bringt ne Schüssel halt nicht so viel *g*) und da sag ich dir, dass mich in den letzten 6-7 Jahren, seit ich Kabel nutze, mehr Kabeluser (die meisten bekommen es nicht wirklich geblickt, dass ich Kabel nur für Internet nutze *g*) wegen Senderausfällen angerufen haben, als Satuser - und da reden wir meist nicht von 30 Minuten oder x Stunden, die sinnvolle Zeiteinheit bei KabelTV-Empfangsproblemen lautet idR Tage ! und sind meist dem Anbieter geschuldet, während es bei Sat dann meist Hardwareprobleme sind (und sei es nur eine vom Sturm verdrehte Schüssel, zumindest nichts, was sich anders als die üblichen Kabelprobleme für den Nutzer nicht "von alleine beheben")
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von kalle62 » 07.02.2016, 15:15

hallo

Habe das mal aufmerksam Gelesen,und Ich habe auch Sat und Kabel aber mein Kabelanschluss ist komplett in der Warmmiete mit drin.

Und Ich möchte auf beides nicht verzischten,den wenn man zbs auch Sky über Sat hat wie Ich es lange hatte.
So gibt es schon unterschiede in den Sender zbs TNT Film HD gibt es nur bei UM oder Anixe HD geht nicht über Kabel.
Und da gibt es bestimmt noch einiges.
Und wegen Probleme mit Sat das ist Hausgemacht,Ich habe eine 75 Gilberti mit Quattro LNB und einen 5x16MS
Und habe auch ganz ganz Selten mal Probleme,aber was mich an Sat am meisten Reizt sind halt die Linuboxen.
Obwohl die Kabelboxen jetzt auch schon Internetradio und Mediaportal haben usw.

Und wenn einem der Kabelanschluss zu Teuer ist,muss er halt drauf verzischten und vil auf DVB T umsteigen.
Und wenn einer beides hat,so ist das allein seine Sache so Sehe Ich das.

Und meine Sendervielfallt und unabhängigkeit beim Aufnehmen ist schon Gut.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

LarsG
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2016, 19:01

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von LarsG » 10.02.2016, 19:16

Hi,

ich habe auch gekündigt und bin nun etwas verwirrt.

Ich habe in der Kündigung auch die Werbeerlaubnis entzogen, sprich Unitymedia darf mir kein Spam mehr schicken.
Ruft mich also ein Typ von denen an, nur um mir Bescheid zu sagen, das er dies nun erfolgreich vermerkt hat.
Auf meine Frage hin, warum er extra deswegen anruft, um nur dies zu bestätigen, heißt es dann,
das ja nur der Kabelanschluss gekündigt wird.
Die restlichen Produkte (3play, etc) würden weiterlaufen, und die könnte ich ja auch weiter nutzen.

Und gesagt, getan, segelt gestern eine Kündigungsbestätigung in den Briefkasten, wo der Kabelanschluss auch
zum 29.02.2016 ausläuft, die restlichen Produkte jedoch ihre normalen Kündigungsfristen beibehalten.

Hä? Ich musste doch extra den Kabelanschluss neu beantragen und noch zusätzlich zum eigentlichen Vertrag zahlen,
damit ich Unitymedia überhaupt nutzen durfte! Denn den Herren ist einige Monate nach Bereitstellung meines Anschlusses
erstmal aufgefallen, das für mich noch garkeinen Anschluss gemeldet ist, also durfte ich fortan 18€ nochwas draufzahlen.

Hätte ich nun die restlichen Produkte nicht gekündigt, könnte ich diese dann fortan auch weiterhin ohne Anschluss nutzen?

Irgendwie erscheint mir das nicht allzu logisch.

Im Netz habe ich dazu keine Info's gefunden, inwieweit die Kündigung eines Kabelanschlusses auch für die darüber
bezogenen Produkte gilt / gelten muss. Wäre für rechtlich fundierten Rat dankbar!

Gurgulio
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 16.12.2014, 18:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Gurgulio » 10.02.2016, 19:31

Ging mir genau so
Habe auch gekündigt
Am Telefon sagte mir der Kundenservice das nur der Kabelanschluss gekündigt werden kann. 3play läuft weiter ohne Kabelanschluss wie das aussehen soll ist auch für mich fraglich.
Dazu habe ich das Facebook Team angeschrieben allerdings bisher keine Antwort erhalten

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Reiner_Zufall » 10.02.2016, 20:07

Ganz einfach, aus dem 3Play wird ein 2Play. Ohne Kabelanschlussvertrag = kein 3play
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 10.02.2016, 20:24

Ich hatte in meine Kündigung geschrieben, dass ich neben dem Kabelanschluss auch hilfsweise den 3play Vertrag samt anhängiger Bestandteile (wie z.B. kostenloser Mobilfunkvertrag) mitkündige, da dieser ja dann nicht mehr erfüllt werden kann.

Das hat man bei UM offenbar auch so gesehen und mir auch schriftlich bestätigt, dass alles komplett gekündigt ist!

Auch als ich nacher mit der Rückgewinnungshotline sprach, bestätigten mir die das nochmal, dass der 3play Vertrag ja nun nicht mehr erfüllt werden könne, deshalb wollte man mir von deren Seite auch gerne einen 2play aufschwatzen. Dessen Akzeptanz wäre dann aber von meiner Seite auf freiwilliger Basis gewesen. Aber bei mir lief das Gespräch ja dann in eine andere Richtung (s. Seite 12 unten)

Also, das stimmt so nicht, dass der 3play einfach weiterläuft. Im 3play ist ja meines Wissens nach immer irgendeine "Fernseh-Komponente", z.B. die HD-Option mit drin und die kann dann nicht mehr in Anspruch genommen werden mangels Kabel-Fernsehen.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 16:44

Ohne jetzt aktuell überhaupt den Thread gelesen zu haben.

Mich rief gestern Unitymedia an, um zu erklären, dass der Kabelanschluss gekündigt sei und 3Play normal weiterlaufen würde. Man erläuterte, dass Unitymedia so kulant wäre, dass man 3Play incl. Fernsehen normal weiter nutzen könnte, ohne für den Kabelanschluss die Grundgebühr zahlen zu müssen. Das soll nun so laufen, bis der 3Play-Vertrag regulär ausläuft.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 17.02.2016, 17:12

Auch nicht schlecht! :smile:
D.h. also, du hast den Kabelvertrag gekündigt, aber in der Kündigung nichts bez. 3play geschrieben (also, ob du den auch kündigen willst oder auf 2play wechseln oder so). Und dann hast du am Telefon durchblicken lassen, dass du den 3play weiterlaufen lassen würdest? Oder hat man dir direkt, ohne, dass du was gesagt hättest, dieses Angebot gemacht?

Ich glaube, das mit diesen 3play Tarifen, die aber einen Kabelvertrag, der weitere Kosten verursacht, voraussetzen, ist irgendwie rechtlich nicht so ganz einwandfrei. Deshalb ist UM da so kulant.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 17:30

Ich glaube eher, dass es für Unitymedia selbst billiger ist, wenn der Kabelanschluss ohne Grundgebühr weiterläuft. Wenn jemand das Kabelfernsehen abmeldet, aber über die Leitung weiterhin Internet nutzt, sind die Betriebskosten für Unitymedia deshalb nicht geringer. Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 17.02.2016, 17:44

GoaSkin hat geschrieben:... Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Na ja, das hat UM ja eh ausgelagert, soweit ich weiß, Rücksendungen gehen an irgendein Logistikunternehmen. Ich glaube, das wäre denen im Zweifel egal.
Aber es müsste ein Techniker zu dir kommen und einen Filter im Keller montieren, damit die Fernseh-Frequenzen nicht mehr durchgelassen werden. Und das kostet natürlich.
So denkt man sich vielleicht, dass man dir dann zum Ende des 3play nochmal ein attraktives Angebot für einen neuen Kabelvertrag macht für nur 20,99 €. ;)

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von hajodele » 17.02.2016, 17:46

GoaSkin hat geschrieben:Ich glaube eher, dass es für Unitymedia selbst billiger ist, wenn der Kabelanschluss ohne Grundgebühr weiterläuft. Wenn jemand das Kabelfernsehen abmeldet, aber über die Leitung weiterhin Internet nutzt, sind die Betriebskosten für Unitymedia deshalb nicht geringer. Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Ich wäre bei telefonischen Aussagen von UM extrem vorsichtig.
Wer hat konkret angerufen? Wieder mal so ein Call-Center oder UM direkt?
Hast du irgendwas schriftliches?

Die "offizielle" Gangart lt. Mitarbeiter bei Facebook ist:
Entweder Komplettkündigung oder Downgrade auf einen 2-play (1-play?) Vertrag.

So wurde es auch bei der letzten Preiserhöhung, die noch nicht lange her ist, gemacht.

Mir sieht der vorgeschlagene Weg nach Bauernfängerei aus.
Merken tust du es erst, nachdem die Fristen abgelaufen sind.
Dann bleibt nur noch der Weg zum Rechtsanwalt mit unklarem Ergebnis.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 20:03

Naja... ich habe eine schriftliche Kündigungsbestätigung von Unitymedia, aber Unitymedia hat von mir nichts schriftliches, dass ich 3Play ohne Kabelgrundgebühr eingewilligt habe.

Angerufen hat 020153698780.

Die Behauptung war auch, es wäre nur der Kabelanschluss kündbar. 3Play nicht, da hier für kein Sonderkündigungsrecht und noch Vertragslaufzeit bis nächstes Jahr.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von hajodele » 17.02.2016, 20:34

Tel-Nr.: http://www.tellows.de/num/020153698780
Oh mein Gott.
Das sind die Gleichen, die zur Not erklären dass der Rhein das Nordseewasser in den Bodensee transportiert.
Über diese Nr. haben sich schon zig Leute bei Facebook aufgeregt.

Damit ist für mich klar, dass das keine seriöse Beratung war.

Diese selsame Vertriebsstrategie via Drückkolonnen und solchen Callcentern spart zwar UM zunächst mal viel Geld. Dass sie damit ihr letztes bischen Ruf kaputt machen, interessiert offensichtlich niemand.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 17.02.2016, 21:37

Interessant, dann könnte ich die Nummer gleich mal in meine Fritz! Box von UM eintragen unter "Rufsperren"! :D
War mir so nicht bekannt, dass es da auch eine quasi ausgelagerte unseriöse Variante der Rückgewinnung gibt!

Mich hat man vor kurzem über diese Nummer angerufen: 08005890419
Das Ganze wirkte sehr seriös und ich erhielt auch, genau wie erklärt, ca. 8-10 Tage später zwei Bestätigungsschreiben.
Nachdem mir das Angebot am Telefon gemacht wurde und ich mich einverstanden erklärte, fragte man mich, ob ich auch einverstanden sei, wenn das Gespräch ab gleich aufgezeichnet würde als Sicherheit für beide Parteien ... man machte mir dann nochmal vollumfänglich das gleiche Angebot und ich gab ab und zu mein "Ja" oder "Korrekt" dazu - war mir schon fast eine Spur zu seriös! ;)

PS: Die Nummer kommt bei tellows allerdings auch nicht viel besser weg! Also sollte man vielleicht auch nicht alles auf die Goldwaage legen, was dort gepostet wird, bzw. vielleicht doch seine eigenen Erfahrungen machen!
Meine waren sehr positiv! :super:

Sup3rman
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2016, 15:11

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Sup3rman » 18.02.2016, 15:20

Hallo zusammen,
auch ich habe das Preiserhöhungsschreiben erhalten und möchte nun den Vertrag kündigen.
Ich werde auf SAT-Anlage wechseln. Da ich ansonsten mit UM zufrieden war würde ich gerne zum "2play Comfort 120" wechseln.
Wie sollte ich am besten vorgehen? Hätte mir jemand eine Kündigungsvorlage? Soll ich darin den geplanten wechsel auf 2play erwähnen, oder alles kündigen und mit der Rückgewinnungshotline das erst aushandeln? (Rufen diese ganz sicher an, nachdem man schriftlich gekündigt hat?)
Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen helfen, hab mal schlechte Erfahrungen mit der KabelBW hotline gemacht.
Vielen Dank
MFG

chickenforce
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 12.01.2015, 14:18
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von chickenforce » 18.02.2016, 16:07

Hallo zusammen,

wer darüber nachdenkt, zu kündigen, und das noch nicht getan hat, der sollte langsam anfangen zu tippen. Zumindest in meinem Schreiben steht: 6 Wochen nach Erhalt. Habe ich eben mit Schrecken festgestellt und meine Kündigung sofort rausgefaxt. Bin ja mal gespannt, ob es einen Rückgewinnungsversuch geben wird.
3play COMFORT 120 - Horizon Box und UM HD Receiver

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 18.02.2016, 16:09

Ich würde alles kündigen. Dabei darauf hinweisen, dass du den 3play auch "hilfsweise" mitkündigst, weil er ja dann nicht mehr erfüllt werden kann. Dass du evtl. einen 2play behalten würdest, würde ich nicht schreiben. Das kann man nachher mündlich aushandeln.

Du solltest dann einen Anruf von der Rückgewinnung kriegen, aber darauf verlassen kannst du dich nicht. Das macht aber auch nichts, weil in der Kündigungsbestätigung, die du erhältst, steht auch noch mal drin, dass man es bedauert, dich als Kunden zu verlieren und dir deshalb - nur für kurze Zeit ;) - ein attraktives Angebot machen möchte. Eine entsprechende Nummer, die du dazu anrufen sollst (von der Rückgewinnung) steht dabei.

Das einzige Problem, dass ich sehe, ist, dass es zeitlich langsam knapp wird. Denn soweit ich weiß, soll die außerordentliche Kündigung dann schon zum Monatsende wirksam werden. Sprich, wenn du jetzt kündigst, wird dir schon am Monatsende alles abgeschaltet, evtl. noch bevor du überhaupt die schriftliche Bestätigung von UM hast. Die lassen sich damit nämlich gerne mal etwas Zeit! Bei mir hat es so ca. eine Woche gedauert. Aus Zeitgründen würde ich dir empfehlen, (vorab) per E-Mail zu kündigen. Da kriegst du auch direkt eine E-Mail-Bestätigung über den Eingang deiner Nachricht. Kannst es ja sicherheitshalber noch per Post hinterher schicken.
Ich schicke solche Sachen dann immer gerne als PDF-Datei. Dann hat UM ein ordentlich formatiertes Schreiben vorliegen, auch mit Unterschrift.

PS: Oder natürlich per Fax, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Habe ich aus Kostengründen auch schon so gemacht, per E-Mail und per Fax, und auch so reingeschrieben, dass die Kündigung auf diesen beiden Wegen zugeht (damit niemand auf dumme Gedanken kommt und versehentlich die E-Mail löscht oder das Fax im Vorbeigehen versehentlich in den Papierkorb fallen lässt! ;))

Nochmal PS: So, jetzt habe ich meine Kündigungbestätigung nochmal rausgekramt ... da steht die Nummer 0800-13080807 drin. Dort könntest du dann also auch ein paar Tage nachdem UM deine Kündigung hat anrufen. Du kannst aber auch die normale Hotline anrufen und sagen, dass du gekündigt hast und jetzt aber evtl. doch noch mal über den einen oder anderen Vertragsbestandteil sprechen wolltest. Wenn die den Status "Gekündigt" im System sehen, stellen sie dich zur Rückgewinnung durch.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von hajodele » 18.02.2016, 17:05

johnnyboy hat geschrieben:Interessant, dann könnte ich die Nummer gleich mal in meine Fritz! Box von UM eintragen unter "Rufsperren"! :D
War mir so nicht bekannt, dass es da auch eine quasi ausgelagerte unseriöse Variante der Rückgewinnung gibt!

Mich hat man vor kurzem über diese Nummer angerufen: 08005890419
Das Ganze wirkte sehr seriös und ich erhielt auch, genau wie erklärt, ca. 8-10 Tage später zwei Bestätigungsschreiben.
Nachdem mir das Angebot am Telefon gemacht wurde und ich mich einverstanden erklärte, fragte man mich, ob ich auch einverstanden sei, wenn das Gespräch ab gleich aufgezeichnet würde als Sicherheit für beide Parteien ... man machte mir dann nochmal vollumfänglich das gleiche Angebot und ich gab ab und zu mein "Ja" oder "Korrekt" dazu - war mir schon fast eine Spur zu seriös! ;)

PS: Die Nummer kommt bei tellows allerdings auch nicht viel besser weg! Also sollte man vielleicht auch nicht alles auf die Goldwaage legen, was dort gepostet wird, bzw. vielleicht doch seine eigenen Erfahrungen machen!
Meine waren sehr positiv! :super:
Selbstverständlich kann man nicht nur auf die Bewertung gehen.
Es gibt ja viele Typen Menschen.
Die Einen kündigen einen Vertrag und wollen dann NIE wieder belästigt werden.
Die Anderen wären beleidigt, wenn niemand anruft.

Wir haben es aber bei Goaskin mit einem externen Callcenter zu tun, die vorgeben Unitymedia zu sein. Das allein ist schon suspekt, oder hat UM eine eigene Niederlassung in Essen? Das gleiche Callcenter verkauft dir morgen Staubsauger, weil dein alter nicht mehr EU-Richtlinien entspricht ....

Bei dir kam der Anruf tatsächlich von UM. Deshalb wurde dir der ganze Auftrag nochmal vorgelesen und du bekamst auch zügig eine AB.
Diesen Weg kenne ich genau in dieser Form auch von anderen Anbietern.

logoff
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.01.2016, 12:00

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von logoff » 20.02.2016, 13:04

Unitymedia-Service mal wieder...

Habe das Rückgewinnungsangebot angenommen und sollte mit 3Play eine 100MBit-Leitung bekommen (36€), vorher hatte ich das ältere Treueangebot mit 64/5MBit aus der letzten Kundenrückgewinnungsaktion.

Was nicht gesagt wurde, ist, dass die Uploadgeschwindigkeit sich bei der 100MBit-Leitung verringert - und zwar auf die Hälfte!
Das teurere "Upgrade" heißt also:
von 64/5 auf 100/2,5 - oder: 33% Steigerung beim Downstream aber 50% Reduktion bei Upstream.

Nach der üblichen Telefon-Odyssee durch Technik, allgemeinen Support, kaufmännische Abteilung, Kundenrückgewinnungshotline, wieder Technik und Co frage ich mich immer noch - gibt es auch einen 100/5-Vertrag als Rückgewinnungsangebot? Die Hotline ist gewohnt widersprüchlich; die einen sagen ja, die anderen nein, die dritten "das kann ich nicht erkennen, da muss ich erst mal selbst nachsehen" und man wird durch die Abteilungen weitergereicht wie eine heiße Kartoffel.

Den Widerruf habe ich jetzt erst mal widerrufen und die Kündigung aufrechterhalten. Das Ganze ist ziemlich ärgerlich, nicht zuletzt wegen des Zeitaufwands.
Hat irgendjemand hier auf vielleicht auch auf 100 bzw. sogar auf 100/5 upgegraded - zu ähnlichen Kosten? Den 120er-Vertrag will ich nicht, weil hier die starke (10€ nach 24 Monaten) Preissteigerung ja bereits eingeplant ist und ich dann auch nicht mein Arris-Modem behalten könnte.

Danke im Voraus für Antworten

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 20.02.2016, 13:24

Nach meiner bescheidenen Erfahrung gibt es eher kein 100/5 Mbit Angebot! :( Würde mich aber doch sehr interessieren, falls doch!

Ich stand nämlich auch vor einiger Zeit vor der Kündigung und zwar u.a., weil es eben kein gescheites (preislich attraktives!) Angebot gab, bei dem ich hätte meinen Upload von 2,5 Mbit auf z.B. 5 erhöhen können. Ich hatte den alten 50/2,5 Mbit 3play.
Man wollte mir auch ständig den 3play mit 100/2,5 Mbit verkaufen, zu welchem Preis genau, weiß ich nicht mehr. 100 Mbit im Download sind mir aber total egal, da reichen mir schon 50 massig aus. Auf den Upload kam/kommt es mir an ... und da gab es dann über die Rückgewinnung anscheinend auch nur das 3play 64/5 Mbit! Ist aber jetzt auch schon wieder was her, war glaube ich im April/Mai letzten Jahres die Verlängerung.

PS: Ich musste lachen, als ich deinen Beitrag las. An diese Telefon-Marathons kann ich mich auch noch gut erinnern! :radio: :kafffee: :schnarch: :nein: :motz: :wand: :confused:

logoff
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 23.01.2016, 12:00

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von logoff » 20.02.2016, 13:39

Danke für die Antwort!

War eben schon wieder mit der Hotline beschäftigt; es gibt offenbar zwei Rückgewinnungs-/Treueangebote in dem Geschwindigkeitsbereich:

3Play Comfort: 24 Monate lang 35€, dann 45, mit den üblichen Konditionen: 120/6, Horizon-HD-Recorder und Co

2Play 120/6 mit zusätzlich "TV Start" - HD-Option mit HD-Modul für 5€ extra und damit insgesamt 40€, 9 Monate lang reduziert für 30€
Also trotz der Bezeichnung laut Hotline (die ich hier mal vorsichtig für verlässlich halte) eigentlich 3Play. Grundgebühr läuft also auch weiter.

...und dann eben noch das "vergiftete" Angebot mit der versteckten Upload-Reduktion: 3Play 100/2,5 für 36€

Das ist eigentlich alles nicht wirklich, was ich will und mit 64/5 bin ich auch ziemlich zufrieden. Aber UM einfach für nichts 3€/Monat mehr schenken, widerstrebt mir, v.a. angesichts deren Geschäftsgebaren, auch.
Schwierig... :smile:


P.S. "Kommst Du am Montag mit, 2 Tage Kurzurlaub auf den Balearen?" - "Ich kann nicht, da muss ich mit Unitymedia telefonieren" :D

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 20.02.2016, 13:51

Ach, die wollten dir den 3play 64 um 3,- € erhöhen? Ich nehme an, direkt nach den zwei Jahren Laufzeit? Was hast du da vorher gezahlt, wenn ich fragen darf? Ich zahle für meinen 34,- €.

Jetzt, wo du die anderen Angebote erwähnst, erinnere ich mich wieder ... die hat man mir auch teils (oder vollständig, weiß nicht mehr) so gemacht.
Hat mich aber auch alles nicht zufrieden gestellt, auch weil ich meine FB 6320 behalten wollte, d.h. weder so ein TC7200, schon gar keinen Horizon und auch keine andere FB für 5,- € extra ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste