Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Reiner_Zufall » 04.02.2016, 06:20

Ja auch das geht nicht so einfach, wenn es über die NK läuft. Selbst wenn man Einzelzahler ist , ist das noch lange nicht klar, ob man alternativ eine Schüssel aufstellen darf. Jemand, der selbst zahlt und theoretisch eine Schüssel installieren darf, wird wohl kaum einen Kabelanschlussvertrag besitzen. Es sei denn, derjenige hat zuviel Geld. Selbst 15 EUR sind für den Kabelanschluss zu viel,aufgrund der Leistungen die man erhält.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von mauszilla » 04.02.2016, 09:58

Es ist immer sehr einfach zu behaupten das Betrag X für etwas, was man nicht sieht zuviel ist.
Jemand, der selbst zahlt und theoretisch eine Schüssel installieren darf, wird wohl kaum einen Kabelanschlussvertrag besitzen.
Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.

Oder Migranten, die teilweise nicht nur eine Schüssel sondern gleich zwei brauchen, damit sie Deutsches TV und das ihrer Heimat sehen können.

Irgendwie muss ja die Wartung und Unterhaltung der Technik bis ins Haus finanziert werden. Das sieht man ja nicht und deswegen ist es leicht zu sagen, alles zu teuer.
BildBild

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Reiner_Zufall » 04.02.2016, 10:59

Tut mir leid, aber das interessiert mich als Kunden herzlich wenig. Sat hat einmalige Kosten, so ziemlich alle Sender in HD, mehr Auswahl.. Und was schlechtes Wetter angeht: Am falschen Ende gespart. Zu kleine Schüssel, schlecht ausgerichtet. Meine Schüssel vorher war tip top ausgerichtet, nie Probleme bei Wind und Wetter gehabt. Das Argument, Kabel ist nicht wetterempfindlich, ist schon lange überholt. Ja, ich empfinde 21 EUR zuviel für das, was angeboten wird. Man könnte ja wirklich darüber diskutieren, wenn Kabel einen echten Mehrwert hätte, z. B. Sender die es nur exklusiv im Kabel gibt. Diesen Mehrwert gibt es nicht. Außerdem sind die ausländischen Pakete lachhaft. Die meisten Sender sind via Sat frei empfangbar und UM kassiert für diese Sender im Kabel ordentlich (zusätzlich zur GG) ab. Es gibt nichts, aber auch rein gar nichts, was fit Kabel spricht. Sender kommen und gehen je nach Lust und Laune des Anbieters. Davon abgesehen kassieren die Anbieter doppelt, einmal bei den Sendern und dann noch zusätzlich bei den Kunden.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von mauszilla » 04.02.2016, 11:14

Reiner_Zufall hat geschrieben:Man könnte ja wirklich darüber diskutieren, wenn Kabel einen echten Mehrwert hätte, z. B. Sender die es nur exklusiv im Kabel gibt. Diesen Mehrwert gibt es nicht.
Lass mich überlegen, was ist mit 400Mbit Internet? Kein Mehrwert?
HD ist übrigens auch bei Sat nicht Kostenlos, HD+ lässt grüßen.
BildBild

Taxi Driver
Übergabepunkt
Beiträge: 409
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Taxi Driver » 04.02.2016, 12:52

mauszilla hat geschrieben:
Reiner_Zufall hat geschrieben:Man könnte ja wirklich darüber diskutieren, wenn Kabel einen echten Mehrwert hätte, z. B. Sender die es nur exklusiv im Kabel gibt. Diesen Mehrwert gibt es nicht.
Lass mich überlegen, was ist mit 400Mbit Internet? Kein Mehrwert?
HD ist übrigens auch bei Sat nicht Kostenlos, HD+ lässt grüßen.

Aber für die 400mbit brauche ich doch nicht Zwangsweise einen Grundvertrag von 21 €. Im Leben würde ich das nicht zahlen hätte ich hier keine Reduzierten Kosten von der Genossenschaft.

Über 21 € kann man reden wenn sie exklusiven Inhalt bieten. Bieten sie aber nicht....

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Reiner_Zufall » 04.02.2016, 15:11

mauszilla hat geschrieben:
Reiner_Zufall hat geschrieben:Man könnte ja wirklich darüber diskutieren, wenn Kabel einen echten Mehrwert hätte, z. B. Sender die es nur exklusiv im Kabel gibt. Diesen Mehrwert gibt es nicht.
Lass mich überlegen, was ist mit 400Mbit Internet? Kein Mehrwert?
HD ist übrigens auch bei Sat nicht Kostenlos, HD+ lässt grüßen.
Internet hat mit dem Fernsehen nix zu tun. Ja, auf Astra kostet HD bei den Privaten extra. Im Kabel aber auch! Ansonsten was ist mit den ÖR Sendern, die seit mittlerweile 4 Jahren in HD senden? Wo ist zdf Info HD?
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Stiff » 04.02.2016, 19:57

Auja,
endlich mal wieder eine ÖR HD Diskussion :kafffee:

Ist ja nicht so als wäre das schon zig Mal hier durchgekaut worden.

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Wasserbanane » 04.02.2016, 20:40

Stiff hat geschrieben:Auja,
endlich mal wieder eine ÖR HD Diskussion :kafffee:

Ist ja nicht so als wäre das schon zig Mal hier durchgekaut worden.
Was meinst du, warum ich mich in den Threads über Senderaufschaltungen, Preiserhöhungen etc kaum noch zu Wort melde und wenn dann nur als Statement. Irgendwie schafft man es doch immer das Thema auf die ÖR in HD zu lenken.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von hajodele » 04.02.2016, 21:16

Reiner_Zufall hat geschrieben:Ja auch das geht nicht so einfach, wenn es über die NK läuft. Selbst wenn man Einzelzahler ist , ist das noch lange nicht klar, ob man alternativ eine Schüssel aufstellen darf. Jemand, der selbst zahlt und theoretisch eine Schüssel installieren darf, wird wohl kaum einen Kabelanschlussvertrag besitzen. Es sei denn, derjenige hat zuviel Geld. Selbst 15 EUR sind für den Kabelanschluss zu viel,aufgrund der Leistungen die man erhält.
Vielleicht haben sie in meiner Heimatgemeinde wirklich zu viel Geld. :D
Da gibt es überwiegend 1-2 Familienhäuser ohne SAT-Verbot durch die Gemeinde.
Trotzdem sehe ich relativ wenig SAT-Schüsseln und DVB-T wäre keine wirkliche Alternative.

Allerdings hat wohl jeder Internet-Benutzer Kabel. Bei DSL wäre man irgendwo bei 1MBit.
Hier spielt vielleicht der Irrglaube eine Rolle, dass man einen Kabel-TV Vertrag haben muss, um Internet machen zu können.

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Joerg123 » 05.02.2016, 18:22

mauszilla hat geschrieben:Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.
sorry, da sag ich dir ganz direkt, dass ich dir das nicht glaube - oder in was für einem Elendsviertel lebst du, dass sich die Nachbarn nur Baumarkt-Qualität leisten können ohne vernünftige Installation ? oder lebst du auf nem Campingplatz wo die Nachbarn alle 30cm Schüssel mit Saugnapffixierung haben ??
auch ich habe Sat und es gibt nur 2 wirkliche Probleme bei einer halbwegs fitten Schüssel: Gewitter, also Gewitterwolken = bis zu ca 10-15 Minuten Störung je Gewitter (wenn überhaupt, 15 Minuten ist schon absoluter Max) und Schnee - letzterer muss dann auch als "Pappschnee" fallen der sich in der Schüssel sammelt, normaler Schnee bei <-3°C wird weggeweht.
Also mag sein, dass du davon träumst mit deinem sündhaft teurem Kabelanschluss mal alle zu beglücken, aber die Realität spricht eine ganz andere Sprache - tut mir leid für dich und deine ~20€ monatlich, aber ist eindeutig so, was du schreibst stimmt einfach nicht !
Oder Migranten, die teilweise nicht nur eine Schüssel sondern gleich zwei brauchen, damit sie Deutsches TV und das ihrer Heimat sehen können.
diese Aussage ist eigentlich ein noch grösserer Hohn, denn die paar Sender (je Sprachkreis/Kulturgruppe) die sich die Kabelanbieter dann auch noch teuer bezahlen lassen !! im "schlimmsten Falle" Drehschüssel, was heute auch nicht mehr viel kostete, oder idealerweise Multifeed-Empfang (heutzutage auch problemlos bezahlbar, vor 10 Jahrten war das sicherlich noch anders) lassen dich zumindest sehen, was im Kabel auch noch Zusatzgebühren kostet.

Also tut mir wirklich leid, aber da sag ich dir knallhart ins Gesicht: ich glaube kein Wort von dem was du da schreibst !!! (bist du vielleicht UM-Mitarbeiter und erfüllst hier "deinen Auftrag" ?)

wobei: auch ich kenne 2 Leute wo bei leichtem Sturm mit TV nix mehr ist - weil die ihre Schüsseln mit Wickeldraht oder ähnlichem auf dem Balkon befestigt haben ! sowas kann man aber nicht vergleichen, bzw was denkst du wie dein Kabel-Bild aussieht, wenn du anstelle von Koax-Kabel das Signal über Wickeldraht weiterleitest ? auch keinwirklich sinnvoller Vergleich *g* aber dem Traum-Szenario eines Kabel-Kunden wie du es beschreibst kommt es am nächsten :)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von strelnikov » 05.02.2016, 19:20

Joerg123 hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.
sorry, da sag ich dir ganz direkt, dass ich dir das nicht glaube - oder in was für einem Elendsviertel lebst du, dass sich die Nachbarn nur Baumarkt-Qualität leisten können ohne vernünftige Installation ? oder lebst du auf nem Campingplatz wo die Nachbarn alle 30cm Schüssel mit Saugnapffixierung haben ??
auch ich habe Sat und es gibt nur 2 wirkliche Probleme bei einer halbwegs fitten Schüssel: Gewitter, also Gewitterwolken = bis zu ca 10-15 Minuten Störung je Gewitter (wenn überhaupt, 15 Minuten ist schon absoluter Max) und Schnee - letzterer muss dann auch als "Pappschnee" fallen der sich in der Schüssel sammelt, normaler Schnee bei <-3°C wird weggeweht.
Also mag sein, dass du davon träumst mit deinem sündhaft teurem Kabelanschluss mal alle zu beglücken,

Muss man das jetzt dialektisch verstehen oder zeiht da jemand einem User der Lüge ??
Volkskommissar für Telekommunikation

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von mauszilla » 05.02.2016, 19:53

Finde ich sehr berauschend das jeder der keine Goldenen Löffel verdient und aufs Geld schauen muss gleich in Elendsvierteln lebt.
Ja womöglich noch ein fauler Harz IVler ist der einfach nur zu faul zum arbeiten ist.

Denk mal drüber nach wen du hier evtl alles gerade aufs massivste beleidigt hast. ;)

Mir glauben musst du nicht und bei solcher Denk und Ausdrucksweise juckt mich der Sack Reis der in China umfällt mehr.
BildBild

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 444
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 05.02.2016, 23:37

Joerg123 hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Da hab ich sogar das Gegenteil erlebt, Nachbarn die bei sehr schlechtem Wetter bei mir vor der Türe Standen und Fußball mitanschauen wollten weil in ihrem tollen Satbild nur Störungen und ausfälle waren. Die haben sich auch später für Kabel entschieden... freiwillig.
...
auch ich habe Sat und es gibt nur 2 wirkliche Probleme bei einer halbwegs fitten Schüssel: Gewitter, also Gewitterwolken = bis zu ca 10-15 Minuten Störung je Gewitter (wenn überhaupt, 15 Minuten ist schon absoluter Max) und Schnee - letzterer muss dann auch als "Pappschnee" fallen der sich in der Schüssel sammelt, normaler Schnee bei <-3°C wird weggeweht.
Ohne das jetzt mit den Migranten und Elendsvierteln vertiefen zu wollen :winken: ... was Joerg über die Zuverlässigkeit der Sat-Schüssel sagt, kann ich so auch aus eigener jahrelanger Erfahrung bestätigen (und der Erfahrung bei meinen Eltern).
Vielleicht so ca. 2-3 Mal im Jahr bei extrem dicken Gewitter- oder Schneewolken kann der Empfang schon mal für einige Minuten oder eine viertel Stunde aussetzen. Oder wenn sich (viel) Schnee an der Schüssel festsetzt, was aber auch nur ganz selten vorkommt (bei mir vielleicht 1x in 5-6 Jahren Betrieb).
Ansonsten war der Empfang immer top. Und dabei hatte ich jetzt nicht mal besondere Qualität, war glaube ich ne Kathrein-Schüssel aus dem MM mit um die 70 cm und nem günstigen Twin-LNB. Und das Kabel war auch nichts Besonderes.
Aber wenn man bei schlechtem Wetter nur Störungen und Ausfälle hat, hat man entweder die Schüssel nicht richtig ausgerichtet oder sonst irgendeinen technischen Fehler oder wirklich aller mieseste Qualität a la Bratpfanne oder so.
Und das Ausrichten ist auch kein Hexenwerk. Jeder SAT-Receiver zeigt ja die Empfangsstärke/-qualität. Man muss nur bedenken, dass jede Positionsänderung immer mit leichter Verzögerung vom SAT-Empfänger registriert und quittiert wird.

Ich hätte sofort wieder SAT, wenn's mein Vermieter erlauben würde!

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Joerg123 » 07.02.2016, 09:17

@strelnikov
weiss nicht was du meinst, aber dein Satz ist mal so 100% unverständlich sinnlos (oder ich versteh den Dialekt nicht) :)

und was dich angeht mauszilla:
ist dir jetzt echt nix besseres zur Rechtfertigung eingefallen ?
ich weiss nicht wo du wo du wohnst, noch viel weniger was du verdienst, dementsprechend ist es nur deine persönliche Einschätzung über deine eigenen Lebensumstände und nicht meine

ich weiss nicht wen ich noch beleidigt haben soll - ausser dich vielleicht
und selbst da bin ich sogar ganz offen bereit Gründe dafür zu suchen, wie es möglich sein könnte, dass du solche Erfahrungen gesammelt hast
ja stimmt schon, das ganze darf man eher zynisch sehen, denn wie doch klar geschrieben: ich glaube dir das nicht! unter auch nur halbwegs "normalen Umständen" lassen sich deine Erfahrungen heutzutage (seit gut 15 Jahren) nicht mehr machen. Anders sah das sicherlich noch in den 80ern und davor aus und sehr teurer Technik die schlechte Leistung lieferte (technisch bedingt, so waren die Zeiten halt und der Stand der Technik, was auch für die genutzten Satelliten/Sendeleistung galt). Vorallem die Einführung von Offset-Antennen und deren physikalischen Vorteilen gegenüber Prime-Focus hat die Technik deutlich nach vorne gebracht.

Persönlich nutze ich den Unity-NRW Anschluss für Internet und Telefon, da will ich mich auch nicht beklagen, selbst wenn der preisliche Vorteil deutlich abgenommen hat/gar teurer ist, bzw die DSL-Anbieter vielfach erst heutzutage (seit 2-3 Jahren) in der Lage sind, Geschwindigkeiten wie im Kabel überhaupt grossräumig zu liefern.
Ich mach für mehrere Bekannte so deren Computertechnik wenns Probleme gibt und auch TV/Sat (meine Anlage kann mittlerweile auch ein wenig mehr als üblich und alles selbst installiert). Bei den üblicherweise nur sehr kurzfristigen Störungen beim Satempfang schafft man es sicherlich kaum anzurufen, bzw lernt man als Satuser halt, dass es Gewitter gibt, da bleiben dann nur wirkliche technische Störungen (die es sicherlich gibt, alleine aufgrund der Tatsache, dass man empfindliche Technik das ganze Jahr über Wind und Wetter aussetzt und im Sommer von der Sonne gut durchbraten lässt, im Schatten und geschützt bringt ne Schüssel halt nicht so viel *g*) und da sag ich dir, dass mich in den letzten 6-7 Jahren, seit ich Kabel nutze, mehr Kabeluser (die meisten bekommen es nicht wirklich geblickt, dass ich Kabel nur für Internet nutze *g*) wegen Senderausfällen angerufen haben, als Satuser - und da reden wir meist nicht von 30 Minuten oder x Stunden, die sinnvolle Zeiteinheit bei KabelTV-Empfangsproblemen lautet idR Tage ! und sind meist dem Anbieter geschuldet, während es bei Sat dann meist Hardwareprobleme sind (und sei es nur eine vom Sturm verdrehte Schüssel, zumindest nichts, was sich anders als die üblichen Kabelprobleme für den Nutzer nicht "von alleine beheben")
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von kalle62 » 07.02.2016, 15:15

hallo

Habe das mal aufmerksam Gelesen,und Ich habe auch Sat und Kabel aber mein Kabelanschluss ist komplett in der Warmmiete mit drin.

Und Ich möchte auf beides nicht verzischten,den wenn man zbs auch Sky über Sat hat wie Ich es lange hatte.
So gibt es schon unterschiede in den Sender zbs TNT Film HD gibt es nur bei UM oder Anixe HD geht nicht über Kabel.
Und da gibt es bestimmt noch einiges.
Und wegen Probleme mit Sat das ist Hausgemacht,Ich habe eine 75 Gilberti mit Quattro LNB und einen 5x16MS
Und habe auch ganz ganz Selten mal Probleme,aber was mich an Sat am meisten Reizt sind halt die Linuboxen.
Obwohl die Kabelboxen jetzt auch schon Internetradio und Mediaportal haben usw.

Und wenn einem der Kabelanschluss zu Teuer ist,muss er halt drauf verzischten und vil auf DVB T umsteigen.
Und wenn einer beides hat,so ist das allein seine Sache so Sehe Ich das.

Und meine Sendervielfallt und unabhängigkeit beim Aufnehmen ist schon Gut.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

LarsG
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2016, 19:01

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von LarsG » 10.02.2016, 19:16

Hi,

ich habe auch gekündigt und bin nun etwas verwirrt.

Ich habe in der Kündigung auch die Werbeerlaubnis entzogen, sprich Unitymedia darf mir kein Spam mehr schicken.
Ruft mich also ein Typ von denen an, nur um mir Bescheid zu sagen, das er dies nun erfolgreich vermerkt hat.
Auf meine Frage hin, warum er extra deswegen anruft, um nur dies zu bestätigen, heißt es dann,
das ja nur der Kabelanschluss gekündigt wird.
Die restlichen Produkte (3play, etc) würden weiterlaufen, und die könnte ich ja auch weiter nutzen.

Und gesagt, getan, segelt gestern eine Kündigungsbestätigung in den Briefkasten, wo der Kabelanschluss auch
zum 29.02.2016 ausläuft, die restlichen Produkte jedoch ihre normalen Kündigungsfristen beibehalten.

Hä? Ich musste doch extra den Kabelanschluss neu beantragen und noch zusätzlich zum eigentlichen Vertrag zahlen,
damit ich Unitymedia überhaupt nutzen durfte! Denn den Herren ist einige Monate nach Bereitstellung meines Anschlusses
erstmal aufgefallen, das für mich noch garkeinen Anschluss gemeldet ist, also durfte ich fortan 18€ nochwas draufzahlen.

Hätte ich nun die restlichen Produkte nicht gekündigt, könnte ich diese dann fortan auch weiterhin ohne Anschluss nutzen?

Irgendwie erscheint mir das nicht allzu logisch.

Im Netz habe ich dazu keine Info's gefunden, inwieweit die Kündigung eines Kabelanschlusses auch für die darüber
bezogenen Produkte gilt / gelten muss. Wäre für rechtlich fundierten Rat dankbar!

Gurgulio
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 16.12.2014, 18:14

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Gurgulio » 10.02.2016, 19:31

Ging mir genau so
Habe auch gekündigt
Am Telefon sagte mir der Kundenservice das nur der Kabelanschluss gekündigt werden kann. 3play läuft weiter ohne Kabelanschluss wie das aussehen soll ist auch für mich fraglich.
Dazu habe ich das Facebook Team angeschrieben allerdings bisher keine Antwort erhalten

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1367
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von Reiner_Zufall » 10.02.2016, 20:07

Ganz einfach, aus dem 3Play wird ein 2Play. Ohne Kabelanschlussvertrag = kein 3play
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 444
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 10.02.2016, 20:24

Ich hatte in meine Kündigung geschrieben, dass ich neben dem Kabelanschluss auch hilfsweise den 3play Vertrag samt anhängiger Bestandteile (wie z.B. kostenloser Mobilfunkvertrag) mitkündige, da dieser ja dann nicht mehr erfüllt werden kann.

Das hat man bei UM offenbar auch so gesehen und mir auch schriftlich bestätigt, dass alles komplett gekündigt ist!

Auch als ich nacher mit der Rückgewinnungshotline sprach, bestätigten mir die das nochmal, dass der 3play Vertrag ja nun nicht mehr erfüllt werden könne, deshalb wollte man mir von deren Seite auch gerne einen 2play aufschwatzen. Dessen Akzeptanz wäre dann aber von meiner Seite auf freiwilliger Basis gewesen. Aber bei mir lief das Gespräch ja dann in eine andere Richtung (s. Seite 12 unten)

Also, das stimmt so nicht, dass der 3play einfach weiterläuft. Im 3play ist ja meines Wissens nach immer irgendeine "Fernseh-Komponente", z.B. die HD-Option mit drin und die kann dann nicht mehr in Anspruch genommen werden mangels Kabel-Fernsehen.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 16:44

Ohne jetzt aktuell überhaupt den Thread gelesen zu haben.

Mich rief gestern Unitymedia an, um zu erklären, dass der Kabelanschluss gekündigt sei und 3Play normal weiterlaufen würde. Man erläuterte, dass Unitymedia so kulant wäre, dass man 3Play incl. Fernsehen normal weiter nutzen könnte, ohne für den Kabelanschluss die Grundgebühr zahlen zu müssen. Das soll nun so laufen, bis der 3Play-Vertrag regulär ausläuft.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 444
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 17.02.2016, 17:12

Auch nicht schlecht! :smile:
D.h. also, du hast den Kabelvertrag gekündigt, aber in der Kündigung nichts bez. 3play geschrieben (also, ob du den auch kündigen willst oder auf 2play wechseln oder so). Und dann hast du am Telefon durchblicken lassen, dass du den 3play weiterlaufen lassen würdest? Oder hat man dir direkt, ohne, dass du was gesagt hättest, dieses Angebot gemacht?

Ich glaube, das mit diesen 3play Tarifen, die aber einen Kabelvertrag, der weitere Kosten verursacht, voraussetzen, ist irgendwie rechtlich nicht so ganz einwandfrei. Deshalb ist UM da so kulant.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 17:30

Ich glaube eher, dass es für Unitymedia selbst billiger ist, wenn der Kabelanschluss ohne Grundgebühr weiterläuft. Wenn jemand das Kabelfernsehen abmeldet, aber über die Leitung weiterhin Internet nutzt, sind die Betriebskosten für Unitymedia deshalb nicht geringer. Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 444
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von johnnyboy » 17.02.2016, 17:44

GoaSkin hat geschrieben:... Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Na ja, das hat UM ja eh ausgelagert, soweit ich weiß, Rücksendungen gehen an irgendein Logistikunternehmen. Ich glaube, das wäre denen im Zweifel egal.
Aber es müsste ein Techniker zu dir kommen und einen Filter im Keller montieren, damit die Fernseh-Frequenzen nicht mehr durchgelassen werden. Und das kostet natürlich.
So denkt man sich vielleicht, dass man dir dann zum Ende des 3play nochmal ein attraktives Angebot für einen neuen Kabelvertrag macht für nur 20,99 €. ;)

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von hajodele » 17.02.2016, 17:46

GoaSkin hat geschrieben:Ich glaube eher, dass es für Unitymedia selbst billiger ist, wenn der Kabelanschluss ohne Grundgebühr weiterläuft. Wenn jemand das Kabelfernsehen abmeldet, aber über die Leitung weiterhin Internet nutzt, sind die Betriebskosten für Unitymedia deshalb nicht geringer. Dem gegenüber bedeutet es Arbeitsaufwand, wenn die Leute Set-Top-Boxen zurück senden. Ich glaube, man möchte einfach nicht so viele Pakete mit Hardware auf einmal bekommen, dass man jetzt deswegen noch Aushilfen einstellen muss.
Ich wäre bei telefonischen Aussagen von UM extrem vorsichtig.
Wer hat konkret angerufen? Wieder mal so ein Call-Center oder UM direkt?
Hast du irgendwas schriftliches?

Die "offizielle" Gangart lt. Mitarbeiter bei Facebook ist:
Entweder Komplettkündigung oder Downgrade auf einen 2-play (1-play?) Vertrag.

So wurde es auch bei der letzten Preiserhöhung, die noch nicht lange her ist, gemacht.

Mir sieht der vorgeschlagene Weg nach Bauernfängerei aus.
Merken tust du es erst, nachdem die Fristen abgelaufen sind.
Dann bleibt nur noch der Weg zum Rechtsanwalt mit unklarem Ergebnis.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Anstehende Preiserhöhung für den Kabelanschluß?

Beitrag von GoaSkin » 17.02.2016, 20:03

Naja... ich habe eine schriftliche Kündigungsbestätigung von Unitymedia, aber Unitymedia hat von mir nichts schriftliches, dass ich 3Play ohne Kabelgrundgebühr eingewilligt habe.

Angerufen hat 020153698780.

Die Behauptung war auch, es wäre nur der Kabelanschluss kündbar. 3Play nicht, da hier für kein Sonderkündigungsrecht und noch Vertragslaufzeit bis nächstes Jahr.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chrissaso780, Nachtwesen und 3 Gäste