Umzug technisch realisierbar?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
DJ-EYE-K
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2013, 21:51

Umzug technisch realisierbar?

Beitrag von DJ-EYE-K » 08.11.2015, 18:38

Hallo zusammen,

ich plane ev. in nächster zeit einen Wohnungswechsel und möchte natürlich als zufriedener Kunde meinen Anschluss mitnehmen. Nun habe ich mich schonmal im Vorfeld ein wenig schlau gemacht und stehe wahrscheinlich vor einem Problem zu dem ich einmal eure Meinung bräuchte.
Bisher wird in der neuen Wohnung Sat-Anschluss genutzt, welcher über folgende Dose realisiert wird :

Bild

Auf der Verfügbarkeitsanzeige auf der UM Homepage wird die neue Adresse auch gelistet wozu folgende Fotos aus dem keller des gebäudes passen werden?! :

Bild

Bild

Nun kommt vermutlich mein Problem, wenn ich das richtig sehe ist zwar ein Kabelanschluss im Haus, allerdings nicht in der Wohnung, der Keller in dem der Anschluss liegt ist nicht meiner und die Distanz vom Keller bis in die Wohnung führt durch ein grosses Treppenhaus in die 1 Etage, weiterhin ist im Keller kein Stromanschluss vorhanden. Ist unter diesen Vorraussetzungen überhaupt ein Anschluss in der Wohnung realisierbar? Hoffentlich irre ich mich und ihr sagt alles ist tutti, ansonsten würde nix aus der Wohnung werden :kratz:

Mfg

DJ

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Umzug technisch realisierbar?

Beitrag von robbe » 08.11.2015, 19:24

Ob der Anschluss realisierbar ist, wird sich im Vorfeld kaum komplett klären lassen. Als ersten solltest du dich an den Vermieter wenden, ob er einer Installation generell zustimmen würde und welche Möglichkeiten für eine Kabelverlegung in Frage kommen würden. Möglichweise scheiterts hier schon und die Sache hat sich erledigt. Falls einer Installation zugestimmt wird, musst du wissen ob du das Risiko eingehen willst, nach dem Einzug in die Wohnung möglichweise ohne UM dazustehen . Denn ob das ganze tatsächlich machbar ist, wird dann letztendlich der Techniker vor Ort entscheiden.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Umzug technisch realisierbar?

Beitrag von hajodele » 08.11.2015, 20:17

Und vorsichtshalber sofort kündigen.
Für die Kündigung wegen Nichtverfügbarkeit bezahlst du bei UM 3 Monate zum Kündigungstermin.
Wenn es doch verfügbar ist, ziehst du die Kündigung zurück und machst ggf. ein Upgrade um der Gebühr zu entgehen (aber ausdrücklich verhandeln).

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Umzug technisch realisierbar?

Beitrag von Dinniz » 08.11.2015, 21:00

Mit einer laufenden Kündigung sollten Tarifänderungen nicht so einfach gehen.

Das wichtigste ist erstmal die Genehmigung des Eigentümers.
technician with over 15 years experience

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Umzug technisch realisierbar?

Beitrag von Joerg123 » 09.11.2015, 07:03

den notwendigen Stromanschluss für den Kabel-Verstärker im Keller würde ich auch als Problem sehen.
Grundsätzlich würde ich aber davon ausgehen, dass so du ein neues Antennenkabel ins OG ziehen lassen darfst, sich im Kabelkanal auch ein Stromkabel zum Keller runter ziehen lassen wird. So die Stromzähler eh im Keller sind, wird man auch dort den Strom "von dir" abzweigen können mit einem zusätzlichen Mini-Sicherungskasten (1 Sicherung und FI-Schalter)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Troopido und 9 Gäste