Vertrag in Einliegerwohnung mitnehmen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Mureinsacculus
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2015, 17:26

Vertrag in Einliegerwohnung mitnehmen?

Beitrag von Mureinsacculus » 13.09.2015, 17:36

Hallo Leute!

ich bin derzeit bei Unitymedia Kunde von 2play 120mbit. Ich muss nun berufsbedingt umziehen in eine Stadt, in der auf eine Wohnung mal eben 150-200 Bewerber kommen. Whatsoever ich habe das große Glück gehabt eine Wohnung zu finden. Es handelt sich dabei um eine Einliegerwohnung, meine Vermieterin wohnt im selben Haus. In der Wohnung habe ich bei der Besichtigung Dosen für den Anschluss gesehen. Der Adresscheck bei Unitymedia sagt auch, dass ich an der Adresse bis 200mbit bekomme.

Ist es möglich, nur in dieser Wohnung auf diese Dose meinen Vertrag weiterlaufen zu lassen oder muss ich in irgendeiner Weise meine Vermieterin mit einbeziehen? Ich weiß nicht was die technischen Voraussetzungen sind und ob die Dosen "pro Wohnung" sind wie in einem Mehrfamilienhaus oder ob diese zu dem Haus und damit der Wohnung meiner Vermieterin gehört. Ich hoffe ihr könnt mir Folgen, ich weiß das liest sich seltsam. Sie selbst hatte mal schlechte Erfahrung mit Kabel bw gemacht und meinte schon, dass sie nicht möchte, dass Techniker oder andere Leute in ihre Wohnung kommen.

Wäre es also möglich auf diese eine Dose in dem Raum meinen Vertrag regulär weiterlaufen zu lassen, ohne dass der Techniker Zutritt zu ihrer Wohnung braucht?

Mit fruendlichen Grüßen

Mureinsacculus

mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Vertrag in Einliegerwohnung mitnehmen?

Beitrag von mauszilla » 13.09.2015, 17:55

Den wirst sogar mitnehmen müssen wenn UM in der neuen Wohnung verfügbar ist.
Sonderkündigungsrecht hast nur, wenn an der Neuen Adresse die Leistung nicht erbracht werden kann.

Das mit den Dosen ist kein Thema, man kann sogar in einer Wohnung mehrere Verträge laufen haben, Pro Dose einen wenn man will. :zwinker:
Kann höstens Sein, das an der Verteileranlage was umgebaut werden müsste wegen Rückkanal. Zustimmen muss der Vermieter nur, wenn bauliche Maßnahmen fällig sind, wie neue Strippen ziehen z.B.
BildBild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Vertrag in Einliegerwohnung mitnehmen?

Beitrag von kalle62 » 13.09.2015, 17:59

hallo

Was ist wenn zbs der Techniker in den Keller muss,oder wo ist der HÜP/Verstärker.
Habe die Antennendose einen schraubanschluss gehabt,und wie Schaut deine Vermieterin TV.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Vertrag in Einliegerwohnung mitnehmen?

Beitrag von Dinniz » 14.09.2015, 15:22

Umzugsauftrag stellen.
Vermieterin informieren dass ggf Arbeiten an der Hausanlage durchgeführt werden müssen. Wenn es schon Kunden im Haus gibt sollte das keinen Ärger geben.
Technikertermin vereinbaren und Dosen tauschen bzw prüfen lassen.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste