Kann man Aussendienstler xxxxxxxx vertrauen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
mauszilla
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 16.11.2014, 10:14

Re: Kann man Aussendienstler xxxxxxxxxxx vertrauen?

Beitrag von mauszilla » 19.08.2015, 19:16

Joe_M. hat geschrieben:
mauszilla hat geschrieben:Hätte den auch raus geworfen.
Echt? Ich hätte gedacht, Du hättest den gar nicht erst in die Wohnung gelassen. ;)
Auch wieder wahr :super:
BildBild

424owe
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Kann man Aussendienstler xxxxxxxxxx vertrauen?

Beitrag von 424owe » 19.08.2015, 20:14

Gaaaaaaannnzzzzz dünnes Eis hier auch für das Moderationsteam.

Hier wird jemand mit Klarnamen einer Straftat bezichtigt, und im Zweifel lässt sich das garnicht beweisen.
Beweisen lässt sich jedoch dieser Threat, der vor Gericht für den Verfasser und das Forum richtig teuer werden könnte .. wie z.B. üble Nachrede. Also Vorsicht. dieser Threat sollte gelöscht werden (oder umbenannt)


gruß aus oberhausen
Gruß aus Oberhausen

andy45
Kabelexperte
Beiträge: 205
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Kann man Aussendienstler xxxxxxxxxx vertrauen?

Beitrag von andy45 » 20.08.2015, 11:16

GoaSkin hat geschrieben:Das ist erstmal völlig egal, ob der Kabelanschluss aus den Nebenkosten bezahlt wird oder nicht. Unitymedia geht bestimmt nicht mit den selben Fahndungsmethoden auf Streife, wie jene, mit denen die GEZ früher geworben hat.

Biste sicher ,bei mir stand auch mal jemand ohne Termin vor der Tür und meinte er müsse mal eben an die Dose.Hab dann gefragt was er denn da wolle .Er wollte ein Siegel aufkleben. Habe Ihn nicht rein gelassen und Ihm gesagt er soll mich doch im Keller abklemmen.Das ginge nicht usw. ,habe Ihn trotzdem nicht rein gelassen ,was soll diese Überumpelungstaktig.
Habe dann mitbekommen das meine Nachbarin den rein gelassen hat ,anschließend natürlich bei Ihr erkundigt was er genau gemacht hat .
Der hat einen Aufkleber auf die Kabeldose gepappt und Sie musste das per Unterschrift bestätigen .
Mit dieser Unterschrift gehe ich nachher noch eine Haftung ein wenn der Aufkleber beschädigt ist ,und vorher nichts gesagt von wegen muss nur mal kurz an die Dose.
Lasse Grundsätzlich keine Klinkenputzer rein .Wenn ich irgendwas brauche ,dann Informiere ich mich selber ,dann werde ich wenigstens nicht übervorteilt :zwinker:
Wie ich später erfahren hab ist unser Haus nur per Baumstruktur verkabelt ,daher wollen die an die Dosen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste