Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von hajodele » 04.08.2015, 13:51

ja

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von koax » 04.08.2015, 16:37

diocletian hat geschrieben:Okay, mir reicht das normale digitale Fernsehen. Bedeutet also, dass ich jeden digitalen Kabelreceiver nehmen könnte für das Schlafzimmer bzw. die zwei Jugendzimmer?
Darüber himaus hat jeder seit einigen Jahren jeder Fernseher, der nicht der Billigfraktion angehört ohnehin einen DBV-C-Tuner eingebaut.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von Bastler » 04.08.2015, 19:19

Wenn man es genau nimmt, ist bei MMDs im "UMKBW-Land" die 12 dB Dose die kleinste Abstufung, nicht 10, da ja seit geraumer Zeit nur noch 4-Loch MMDs verbaut werden sollen und 10 dB Dosen nur als 3-Loch gibt (zumindest in der mir bekannten Materialliste).
Für privat und nur TV ist es aber egal, da braucht es ja notfalls sogar auch nur 2-Loch.
koax hat geschrieben:Am Anschluss mit dem Pfeil-Raus-Symbol schließt Du das Kabel für weitere Dosen an. Der eingebaute Endwiderstand wird entfernt und wandert in die letzte Dose.
Bei der abgebildeten MMD12T wird das nichts. Die hat den Abschlusswiderstand fest eingebaut (eben weil sie sowieso nur als Letzte Dosen im Strang verwendet werden kann wenn man es vernünftig und nach UMKBW-"Regeln" macht).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

diocletian
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 23.04.2013, 16:30

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von diocletian » 05.08.2015, 20:09

Besten Dank für eure Zeit und die ausführlichen Antworten!

Daumen hoch für die Hilfe! :super: :super:

diocletian
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 23.04.2013, 16:30

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von diocletian » 16.08.2015, 09:54

Ich hab noch eine generelle Frage - wie heißen die Anschlüsse am Receiver fürs Kabel, die man einerseits an die Dose schraubt bzw. am Receiver (siehe Bild) ?
Bild

Ich finde immer nur Receiver wo man den Kabelanschluss dran steckt (siehe Bild) :confused:
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von hajodele » 16.08.2015, 10:00

Diese Sorte Kabel ist nicht für Receiver sondern für den Internet-Zugang gedacht.

diocletian
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 23.04.2013, 16:30

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von diocletian » 16.08.2015, 22:00

hajodele hat geschrieben:Diese Sorte Kabel ist nicht für Receiver sondern für den Internet-Zugang gedacht.

Hmm... also ich hab einen Unitymedia 3play Zugang und habe genau 2 von diesen Kabeln. Eins davon geht in den Router und eins in den Receiver.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung/Anschlüsse im Einfamilienhaus

Beitrag von Bastler » 17.08.2015, 08:26

Die Stecker heißen F-Stecker.
Bei UM werden manche Geräte mit Adapterkabeln angeschlossen:
HD-Receiver (der einfache) und der alte weiße HD-DVR: F-Stecker auf Koaxkupplung (F-Stecker am Receiver wenn ohne Rückkanal, wenn mit, dann F-F).
Horizon: Koaxstecker auf F-Stecker (Koaxstecker auf der Horzonseite)

Modem / Fritzbox wird ganz normal mit F-/F-Kabeln angeschlossen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste