Zweiter Anschluss (in Reihe)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Husky
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2015, 11:34

Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Husky » 12.06.2015, 12:02

Hallo zusammen,

ich habe ein - vielleicht ähnliches Problem wie in http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 5&start=10 - werde daraus aber nicht ganz schlau.

Und zwar habe ich einen UM-Anschluss für Telefon, Radio, TV, Internet. Der soll in verschiedene Räume. Ich will in einem Raum (Raum1) Fernsehen, im anderen Internet (Raum2) (und am besten auch im dritten Internet = Raum3)).

Vom Keller sind Raum1 und Raum3 durch Leerrohre erreichbar, da passen mit gut Glück je zwei Kabel durch, bei drei wird es wohl nix. Von Raum1 in Raum3 ginge es also über den Keller - wenn noch Platz im Leerrohr ist.
Raum1 und 2 sind nur durch eine Wand getrennt, durch die ein Leerrohr führt.
Raum3 ist leider am anderen Ende der Wohnung, wohin ich durch die Wände kein WLan-Signal bekomme und Powerline ist wohl auch schwierig. Daher der Versuch, diesen Raum per Kabel anzuschließen.

Der liebe Techniker legt natürlich nur einen Anschluss, hat aber - entgegen meines Wunsches - Raum1 statt Raum2 angeschlossen. Dort ist nun eine Buchse btv MMD 14a (nennt sich laut google btv MMD 12A - 4-Loch Multimedia Durchgangsdose 14 dB).

1. Frage: Anschluss von Raum2 ohne Raum 1 (jdf. bzgl. Fernsehen) zu verlieren:
Wie mach ich das am besten?

Folgende Varianten hab ich mir überlegt, bin aber natürlich auch für andere Ideen dankbar:
- Var 1.1.: Es liegt ein altes Coaxkabel, das aus der neuen Buchse Richtung Raum2 geht (ca 30cm) im Leerrohr. Kann ich an dieses Ende eine neue MMD Buchse anschließen? Oder sonstwas, das mir dort Internet gibt? Wenn ja, welche Buchse? Müssen es wieder 14A sein, oder nun 12A oder wie? Wäre mir am liebsten, dann hätte ich einen "vollen" Anschluss.
- Var 1.2., falls 1 nicht geht: Kann ich die jetzige MMD-Buchse in Raum1 abbauen, das vom Keller dort endende Kabel an das Kabel, das durch die Wand nach Raum2 geht "anflanschen" (oder notfalls ein komplett neues aus dem Keller gleich bis Raum2 ziehen) und in Raum2 dann die Buchse anschließen - und dann von dort das Fernsehantennenkabel durch die Wand zurück Richtung Fernseher ziehen? Wäre zur Not ok, aber problemetisch , da noch Frage2 kommt und dann das Leerohr durch die Wand Raum1/2 mit 2 Kabeln belegt ist.

2. Frage Anschluss von Raum3
- Var. 2.1 Kann ich - bereits im Keller, also nach Ausgang aus der KalbelBW-"Kiste" - Richtung Raum1/2 einen Strang legen und einen zweiten Richtung Raum3? Und wie schließe ich das an?

Var. 2.2. Ansonsten hätte ich die Idee, ein Ethernetkabel aus Raum2 durch Raum1 in den Keller und dann Raum3 zu legen, aber das wird ziemlich lang und die Leerrohre sind halt eng.
Das gibt die Untervarianten:
- Var 1.1. mit Var 2.2. (also zwei MMD Buchsen in Reihe und Ethernetkabel zurück durch den Keller Richtg. Raum3)
- Var. 1.2. mit Var. 2.2. (also eine MMD Buchse in Raum 2, Ethernet und TV-Kabel zurück. Das wird durch die Wand Raum1/2 wohl nix...


V.a. wenn ich oben bereits Var.2 wählen müsste. (Denn dann muss ich ja zw. Raum1/2 bereits das Coax-Kabel hin und das Antennenkabel zurück legen. Mehr passt da wohl nicht rein.

Hoffe die Fragen waren klar und freue mich jetzt auch hoffentlich einfache Antworten.
Bin technischer Laie und muss daher leider um "idiotensichere" Infos bitten, sorry, sonst :kratz: und :wand:

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von hajodele » 12.06.2015, 14:24

Leider verstehe ich dein Problem nicht so recht.
Nur in einem 3-Play-Vertrag kannst du u.U. die Horizon und die Fritzbox (oder anderer Router?) an 2 Orten unterbringen.
UM ist weder für den 3. Ort noch für die Verkabelung von LAN-Kabeln zuständig.

Joe_M.
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Joe_M. » 12.06.2015, 17:18

Genau, für die Verkabelung, ab dem Router, ist man selbst verantwortlich. Genügende Ports sollte der Router doch haben, um die anderen Räume per LAN-Kabel anzuschließen. Ansonsten muss halt noch ein Switch hinter den Router... Dieses LAN-Kabel musst Du aber selbst verlegen, das fällt nicht in den Aufgabenbereich von Unitymedia.
Bild

Husky
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2015, 11:34

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Husky » 12.06.2015, 18:27

Ich versuche es nochmal klarer zu machen: Mir geht es nicht um Kritik an UM. Dass die mir einen Anschluss legen und ich den Rest machen muss, ist klar und ok. Und um den Rest geht es mir jetzt. Ich will in dem Raum, in dem nunmal die Buchse ist nur fernsehen. Und nicht das ganze Geraffel mit Modem, Fritzbox, Kabelei etc. Das will ich im Nebenraum. Lan-Kabel verlegen bringt da erstmal wenig, denn die kann ich ja erst hinter Modem und Router hängen - und genau die will ich halt nicht in meinem schönen Wohnzimmer stehen haben.

Um die Frage zu vereinfachen: Kann ich hinter meine oben genannte Buchse mit durchgeschleiftem Koax nochmal eine Multimediabuchse hängen? Wenn ja, wie?

Viele Grüße,
Husky

Joe_M.
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Joe_M. » 12.06.2015, 19:24

Ok, von der 'anderen' Seite der Dose habe ich keine Ahnung. Aber bei mir sind die unteren beiden Anschlüße mit DATA beschriftet. An den einen hängst Du die Horizon-Box, an den anderem den Router. Mit einem Standard-75-Ohm-Antennenkabel. Am besten gut geschirmt (4x, 120 dB Schirmaß). So angeschlossen funktioniert es auf jeden Fall.

Wahrscheinlich kannst Du auch einfach an dem Vierfachanschluß einen der DATA-Anschlüße abklemmen und in den anderen Raum führen. Aber hier wäre ich dann vorsichtig. Ich weiß nicht, ob es da irgendwelche rechtlichen Aspekte zu beachten gibt. Und selbst wenn man das darf, würde ich davon ausgehen, dass, wenn ein UM-Technikereinsatz nötig wird (warum auch immer und wann auch immer), dieser mit Sicherheit kostenpflichtig wird, wenn festgestellt wird, dass Du die Anschlußdose manipuliert hast.
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von hajodele » 12.06.2015, 19:40

Was hast du eigentlich für einen Anschluß? 2-play (ohne Pay-TV) oder 3-play (mit Pay-TV)

In BaWü kenne ich es bei 2-play so, dass bei einem modernisierten Anschluß kein Techniker kommt. Du musst den vorhandenen Anschluß verwenden oder auf eigene Kosten verlegen.

Joe_M.
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Joe_M. » 12.06.2015, 19:52

Soweit ich das verstehe, war der Techniker schon da und hat schon ein Terminal mit vier Anschlüßen verbaut.

Ihm geht es darum, wie er Receiver und Modem in zwei verschiedenen Räumen betreiben kann.
Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von koax » 12.06.2015, 21:16

Husky hat geschrieben:Um die Frage zu vereinfachen: Kann ich hinter meine oben genannte Buchse mit durchgeschleiftem Koax nochmal eine Multimediabuchse hängen? Wenn ja, wie?
Kann man selbstverstänflich. Allerdings erfordert (vor allem der Anschluss zum Betreiben des Modems) eine Auswahl der zueinander passenden Kabeldosen, damit an allen Dosen der gleiche Pegel anliegt und eine Einmessung, für die Dir das Equipment fehlt.

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Tuxtom007 » 13.06.2015, 07:20

Entweder installierst du im Keller einen Verteiler und legst von dort aus Koaxkabel in jeden Raum wo eine Dose hinsoll. Das werden dann Enddosen. Oder du legst von Dose 1 ein Kabel weiter zu Dose 2 und von dort zu Dose 3. Dann benötigst du für 1und 2 eine Durchgangsdose und für 3 eine Enddosen. Aus einer Durchgangsdose kann man problemlos eine Enddose machen, indem dort ein 75Ohm Widerstand an den Kabelausgang kommt. Das ist eine Installationvarianten mit mehreren Dosen hintereinander, die in fast jeden Mehrfamilienhaus vorkommt. Die 14 dB Dämpfungswerte der Dose beziehen sich auf die Auskoppeldämpfung, wie weit das Signal an den Buchse vom Durchgangskabel gedämpft wird. Das ist ein normaler und üblicher Wert. Der Dämpfungswerte zu. Kabeleingang und Kabelausgang ist deutlich

Dose und Kabel bekommt man beim lokalen Radio/TV-Fachbetrieb oder im Fachhandel.
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

Husky
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2015, 11:34

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Husky » 13.06.2015, 08:10

Danke zusammen,
Joe M, koax und Tuxtom007, Ihr habt mich verstanden.
Ich will in der Tat im einen Raum TV, im anderen Modem anschließen und "hinter" der Buchse rum.

Jetzt noch die spannende Frage: Welche Buchsen brauch ich denn in Reihe?
Ich habe bislang die btv MMD 14a = 4-Loch Multimedia Durchgangsdose 14 dB als erste in der geplanten Zweierkette.

was muss an die nächste und damit letzte Buchse dahinter?

Hab ich da chancen, dass es ohne Einpegeln klappt? Dann würde ich es versuchen, falls es nicht klappt, könnte ich immer noch auf meine Kosten (logo) einen Elektriker mit Messgerät etc. kommen lassen.

Danke schon mal. :winken:

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von robbe » 13.06.2015, 08:37

Die Dosen müssen immer weiter abgestuft werden. Die einzige sinnvolle Variante wäre 14dB>12dB>10dB.
Jede Dose hat eine Durchgangsdämpfung, welche mit sinkender Anschlussdämpfung immer höher wird. Mit dieser Abstufung sollte der Pegel an allen Dosen einigermaßen gleich sein. An den hinteren Dose zwar etwas niedriger, als an der ersten, das sollte aber nicht dramatisch sein.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von koax » 13.06.2015, 09:00

Husky hat geschrieben:Danke zusammen,
Jetzt noch die spannende Frage: Welche Buchsen brauch ich denn in Reihe?
Ich habe bislang die btv MMD 14a = 4-Loch Multimedia Durchgangsdose 14 dB als erste in der geplanten Zweierkette.

was muss an die nächste und damit letzte Buchse dahinter?

Hab ich da chancen, dass es ohne Einpegeln klappt? Dann würde ich es versuchen, falls es nicht klappt, könnte ich immer noch auf meine Kosten (logo) einen Elektriker mit Messgerät etc. kommen lassen.
Die vorhandene Dose hat eine Durchgangsdämpfung von ca. 2 db. Hinzu kommt noch die Kabeldämpfung bis zur weiteren Dose.
Da die vorhandene Dose 14 db Anschlussdämpfung hat und der Verstärker auf diesen Wert eingemessen wurde, kannst Du diese Dose nicht einfach so tauschen, um größeren Spielraum für weitere Dosen zu haben.
Du musst bei der Wahl weiterer Durchgangsdosen auf eine abgestufte Anschlussdämpfung achten, die die Durchgangsdämpfung einschließlich Kabeldämpfung bis zur nächsten Dose berücksichtigt, was als 2. Dose eine Durchgangsdose mit 11-12 dB und als 3. eine mit 9-10 dB bedingt. Mit etwas Glück liegst Du dann bei beiden Dosen innerhalb der Toleranz - auch bei eventuell etwas geringerem Pegel.
Vorsicht vor sogenannten Enddosen. Oftmals wird die mit einer Stichdose verwechselt, die keinesfalls in Deiner Konstellation verwendet werden darf, auch wenn es für den Laien verführerisch sein, weil diese geringere Anschlussdämpfungswerte aufweist. Eine Enddose in einer Reihe von Durchgangsdosen ist lediglich eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand.
Baue also den jetzt in der ersten Dose eingebauten Abschlusswiderstand aus und baue ihn in die letzte Durchgangsdose des Strangs ein.

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Tuxtom007 » 13.06.2015, 09:20

Husky hat geschrieben:Hab ich da chancen, dass es ohne Einpegeln klappt? Dann würde ich es versuchen, falls es nicht klappt, könnte ich immer noch auf meine Kosten (logo) einen Elektriker mit Messgerät etc. kommen lassen.
Bei so einer Installation brauchst du nichts einmessen - die Pegelwerte an den Dosen haben ziemlich grossen erlaubte Bereiche, wenn du nicht einen riesen Bockmist da baust, reicht das alle Male aus.

Bei uns im Haus sind überall 12 db-Durchgangsdosen pro Strang ( bei 3 bis4 Dosen pro Strang ) eingesetzt und die letze Dose hat dann eben einen 75Ohm Abschlusswiderstand drin ( ist auch eine Durchgangsdosen sonst, ist aber vollkommen egal, Enddosen sind auch Durchgangsdosen mit festeingebauten Abschlusswiderstand ).
Im Keller sitzt ein Strangverteiler und im Nebenhaus ein dicker Verstärker, der beide Häuser versorgt - Kabel-TV Installationen sind kein Hexenwerk auch wenn das viele meinen.

Kauf dir im Fachhandel ordentliche Dosen, sagt dem Menschen dort, was du brauchst und der wird dir das passende verkaufen.

Wenn ich alles richtig zusammen habe, brauchst du:
- Y-Verteiler auf 2 oder 3 Stränge, 2 Enddosen, 1 Durchgangsdose, gehst vom Y-Verteiler zu Dose 1 und vor dort zu Dose 2, und vom Y-Verteiler zu Dose 3. Wenns geht.

Wo du am Ende das Modem und TV anschliesst, ist vollkommen egal. Bei mir hängt das TV im Wohnzimmer und die Fritzbox im Arbeitszimmer an einem ganz anderen Kabelstrang zum Keller, kanns die Fritzbox aber auch im Wohnzimmer anschliessen.
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von koax » 13.06.2015, 09:38

Tuxtom007 hat geschrieben: Kabel-TV Installationen sind kein Hexenwerk auch wenn das viele meinen.
Zwischen Hexenwerk und technischen Murks, wie Du es hier propagierst, liegen aber dennoch Welten.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Zweiter Anschluss (in Reihe)

Beitrag von Dinniz » 13.06.2015, 12:17

Darf ich bitte der Techniker sein der am Ende dem Kunden dann die volle Stundenzahl berechnen darf um den Murks wieder zu beseitigen? :brüll:
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste