Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
HerrHolle
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2015, 22:24

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von HerrHolle » 31.05.2015, 22:49

Hallihallo

Bin auf das Forum gekommen weil ich auch Probleme hab mit Download von One-Click-Hoster.
Habe seit 3 Wochen durchgehend das Problem das der Download von diversen One-Click-Hostern von kurzzeitigen 100Mbit/s auf 10 Mbit/s (oder weniger) runterfällt. Habe die möglichkeit 3 Hoster zu testen share-online, uploaded und oboom. Wenn ich nur einen Hoster nutze ist dies so und das tolle ist wenn ich alle gleichzeitig nutze dann teilen sich die 10 Mbit/s auf alle 3 auf. Speedtest zeigt während dessen 100 Mbit/s. Und was nun noch komischer ist, das selbe geschieht auch über nen VPN (hab verschiedene getestet)
Andere Downloads zB Testversionen (also größere dateien) verschiedener Software laden einwandfrei.
Bei 2 Bekannten die Dsl von der Telekom haben kann ich mit Fullspeed laden (also was deren Leitung zumindest hergibt und waren ca 40 Mbit/s) und das durchgehend, also liegts ja nicht an den Hostern würd ich zumindest mal meinen.
Hoffe ja auf eine Störung seitens Unitymedia aber glaube dies bald nicht. Support dort, naja wisst ihr sicher selber und ist schon grusselig da anzurufen.
Hoffe ihr habt vielleicht ne Idee oder so und im voraus schon mal Danke

HerrHolle

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Edding » 01.06.2015, 12:08

Ja typsiches Phänomen bei UM seit der einführung der 200mbit Tarife.
Habe dies auch mal 10mbit dann wieder 200mbit dann wieder 10.
direkt von meinen Servern getested die nicht ausgelastet sind und auch an verschiedenen standorten stehen.
auch bei fremdservern das gleiche schauspiel, irgendwas ist da im UM netz kaputt.
gehe stark von überlastugn aus, da es je später es wird desto häufiger vorkommt, gegen abend ist das fast jede 2te verbindung die auf 10mbit abfällt und dort bis zum ende verharrt.
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Tuxtom007 » 01.06.2015, 15:58

Kann ich nicht bestätigen, auch Abends bei OCH volle 200 MBit, das Problem dürfte eher ein überlasteter Cluster sein
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von KabelKundeX » 02.06.2015, 10:57

Ich habe immer 20 MB/s von meinem Server in den Niederlanden. Wenn ich mir die Kurven vom Verbrauch im Router anschaue gibt es in Zeitpunkten wo ich viel ziehe keine Einbrüche.

Ich habe ca. 2-3 TB Traffic im Monat.

Nuke
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.2015, 19:47

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Nuke » 09.06.2015, 19:58

Also ich hab genau das gleiche Thema mit den Hostern. Benutze einen internen FileExchange meiner Firma. Dieser hat eine Highspeedanbindung. Benötige diese um Entwicklungs-ISOs zu tauschen.

Folgendes Phänomen beim Download:
18MB/s kurze Zeit später dann 300kb/s und dann wieder 2MB/s usw.

Ein Speedtest (wieistmeineip.de) hat das gleiche Ergebnis geliefert. Es hat geschwankt... mal schnell mal langsam. Ich habe daraufhin den Support eingeschaltet. Dieser hat die Leitung resettet, was aber nicht geholfen hat. Daraufhin wurde es an die Technik weitergegeben. Einen Tag später wurde ich zurück gerufen, ich solle speetest.net benutzen und dort einen bestimmten Server in Frankfurt (LeaseWeb). Bei diesem habe ich vollen Speed, was auch die Netzwerkauslastung (Taskmanager) bestätigt. Das auch egal zu welcher Uhrzeit (+/- 30Mbit) Wenn der Test startet und die Auslastung aus Anschlag ist, ist meine Netzwerkkarte zu 20% ausgelastet => ca. 200 Mbit.

Mir wurde erklärt, dass UnityMedia massive Probleme mit Speedtestern hat. Diese vertragen entweder die 200Mbit nicht oder IPV6. Unitymedia nutzt wie viele Provider bereits IPV6, zumindest nach aussen hin.

Wenn ich z.B. ISOs von MS runterlade, dann habe ich konstant 6MB/s, wobei ich dies natürlich auf den lahmen MS-Server zurück führe. Aber es ist konstant über mehrere Minuten und zu verschiedenen Uhrzeiten. Bei Winfuture habe ich mir ein Updatepack gezogen und hier war ich konstant bei 10MB/s. Mit konstant meine ich über mehrere Minuten lang, was bei meinem FileExchange NICHT der Fall war.

Ich vermute, dass mein FileExchange, wie auch die One Click Hoster unter Umständen mit IPV6 Probleme haben oder einfach mit den 200Mbit....

Ich bin noch einen Schritt weiter gegangen und habe es bei meinem Dad ausprobiert. Er hat einen stink normalen Router und eine 100Mbit von Unitymedia. Hier war es EXAKT das gleiche Problem wie bei mir. Zuerst 5-7 MB/s dann plötzlich 1,5 MB/s dann nur noch 300kb/s. Start -> Stop des Downloads und schon war es für kurze Zeit wieder schnell.

Hier kann man versuchen beim Support weiter zu kommen... ich habe es nicht weiter verfolgt. Ich hatte vorher 50Mbit (Cleverentertain) und nun 200Mbit zum gleichen Preis wie bei den 50. Diese haben mri damals schon ausgereicht, weshalb ich erstmal abwarte, was passiert..... Vermutlich ein globales (D-weites) Problem, dass irgendwann (hoffentlich) gefixt wird.

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Tuxtom007 » 09.06.2015, 20:50

Wie lädst du beim OCH runter ?
Versuchs mal mit einem Downloadtool und mehreren Parallelen Streams. Damit habe ich gestern Abend noch mit vollen 200 MBit geladen und zwar etliche GB.

Normale Webserver habe in der Regel Limitierungen pro Download, damit wenige User mit hohen Bandbreiten den Server nicht dicht machen, egal wie Breitbandgeschwindigkeit die angebunden sind.

Ich tippe weiterhin darauf, das der Cluster bei dir zu hoch ausgelastet ist und das führt halt zu stärken Schwankungen im Download. Kabelinternet ist immer noch ein Shared-Medium
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

DownloadFreak82
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 05.07.2015, 11:51

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von DownloadFreak82 » 05.07.2015, 11:55

Ich merke schon, ich bin hier Gold Richtig..

Ich habe nämlich exakt das gleiche Problem..

Wenn ich bei Share-Online etwas laden möchte, dann geht es gut los, aber nach nur 2 Sekunden bricht der Speed dermaßen ein, das ich bei meiner 150er Leitung bei 1-3 MB/s rum schleiche..

Allerdings ist es bei Uploaded.to nicht so der Fall.. Da habe ich durchgehenden High Speed...

Ich denke auch mal ob man die Services SO und UL nun legal oder nicht legal nutzt, tut der Speed Problematik nichts ab ;-)

DrDoolittle
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015, 12:02

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von DrDoolittle » 05.07.2015, 12:12

DownloadFreak82 hat geschrieben:Ich merke schon, ich bin hier Gold Richtig..

Ich habe nämlich exakt das gleiche Problem..

Wenn ich bei Share-Online etwas laden möchte, dann geht es gut los, aber nach nur 2 Sekunden bricht der Speed dermaßen ein, das ich bei meiner 150er Leitung bei 1-3 MB/s rum schleiche..

Allerdings ist es bei Uploaded.to nicht so der Fall.. Da habe ich durchgehenden High Speed...

Ich denke auch mal ob man die Services SO und UL nun legal oder nicht legal nutzt, tut der Speed Problematik nichts ab ;-)
Es wird eher an den Downloadservern liegen. Bei mir ist es umgelehrt, Share-Online lädt bei mir mit 6,2 MB/s (50er Leitung) und Uploaded kommt wenne s gut läuft auf 3-4 MB/s. Von eienr Drosselung merke ich aber nichts. Wennd as Abends auftritt spricht das auch eher dafür das allgemein viel los ist in der Region aus der ihr kommt und eben einfach nciht wirklich mehr drin ist wegen Überlastung o. ä., meine mich entsinnen zu können vor noch nicht allzulanger Zeit einen Artikel bei Golem oder Heise gelesen zu haben wo stand das UM nicht drosselt.

DownloadFreak82
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 05.07.2015, 11:51

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von DownloadFreak82 » 05.07.2015, 12:13

Hmm also ich habe mich mit dem SO Support schon rum geärgert, die sagten mir, das da nichts auffälliges zu sehen ist.. Also zu deutsch, bei denen is alles in Butter...

Aber an iwas muss es ja liegen..

Beim einen so und beim anderen so.. Da kann es eig. wieder nur daran liegen, das bei UM iwas nicht OK ist..

Das UM nicht drosselt, zumindest nach außen hin mag ja sein.. Aber sehr viele Unternehmen, machen so viele Sachen hinter vorgehaltener Hand, was niemals nach außen kommt.. Da is alles möglich..

DrDoolittle
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015, 12:02

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von DrDoolittle » 05.07.2015, 12:36

Dann würde es aber weitaus mehr Auffälligkeiten geben und das würde sehr schnell bekannt werden wie bei allen anderen Anbietern auch. UM wird ja nicht sagen "Och, hier drosseln wir mal Uploaded, da mal Share-Online und dort XYZ", wenn würde man ja konsequent alles wegblocken und hätte Leute die derart viel Traffic verursachen (ich hab hier was von 2-3 TB im Monat gelesen) schon längst irgendwie abgesägt. Denke es wird wirklich an der jeweiligen Region und am Serverstandort liegen.

MSTFA
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.10.2015, 22:40

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von MSTFA » 31.10.2015, 22:47

Hallo

Ich habe das selbe Problem mit UM und One-Click-Hostern aber auch mit Multihostern das die Leitung extrem in die Brüche geht bei max 3-5Mbit/s bei einer 200Mbit Leitung. Ich habe meine Leitung über Speedtest.net getestet und dann über Spezielle Seiten wie Belwü FTP/HTTP & Tele2 FTP/HTTP Downloads und da ist meist die volle Leistung da, sobald Ich jDownloader öffne oder direkt bei einem Hoster Download komme Ich mir vor als ob Ich eine DSL16000 Leitung hätte.

Die abbrüche habe Ich zur jederzeit am Tag und nicht nur in den Abend stunden.

Ich habe 2Play200 Premium + AVM 6490 BOX

demnächst kommt mal ein externer Techniker von denen und den will Ich mal damit Live konfrontieren wie das sein kann.




Viele Grüße

Schmidt
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Schmidt » 01.11.2015, 12:59

Angenommen es wäre wirklich das Unity-Netz welches bei einzelnen Verbindungen (vermutlich UNABHÄNGIG von der aufgerufenen Gegenseite sondern allgemein) Abends nicht mehr die "volle Leistung" bringt - mit welcher Begründung genau wollt ihr das als Störung melden? Solange der Anschluss insgesamt d.h. mit vielen Verbindungen auf den versprochenen Wert kommt ist der Vertrag seitens Unity voll erfüllt. Abbrüche sind in der Tat etwas anderes, aber da müsst ihr schon sehr qualifiziert nachweisen das dann immer der komplette Anschluss kurz vom Netz geht und nicht nur einzelne Verbindungen. Letzteres ist mit keinem Messverfahren ortsmäßig festzumachen. Es kann auch der Server sein der kurzzeitig überlastet ist oder sonstige Internetknoten. Es müssen schon _alle_ Downloads von vielen verschiedenen Anbietern gleichzeitig abbrechen (noch dazu sollte jeder gute DL-Client diese ohne Stolpern gleich wieder aufnehmen können).

Tut euch selbst aber bitte den Gefallen und googelt wenigstens nach ein paar legalen Testfiles bevor ihr einem Unity-Techniker demonstrieren wollt das die Verbindung schlecht ist. Das TKG schützt euch und euren Traffic solange er durchs Netz geht, was der Techniker euch erzählt oder macht wenn ihr von täglichen Downloads von rein legalen Dateien schwaffelt und dann sieht wie in euren DL-Clients diverse einschlägigen Dateinamen protokolliert sind ist seine Entscheidung..

Techniker-Einsätze die unbegründet ausgelöst werden / deren gemeldeten Probleme ihre Ursache nicht am Anschluss haben können euch in Rechnung gestellt werden. Ich sag's ja nur. Tut euch selbst den Gefallen und recherchiert einen ordentlichen DL-Client der mehrfache Verbindungen zulässt anstatt hier die Techniker auszulasten die schon genug echte Störungen zu beseitigen haben.

So, jetzt duck & cover: :mussweg:

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von robbe » 01.11.2015, 13:23

MSTFA hat geschrieben:Hallo

demnächst kommt mal ein externer Techniker von denen und den will Ich mal damit Live konfrontieren wie das sein kann.

Viele Grüße
Na dann zeig das dem Techniker. Ich kann dir jetzt schon sagen, was er tun kann um dein Problem zu lösen: Garnichts. Evtl macht er vielleicht noch nen Foto vom Speedtest ,das dürftes dann aber auch gewesen sein.
Solche sinnlosen Aufträge kosten die Techniker nur Zeit und Nerven, da sowas außerhalb ihrer Zuständigkeit liegt.
Zuletzt geändert von robbe am 01.11.2015, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.

MSTFA
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.10.2015, 22:40

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von MSTFA » 01.11.2015, 13:25

Ich habe mit Unitymedia ein Vertrag von über 200Mbit und dies muss Unitymedia erfüllen, ansonsten würden die ihrem Vertragsverhältnis nur zum teil oder nach ausgesuchten Uhrzeiten nach kommen und dies wäre nicht in Ordnung. Ich könnte auch dann mal zum teil Zahlen die Rechnung oder wann es mir passt, aber da das nicht geht und Unitymedia immer auf die volle Summe besteht, bestehe Ich auch auf das was Ich gebucht habe. Wenn Unitymedia Technisch nicht im Stande ist so ein Tarif zu führen, dann sollen die es ausm Programm nehmen.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von robbe » 01.11.2015, 13:27

MSTFA hat geschrieben:Ich habe mit Unitymedia ein Vertrag von über 200Mbit und dies muss Unitymedia erfüllen, ansonsten würden die ihrem Vertragsverhältnis nur zum teil oder nach ausgesuchten Uhrzeiten nach kommen und dies wäre nicht in Ordnung. Ich könnte auch dann mal zum teil Zahlen die Rechnung oder wann es mir passt, aber da das nicht geht und Unitymedia immer auf die volle Summe besteht, bestehe Ich auch auf das was Ich gebucht habe.
Es garantiert dir niemand, das die 200Mbit über eine einzelne Verbindung ankommen. Solange der Speed bei diversen Tests ankommt, ist UM aus dem Schneider.

MSTFA
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.10.2015, 22:40

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von MSTFA » 01.11.2015, 13:30

ja ist schon krass aber für eine 200Mbit Leitung zu kassieren aber dann vielleicht mal maximal 80Mbit abliefern, dann sollen die mir auch für eine 80Mbit Leitung eine Rechnung stellen.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1342
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von robbe » 01.11.2015, 13:32

MSTFA hat geschrieben:ja ist schon krass aber für eine 200Mbit Leitung zu kassieren aber dann vielleicht mal maximal 80Mbit abliefern, dann sollen die mir auch für eine 80Mbit Leitung eine Rechnung stellen.
Solange du irgendwie auf deine 200Mbit kommst, und sei es mit 100 gleichzeitigen Verbindung, ist der Vertrag ja wohl erfüllt.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Edding » 01.11.2015, 17:21

MSTFA hat geschrieben:ja ist schon krass aber für eine 200Mbit Leitung zu kassieren aber dann vielleicht mal maximal 80Mbit abliefern, dann sollen die mir auch für eine 80Mbit Leitung eine Rechnung stellen.
Jo kenne das nur zugut, die Leistung der leitung ist zum kotzen, so braucht man keine 200mbit wirklich nicht...
Glaube uns bleibt nur die Kündigung übrig
Wenn mein Server Anbieter solche faxen machen würde, wäre ich ruckzuck weg

Als ich noch den 64er tarif hatte, lagen rund um die Uhr die real 72Mbit an.
Zuletzt geändert von Edding am 01.11.2015, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Schmidt
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Schmidt » 01.11.2015, 17:22

Du hast wirklich schlechte Karten. Wenn es so wäre das der Unity-eigene Speedtest zur Peakzeit dauerhaft nur noch 150 von 200 anzeigt kannst du dich beschweren, wenn der Speedtest volle Leistung anzeigt nicht. Wie Robbe schon sagt, du hast keine Garantie für einzelne Verbindungen. Das kann auch niemand garantieren, weil die Gegenstelle das ja auch unterstützen muss was sie sicher nicht zur Hauptzeit tut. Wer sagt, das die Uploaded-Server nicht zu den Kernzeiten überlastet sind? Das wäre sogar sehr plausibel, da sonst 20 Stunden am Tag eine Menge Kapazität ungenutzt bliebe.

Unity erfüllt den Vertrag solange einzelne Verbindung nicht an der Grenze der Verwendbarkeit (< 2-3mbits) knabbern. Egal welche Ansicht du davon hast. Lass dich über den Weg Kulanz auf einen anderen Tarif runterstufen wenn du der Meinung bist zuviel für die Leitung zu bezahlen.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Edding » 01.11.2015, 17:29

Schmidt hat geschrieben:Du hast wirklich schlechte Karten. Wenn es so wäre das der Unity-eigene Speedtest zur Peakzeit dauerhaft nur noch 150 von 200 anzeigt kannst du dich beschweren, wenn der Speedtest volle Leistung anzeigt nicht.
Wir haben aber einen INTERNET anschluss gebucht keine Intranet Anschluss ;)
Schmidt hat geschrieben:Wie Robbe schon sagt, du hast keine Garantie für einzelne Verbindungen. Das kann auch niemand garantieren, weil die Gegenstelle das ja auch unterstützen muss was sie sicher nicht zur Hauptzeit tut. Wer sagt, das die Uploaded-Server nicht zu den Kernzeiten überlastet sind? Das wäre sogar sehr plausibel, da sonst 20 Stunden am Tag eine Menge Kapazität ungenutzt bliebe.
Ich habe das gegengetested und lassen mit meinem Server und von anschlüssen anderer Anbieter von diesen Servern.
Einwandfreier Speed von den Servern nur Unitymedia fällt auf 10mbit ab und zwar überall.


Also wenn so die "Zukunft" des Internets bei Endkunden aussehen soll, dann verzichte ich darauf und holl mir irgendwo nen billigen tarif mit paar Mbit bandbreite...
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

MSTFA
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.10.2015, 22:40

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von MSTFA » 01.11.2015, 17:33

Unitymedia ist mit dem 200Mbit Produkt einfach überfordert was Technik betrift. In Deutschland finde Ich ist max 100MBit Leitung ok, es fehlt einfach an Content und schnellen Servern um zu sagen Ich brauche jetzt eine 200Mbit Leitung.

Ich habe lieber eine 100Mbit Leitung das einwandfrei Funktioniert anstatt eine 200Mbit Leitung die nur Probleme macht.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Edding » 01.11.2015, 17:40

Ist ein Armutszeignis für UM
Selbst die Telekom mit ihren 200mbit FTTH leitungen schafft es diese Leistung mit 1 Verbindung zu liefern.
Und die sind auch kein unbeschriebenes Blatt was den ausbau der Peerigns angeht.

Aber was macht UM? jetzt "400mbit" anschlüsse verkaufen bei einer Segement Kapazität von 800mbit.
einfach unglaublich sowas.... aber hauptsache der Speedtest zeigt die 400 an :brüll:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

KabelKundeX
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von KabelKundeX » 01.11.2015, 17:50

Yep, hier wird auch gedrosselt. Das ist sehr sehr schade : (

MSTFA
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.10.2015, 22:40

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von MSTFA » 01.11.2015, 17:53

das Unitymedia Drosselt hat ja bei mir vor kurzem angefangen! Davor war Ich wirklich sehr zufrieden aber so wie das ist kann es nicht weiter gehen. Ich bezahle für Cloud Dienste und One Click Hoster und da macht mir mein Provider ein strich durch die Rechnung.


der neue Speedtest von Unitymedia ist auch ein Witz. Das ding Teste nur IPv6 und gezielt ausgesuchten Servern, also man kann die Server nicht selbst auswählen. Ich denke die versuchen dadurch die 200Mbit zu erreichen um den Kunden zu sagen, schauen Sie die 200Mbit kommen bei ihnen an.

Schmidt
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: Unitymedia drosselt One-Click-Hoster in den Abendstunden

Beitrag von Schmidt » 01.11.2015, 18:19

Und die entsprechenden Hoster haben ein Connection Limit von wie vielen Verbindungen? Es wäre im übrigen noch durchaus legal zur Wahrung der Netzstabilität Verbindungen zu einzelnen Netzen (z.B OCH's) zu drosseln und im Interesse der 95% von Kunden die keine Power-Sauger sind. Warum lasst ihr eure Downloads dann nicht einfach zu Zeiten laufen in denen ihr nicht da seid/schlaft/etc.? Kann eure Probleme auch nicht nachvollziehen, da ich selbst wohl einen der Trafficmäßig am meisten genutzten (Business-)Anschlüsse in ganz NRW betreibe und mich wirklich nicht beschweren kann. Im Gegenteil, die gebuchte Leistung ist zu 99.9% abrufbar wobei ich aus Eigeninteresse selbst zwischen 18 und 22 Uhr etwas Drossel um keine unnötigen Ausbaukosten zu verursachen und somit auf 'nur' 1.3 TB im Schnitt komme - pro Tag. Natürlich nicht mit einer einzigen Verbindung sondern vielen - pro Ziel-IP niemals mehr als 20mbit/s. Bis heute kein einziger Anruf bezüglich dieses Anschlusses oder irgendwelche "Drosselprobleme". Ebenfalls wurde mir bestätigt das ich jederzeit auf 400 mbit/s upgraden kann/darf sollten entsprechenden Angebote bald verfügbar sein. Unity hat da kein Problem mit.

Ich könnte Abends die Leistung ebenfalls voll abrufen aber da ich keinen Einblick in die Auslastung habe mache ich lieber dynamisch etwas Platz sobald der Packet-LOSS einen Schwellwert überschreitet - der nicht kritisch ist aber für mich ein Indiz das andere sonst eingeschränkt werden könnten wenn ich jetzt weiter abrufe - oder bestimmte Uhrzeiten erreicht werden. Da mein Traffic nicht zeitkritisch ist geht das wunderbar. Bevor jemand fragt: es ist ein legaler Usecase und reine Eigennutzung - ergo natürlich auch 0 Traffic von one click hostern.

Es macht für Unity und letztlich uns Kunden aber auch nur Sinn die Kapazität der Netze nur Schrittweise und nach Bedarf zu erweitern. Nach Bedarf bedeutet hierbei, das es auch schon mal eng werden darf solange die Verbindungen nicht total unbrauchbar werden. Ansonsten müsste Unity viel mehr investieren und die Endanschlüsse würden teurer. Wollt ihr 10 Euro mehr für eure Anschlüsse bezahlen (müssten alle Kunden tragen da es zuwenig Poweruser gibt als das eine "Option" preislich vermittelbar wäre). Was meint ihr, wie viel Kosten so ein Ausbau verursacht? Ihr dürft da echt nicht nur irgendwelche Hardware rechnen sondern die ganzen Personalkosten noch dazu. Unity ist bisher immer extrem aggressiv im Ausbau vorgegangen was wohl bis an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit gehen würde wenn man für den Peak irgendwelche Leistung garantieren sollte.

Also; die per Speedtest gemessen Leistung IST abrufbar sofern man entsprechend mit ihr umgeht und keine 100mbit TCP (Einzel-)Verbindungen erwartet. Die werdet ihr übrigens auch bei keinem anderem ISP in den Abendstunden erreichen, außer ihr hättet einen FTTH-Anschluss.

EDIT: Edding: Glasfaser ist eine andere Liga und wird diesen Vorteil auch nur für Early-Adopters bringen. Irgendwann werden die Hotspots einfach eine Schicht tiefer ins Backbone verlagert wo sie zwar einfacher/wirtschaftlicher zu beseitigen sind aber immernoch die gleiche Frage aufwerfen: soll man das doppelt bis dreifache investieren um eine Peak-Nutzung ultimativ garantieren zu können? Meine Meinung: nein!
Zuletzt geändert von Schmidt am 01.11.2015, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste