Ideenpool bei UM?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
deepdj011
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 16.07.2008, 07:00

Ideenpool bei UM?

Beitrag von deepdj011 » 07.02.2015, 15:18

Hallo zusammen, gibt es bei UM einen Ideenpool? Wie es auch andere Firmen anbieten?

Uschi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.12.2012, 16:51

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Uschi » 09.02.2015, 12:02

Hallo deepdj011,

einen Ideenpool gibt es bei uns nicht. Sehr gerne können Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge über alle Kontaktwege übermittelt werden, damit anschließend eine Weiterleitung an die zuständigen Fachabteilungen erfolgt.

Viele Grüße
Uschi :winken:

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Leseratte10 » 10.02.2015, 13:38

Uschi hat geschrieben:Sehr gerne können Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge über alle Kontaktwege übermittelt werden, damit ...
... die direkt in Ablage P verschoben werden können.

Oder wie lässt sich sonst erklären, dass es immer noch keinen Bridge Modus für Privatkunden und immer noch kein Full-DS für Geschäftskunden gibt?

Beides Dinge, die Unitymedia keinen Cent kosten, dem Kunden große Vorteile bringen würden und die schon tausende Male gefordert wurden.

Uschi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.12.2012, 16:51

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Uschi » 11.02.2015, 11:56

Hallo Leseratte10,

schade, dass Du dieser Ansicht bist :traurig:

Wenn wir Verbesserungsvorschläge, Wünsche oder Annmerkungen unserer Kunden weiterleiten, können wir im Vorfeld nicht versprechen, dass eine Umsetzung erfolgt.
Natürlich ist es so, dass wir nicht jeden Wunsch umsetzen können. Das weisen wir auch gar nicht von uns.

Warum z. B. wird der Bridgemode nicht unseren Kunden ermöglicht? Der Bridgemode kann ein Sicherheitsrisiko für Kabelnetz und Kundendaten darstellen. Aus diesem Grund stellen Unitymedia und Kabel BW den Bridgemode bei einigen Anschlüssen (Geräten) nicht zur Verfügung.

Den Wunsch für unsere Geschäftskunden gebe ich entsprechend weiter. :pcfreak:

Liebe Grüße
Uschi :winken:

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von hajodele » 11.02.2015, 12:42

Uschi hat geschrieben:Warum z. B. wird der Bridgemode nicht unseren Kunden ermöglicht? Der Bridgemode kann ein Sicherheitsrisiko für Kabelnetz und Kundendaten darstellen. Aus diesem Grund stellen Unitymedia und Kabel BW den Bridgemode bei einigen Anschlüssen (Geräten) nicht zur Verfügung.
Oder anderst formuliert: "Wir warten, bis wir gesetzlich dazu verpflichtet werden und passen uns dann minimalst möglich an"

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Leseratte10 » 13.02.2015, 10:27

Wie soll denn der Bridgemodus ein Sicherheitsrisiko darstellen?

Die Authentifizierung und Verschlüsselung führt der TC7200 auch dann noch durch, wenn er sich im Bridgemodus befindet - nur, dass nicht der im TC eingebaute Router das IPv6-Subnetz bekommt, sondern ein anderer Router hinter dem TC7200. Ein Risiko fürs Kabelnetz besteht also in keinem Fall - denn ein TC7200 im Bridge-Modus verhält sich ganz exakt genau so wie die alten Modems 3208/3212, die bei Unitymedia in der Vergangenheit eingesetzt wurden. Wenn also der Bridgemodus fürs Kabelnetz eine Gefahr darstellt, dann hätten auch die alten 3208er eine "Gefahr" dargestellt und hätten nie genutzt werden dürfen.

Und für Kunden(-daten) kann der Bridgemodus nur dann ein Risiko darstellen, wenn der Kunde auf die Idee kommt, den Bridge-Modus am TC zu aktivieren, und dann aber seinen PC direkt an den TC anzuschließen anstatt einen Router dahinterzuhängen.

Erstens entspricht das aber wieder (wie oben genannt) einem Kabelmodem, wo es dieses "Risiko" auch schon gab, und zweitens wäre es überhaupt kein Problem, wenn man als Kunde die Hotline anrufen muss, dort sagt, "ich hätte gern den Bridge-Mode", dann kurz vom Hotline-Mitarbeiter "belehrt" wird ("bloß keinen Rechner direkt ans TC mehr hängen") und dann der Modus freigeschaltet wird. Das würde immer noch tausend mal weniger Supportaufwand bedeuten als die ganzen Anrufe "Ich möchte wieder ein Modem *heul*", "Der TC ist unbrauchbar", ...

Oder gebt den Kunden einen Zettel zum Unterschreiben "Ich hätte gern den Bridgemodus, bin mir dessen Funktionalität und 'Risiken' bewusst und weiß, wie ich meine Geräte konfigurieren muss".

Außerdem: Der Bridge-Modus wird doch auf Wunsch (statische IP) für Geschäftskunden aktiviert. Ihr könnt mir doch nicht erklären, dass Privatkunden diesen Modus nicht bekommen, weil ein "Risiko für Kundendaten" besteht, ihr dann aber eure Geschäftskunden diesem "Risiko" aussetzt??

Zusätzlich noch ein kleiner Vorschlag zur statischen IP bei Geschäftskunden:
Ich fände es toll, wenn die Funktion "statische IP" bei Unitymedia genau so funktionieren würde wie bei Kabel BW - man trägt die MAC im Kundencenter ein und fertig. Das hätte einen Vorteil - man könnte auch der FRITZ!Box 6360 die statische IP zuweisen (was ich gern tun würde, was aber nicht funktioniert) und muss nicht zwingend einen eigenen Router nutzen.

Das wäre für mich der ideale Tarif - statische IPv4 auf der Fritzbox 6360, statisches IPv6-Subnetz (ohne Tunnelanbieter) auf der 6360. Ohne irgendeinen nachgeschalteten Router.

Und bitte, bitte unterscheidet doch endlich auf eurer Webseite und in den Social-Media-Kanälen zwischen "Modem" und "Router".
Unitymedia nennt alles, was am Kabelanschluss hängt, "Modem".
Auf der Webseite steht "Highspeed-Modem TC7200 inklusive" -> Das TC7200 ist kein Modem.

Cisco EPC3208 und Cisco EPC3212 sind Modems. Alle anderen Geräte (u. a. Cisco EPC3208G, Cisco EPC3925, Technicolor TC7200(U), Ubee EVW3226, FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490) sind keine Modems sondern sog. "Kabel-Gateways" - Router mit integriertem Modem.
Das sorgt immer wieder für Verwirrung ...

Hier also die Vorschläge für einen "Ideenpool" nochmal zusammengefasst:

- Bridgemodus für alle Kunden (nein, der Bridgemodus ist kein Sicherheitsrisiko)
- Echtes DS für Businesskunden und Altkunden mit IPv4
- Statische IP bei Business über MAC zuweisen (wie Kabel BW) -> auf Wunsch bekommt die 6360 die feste IP
- Eindeutig unterscheiden zwischen "Modem" und "Router" bzw. "Gateway".

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Leseratte10 » 23.02.2015, 19:26

Keine Antwort mehr auf meine weiteren Fragen / Vorschläge?

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Radiot » 23.02.2015, 23:05

Softwareseitig sollte es durchaus Möglich sein ein TC7200 von Router auf reines Modem switchen zu können, zumal das integrierte WLAN ja nun auch nicht der Bringer ist...
Radio- Fernsehtechniker

Jarry
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 28.03.2013, 09:47

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Jarry » 24.02.2015, 06:59

Leseratte10 hat geschrieben:Keine Antwort mehr auf meine weiteren Fragen / Vorschläge?
Du erwartest doch nicht ernsthaft eine Antwort? Oder geschweige denn das man diese Ideen aufnimmt und auch Umsetzt? Zumindest nicht ohne Zwang.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Leseratte10 » 24.02.2015, 07:19

Die Hoffung, dass das alles umgesetzt wird, ist mittlerweile eh schon nahe 0. Aber vielleicht bekommt man ja zumindest nochmal ne Antwort, was Unitymedia gegen diese Verbesserungen wie den Bridgemodus oder einfach mal eine Unterscheidung zwischen "Modem" und "Router" hat.

freezer2k5
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 10.05.2009, 21:51

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von freezer2k5 » 24.02.2015, 08:35

@Leseratte.. Eine sehr schlüssige und in allen Teilen nachvollziehbare Argumentation :-)
Tritt mit dem Statement doch mal an das SocialMedia Team von Unitymedia heran, falls du Facebook hast..
Ich könnte mir vorstellen dass du da eher gehört wirst als hier..
Bin von dem Problem nicht betroffen aber ich musste mich zeitweise auch mit sehr viel Zeit und Mühe darum kümmern, mein altes Cisco Modem reaktivieren zu lassen.

Ich drücke die Daumen!!
Wobei ich mehr und mehr das Gefühl habe, dass Unitymedia mittlerweile nur noch auf Kundenfang ist und der Service wie damals bei 1&1 ins bodenlose versinkt. Finde es schon hart an der Grenze zu "nicht mehr zumutbar".. Vor allem für Leute die absolut keine Ahnung haben scheint mir Hopfen und Malz verloren wenn man ein Problem mit dem Anschluss hat :-/
Zuletzt geändert von freezer2k5 am 25.02.2015, 08:07, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
MacEddie
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.10.2014, 06:04

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von MacEddie » 24.02.2015, 10:49

Eigentlich versucht Unitymedia sein Kundenansehen zu steigern warum sie nicht an ganz bestimmten Stellen dies umsetzen damit dies auch klappt ist mir ein Rätsel

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Leseratte10 » 24.02.2015, 15:33

@freezer2k5: Diesen Post werde ich (etwas umformuliert) auch noch mal ans Social-Media-Team von Unitymedia schicken.
Welcher Weg wäre da zu bevorzugen? Twitter oder Facebook, wo sind generell eher die Leute die "etwas mehr zu sagen haben" bzw. den Kram dann zumindest an jmd. weiterleiten der was zu sagen hat?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von Dinniz » 24.02.2015, 17:37

Das ist egal. Hinter Facebook und Twitter sitzt das gleiche SocialMedia Team.
technician with over 15 years experience

freezer2k5
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 81
Registriert: 10.05.2009, 21:51

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von freezer2k5 » 25.02.2015, 08:22

Leseratte10 hat geschrieben:@freezer2k5: Diesen Post werde ich (etwas umformuliert) auch noch mal ans Social-Media-Team von Unitymedia schicken.
Ist in Ordnung! Ich bin mir zwar nicht sicher, ob das überhaupt Anklang findet aber ein Anfang sollte bzw. muss mal gemacht werden. Zur bereits genannten Problematik kann man vielleicht noch hinzupacken, dass man eben noch den Verdacht bekommen könnte, dass sich die einzelnen Provider auf ihrer jeweiligen Monopolstellung ausruhen und sich dass halt auch auf den Service auswirkt.. Ist aber nur eine leise Vermutung.
Ich könnte mir schon vorstellen, dass der Service bei vorhandenem Wettbewerb etwas besser wäre...

Als leichten Off-Topic Vergleich nehme ich mal meinen Mobilfunkvertrag.. da bekomme ich für weniger Geld die gleiche, wenn nicht sogar noch ein Plus an Inklusiv-Leistungen, aber weshalb schlägt man die anderen, günstigeren Anbieter aus ? Genau.. weil (aus meiner Sicht zumindest) der Service stimmen muss und man in der heutigen schnellen und eh schon stressigen Zeit den Anbietern bei der Problemlösung nicht auch noch hinterher laufen will..

Wer in der heutigen Zeit glänzen oder sich abheben möchte, muss neben Leistung auch mindestens, wenn nicht sogar noch mehr, auf guten Service und Kundennähe setzen.. und das sehe ich z.Z. bei Unitymedia absolut nicht mehr bzw. auf einem stark absteigenden Ast..

BoMbY
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 25.11.2014, 15:20

Re: Ideenpool bei UM?

Beitrag von BoMbY » 25.02.2015, 13:25

Uschi hat geschrieben:Hallo deepdj011,

einen Ideenpool gibt es bei uns nicht. Sehr gerne können Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge über alle Kontaktwege übermittelt werden, damit anschließend eine Weiterleitung an die zuständigen Fachabteilungen erfolgt.

Viele Grüße
Uschi :winken:
Jo ne, ist klar. Ich hab Eurem NOC schon ein paar Vorschläge für besseres (kürzer, schneller, zuverlässiger), und vor allem kostengünstigeres, Peering geschickt, aber die Mails wandern anscheinend direkt in den Papierkorb. Aber warum sollte man auch Geld sparen und Kunden zufriedener machen wollen? Solche Win-Win-Sachen sind viel zu einfach. Das kann ja jeder ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste