Frage bezüglich dem Cisco-Modem

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Kubikfranz
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.09.2012, 13:54

Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von Kubikfranz » 12.12.2014, 14:54

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit von Unitymedia TriplePlay mit 100Mbit.

Leider schafft es der WLan-Router nicht, diese auch zu übertragen, das klappt nur per Kabel (Speedtest.net). Auch ein Austauschrouter der angeblich schneller sein soll, hat diese Leistung nicht übermitteln können. Ich schaffe immer nur ca. die Hälfte.

Meine Frage ist nun folgende: Ich möchte an meinem COmputer und an meiner Konsole dauerhaft 100 MBit haben und auch nutzen können. Gibt es eventuell einen WLan-Router der das schafft? Oder gibt es irgendwie die Möglichkeit an das Cisco-Modem mehr als ein Kabel anzuschliessen? Ich müsste sonst immer umstöpseln.

Wäre super wenn jemand eine Antwort hat. Danke!

Benutzeravatar
rambus
Übergabepunkt
Beiträge: 293
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von rambus » 12.12.2014, 15:48

Die Reichweite vom Router hängt auch davon ab, wie weit die Geräte v. Router entfernt sind und ob sich Wände
dazwischen befinden.
Die Reichweite hängt nicht v. Modem ab!
Welchen Router hast du denn?

rambus
Bild
400 Fly *HD-Recorder* C+ Modul* Fritzbox 6490 * FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von koax » 12.12.2014, 16:30

Über welches Cisco-Modem reden wir eigentlich (genaue Typbezeichnung)?
Über welchen WLAN-Router reden wir?
Welche Geschwindigkeit erreichst Du denn, wenn Du den Rechner an einen LAN-Port des WLAN-Routers anschließt?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von hajodele » 12.12.2014, 16:43

... und last but not least
Welche Geschwindigkeit zwischen Client und WLAN-Router wird angezeigt?
Um auf die 100 Mbit im Internet zu kommen brauchst du 300 Mbit.
Kann das Wlan-Router UND Client laut technischer Beschreibung?

Kubikfranz
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.09.2012, 13:54

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von Kubikfranz » 13.12.2014, 12:11

Also, der Abstand zwischen Router und geräten beträgt ca. 5 Meter.

Das Cisco-Modem hat die Modellnummer EPC3208, der WLan-Router ist der DIR-6000 von D-Link.

Über W-Lan erreiche ich laut Speedtest maximal 40 MBit… Kabel dran -> 100 MBit, wie bestellt.

old_juergen
Übergabepunkt
Beiträge: 280
Registriert: 12.11.2007, 15:33

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von old_juergen » 13.12.2014, 12:44

Ich habe Cisco EPC 3212 und D-Link DIR 652.
Am PC über LAN habe ich zwischen 80 - 100 Mbit und über W-Lan am Notebook ca. 60 - 80 Mbit.
Sind gute Werte.

Notebook auch ca. 5 Meter Abstand und auch eine Wand.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von koax » 13.12.2014, 13:33

Kubikfranz hat geschrieben: Das Cisco-Modem hat die Modellnummer EPC3208, der WLan-Router ist der DIR-6000 von D-Link.

Über W-Lan erreiche ich laut Speedtest maximal 40 MBit… Kabel dran -> 100 MBit, wie bestellt.
Da muss ich doch noch mal nachfragen:

EPC3208 oder EPC3208G?
Ich habe mal nach einem dlink DIR-6000 gesucht, aber kein Modell mit dieser Bezeichnung gefunden.
Sicher, dass er DIR-6000 heißt oder könnte es ein DIR-600 sein?

Bei einem DIR-600 läge die von Dir angegebene WLAN-Performance noch im normalen Bereich und die LAN-Performance wäre sogar mit 100 MBit/s optimal.

Kubikfranz
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.09.2012, 13:54

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von Kubikfranz » 13.12.2014, 18:22

Nein, definitiv OHNE G, habe nochmal nachgeschaut.

Die Bezeichnung des WLan-Routers war falsch, sollte nur eine 600 sein.

Ist natürlich super, man hat mir damals gesagt dass ich über WLan ohne Probleme 100 Mbit kriege und jetzt kann ich hier dann 2 Kabel durch die Wohnung legen. Toll...

Bobbie25
Kabelneuling
Beiträge: 36
Registriert: 10.12.2014, 00:45
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: AW: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von Bobbie25 » 13.12.2014, 21:42

Dafür reicht der dlink 600 nicht, da musst du zum dir 868 l greifen.

Der 600er unterstützt zwar Standards IEEE 802.11b/g/n allerdings nur bis 150 mbit brutto netto im die 80mbit idealerweise.

Der 868l ist ein gbit Router der in Funkbändern (2,4 und 5 GHz)arbeitet also wie der tc7200 von um. Der dir 868l unterstützt den Standard IEEE-802.11ac eine gute Investition in die Zukunft.
Liebe Grüße aus NRW
Martin
:pcfreak:

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von hajodele » 13.12.2014, 22:07

Kubifranz hat geschrieben:Ist natürlich super, man hat mir damals gesagt dass ich über WLan ohne Probleme 100 Mbit kriege und jetzt kann ich hier dann 2 Kabel durch die Wohnung legen. Toll...
Dein Client sollte aber auch 300 Mbit unterstützen.
Sonst ist alles vergebene Liebesmüh

Bobbie25
Kabelneuling
Beiträge: 36
Registriert: 10.12.2014, 00:45
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: AW: Frage bezüglich dem Cisco-Modem

Beitrag von Bobbie25 » 13.12.2014, 22:34

Ja das macht Sinn die meisten lappys schaffen lediglich n-standard also bis 300 mbit brutto. Es gibt aber auch für den pcmcia und PCI (x) Slot Karten die den am Standard unterstützen.

Pcmcia (lan) -> http://mobil.idealo.de/preisvergleich/O ... elock.html

PCI und Bluetooth (wlan)
-> http://www.amazon.de/gp/aw/d/B008FLV6BI ... 15&simLd=1
Liebe Grüße aus NRW
Martin
:pcfreak:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast