Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 10:32

Hallo,

nach einiger Recherche hier im Forum, habe ich mich entschieden mich ebenfalls anzumelden. Ich konnte bereits einige hilfreiche Themen finden. Dennoch habe ich die ein oder andere Unsicherheit und hoffe auf Tipps.

Ich habe kürzlich meinen Vertrag umstellen lassen von CleverFlat Entertainment mit SpeedOption 100MBit auf 3Play Plus 120. Die Umstellung soll laut KabelBW zum 25.11.2014 erfolgen (solange würden diese nicht funktionieren). Kabel BW hat mir die Hardware allerdings schon im Vorfeld zukommen lassen, die ich mir natürlich genauer angesehen habe. Dabei bin ich auf die Anschluss Anleitung gestoßen und habe gesehen, dass ich, wenn ich eine 3-Loch Dose habe, den aktiven Splitter verwenden muss. Ebenso konnte ich der Anleitung entnehmen, dass wenn ich eine 4-Loch Dose habe, kein Splitter benötige.

Nach meiner Recherche hier im Forum habe ich mich für diese Dose entschieden:

http://www.reichelt.de/BSD-961-15N/3/in ... SD+961-15N

Ich hoffe die ist richtig? Ich habe die Dose zum Test mal verbaut und meine aktuelle Hardware (Modem + Receiver) daran angeschlossen. Ist es normal, dass das Modem mit der 4-Loch Dose keine Verbindung aufbauen konnte? Geht das erst wenn KabelBW umgestellt hat? Der TV Empfang ging allerdings.

Grüße

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von koax » 19.11.2014, 11:23

Du kannst nicht einfach zum Ersatz einer 3-Lochdose irgendeine 4-Lochdose wählen.
Was für eine Dose Du brauchst, hängt von der vorhandenen Kabelinfrakstruktur des Hauses und auch der vorhandenen Dose ab.
Wenn wir mal davon ausgehen, dass die Anlage richtig aufgebaut ist, kann zumindest die vorhandene Dose über die zu wählende neue Dose Aufschluss geben.
Also schau erst mal nach der (Hersteller, genaue Typbezeichnung, Teilenummer).

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 11:36

Dem bin ich mir durchaus bewusst. Folglich hatte ich mich erstmal hier im Forum umgesehen und einige Threads durchgelesen, bevor ich eine Dose wählte. Weil ich jedoch technisch nicht ungeschickt bin, aber nicht 100% sicher, wollte ich nochmals nachfragen.

Aktuell ist diese Dose hier verbaut:

http://www.astro-kom.de/de/produkte/pro ... =doArticle

Ich hatte zum Test auch mal den aktiven Splitter an die bereits vorhandene 3-Loch Dose gehängt und das aktuelle Modem angeschlossen. Damit konnte das Modem auch keine Verbindung aufbauen. Demnach ging ich davon aus, dass es bis zur Umschaltung von Seitens KabelBW, keine Funktion gibt für eine 4-Loch Dose (bezüglich auf die Data Ports)

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von Dinniz » 19.11.2014, 12:01

4Lochdosen haben eine höhere Durchgangsdämpfung .. Dies kann schnell zum Problem werden wenn hinter deiner 3Lochdose weitere angeschlossen sind.

Wenn das Modem mit der Aktivsplitter nicht online geht stimmt allgemein was nicht oder das Gerät ist noch nicht freigeschaltet (DS und US blinken zusammen beim Modem).
technician with over 15 years experience

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von kalle62 » 19.11.2014, 12:05

hallo

Ich habe hier auch 2 MM Dosen von Axing und das hat sofort geklappt mit dem Modem und UM HD Recorder.
Ich wusste aber das ich Enddosen brauche,und sehr viel Später hatte ein UM Techniker Gesagt.
Die wären genau Richtig ABER und das ist ein kleiner Unterschied ich habe meine eigene Kabel Leitung.

Und kann zu mindestens nicht zbs den Nachbar Stören,das zbs mit einer Durchgangs Antennendose schnell passieren kann.

Aber ich weis natürlich das man eigendlich die Finger davon lassen soll. :zwinker:

gruss kalle
Zuletzt geändert von kalle62 am 19.11.2014, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von koax » 19.11.2014, 12:07

TwitchFinger hat geschrieben: Aktuell ist diese Dose hier verbaut:

http://www.astro-kom.de/de/produkte/pro ... =doArticle
Die entspricht nicht der neuen Dose in ihren technischen Daten. Die jetzige Dose hat einen Anschlusswiderstand angegeben von 13,1 dB (+-1,7 db), die neue Dose hat einen angegebenen Anschlusswiderstand von 15-17 db. Wenn also die Anlage auf die alte Dose korrekt eingemessen wurde hast Du eine Fehlanpassung von ca. 2 db.
Handelt es sich um die letzte Dose am Strang und wenn ja, hat diese einen Abschlusswiderstand eingebaut?
Ich hatte zum Test auch mal den aktiven Splitter an die bereits vorhandene 3-Loch Dose gehängt und das aktuelle Modem angeschlossen. Damit konnte das Modem auch keine Verbindung aufbauen. Demnach ging ich davon aus, dass es bis zur Umschaltung von Seitens KabelBW, keine Funktion gibt für eine 4-Loch Dose (bezüglich auf die Data Ports)
Eine Vertragsumstellung hat nichts mit dem Funktionieren von mehreren Dataports oder der Verwendung des Splitters zu tun.
Der Splitter dient nur dazu aus 1 Data-Buchse 2 zu machen unter Vermeidung von Pegelverlusten.

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 12:26

Wir haben eine Eigentumswohnung. Der Hauptdose in unserer Wohnung scheint die 3-Loch Dose zu sein (Wohnzimmer). Eine weitere (2-Loch Dose) ist im Schlafzimmer. Ich nehme an, dass die 2-Port Dose im Schlafzimmer die letzte Dose ist. Im Schlafzimmer ist ein HD Receiver von Samsung (Mietgerät von Kabel BW) angeschlossen.

Eigentlich wollte ich die Dose von KabelBW tauschen lassen, aber nachdem die nette Dame mir einen Preis von 100€ genannt hatte, habe ich dankend abgelehnt.

EDIT: die Infos die ich mich zum Kauf dieser Dose führten, hatte ich aus diesem Thread:

http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 92&t=29389

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 12:52

Wäre diese Dose geeigneter gewesen?

http://www.reichelt.de/Multimedia-Dosen ... BSD+961-12

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von koax » 19.11.2014, 13:15

TwitchFinger hat geschrieben:Wäre diese Dose geeigneter gewesen?

http://www.reichelt.de/Multimedia-Dosen ... BSD+961-12
Zunächst solltest Du mal erläutern, ob diese Dosen hintereinander hängen und wenn ja, welche davon die 1. Dose und welche die 2. Dose ist und welche Werte die andere vorhandene Dose hat.
Die 1. Dose sollte man doch leicht an der Weiterleitung (2 Kabel angeschlossen) erkennen. Die jeweils letzte Dose erhält einen Abschlusswiderstand.

Stränge mit Durchgangsdosen werden so aufgebaut, dass durch die Wahl von Dosen mit bestimmten Anschlussdämpfungen und Durchgangsdämpfungen an allen Dosen möglichst der gleiche Pegel anliegt.
Beispiel:
1. Dose: Anschlussdämpfung 15 db, Durchgangsdämpfung 3,5 db
2. Dose: Anschlussdämpfung 10-12 db
Díe niedrigere Anschlussdämpfung der 2. Dose soll den Pegelverlust durch die Durchgangsdämpfung der 1. Dose und das dazwischenliegende Kabel ausgleichen.

Wie Dinniz schon schrieb, hat Deine 4-Lochdose eine höhere Durchgangsdämpfung als die vorhandene 3-Lochdose (statt bisher 1,7 db, 3,5 db).
Wenn also die Dose im Schlafzimmer die 2. Dose ist, würde dort der Pegel um ca. 2db sinken, was in der Regel bei einer reinen TV-Nutzung verschmerzbar ist, wenn nicht ohnehin der Pegel nicht schon zu niedrig liegt.

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 20:11

Ich habe soeben die Kappe der Multimedia Dose im Schlafzimmer geöffnet, und es ist klar zu erkennen, dass nur ein Koax-Kabel ankommt.

Daraus folgere ich jetzt:

Wohnzimmer Dose ist: Nummer 1 (weil dort eine eingehende sowie ausgehende Leitung vorhanden ist)

Schlafzimmer Dose ist: Nummer 2 (weil nur eine eingehende Leitung vorhanden ist)

Im Schlafzimmer ist die folgende Dose verbaut: Wisi DU 03 (siehe Bild)

Bild

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 19.11.2014, 22:35

Problem mit der Dose wurde gelöst. Es fehlte eine Freischaltung von Kabel BW. Jetzt funktioniert es mit dem Modem und dem Internet. Das einzige was ewig lange braucht ist der Horizon Receiver. Der steht als noch bei "Bitte warten Sie, während Ihre Box eine Verbindung herstellt. Dies kann bis zu 15 Minuten dauern". Ist das normal das die so lange braucht, oder fehlt auch hier wieder eine Freischaltung von Kabel BW?

Danke an alle Feedbacks. :)

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von koax » 19.11.2014, 23:50

TwitchFinger hat geschrieben:Ich habe soeben die Kappe der Multimedia Dose im Schlafzimmer geöffnet, und es ist klar zu erkennen, dass nur ein Koax-Kabel ankommt.

Daraus folgere ich jetzt:

Wohnzimmer Dose ist: Nummer 1 (weil dort eine eingehende sowie ausgehende Leitung vorhanden ist)

Schlafzimmer Dose ist: Nummer 2 (weil nur eine eingehende Leitung vorhanden ist)
Das ist wohl richtig.
Im Schlafzimmer ist die folgende Dose verbaut: Wisi DU 03 (siehe Bild)
Diese Dose sieht mir wie eine Stichdose aus. Eine solche Dose ist nur als alleinige Anschlussdose an einem Strang gedacht und vom technischen Prinzip her in Kombination mit der Durchgangsdose falsch. Stichdosen haben eine sehr geringe Anschlussdämpfung und werden nur hinter einem Abzweiger benutzt, der für die Entkopplung sorgt.
Es wurde also technisch einiges durcheinandergebracht und ohne Kenntnis der gesamten Hausanlage kann nichts Genaueres mehr sagen.

TwitchFinger
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2014, 10:18

Re: Vertragsumstellung - Neue Multimediadose verbauen

Beitrag von TwitchFinger » 20.11.2014, 21:29

Seit gestern wurde die Ursache, warum die Horizon Box trotz Freischaltung sich nicht verbinden kann, gesucht. Heute habe ich den Übeltäter gefunden. Das Antennenkabel, welches bereits verlegt war, funktioniert mit der Horizon Box wohl nicht.

Mit dem mitgelieferten Kabel funktioniert die Box einwandfrei. Ich bin jedoch angewiesen ein Kabel zu verlegen, dass noch keine Stecker hat (zumindest auf einer Seite) um es hinter die Wohnzimmer Wand zu bekommen (Wohnwand ist fest an der Wand montiert)

Könnt ihr mir ein passendes Kabel empfehlen?

Wäre das passend?

http://www.amazon.de/dp/B00KLBBIM2?psc=1

Bzw. das hier:

http://www.conrad.de/ce/de/product/5480 ... archDetail

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste