falscher Signallieferant

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 14:08

koax hat geschrieben: Die Smartcard von Sky muss zum jeweiligen Kabelanbieter passen. Netcologne verwendet Conax.
Du hast doch anscheinend auch eine Smartcard von Sky. Funktioniert die denn noch?
Alles war gut als ich im Sommer in Urlaub fuhr. Nach dem Urlaub: kein Sky mehr zu empfangen (da funktionierte die Smartcard nicht mehr) und dann habe ich eine neue zugesendet bekommen. Die funktioniert jetzt auch. Wie bei meinem Nachbarn.
koax hat geschrieben: Und was sagt die Verfügbarkeitsabfrage bei Unitynmedia?
http://www.unitymedia.de/privatkunden/b ... _nrw=43265
Gerade noch mal gemacht sagt er mir, das bei meiner Adresse nur "Mobil-Angebote" verfügbar sind.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von koax » 18.11.2014, 14:25

Das ganze klingt ja irgendwie wie eine Groteske, die "bildzeitzúngsreif" ist. :zwinker:

1. Eingespeist wird offenbar ein Unitymedia-Signal
2. Der Hauseigentümer/Verwaltung glaubt einen Vertrag mit Netcologne zu haben
3. Netcologne ist auch fest dieser Meinung, dass sie das Haus versorgen.
4. Sky glaubt, dass der Versorger auf Unitymedia übergegangen ist und schickt eine neue Smartcard.
5. Unitymedia ist der Meinung, dass sie im Haus nicht zuständig ist.
6. Netcologne kommt offfenbar seiner vertraglichen Lieferverpflichtung nicht nach.
7. Bei Unitymedia wärt Ihr demgemäß Schwarzseher.

Diesen gordischen Knoten müsste man jetzt zerschlagen.
Vielleicht liest ja mal jemand von Unitymedia mit und sorgt dafür, dass die Scwharzseher abgeklemmt werden. :kratz:

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 14:39

koax hat geschrieben:Das ganze klingt ja irgendwie wie eine Groteske, die "bildzeitzúngsreif" ist. :zwinker:

1. Eingespeist wird offenbar ein Unitymedia-Signal
2. Der Hauseigentümer/Verwaltung glaubt einen Vertrag mit Netcologne zu haben
3. Netcologne ist auch fest dieser Meinung, dass sie das Haus versorgen.
4. Sky glaubt, dass der Versorger auf Unitymedia übergegangen ist und schickt eine neue Smartcard.
5. Unitymedia ist der Meinung, dass sie im Haus nicht zuständig ist.
6. Netcologne kommt offfenbar seiner vertraglichen Lieferverpflichtung nicht nach.
7. Bei Unitymedia wärt Ihr demgemäß Schwarzseher.

Diesen gordischen Knoten müsste man jetzt zerschlagen.
Vielleicht liest ja mal jemand von Unitymedia mit und sorgt dafür, dass die Scwharzseher abgeklemmt werden. :kratz:

DANKE! Also muss ich mich doch nicht einweisen lassen, weil ich nur "glaubte", vor den Sommerferien noch Tennismatches auf Sport1+HD gesehen zu haben :smile:
Ich werd dann hier posten sobald ich was erreicht habe.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von HariBo » 18.11.2014, 14:41

ich habe in Köln auch schon Häuser gesehen, die zwei ÜP´s hatten ......
Einmal Post (Unitymedia) und einmal NetCologne.

Je nach dem, was bei der Reparatur gemacht wurde und wie es nachher wieder angeschlosen wurde, könnte das einen Sinn ergeben.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von koax » 18.11.2014, 14:57

lighter hat geschrieben: DANKE! Also muss ich mich doch nicht einweisen lassen, weil ich nur "glaubte", vor den Sommerferien noch Tennismatches auf Sport1+HD gesehen zu haben :smile:
Ich werd dann hier posten sobald ich was erreicht habe.
Immer unter der Voraussetzung, dass diese Fakten mal alle so sind, wie wir sie hier zusammengetragen haben:
Dein Ansatzzpunkt ist nur der Vermieter/Hausverwaltung. Du selbst hast weder mit Netcologne noch mit Uniymedia einen Vertrag.
Du bezahlst aber über die Nebenkostenabrechnung des Vermieters für den Kabelanschluss mit Netcologne.
Also hat der Vermieter dafür zu sorgen, dass Du auch die entsprechende Leistung dazu bekommst, nämlich eine Versorgung durch Netcologne und die von diesen frei eingespeisten Sender.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von koax » 18.11.2014, 15:06

HariBo hat geschrieben:ich habe in Köln auch schon Häuser gesehen, die zwei ÜP´s hatten ......
Einmal Post (Unitymedia) und einmal NetCologne.
Gibt es hier bei mir auch.
Allerdings gibt es das m.E. nicht bei TV über das klassische Kabelnetz.
Netcologne hat m.W. beim klassischen Kabelnetz nur ausgebaut, wenn im Gebiet nicht schon ein anderer Anbieter war.

Bei mir im Haus liegt neben dem klassichen Kabelnetz von Unitymedia Glasfaser von Netcologne. Daran kann man sich anschließen lassen um Telefon und Internet zu beziehen.
TV und Radio-Kunde bei Netcologne könnte ich allerdings erst dann werden, wenn der Hauseigentümer den Anbieter wechseln würde.
Individuelle Anschlüsse bei TV für einzelne Mieter im Bereich Multikabel will Netcologne nicht, obwohl es im Prinzip technisch ohne großen Aufwand möglich wäre, da separate Leitungen aus dem Keller in die einzelnen Wohnungen gehen.

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 16:08

koax hat geschrieben: Also hat der Vermieter dafür zu sorgen, dass Du auch die entsprechende Leistung dazu bekommst, nämlich eine Versorgung durch Netcologne und die von diesen frei eingespeisten Sender.
Mit der Hausverwaltung habe ich schon Kontakt aufgenommen in der Angelegenheit, aktuell warte ich hier noch auf eine weitere Reaktion (nach dem ersten Versuch bekam ich ja über diese den "Netcologne Tip", erneut einen Sendersuchlauf durchzuführen / einen Fernsehtechniker zu beauftragen :nein: ).

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von Wasserbanane » 18.11.2014, 17:14

Das ist alles zu verworren. Kannst wohl nur du selbst mit den entsprechenden Stellen klären.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 17:27

In jedem Fall einmal schönen Dank für Eure Infos!

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von kalle62 » 18.11.2014, 18:10

hallo

Schreib dochmal welche SC du von Sky bekommen hast,steht doch hinten drauf.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 18:43

kalle62 hat geschrieben:hallo

Schreib dochmal welche SC du von Sky bekommen hast,steht doch hinten drauf.

gruss kalle
Hi.

Da hatte ich natürlich noch gar nicht geschaut. Das ist ja noch ein Argument, auf dessen Reaktion ich von seiten der Hausverwaltung und Netcologne mal gespannt sein kann :smile:
Denn deutlicher geht es nicht: "Diese SmartCard ist Eigentum von Unitymedia KabelBW. Sie ist nach Beendigung..."

Danke und schönen Gruß,
lighter

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von kalle62 » 18.11.2014, 18:48

hallo

Und weiter nichts? zbs UM2--I12 oder so.
Hast du nicht direkt bei Sky gebucht.?

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von kalle62 » 18.11.2014, 18:51

hallo

Erst dürfen die Spezialisten Antworten,und dann erst Ich. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 18.11.2014, 18:58

Doch, die habe ich ja von Sky zugeschickt bekommen. Ich schätze das eine ist die SN (über einem EAN Code), darunter steht dann "KW48005B" "B" und noch ein paar Zahlen... ich geb sowas ungern komplett raus... aber die Zahlenfolge schick ich Dir gerne noch über pn wenn Dir das noch Infos gibt. :smile:

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von Radiot » 18.11.2014, 22:16

Die Infrastruktur von NC und UM versorgten Objekten ist oftmals die gleiche, wenn nun einer die Zuleitung vom Node der NC auf den ÜP von UM im Keller gelegt hat ist das Haus am UM Netz. Hat denn jemand auch TEL/INET von NC im Haus? Dieses wäre dann auch tot...
Radio- Fernsehtechniker

lighter
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.11.2014, 09:02

Re: falscher Signallieferant

Beitrag von lighter » 19.11.2014, 08:38

Radiot hat geschrieben: Hat denn jemand auch TEL/INET von NC im Haus? Dieses wäre dann auch tot...
Hi. Meines Wissens nach nicht, das hätte ich wohl mittlerweile zu hören bekommen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl das es etwas mit dem Nachbarhaus zu tun haben könnte. Das ist kein Mehrparteienhaus und ich habe gestern von diesen erfahren das sie bis zum Sommer alles (Inet, Tel, TV) über die Telekom gebucht hatten. Mit TV gab es dann wohl Probleme die die Telekom nicht behoben bekommen hat (ab Zeitpunkt des Blitzeinschlags) und die Familie hat sich daraufhin entschlossen Fernsehen bei Unitymedia zu beziehen. Die Frage ob der Unitymedia Techniker denn auch bei uns im Haus war, konnte nicht klar beantwortet werden. Der Hausmeister der mir hierzu vielleicht was sagen könnte ist leider schon länger im Krankenhaus. Aber ich habe früher schon einmal mitbekommen, das ein Techniker der Telekom wohl bei uns ins Haus musste um bei der Familie im Nebenhaus irgendetwas erledigen zu können.
Allerdings haben diese den Unitymedia Anschluss wohl erst bekommen, nachdem mein Problem existierte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste