Anlage komplett zerschossen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 04.11.2014, 23:22

Hallo @all,

bei uns in NRW gehen verstärkt Medienberater auf Schwarzseher-Suche.
Ich selbst habe einen nachträglich eingebauten 2Play Anschluss, das Haus selbst verfügt jedoch über einen Komplettverteiler für Kabel-TV und SAT-Schüssel.
Da die TV-Gebühr nicht Teil der NK ist, habe ich mich für SAT entschieden.
Und nach meiner Umstellung auf 2play, die durch einen Techniker durchgeführt wurde, scheint wohl vergessen worden zu sein, den TV-Zugang zu verplomben. Gemerkt habe ich das nie, da ich eben über SAT schaue.

Vor Kurzem stand die Haustür aufgrund von Bauarbeiten offen, und ich hatte eine Karte von UM im Kasten: "Setzen Sie sich mit Ihrem Berater in Verbindung." "Es wurden Arbeiten an Ihrem Anschluss vorgenommen."

Ich überprüfte Telefon und Internet, beides lief einwandfrei.

Doch plötzlich hatten Nachbarn keinen TV Empfang mehr. Heute hatten wir ein Schreiben der Vermieterin im Kasten, die uns über offensichtliche Manipulation an der Verteilung sprach, die 2mal einen Elektriker auf den Plan gerufen hat.

Offensichtlich wurde ein Kabel verplombt.

Wie kommt der Medienberater dazu, sich unaufgefordert Zutritt zum Keller des Hauses zu verschaffen und an der Verkabelung herum zu fuhrwerken?
Es wurde die komplette Anlage zerschossen.

Hat jemand Ähnliches erlebt?

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Wasserbanane » 05.11.2014, 06:46

Das schreit ja schon nach einer Strafanzeige.


Edit: Soll jetzt keine Rechtsberater sein, aber ich persönlich würde mich informieren, was man da machen kann.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Joerg123 » 05.11.2014, 07:39

also find ich auch unglaublich und sehe persönlich auch die Möglichkeit von rechtlichen Schritten gegen den UM-Mitarbeiter

zahlen denn die Nachbarn, die ja offensichtlich irgendwie an deinem Anschluss hängen, fürs Kabel-TV ?
falls JA, würde ich die Elektrikerrechnung direkt an UM weiterleiten und (eventuell) gegen den Berater vorgehen. Falls der TV-Kabelanschluss vom Nachbarn unrechtmässig genutzt wurde, sollte man vielleicht kulanter sein *g*
wundern tut mich ja, dass ein Elektriker dabei aktiv wird. IdR wird ja ein Sperrfilter eingesetzt und verplompt, der dann nur noch die Frequenzen zur Nutzung von Internet (Telefon) zulässt. Da weiss ich aber nicht, welchen Stellenwert so eine UM-Plompe hat, packt man solche Plomben an Gas- und Wasserzählern an, kann man auf jedenfall kräftig Ärger bekommen.

zumindest ist auch mir bewusst, dass diese freien Mitarbeiter keine Ahnung haben. Nachdem ich von 3play auf 2play gewechselt habe (TV ebenfalls über Schüssel, KabelTV ist zumindest bei UM in Quantität als auch Qualität grauenhaft) stand gut zwei Monate nach "TV-Ende" so ein Willi, welcher den Anschluss gleich komplett abklemmen wollte. Jetzt war der Vermieter auch nicht da (bei dem liegt der Anschluss), da ging dann eh gar nix, aber fand ich vom ganzen Vorgang her sehr befremdlich - wenn UM meint sie müssen aus welchem Grund auch immer an meinen Anschluss, dann erwarte ich im Vorfeld direkt von UM kontaktiert zu werden. Auf keinen Fall kommt da irgendein Knaller der da einfach so an der Tür klingelt ins Haus !
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von reset » 05.11.2014, 08:49

Für mich liest sich das aber eher, als ob der Eigentümer (VermieterIn) diesen Zugang gestattet hat.

Gruß reset

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 10:51

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Der Vermieter hatte von nichts eine Ahnung, weil sie mit der Kabelanlage nichts zu tun hat.

Das Haus wurde vor Jahren mit einem analogen Kabelanschluss versehen, eine Mieterin nutzt das 3play Paket, bezahlt dieses auch nachweislich. Ich bin mit dem 2play hinzugekommen und bin oben bei mir auch mit einem Filter vom TV getrennt- hab nochmal nachgesehen.

Alle anderen haben SAT Receiver in ihrer Wohnung- sind ja mit mir nur 5 Parteien im Haus.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von koax » 05.11.2014, 12:09

rubbeldiekatz hat geschrieben: Der Vermieter hatte von nichts eine Ahnung, weil sie mit der Kabelanlage nichts zu tun hat.

Das Haus wurde vor Jahren mit einem analogen Kabelanschluss versehen
Hört sich lustig an. Da wurde einfach was mit einem Kabelanschluss versehen und der Vermieter hat keine Ahnung davon?
Kann ich mir nicht vorstellen.

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 12:35

Guten Tag koax,

dass die Vermieterin nichts von der Anlage weiß, habe ich nicht geschrieben.
Sie hat allerdings von Unitymedia niemanden mehr ins Haus bestellt, seit sie zur Kabelverlegung vor zig Jahren ihre Zustimmung gab.

Ansonsten hat sie damit nichts am Hut, da Kabel nicht über die NK abgerechnet wird, sondern entweder die Anschlüsse nicht genutzt werden, oder eben von zweien mit jeweils einmal dem 2play und einmal dem 3play Paket.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Knifte » 05.11.2014, 12:43

Am einfachsten wird es wahrscheinlich sein, wenn duie Parteien, die für die Produkte zahlen und diese nicht nutzen können, eine Störung melden.

Dann wird ja ggf. jemand von UM rauskommen und sehen, was da passiert ist.

Die Rechnungen für den Elektriker würde ich auch an UM weiterleiten.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von HariBo » 05.11.2014, 13:24

was sich mir nicht erschliesst ist, welche Nachbarn nun keinen Empfang mehr haben..
Dein Anschluss läuft, was ist mit dem 3play Anschluss?

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 14:15

Hallo HariBo,

der Empfang setzte aus. Dann wurde der Installateur/Elektriker bestellt, aber da weiß ich nicht, was der gemacht hat.
Einige Tage später liefen dann einige SAT- Programme nicht mehr.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Dinniz » 05.11.2014, 19:10

4.6 Der Kunde wird dem Kabelnetzbetreiber nach vorheriger Absprache im Rahmen des ihm rechtlich und tatsächlich
Möglichen Zugang zum Übergabepunkt oder zum Hausverteilernetz ermöglichen, um Sperrungen des Kabelanschlusses
oder einzelner Produkte – auch für andere Nutzer – vorzunehmen oder aufzuheben.
So die Theorie.
technician with over 15 years experience

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 19:45

Und in der Praxis nutzt man dann die geöffnete Haustür und verschafft sich Zugang zum Verteiler, klemmt irgendein Kabel ab und schädigt Menschen, die ihr Produkt bezahlen?

Was habt ihr denn für Techniker, die genau sehen, welches Produkt bestellt wurde, die Anlage und die Vorrichtungen entsprechend neu installieren müssen und nicht umgehend dabei einen Filter einbauen, dass Herr Medienberater sich herein schleicht?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Dinniz » 05.11.2014, 19:48

Die Techniker haben keine BCS Filter und wissen auch nicht ob TV mitbestellt wurde.
Dies ist Aufgabe der Medienberater.
Das Wort "ihr" ist hier auch fehl am Platze.
technician with over 15 years experience

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 19:53

Entschulduge das "ihr".

Gut zu wissen. Allerdings ist es dennoch nicht in Ordnung, einfach ins Haus zu gehen. Mir hat er nicht geschadet, da ich eben kein 'TV über Kabel empfange. Wäre das Internet betroffen gewesen, hätte ich mich beim Berater schon gemeldet.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Dinniz » 05.11.2014, 19:56

Ich hab auch aufgezeigt wie es richtig gewesen wäre - alles andere ist nicht in Ordnung.
technician with over 15 years experience

rubbeldiekatz
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.11.2014, 23:13

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von rubbeldiekatz » 05.11.2014, 20:02

Ich danke dir.

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Anlage komplett zerschossen

Beitrag von Joerg123 » 05.11.2014, 21:16

ob Medienberater oder Techniker - egal was mir UM für einen Kabelguy vorbeischickt, er sollte auf jedenfall wissen was er tut, alles andere ist indiskutabel ! in der Praxis hat man mir aber auch einen geschickt, der nicht nur TV wegschalten und Telefon + Internet bestehen lassen sollte, sonder der alles abklemmen wollte

für mich hat sichs erst etwas anders gelesen, hab mir mehr ne persönliche Haustür vorgestellt durch welche der Mann einfach in den Keller gegangen ist. Jetzt hört sichs eher so an, als ist es ein gemeinschaftlicher Hausflur/Treppenhaus für euch 5 Parteien. Wenn ich da an meine letzte Wohnung denke, zugegebener Massen mit 7 Parteien... wenn da einer geklingelt und nach dem Aufdrücken durch den Flur gerufen hat "Elektriker, Klempner, Gas-/Wasserzählerableser, Telekom" dann hat das eigentlich keinen weiter interessiert *g* und genau so kommen solche Leute auch vorbei, da stellt sich keiner persönlich vor, hätte auch kein Nachbar Bock drauf gehabt :)

dass der Typ da auf jedenfall was falsch gemacht hat steht ausser Frage. Wahrscheinlich nur deine TV-Abmeldung im System gesehen = Sperrfilter (so wie bei mir ebenfalls, ist auch gemein, dass bei mir der Internet+Telefonvertrag über eine andere Kundennummer läuft, quasi wie bei dir und deinem Nachbarn).
Erschwerend aber vielleicht, dass euer Anschluss ja auch etwas kompliziert aufgebaut zu sein scheint, zum einen ja wohl bei den meisten irgendwie Schüssel und Satreceiver, zum anderen selbst nach dem Elektrikereinsatz bei einigen verschiedene Sat-Sender nicht mehr zu empfangen, obwohl das eigentlich komplett getrennte Systeme sein müssten in meinen Augen
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: waldmeister und 6 Gäste