UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Wohnung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
karl431984
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2014, 02:06

UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Wohnung

Beitrag von karl431984 » 29.10.2014, 02:23

Hallo,

ich ziehe in den kommenden Tagen um. Das Haus in das ich umziehe ist laut UM Verfügbarkeitscheck auch ans Netz angeschlossen, auch findet sich die ganze UM Technik offen zugänglich im Keller. Nun habe ich heute den Mietvertrag unterschrieben und in meiner Wohnung befindet sich eine Antennendose. Die Vermieterin erklärte mir aber das diese Antennendose nicht ans Kabelnetz angeschlossen ist, sondern stattdessen zu einer alten Dachantenne führt. Die Unitymedia Hotline sagte mir aber das sowieso ein Techniker rausgeschickt werden müsse und der sich darum kümmern würde und der Spaß mich 29,95€ kostet. Nun frage ich mich wie das in der Praxis funktionieren soll, die Wohnung befindet sich im Dachgeschoss eines 3 Stöckigen Hauses und wenn da kein Kabelanschluss ins Dachgeschoss gelegt wurde, wird das doch eine riesen Sache mit Wände aufreißen, Kabel ziehen etc. und ich glaube kaum das ein einzelner UM Techniker solche umfangreichen Arbeiten am Haus durchführen wird zumal das ja auch vom Hauseigentümer genehmigt werden muss.

Außerdem erklärte mir die Dame von UM Hotline am Telefon das ich den Kabelanschluss selber zahlen muss, da dieser nicht in den Nebenkosten enthalten. Ich habe ihr gesagt das ich nur 2 Play nutze und keinen TV Anschluss wünsche, diese sagte mir jedoch das dies unumgänglich sei. Das ganze macht einen Internetanschluss bei UM für mich preislich ziemlich unattraktiv. Wenn das jetzt alles nicht realisierbar ist, habe ich dann ein Sonderkündigungsrecht oder wirds darauf hinaus laufen das die mich nicht aus dem Vertrag rauslassen (Telefonanschluss wäre vorhanden für DSL) und der Vermieterin den Schwarzen Peter zuschieben und ich weiterhin zahlen muss und meine Vermieterin darauf verklagen muss in der Wohnung einen Kabelanschluss zu legen? Wäre sehr dankbar wenn da jemand Erfahrung hat und mir dazu was sagen könnte.

Gruß
Karl

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von robbe » 29.10.2014, 06:12

Als erstes, bei 2Play bezahlst du keinen Kabelanschluss.

Wie das mit der Verkabelung ist müsste man vor Ort sehen. Der einfachste Kabelweg in älteren Häusern ist immer ein stillgelegter Kamin. Falls du einen bei dir in der Wohnung entdeckst, kannst du ja schonmal bei der Vermieterin anfragen, ob dieser als Kabelweg nutzbar wäre. Falls nicht, muss der Techniker halt schauen obs irgendeine andere Möglichkeit gibt. Mehr als ein paar Bohrungen wird es aber mit sicherheit nicht geben, also keine aufgerissenen Wände oder sonstwas.

domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 503
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von domserv » 29.10.2014, 09:09

Wenn die Technik doch schon im Haus ist, wer nutzt denn bereits UM. Hatte mal ein ähnliches Problem in der Wohnung meiner Tochter (4. OG), da waren die Kabel im Treppenhaus in einem Kabelschacht hochgezogen und es war kein Problem noch ne Leitung ins 4. OG ziehen zu lassen. Also mal schauen wie die anderen Mieter angeschlossen sind.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von kalle62 » 29.10.2014, 09:32

hallo

Vielleicht könnte man auch einfach von der Wohnung darunter nach oben gehen,so ist das bei uns im Haus.
Da gibt es auch eine Dachwohnung und das ist die Letzte Wohnung im Strang.

Oder die Dose ist vil doch am Kabelanschluss angeschlossen,war die vorher schon Vermietet.
Den über eine Dachantenne bekommt man doch nichts mehr rein ,ausser vil DVB T oder.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von Bastler » 30.10.2014, 18:43

Kabelneuverlegung durch Treppenhäuser ist generell nicht zulässig, außer es wird Brandschutzkanal (Metallkanal) benutzt. Das kann man in der Regel vergessen.
Auch wenn im Treppenhaus Kanäle (aus Kunststoff) bereits vorhanden sind darf da unter gar keinen Umständen von einem UM-Techniker ein weiteres Kabel hinein gelegt werden. Wissen viele Techniker sicher nicht, ist aber unter Strafe verboten.

Anzustreben ist die Verlegung in stillgelegten Schornsteinen, Leerrohrsystemen (z.B. von der alten GA oder vom Telefon), wenn das nicht geht wäre der nächste Weg Aufputz durch die darunter liegenden Wohnungen. Aussenfassade oder gar Treppenhaus sind zu vermeiden und wie gesagt eigentlich nicht zulässig (bei der Aussenfassade gibt es ein paar Firmen die für UM arbeiten, die das einfach trotzdem und sogar bevorzugt machen und sogar nur Kunststoffkanal / Rohr verwenden, was sie aber nach UM gar nicht dürfen... Habe ich jedenfalls schon öfter gesehen).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 503
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von domserv » 31.10.2014, 11:47

Bastler hat geschrieben:Kabelneuverlegung durch Treppenhäuser ist generell nicht zulässig, außer es wird Brandschutzkanal (Metallkanal) benutzt. Das kann man in der Regel vergessen.
Auch wenn im Treppenhaus Kanäle (aus Kunststoff) bereits vorhanden sind darf da unter gar keinen Umständen von einem UM-Techniker ein weiteres Kabel hinein gelegt werden. Wissen viele Techniker sicher nicht, ist aber unter Strafe verboten.

Anzustreben ist die Verlegung in stillgelegten Schornsteinen, Leerrohrsystemen (z.B. von der alten GA oder vom Telefon), wenn das nicht geht wäre der nächste Weg Aufputz durch die darunter liegenden Wohnungen. Aussenfassade oder gar Treppenhaus sind zu vermeiden und wie gesagt eigentlich nicht zulässig (bei der Aussenfassade gibt es ein paar Firmen die für UM arbeiten, die das einfach trotzdem und sogar bevorzugt machen und sogar nur Kunststoffkanal / Rohr verwenden, was sie aber nach UM gar nicht dürfen... Habe ich jedenfalls schon öfter gesehen).
Wow, das ist aber interessant. halten sich wahrscheinlich die wenigsten dran :kratz:
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM Verteiler im Haus aber kein Kabelanschluss in der Woh

Beitrag von Bastler » 31.10.2014, 17:45

An die Sache mit dem Treppenhaus halten sich die meisten schon, an der Außenfassade dagegen sieht es anders aus, wie gesagt, es scheint Firmen zu geben, die sogar bevorzugt an der Fassade verlegen. Was aber nichts daran ändert, dass das eigentlich nur mit Brandschutzkanal / Rohr zulässig ist.
Es gibt aber auch Firmen, die das Wissen und auch berücksichtigen. Generell sollte die Verlegung an der Fassade aber sowieso einfach vermieden werden, es ist in den seltensten Fällen wirklich die einzige oder gar "beste" Möglichkeit.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mike0185 und 4 Gäste