Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Höllenküken
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 20.11.2007, 11:14

Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von Höllenküken » 11.03.2008, 20:10

Hallo

Ich habe jetzt seit elend langer Wartezeit seit einigen Wochen den Digital-Receiver hier stehen. Ich habe allerdings das Gefühl, die eine Qualitätseinbuße gegen die andere eingetauscht zu haben.

War es beim analog-Kabel noch das grieselige, unklare Bild, ist es jetzt eher die Pixel- und Blockblidung. Besonders bei farbenfrohen Bildern und ruckartigen Szenenwechseln. Ich habe manchmal eher das Eindruck, eine VCD zu sehen als digitale Qualität. Quer durch die Senderlandschaft habe ich das.

Liegt das an den Bitraten? Oder kann man am Receiver Feintuning betreiben, was auch was bringen würde?
In einem anderen Forum kam dazu eine Antwort, das eventuell der Verstärker im Keller oder die Dose nochmal von einem Techniker überprüft und "verarztet" werden sollten. Macht sowas Unitymedia überhaupt oder hab ich mit Digital-TV bei UM jetzt einen Griff ins Klo gemacht? :kratz:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von Grothesk » 11.03.2008, 20:23

Hier ist das Bild 1A. Ich würde da nochmal einen Techniker nach schauen lassen.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von Bastler » 11.03.2008, 20:30

War es beim analog-Kabel noch das grieselige, unklare Bild, ist es jetzt eher die Pixel- und Blockblidung.
Das eine fordert das andere geradezu heraus. Aber auch bei perfektem Digitalempfang wirst du beim genauen hinsehen leichte oder auch stärkere Verpixelungen erkennen, da einfach tlw. schon mit relativ geringer Datenrate (die soll offiziell in dem Bereich liegen, wo es ein Normalzuschauer "gerade so nicht mehr wahrnimmt") eingespeist wird.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von std » 11.03.2008, 21:57

Hi,

an was für nem TV? Und welchen Receiver?

Hört sich für mich aber erstmal so an als wäre der TV völlig verstellt. Zu hoher Kontrast, zu viel Farbe.........................Sicher ist das Bild per DVB-C nicht perfekt und kann mit ner guten DVD nicht mithalten
Aber ARD und ZDF sind nahe daran

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von Moses » 12.03.2008, 01:33

Im übrigen ist VCD ebenfalls digital. Die grundlegende Technik ist bei VCD, DVD und DVB überall gleich. Unterschiede gibt es nur in den Bandbreiten, da liegen die meisten Sender im UM Netz (und übrigens auch über Astra) zwischen VCD und DVD, wobei es auch Ausnahmen gibt, "kleinere" Sender kaufen erfahrungsgemäß auch meistens weniger Bandbreite.

jensebi
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2008, 10:12

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von jensebi » 12.03.2008, 11:27

Bevor Du den techniker rufst - stell erstmal sicher, was Du für Verkabelung benutzt.Das Scartkabel des gelieferten Dig.receivers kannst Du in die Tonne kicken. Bei mit liefen Querstreifen über das Bild und Klötzchenbildung.
Erst als ich ein gutes Scarkabel kaufte(27,00 EUR) war das beseitigt.
Das gilt für alle Kabel !!!! Schlechte kabelqualität und Steckerverbindungen werden bei Digital TV gnadenlos bestaft.

Verzweigst Du von der Multimediadose mit einem Kabel zu einer anderen Dose, dann prüf diese Dose - auch nur hier
hochwertige digital tv geeignete Dosen einsetzen!! Und nicht die alte, die da vielleicht mal in der Wand steckte!!

Erst wenn Du Qualität selbst einsetzt, kannst du auch Qualität erwarten.

Dann wäre erst der techniker nötig, der die Signalqualität an deiner Dose überprüfen muss und unter Umständen auch den
Verstärker im keller.

Viel Glück

Höllenküken
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 20.11.2007, 11:14

Re: Bildqualität bei Digital-TV eher bescheiden

Beitrag von Höllenküken » 13.03.2008, 19:17

Na an der Dose kann ich selbst ja nicht viel machen. Das mit den Kabeln wäre noch eine Möglichkeit, wobei man da auch ganz schnell 50 € zum Fenster rausgeworfen hat, wenn das nicht die Ursache war.

TV ist ein ca. 4-5 Jahre alter 100 Hz, 16:9 Philips.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast