Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 07.08.2014, 18:45

Guten Abend zusammen,

ich habe aufgrund regelmäßiger Internetausetzer seit Januar 2013 (die nur durch einem Modemneustart zu beheben sind) nun die Reißleine gezogen und letzte Woche eine außerordentliche Kündigung rausgeschickt mit einer Frist von 2 Wochen.
Selbstverständlich hatte ich oft genug Kontakt mit dem UM-Supportteam aufgenommen. Aber was soll ich schon tun, wenn dort niemand reagiert?
Die Anzahl der Techniker, die mir versprochen wurde, kann ich nicht mal mehr an zwei Händen abzählen .. gekommen ist kein einziger. Eine erfolgreiche Umstellung auf IPv4 wurde mir schriftlich bestätigt. Leider ist dem aber nicht so.

Leider reagieren sie nun auch auf meine Kündigung nicht. Die Frist von 2 Wochen ist beinahme abgelaufen. Wie kann/sollte ich in so einem Fall weiter vorgehen?
Ich kann natürlich auch nicht beurteilen, ob meine außerordentliche Kündigung überhaupt durchsetzbar ist (der Vertrag läuft normal noch 1 Jahr und 3 Monate). Aber gar keine Reaktion? Das ist unverschämt.

Mir fällt nicht mehr viel dazu ein, außer den Lastschrift Dauerauftrag zu widerrufen. Wenn´s ums Geld geht, werden die sicher sofort aktiv.

Ich danke für jeden Tipp!

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Knifte » 07.08.2014, 19:18

Einzugsermächtigung entziehen und ggf. Lastschriften zurückgeben.

Natürlich dann auch die Produkte nicht mehr nutzen, sofern die nutzbar sind.

Ggf. auch alle Hardware einpacken und mit deinem Hinweis auf die verstrichene Frist zur Fehlerbeseitigung und deiner damit verbundenen ausserordentlichen Kündigung zurückschicken.

Wenn UM dann Mahnungen schickt, dann solltest du aber auch ggfls. jemanden einschalten, der sich mit sowas besser auskennt (-> Anwalt).
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 07.08.2014, 20:41

Und genau das macht mir Probleme .. nehmen wir mal an, ich würde die Produkte von UM nach Fristablauf nicht mehr nutzen, bei einem anderen Provider einen Vertrag abschließen, die Einzugsermächtigung entziehen --> spätestens dann würde UM aktiv werden. Lehnen sie meine Kündigung ab (woran ich persönlich glaube), laufen zwei Verträge. Dann habe ich theoretisch keine andere Wahl, als per Anwalt/Gericht zu schauen, was drin ist.

Die Frage, die sich mir stellt: ich habe außerordentlich gekündigt, trotz laufenden Vertrags. Bin ich aus dem Vertrag mit meiner Kündigung raus, wenn UM nicht reagiert? Ich bin da überfragt. Sonst müsste ich bei einem Anwalt anfragen.
Wenn ich einen laufenden Internetvertrag nicht außerordentlich einseitig kündigen kann, dann würde ich auch keinen neuen Vertrag bei Provider XY abschließen. Wobei das bedeuten würde, dass mir die Hände gebunden sind, wenn UM mich ignoriert - und das kann auch nicht Sinn der Sache sein.

Unity-User
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Unity-User » 07.08.2014, 21:19

Hallo,

hast du nen Facebook oder Twitter Account?

Dann schreibe einfach mal ne PN/DM mit deinen Vertragsdaten an UM Hilfe.
Ich nutze diesen Weg zu 99% weil die über den Kanal Top Service anbieten.
Dauert nur manchmal 2-3 Tage, bis ne Antwort kommt (der gute Servive hat sich wohl rumgesprochen) :D

Gruß
Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Knifte » 07.08.2014, 21:42

Das ist ja grad das Problem bei einer ausserordentlichen Kündigung.

Du musst das Problem melden und eine angemessene Frist zur Beseitigung des Problems setzen. Danach kannst du den Vertrag kündigen. Im Zweifel sieht der Vertragspartner deine Kündigung aber als Gegenstandslos an und besteht auf Vertragserfüllung. Das geht dann im Zweifel vor Gericht. Da würde sich auf jeden Fall eine Rechtsschutzversicherung lohnen.

Wenn du aber Glück hast, dann akzeptiert UM deine Kündigung.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 11.08.2014, 18:08

Heute kam endlich was, die haben natürlich alles abgeschmettert.
Eine außerordentliche Kündigung lehnen wir ab, da die Nutzung unseres Internet- und
Telefonanschlusses prinzipiell nutzbar ist.
Super tolle Begründung :D

Meine zweite Forderung wurde wie folgt abgelehnt:
Die kostenfreie Nutzung der AVM FRITZ!Box 6360 ist nicht möglich, da die Telefon KOMFORTOption
für 5,00 Euro/Monat Grundvoraussetzung ist.
Da musste ich dann schon lachen. Auf die Idee, wie ich es auch eigentlich rüberbringen wollte, mir diese Komfortoption kostenfrei zur Verfügung zu stellen, damit ich die Fritzbox nutzen kann, sind sie offensichtlich nicht gekommen.

Die einzige Option, die mir angeboten wurde:
Sie nutzen den Horizon HD Receiver. Dieser hat ein integriertes Modem, auf dem ebenfalls IPv4
genutzt werden kann. Somit könnten Sie das Technicolor 7200 zurücksenden und haben nur noch ein
Gerät in Ihrer Wohnung stehen.
Ich dachte immer nur, dass das Modem ausschließlich beim Recorder integriert ist, nicht auch beim Receiver?
Ansonsten müsste ich mir das überlegen. Wobei der Receiver schon mit dem reinen TV_Betrieb zum Teil überfordert ist.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von conscience » 11.08.2014, 18:27

@Pasxhoy

Konkret. Du hast den Horizon HD Receiver und nicht den Horizon HD Recorder ??

Wenn Du nur den Receiver hast, dann ist eine Aktivierung des Modem des Receivers nicht möglich!!

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 11.08.2014, 18:41

Ich habe definitiv nur den Receiver !
Deswegen bin ich auch nie auf die Idee gekommen, den als Modem zu nutzen, weil ich davon ausgegangen bin, dass das gar nicht geht.

Bin ich wohl an einen sehr kompeteten Sachbearbeiter geraten. Dann hat das Schreiben für mich 0 Aussagekraft, da meine beiden Forderungen ausgeschlagen wurden und nicht mal (auch umsetzbare)
Alternativen vorgeschlagen wurden.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Knifte » 11.08.2014, 20:26

Wenn die deine Kündigung ablehnen, weil die Produkte prinzipiell nutzbar sind, würde ich denen schriftlich noch eie Frist von 14 Tagen geben, in denen die die Produkte auch wirklich nutzbar (und nicht nur prinzipiell) gemacht werden sollen.

Wenn die dabei Geräte tauschen wollen oder müssen, dann sollen die das tun.

Ich würde aber erneut ankündigen, dass du davon ausgehst, wenn in den 14 Tagen keine dauerafte Beseitigung der Störung erfolgt, dass UM auch mit einer fristlosen Aufebung des Vertrages einverstanden ist. Andernfalls würdest du den Vorgang an deinen Anwalt übergeben.

Da ich aber nicht weiß, wie massiv deine Probleme sind, kann ich deine Erfolgsaussichten nicht beurteilen. Wenn das Internet mehrmals täglich wegbricht, würde ich die als gut ansehen. Wenn es nur einmal pro Woce oder seltener Aufritt, dann wirst du wohl schlechte Karten aben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 11.08.2014, 20:38

I.d.R. tritt das Problem nicht häufiger als 1x täglich auf (Betonung auf i.d.R. - es kam auch schon zu mehrfachen Aussetzern an einem Tag), und nur wenige Tage in der Woche verlaufen störungsfrei.
Ich hätte einfach ein Fehlerprotoll mit Auflistung aller Aussetzer anfertigen sollen - war so blöd bisher, und hab es nicht getan.

Für mich jedenfalls ist das ein massives Problem. Nicht massiv wäre es, wenn ich alle 2 oder 3 Wochen das Modem neu starten müsste. Aber mehrmals pro Woche? Sowas ist einfach ein No-Go in Zeiten wo Streaming, etc. angesagt ist. Da kämpft man dann ständig mit solchen Sachen rum, während man eigentlich ruhig und entspannt irgendwas gucken oder zocken möchte.

Ich setze noch 2 Schreiben auf. Ein "nettes" Schreiben mit der Bitte die Entscheidung zur Fritzbox 6360 zu überdenken (mit dem Teil wäre ich glücklich). Sollten sie ablehnen, würde ich so vorgehen, wie von dir beschrieben.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Knifte » 12.08.2014, 09:59

Tja, so ein Fehlerprotokoll wäre wahrscheinlich im Zweifelsfall recht hilfreich.

Bei einer ausserordentlichen Kündigung treffen halt zwei Standpunkte aufeinander. Wenn es zu keiner Einigung kommt, muss eine Seite ihre Argumente und Anliegen vor Gericht bringen um eine Entscheidung herbeizuführen. Da UM davon ausgeht, dass die Ihren Teil des Vertrages erfüllen, werden die sicher nicht vor Gericht ziehen (solange du weiter zahlst).

Ich würde denen jetzt ein Schreiben aufsetzen und die um kurzfristige und dauerhafte Beseitigung des Problems bitten. Frist 14 Tage. Sollte es dann noch nicht gelöst sein, behälst du dir vor den mtl. Rechnungsbetrag um 50-100% zu kürzen bis das Problem gelöst ist, da es sich um ein für dich sehr schwerwiegendes Problem handelt, was den Internetanschluss für dich nahezu unbrauchbar macht.

Keine Ahnung, was UM dann damit macht und wie die reagieren.

Wenn die sich aber nicht bewegen, wirst du wohl kaum drum herum kommen, das Ganze irgendwie gerichtlich klären zu lassen. Evtl. reicht es ja auch aus, denen die Einzugsermächtigung zu entziehen und nicht mehr zu zahlen. Dann werden die wohl irgendwann klagen.

Ich kann leider nicht beurteilen, wie ein Gericht den Sachverhalt einschätzt und diesen Vorgang dann entscheiden würde (ob zu deinen Gunsten oder zu UMs Gunsten). Kann also im Zweifel ohne Rechtsschutzversicherung recht teuer werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 13.08.2014, 07:12

Das ist wohl leider wahr.

Das ist aber mal wieder ein tolles Beispiel dafür, wie UM solche Probleme handhabt --> gar nichts machen.

Ich habe nun die Antwort auf meine Email erhalten:
Wir entschuldigen uns für die fälschlicherweise angebotene Nutzung der Horizon-Box als IPv4-Modem.
Tatsächlich handelt es sich bei dem von Ihnen genutzten Gerät um einen Horizon-Receiver, der natürlich nicht als Modem zur Verfügung steht.
Das war mir klar.

Und dann kommt noch folgendes:
Andererseits bedauern wir, dass Sie die Telefon-Komfort-Option mit der Fritz!Box 6360 als Alternative ablehnen. Immerhin bietet dieses Komfort-Paket für nur 5,00 € monatlich neben dem eigentlichen Modem weitere Vorteile wie Anschlussmöglichkeiten für mehrere ISDN- und analoge Endgeräte und schnurlose Telefone, außerdem 3 Rufnummern, 2 Telefonleitungen, Anrufbeantworter und Faxfunktion.
Ich habe das Modem nicht abgelehnt, sondern wollte es kostenfrei. Ich habe aber auch geschrieben, dass ich mit alternativen Problemlösungen zufrieden wäre, sofern sie das Problem auch wirklich lösen. Und ganz ehrlich, ich seh keine andere Lösung. Das Problem wird mit großer Sicherheit durch das TC 7200 verursacht, da es einfach Schrott ist.


Fazit aus einem Brief und einer Mail: ich bin genauso weit wie vorher. UM ist nicht mal ansatzweise darum bemüht, das Problem zu lösen. Denn es kam keine einzige Alternative.
Nun schreibe ich noch eine Mail, diesmal etwas bestimmter und mit der Konsequenz, dass weitere Ignoranz des Problems das Einschalten eines Anwalts nach sich ziehen wird.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Knifte » 13.08.2014, 10:19

Ich würde auf das Schreiben vom UM jetzt antworten, dass du gern testen würdest, ob deine Probleme mit der FB 6360 behoben wären. Da die zusätzlichen Funktionen von dir nicht benötigt werden, bist du aber nicht bereit die 5€ mtl. Aufpreis zu zahlen. Wenn man dir die Box dauerhaft kostenlos zur Verfügung stellen würde, würdest du dich dieser Möglichkeit nicht verwehren.

Dann würde ich mir aber auch nicht verkneifen können, dass es für UM ja schon ein Armutszeugnis ist, dass man bei einem Standardprodukt mit dem standardmäßig eingesetzten Modem offenbar technische Probleme nicht in den Griff bekommt und stattdessen Kunden rät zusätzliche Produkte zu erwerben. Klingt ja fast wie ein Fall für den Verbraucherschutz. Auch der Grundvertrag mit den Basisprodukten und dem TC7200 muss funktionieren, ansonsten sollte UM seine Produktpolitik bzgl. des TC 7200 mal grundlegend überdenken.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Paschoy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 22:40

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von Paschoy » 14.08.2014, 20:34

In vielen Fällen reicht ein Neustart des Kabelmodems um die Internet-/ Telefonverbindung wieder herzustellen. Bitte trennen Sie hierzu das Modem für 30 Sekunden vom Strom. Verbinden Sie es anschließend bitte wieder mit dem Stromnetz und testen Sie die Funktion erneut.

Hinweis bei Einschränkungen der Internetverbindung:
Nach dem Neustart des Kabelmodems und PC sollten Sie sicherstellen, dass keine weiteren Programme aktiv sind und den Browser erneut starten.

Wenn der Fehler weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte telefonisch an uns, damit wir die Fehlerursache gezielter eingrenzen können.
Da frag ich mich, ob die Emails überhaupt von echten Menschen geschrieben werden. Ich beschreibe diese dutzenden Internetaussetzter, welche nur durch Neustarts des Modems zu lösen sind, und dann kommt sowas ..

Glaube ich kann noch 50 Emails schreiben und komme trotzdem keinen cm vorwärts.

Vor allem schreibe ich Sätze wie :
Aufgrund oben beschriebener Tatsachen und gerade mit Bezug auf die Dauer des vorhandenen Problems setze ich Ihnen hiermit eine Frist von 2 Wochen, um das Problem zu lösen.
Sollte ich nach den 2 Wochen weiterhin Internetaussetzer in dieser Regelmäßigkeit verzeichnen, gehe ich von Ihrer Zustimmung und damit einer wirksamen außerordentlichen Kündigung aus und werde den Provider wechseln.
in meine Mails, die einfach übergangen werden, so als wäre nie etwas gewesen.

elg
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 89
Registriert: 06.01.2014, 16:52

Re: Keine Reaktion auf außerordentliche Kündigung

Beitrag von elg » 15.08.2014, 11:07

Bei mir genau so.

Anruf bekommen mit dem Vorschlag auf einen Business-Tarif umzustellen,
dann würde ich ein reines Modem bekommen oder die ISDN-Option buchen,
dann Fritzbox 6360.

Werde dann kündigen.

E.L.G.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast