Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von zebu58 » 06.07.2014, 12:13

Hallo

Am 26.06.2014 habe ich vor Ort (Medienberater bei mir zu Hause) einen UM Vertrag ("2Pay - Internet & Telefon Plus 100 incl. Komfort Funktion) unterschrieben.
Am 02.07.2014 kam die "FB 6360 cable", wurde von UM sofort freigeschaltet u. nach erfolgter Bestätigung seitens UM Mitarbeiterin, von mir ordnungsgemäß angeschlossen (bin mit IT einigermaßen vertraut, kein Experte - aber sicher auch kein "DAU").Auch nachdem innerhalb der "üblichen" 20-30 min. kein Ende des Installationsproßesses zu erkennen war,habe ich nach Rücksprache mit Hotline vorsichtshalber weitere 2 1/2 Stunden (!) nichts geändert. Die Installationsroutine ist dennoch nicht ordnungsgemäß abgelaufen, es blinkt immer noch das "Power/Cable" Licht.

Danach diverse Telefonate mit Hotline ("es liegt Störung vor") u. Medienberater - Ergebnis:

Am 07.06.2014 (also morgen) kommt Techniker zur Störungssuche !

Generell ergeben sich für mich daraus ein paar Fragen:

1.
Ich war eigentlich "vorgewarnt" das es bei UM öfters Probleme gibt, weiß andererseits aber auch das
a) in Foren eher negativ, als positiv berichtet wird
b) das auch die Mitbewerber der DSL Fraktion gel. Probleme bereiten. (siehe Punkt 3)
c) Bekannte von mir sowohl sehr negative, aber eben auch sehr positive (über Jahre) Erfahrungen mit UM gemacht haben

Aber andererseits ist das bei mir nat. ein Start, wie er gar nicht schlechter sein könnte - nichts geht u. ich bin heilfroh, dass mein Portierungsantrag (für Rufnummernmitnahme) an VF noch nicht von mir unterschrieben weitergeleitet worden ist.So kann ich wenigstens via VF noch telefonieren und surfen. Nach Schulnoten also, zu Beginn, eine glatte "6" für UM :kratz:

2.
Wenn Techniker am Montag das Problem nicht sofort in den Griff bekommt, erwäge ich daher sofortigen Rücktritt/Widerruf.
Normalerweise gilt die 14 Tage Widerrufsfrist aber ja nur beim sog. Fernabsatz (also Abschluß online ect.), nicht bei Abschluß vor Ort (egal ob Ladengeschäft o. Medienberater.) - richtig ?

Andererseits ist für mich Schriftsatz UM maßgebend, in diesem steht unter Punkt "Widerrufsbelehrung" keine entspr. Einschränkung - es gilt für mich also rein formell nur was dort steht - richtig ?:
"Sie haben das Recht diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses"

Ich habe nicht vor diese 14 Tage untätig verstreichen zu lassen - um dann ggf. wochen/monatelang mit Hotline/Techniker nach Lösungen zu suchen. Wenn es schon zum Start nicht (und zwar gar nichts) klappt....

Gibt es bei dieser Vorgehensweise erfahrungsgemäß Probleme, oder läßt UM den Kunden ohne Probleme wieder raus ?

3.
Morgen setze ich sicherheitshalber zusätzlich 14 Tage Frist zu Nachbesserung wg. "nicht erbrachter Vertragsleistungen", sowie Sonderkündigung !
Da ich RS habe, gebe ich die Sache nach Ablauf der 14 Tage weiter zur juristischen Klärung.

Das alles mag etwas "streng" erscheinen, aber ich hatte bereits mit jetzigem Anbieter Vodafone (nach immerhin 12 Jahren ohne jede Probleme) eine Störung des Telefon Zuganges (stellte sich dann als interner VF Technikfehler raus), der von Beginn bis Klärung sagenhafte 21(!) Tage gedauert hat - mit unzähligen Telefonaten/Technikerbesuchen Telekom ("erste Meile") und Vodafone. Auf so einen nervigen Ablauf will ich diesmal verständlicherweise verzichten - das war ja im Grunde auch der Grund für (Bereits aktzeptierte) Sonderkündigung bei VF. Aber da ging wenigstens noch DSL - bei UM geht ja gleich zu Beginn rein gar nichts :zerstör:

4.
Ist ein Komplettversagen gleich zu Beginn völlig unüblich, oder habt ihr davon schon gel. gehört/selber Erfahrungen zu Zeitablauf o. möglichen Gründen für so etwas ?
Zuletzt geändert von zebu58 am 06.07.2014, 14:28, insgesamt 3-mal geändert.

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Gleich zu Beginn - klappt gar nichts !

Beitrag von Wasserbanane » 06.07.2014, 12:29

Gerade bei der Erstinstallation kommt es zu Problemen. Wenn es mal läuft, bleibt es glücklicherweise in den meisten Fällen so oder es wird halbwegs schnell Abhilfe geschaffen. Du hast allerdings Recht damit, dass in einem Forum wie diesem zu 99% nur reingeschrieben wird, wenn es Probleme gibt. Daher auch die vielen Negativkritiken. Ich hatte bis jetzt gute Erfahrungen, wenn auch nicht absolut super. Nur Hardwaremäßig liegt da noch was im Argen.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Zwangsrouter - u. dann klappt gar nichts !

Beitrag von zebu58 » 06.07.2014, 13:39

Wasserbanane hat geschrieben:Gerade bei der Erstinstallation kommt es zu Problemen.
Was bei UM aber besonders ärgerlich ist, weil UM den Kunden "entmündigt" - indem "Zwangsrouter" vorgeschrieben sind (also auch kein Wahl/Prüfung ect. durch Einsatz/Ersatz anderer eigener HW) - und darüberhinaus keine Zugangsdaten veröffentlicht werden.

Mithin kann der Kunde selber gar nichts machen und muß sich absolut auf den Anbieter verlassen (können). Wer sich als Anbieter (aus teilweise durchaus verständlichen Gründen - leichtere Adminstration) auf diesen Weg begibt, hat dann aber unter allen Umständen dafür zu sorgen, dass dieser Weg auch funktioniert ! Wenn es da (wie du schreibst) aber öfter mal Probleme gibt (die Erstinstallation also keinesfalls so sicher funktioniert, wie es die UM Werbung suggeriert), dann muß UM notfalls bei jeder Erstinstalltion einen Techniker zum Kunden senden....

So ist es für Neukunden einfach ärgerlich, mann traut uns generell nicht zu, die Installation selber durch zu führen - ist aber als Anbieter scheinbar auch nicht in der Lage dies *zuverlässig* zu gewährleisten :wut:

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von boarder-winterman » 06.07.2014, 14:33

Die Frage wäre ob andere Hardware besser klappt.
Durch die DOCSIS Technik ist das schon anders, als bei DSL.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von zebu58 » 06.07.2014, 14:40

boarder-winterman hat geschrieben:Die Frage wäre ob andere Hardware besser klappt.
Durch die DOCSIS Technik ist das schon anders, als bei DSL.
Das vermag ich nicht zu beurteilen, ich sehe ja auch (wie geschrieben) durchaus die Gründe für "Zwangsrouter" (ich habe selber im internen IT Support eines Logistiksoftwarehauses gearbeitet u. obwohl dort - da intern- keine wirklichen DAU
Anfragen/Probleme aufschlugen, weiß ich um die bessere Administrierbarkeit/Wartung einheitlicher Systeme), aber egal welche Technik/HW/SW dahintersteht - wenn ein Anbieter dem Kunden jede Möglichkeit der aktiven Mitwirkung nimmt, dann hat er dafür zu sorgen das es klappt. "So einfach ist die Welt", so einfach stellt UM das ja auch gerne dar.....

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von ratcliffe » 06.07.2014, 14:57

Die fehlgeschlagene Erstinstallation ist für Dich natürlich ärgerlich.
Da Du die FB offensichtlich selbst angeschlossen hat, müsste man erst mal feststellen, woran es liegt,
also ob z.B. ein Fehler in der Hausinstallation vorliegt oder die Provisionierung (mal wieder) fehlgeschlagen ist.

Zum Thema Zwangshardware (es gibt ja nicht nur Router bei UM):
Diese hat ja nicht nur Nachteile. Bei Ausfällen muss sich UM kümmern und nicht Du.
Bei DSL-Anbietern, z.B. Alice ist das ja oft auch nicht anders.
Am besten informiert man sich vorher und wenn man damit nicht leben kann, lässt man es halt.
Bild

zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von zebu58 » 06.07.2014, 15:08

ratcliffe hat geschrieben:Die fehlgeschlagene Erstinstallation ist für Dich natürlich ärgerlich.
Da Du die FB offensichtlich selbst angeschlossen hat,
So hat UM es vorgegeben - und normalerweise (wenn es klappt) ist das ja auch kein Prozedere für das man zwingend ein Informatik Studium braucht :glück:
ratcliffe hat geschrieben:Am besten informiert man sich vorher und wenn man damit nicht leben kann, lässt man es halt.
Schön gesagt, aber wie/wo willst du die Info bekommen, ob die Installation bei dir persönlich klappt ? :radio:
Es steht leider nirgends die Info "Wenn Sie Glück haben, klappt die Erstinstallation mit unsererm Zwangsrouter, wenn nicht..."

"Papier (Werbung) ist geduldig", Foren geben meist ein verfälschtes Bild wieder (da in Foren nun mal leider meist die berichten, die unzufrieden sind - selten zufriedene Kunden) u. der Bekannten/Kollegenkreis (sofern überhaupt Kabelkunde) zeichnet auch ein eher uneinheitliches Bild. Hat also herzlich wenig mit deinem Zitat zu tun (nicht persönlich nehmen :smile: )....

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von HariBo » 06.07.2014, 15:39

was hast du eigentlich für einen offiziellen Aktivierungstermin?
Seit geraumer Zeit sollten Aktivierungen nicht mehr händisch vorgenommen werden.

Wie ist denn der Statusbericht in der FB?

zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von zebu58 » 06.07.2014, 15:49

HariBo hat geschrieben:was hast du eigentlich für einen offiziellen Aktivierungstermin?
Seit geraumer Zeit sollten Aktivierungen nicht mehr händisch vorgenommen werden.
Was verstehst du denn unter "Aktivierungen händisch vornehmen" ?
Der Kunde soll ja nicht mehr machen, als das Teil anschließen (also an UM Data Buchse, anderes Kabelende in Box u. erf. Endgeräte anschliessen - der Rest läuft ja dann automatisch - oder eben nicht :D ) und dann warten bis grüne Lampe Power/Cable dauerhaft leuchtet.

Ich habe die also FB am gleichen Tag angeschlossen - nachdem mir die Aktivierung zunächst telefonisch zugesagt und dann Aktivierung in 2. Anruf bestätigt wurde. Im Rahmen der Reklamationsbearbeitung wurde ebenfalls bestätigt das Aktivierungsprozeß korrekt angestossen wurde...
HariBo hat geschrieben:Wie ist denn der Statusbericht in der FB?
?

Keine Ahnung, da ich so oder so nichts selber machen soll (ausdrückliche Bitte/Aufforderung techn. Support) - kümmert mich das nicht u. Support kann ja via RC selber reinschauen.
Entweder oder ....

Wie sind denn so eure Erfahrungen bzgl. mißglückter Erstinstallation u. darauffolgendem Technikereinsatz - klappt es danach meistens, oder kann/muß ich mich da ggf. auf eine tage/wochenlange Odysee gefasst machen ?

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von josen » 06.07.2014, 16:55

Hallo,
boarder-winterman hat geschrieben:Die Frage wäre ob andere Hardware besser klappt.
Durch die DOCSIS Technik ist das schon anders, als bei DSL.
das würde ich etwas anders formulieren. Die Art, Zwangshardware vorzuschreiben, ist bei uns in Europa insbesondere Deutschland/Österreich/Schweiz so gewachsen.
Das sieht in den vereinigten Staaten seit Beginn an ganz anders aus. Dort kann man entweder ein Modem mitmieten, oder ein eigenes kaufen.

Hier zum Beispiel die Infoseite von Comcast, welches Modem in deren Netzwerk wie unterstützt wird:
COMCAST MyDeviceInfo

Es geht also. Denn DOCSIS ist doch nicht so verschieden zu DSL.

Grüße

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von Joerg » 06.07.2014, 18:58

josen hat geschrieben:Es geht also. Denn DOCSIS ist doch nicht so verschieden zu DSL.
Doch, ist es. Im Gegensatz zur Sternstruktur bei DSL (eine "private" Leitung bis zum DSLAM pro Kunde) handelt es sich um eine Busstruktur (eine gemeinsame Leitung für alle Teilnehmer). Ein fehlerhaftes Modem würde also im Extremfall zu Störungen im gesamten Straßenzug führen - schönen Dank auch. Ich finde es ganz gut, dass UM mich vor Ausfällen schützt, die durch irgendwelche "Wald- und Wiesenhardware" bei meinen Nachbarn verursacht wird...

Fazit: Eigene Router - gerne, eigene Modems - m.E. keine gute Idee, nicht alles was geht sollte man auch zulassen...

Gruß,

Jörg

Riplex
Moderator
Beiträge: 873
Registriert: 12.11.2007, 11:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von Riplex » 06.07.2014, 23:54

Dann sollte man es doch machen wie zu ISH Zeiten. Nur ein Modem zur Verfügung stellen und da kann dann jeder seinen DHCP Router seiner
Wahl dran anschliessen.
Aber da schreien die meisten Leute wieder das ja dann alles wieder mehr Strom benötigt.....
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von magentis » 07.07.2014, 05:47

Riplex hat geschrieben:Dann sollte man es doch machen wie zu ISH Zeiten. Nur ein Modem zur Verfügung stellen und da kann dann jeder seinen DHCP Router seiner
Wahl dran anschliessen.
Aber da schreien die meisten Leute wieder das ja dann alles wieder mehr Strom benötigt.....

....und UM weil sie für's aktivieren des WLan keine Gebühr einziehen können. :streber:
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von Joerg » 07.07.2014, 07:25

Riplex hat geschrieben:Aber da schreien die meisten Leute wieder das ja dann alles wieder mehr Strom benötigt.....
Es würde ja ausreichen bei den bestehenden Geräten (Fritz!Box, TC7200) die Aktivierung des Bridge-Modes zuzulassen, dann könnte der Kunde selber entscheiden was ihm wichtiger ist...

Jörg

PS: Ich persönlich würde übrigens gar nichts ändern, meine Fritz!Box macht ja zufriedenstellend was sie soll.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von Knifte » 07.07.2014, 08:37

Riplex hat geschrieben:Aber da schreien die meisten Leute wieder das ja dann alles wieder mehr Strom benötigt.....
....oder wie UM so unverschämt sein kann und denen keinen Router und kein WLAN zur Verfügung stellt. :D
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: AW: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts

Beitrag von Tuxtom007 » 07.07.2014, 16:58

Joerg hat geschrieben: PS: Ich persönlich würde übrigens gar nichts ändern, meine Fritz!Box macht ja zufriedenstellend was sie soll.
Sehe ich genauso, das Teil hängt bei mir an der Wand und läuft. DECT, WLAN, VPN, meine 150 Mbit, usw. Geht alles problemlos
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

zebu58
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 25.06.2014, 17:52

Re: AW: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts

Beitrag von zebu58 » 07.07.2014, 19:05

Tuxtom007 hat geschrieben:
Joerg hat geschrieben: PS: Ich persönlich würde übrigens gar nichts ändern, meine Fritz!Box macht ja zufriedenstellend was sie soll.
Sehe ich genauso, das Teil hängt bei mir an der Wand und läuft. DECT, WLAN, VPN, meine 150 Mbit, usw. Geht alles problemlos
Hallo

Auch wenn meine Fragen teilweise etwas untergegangen sind (bzw. die Beantwortung sich teilweise erledigt hat), wollte ich mich zumindest insoweit noch mal wieder einklincken, dass es jetzt (nach Besuch UM Techniker) alles funktioniert.
Ursache war (ich lach mich schlappt, denn auf sowas hat weder "Medienberater" noch Hotline geachtet) schlicht, das im hausinternen UM Verteilerkasten, die Kabel eben frei oder unfrei sind, für die Nutzung von Internet/Telefon.

Und das war in meinem Fall so, dass ich zwar UM Kabelanschluß hatte, für TV - aber eben einen nicht freien Anschluß im Kasten im Keller. Nicht mehr als das zu ändern hat der Techniker machen müssen und alles klappt.

Schaut doch ganz gut aus, oder :pcfreak:

Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: AW: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts

Beitrag von SpaceRat » 11.07.2014, 20:29

zebu58 hat geschrieben:Schaut doch ganz gut aus, oder :pcfreak:

Bild
Nö, schaut nicht gut aus (Wenn auch nicht wirklich schlecht).

Der Unitymedia-Anschluß schafft durchaus die vollen 100 MBit/s im Downstream, tendenziell sogar einen Tick mehr:
100 MBit/s wären 102400 kBit/s
Im Profil sind aber 112640000 Bit/s = 110000 kBit/s = 107,4 MBit/s eingestellt.

Kommen im Speedtest partout keine Ergebnisse über 100 MBit/s, wohl aber welche über 90 MBit/s, dann spricht das dafür, daß irgendein Gerät/Kabel eine Verbindung auf "Fast-Ethernet" statt "Gigabit-Ethernet" abbremst.
Fast-Ethernet wird zwar auch mit "100 MBit/s" bezeichnet, aber es schafft praktisch nur +/- 95 MBit/s.

Insbesondere wenn nun über diese Verbindung nicht nur das Internet läuft, sondern auch andere Geräte im Heimnetz (Weiterer PC, NAS, ...) angesprochen werden, ist Fast-Ethernet bzw. 100 MBit/s heutzutage schon eine lästige Bremse.
Zuletzt geändert von SpaceRat am 11.07.2014, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 575
Registriert: 15.03.2013, 09:00

Re: AW: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts

Beitrag von magentis » 11.07.2014, 20:52

SpaceRat hat geschrieben:
Der Unitymedia-Anschluß schafft durchaus die vollen 100 MBit/s im Downstream, tendenziell sogar einen Tick mehr:
100 MBit/s wären 102400 kBit/s
Im Profil sind aber 112640000 Bit/s = 110000 kBit/s = 107,4 MBit/s eingestellt.
Da kann ich mich ja absolut nicht beschweren bei meiner 100er Leitung.
Download: 117,56 MBit/s
Upload: 6,6 MBit/s
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von conscience » 11.07.2014, 21:52

Und dann haben wir bei solchen Speedtests noch den Toleranzbereich bei den Messungen von wie viel Prozent?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von SpaceRat » 12.07.2014, 03:40

conscience hat geschrieben:Und dann haben wir bei solchen Speedtests noch den Toleranzbereich bei den Messungen von wie viel Prozent?
Deshalb schrub ich auch von Ergebnissen.

Sicherlich haben Speedtests über die Geschwindigkeit in der Praxis wenig Aussagekraft, aber wenn stetig eher ~95 MBit/s als ~105 MBit/s dabei rauskommen, ist das schon ein klares Indiz für ein Fast-Ethernet-Bremsglied in der Kette. Bei den Servern von Speedtest.net kommt, wenn man die Testserver nicht selten dämlich auswählt, immer irgendwann auch das "gewünschte" Ergebnis.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von Bastler » 12.07.2014, 11:26

Alter, 95 oder 105, wer merkt den Unterschied überhaupt? :zerstör: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Zwangsrouter - u. dann klappt seitens UM gar nichts !

Beitrag von SpaceRat » 12.07.2014, 16:20

Bastler hat geschrieben:Alter, 95 oder 105, wer merkt den Unterschied überhaupt? :zerstör: ...
Jeder, wenn die 95 MBit/s im Internet-Speedtest nur ein Symptom für eine Fast-Ethernet-Verbindung im LAN sind und genau deshalb hab ich's erwähnt.

Auf 95 statt 105 MBit/s ist noch gesch.... aber sobald dann das Speichern auf/Kopieren vom NAS auch mit 95 MBit/s läuft - dann aber statt mit ~300 MBit/s - wachsen einem graue Haare beim ersten größeren Kopiervorgang.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste