Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Crady
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 15:20

Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Crady » 19.05.2014, 09:09

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Wir sind schon länger UM Kunde und meine Schwägerin zieht nun um und ich habe ihr auch UM empfohlen. Soweit alles klar - jedoch wollte sie nur ein "kleines" Paket - aber dennoch den HD Recorder.
Online habe ich aber zunächst nicht gefunden, was der Recorder beim "kleinen" 3-Play extra kosten würde (das kann man erst dann sehen, wenn man den Vertrag online macht - da kann man dann am Ende auswählen, welche Hardware man will. Das habe ich aber erst nachher gesehen...).

Also sind wir zum örtlichen UM Shop gegangen um dort zu fragen, was der Recorder extra kosten würde.

Naja und nach einigem hin und her wolle meine Schwägerin dann doch den 3Play Premium haben. Da ist der Receiver schon drin und sie hat noch mehr Sender, die sie sehen kann.

Als der Berater angefangen hat den Vertrag einzugeben habe ich ihm extra gesagt, dass wir an der "Kunden werben" Aktion teilnehmen wollen - 50€ für jeden von uns. Er sagt, dass sein kein Problem - meine Schwägerin würde in wenigen Tagen Post von UM bekommen. Da wäre dann ihre Kundennummer drauf und dann sollte ich die an UM weitergeben weben der Werbeprämie.
Die Horizon Box kam dann sogar einen Tag später schon - das Schreiben und ein Anruf vom Techniker nicht. Nun war es fast 3 Wochen her und ich habe noch mal im UM Shop nachgefragt. Hier hat man mir dann die Auftragsbestätigung ausgedruckt - und eine Kündigung für die Telekom, die noch unterschrieben werden muss....

Also das mit der Kündigung für die Telekom hätte längst erledigt sein sollen! Schließlich hat sie ja eine Vertragslaufzeit...

Naja... :bäh:

Aber nun der Hammer: Ich kann jetzt gar keine "Kunden werben" Prämie mehr bekommen! Das geht lt. UM nur für online abgeschlossene Verträge. :wand: :motz:

Da sie auch keine Post rechtzeitig von UM bekommen hat - sondern nur einen Ausdruck nach 3 Wochen im laden, kann sie auch nicht mehr zurücktreten und den Vertrag online noch mal neu machen, oder?

Was nun??? Zahlt der Ladenbetreiber uns die je 50€ Werbeprämie?

Auf eine Email an den UM Support haben wir bisher keine Antwort erhalten und telefonisch ist die Warteschlange imens lang derzeit...

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von tq1199 » 19.05.2014, 09:20

Crady hat geschrieben:...
Die Horizon Box kam dann sogar einen Tag später schon - ....

Da sie auch keine Post rechtzeitig von UM bekommen hat - sondern nur einen Ausdruck nach 3 Wochen im laden, kann sie auch nicht mehr zurücktreten und den Vertrag online noch mal neu machen, oder?
Ich denke die Widerrufsfrist beginnt ab dem Zeitpunkt ab dem man eine Auftragsbestätigung bekommen hat und die Zusendung (und Annahme) der Horizon Box könnte als Auftragsbestätigung gesehen werden. Siehe evtl. in den AGB nach.

EDIT:

Es sei denn, Du hast nach 3 Wochen eine schriftliche Auftragsbestätigung bekommen, die betr. die bestätigten Leistungen, von den schriftlich bestellten Leistungen abweicht.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Crady
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 15:20

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Crady » 19.05.2014, 10:36

Ja, ich denke die Frist ist vorbei.

UM war so schlau, die Auftragsbestätigung an die neue Adresse zu schicken... Und da die Postboten hier nicht ganz so helle sind, wird die Post entweder als "unbekannt" zurück gegangen sein - oder sie steckt bei irgend jemand anderen im Postkasten...

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von tq1199 » 19.05.2014, 10:48

Crady hat geschrieben:... Und da die Postboten hier nicht ganz so helle sind, wird die Post entweder als "unbekannt" zurück gegangen sein - oder sie steckt bei irgend jemand anderen im Postkasten...
Dann sollte ein Nachweis evtl. möglich sein, dass man die Auftragsbestätigung (noch) nicht erhalten hat.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Crady
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 15:20

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Crady » 19.05.2014, 10:53

Tja...

ich habe es nun geschafft bei UM telefonisch jemanden zu erreichen.

Der hat tatsächlich nicht hinterlegt, dass wir sie als Kundin geworben haben (das hätte er wohl machen können). Auch muss sie 50€ Aktivierungsgebühren zahlen - was sie bei Online - Abschluss nicht hätte zahlen müssen... :wut: :wut: :wut:

Der Herr an der UM Hotline sagte wir sollten das mal schriftlich einreichen und VIELLEICHT würden die meine Schwägerin aus Kulanz aus dem Vertrag raus lassen. Und dann können wir den Vertrag online noch einmal neu machen... Und was ist dann mit der Telekom? Dann verschiebt sich die Laufzeit da ja noch mal weiter... :hammer: :hammer: :hammer:

Ich fasse es nicht!

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Knifte » 19.05.2014, 11:12

Und wieder mal bestätigt sich meine MEinung, dass man solche Sachen nicht bei einem Service-Partner von UM macht, sondern direkt übers Internet.

Das scheint hauptsächlich daran zu liegen, dass augenscheinlich der MEnsch dir größte Fehlerquelle bei UM ist und da es dort offenbar nur wenige feste Prozesse gibt, wird jeder Vorgang auch sehr individuell behandelt. Dementsprechend kann man die Zahl der möglichen Fehler durch die Zahl der eingeschalteten Menschen nur minimieren.

Abgesehen davon sind die Leute im UM-Shop meines Wissens sowas wie freie Handelsvertreter, die also nur Provision von UM bekommen und nicht bei UM angestellt sind. In erster Linie "beraten" die dich also nach Eigeninteresse.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Crady
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 15:20

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Crady » 19.05.2014, 13:46

Und woher soll ich DAS wissen? Es ist einzig und allein ein Unitymedia Shop. - Kein Multimedia - Laden, der nebenbei noch Verträge für alles Mögliche macht, keine "Handybude" wo man für zig Provider und Festnetzanbieter Verträge machen kann....

Nein! Es ist ein "ganz normaler" Unitymedia Laden - also kleines Ladengeschäft, es steht nur Unitymedia drauf, Nur Unitymedia Hardware etc...

Da gehe ich doch davon aus, dass es ein Shop von Unitymedia selber ist.

JanR
Kabelexperte
Beiträge: 227
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von JanR » 19.05.2014, 14:20

Man will den Service, Komfort und die Beratung eines Ladengeschäftes mit den Boni einer Onlinebestellung kombinieren und stellt fest, dass das so nicht funktioniert....
Da bist du leider nicht der erste, gibt schon ne Menge Beiträge die so ähnlich sind.
Da ist auch Unitymedia absolut kein Sonderfall, ich kenne persönlich ein paar Leute, denen es mit Handyverträgen genauso ging.

Dass es immernoch Menschen gibt, die sich von so Aussagen wie "Jaja, das machen wir später per Brief" oder "Ja, rufen sie einfach in ein paar Wochen bei der Hotline an" abspeisen lassen spielt diesen "Beratern" leider in die Hände... Vertragsbestandteile haben im Vertrag zu stehen, sonst unterschreibe ich den nicht!
Zuletzt geändert von JanR am 19.05.2014, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Knifte » 19.05.2014, 14:22

Na, nur weil UM drauf steht, ist ja noch lange nicht UM drin :-)

Oder glaubst du auch, dass jeder der gefühlt 15 Vodafone-Shops (oft sogar in Sichtweite) bei uns in der Stadt direkt von Vodafone betrieben wird?

Und wie mein Vorredner schon sagte: Online-Vorteile heissen so, weil man die bekommt, wenn man online über einen automatisierten Prozess und nicht über eine Person bestellt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Crady
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 15:20

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Crady » 20.05.2014, 08:45

Aha, ein Unitymedia Shop ist also gar kein Unitymedia Shop. Und Unitymedia ist es absolut egal, dass die Mitarbeiter dieses Shops (lt. eigener Aussage wohl sogar der Inhaber) die Kunden belügen und auf nachfrage dann plötzlich behaupten sie hätten das gar nicht so gesagt - und im nächsten Satz sagen, dass sie es schon seit 8 Jahren so machen würden und nichts dafür können, das UM plötzlich seine Vorgehensweise ändert.... Und dann schmeißt der mich aus dem Laden?

DAS nenne ich mal Kundenfreundlich! - Spricht wohl für Unitymedia... Zumal die mir schriftlich mitgeteilt haben, dass die Shops für die Kunden werben Aktion einen Speziellen Link zur Verfügung haben. Davon wusste der Shopbetreiber aber nichts...

Zum Glück gibt es noch Alternativen.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von tq1199 » 20.05.2014, 08:55

Crady hat geschrieben: Zum Glück gibt es noch Alternativen.
Genau, ... und dein Erlebnis mit dem UM-Shop, einfach unter der Rubrik "Erfahrungssammlung" abhaken.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von Knifte » 20.05.2014, 16:36

Crady hat geschrieben:Aha, ein Unitymedia Shop ist also gar kein Unitymedia Shop.
Korrekt. Zumindest wird der Shop nicht von UM betrieben, sondern vermarktet nur die Produkte von UM.

Ist wie z.B. den ganzen Vodafone-Shops usw. die werden auch von irgendwelchen Personen betrieben, die die Produkte vermarkten, aber nur Provision von UM bekommen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von conscience » 20.05.2014, 18:30

Anmerkung
Bei Verträgen, die in Geschäften abgeschlossen worden sind, gibt es kein Widerrufsrecht.

Rat an den Geschädigten
Stelle den Vorgang mit so vielen Einzelheiten wie möglich schriftlich dar, bleibe bei allen Ärger dabei sachlich und schicke es schriftlich an Unitymedia.

PS Burgerking
Wo Burgerking draufsteht, muss nicht unbedingt die "Burgerking AG" drin sein, sondern Franchising Partner oder wie das heißt

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Im UM Laden wegen Kunden werben belogen - und jezt?

Beitrag von boarder-winterman » 21.05.2014, 11:34

Es wird schwer aus der Nummer rauszukommen.
Die Erfahrungen mit UM Shops sind hier auch meist eher schlecht.
Ein Widerrufsrecht hast du jedenfalls nicht, da Ladenverkauf.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste