doppelte Gebührenentrichtung??

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Rolle
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2013, 14:02

doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von Rolle » 28.02.2014, 11:02

Hallo werte Forenmitglieder,

Mitte März 2013 richtete UM nach Absprache mit meinem Vermieter das Kabelnetz in unserem Miethaus neu ein. Im Zuge dieser Veränderungen entschloss ich mich, das Angebot von UM 3smart Play (insges. 25,00 Euro) anzunehmen, weil m.E. eine mtl. Einsparung von ca 20,00 Euro damit einherging. Nach Erhalt meiner Nebenkostenabrechnung stellte ich fest, dass ich über die Nebenkosten weitere 10,00 Euro an UM entrichten sollte. :kratz: Meine Vermieterin bzw.deren Steuerberaterin anzusprechen war natürlich meine erste Tat. Dort wollte sich aber niemand von dieser doppelten Gebührenzahlung annehmen und verwies mich an UM. Auch hier scheint man gegenüber der doppelten Gebührenzahlung relativ schwerhörig zu sein. Die reagieren überhaupt nicht auf meine EMailnachfragen. :wand: Das ich nicht gewillt bin, für eine und dieselbe Leistungen zwei Gebühren zu entrichten, liegt ja auf der Hand. Hat jemand hier im Forum bereits ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde mich über entsprechende Informationen freuen.

Guten Tag noch und viele Grüße
Rolle

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von hajodele » 28.02.2014, 11:24

Der Vermieter muss dir doch sagen können, für was die 10 Euro zusätzlich sind.
Mal grundsätzlich:
Für die Bereitstellung von TV via Kabel ist im Einzelvertrag 17,90/Monat fällig.
Der Vermieter kann Objektverträge abschließen und die Gebühren mit den Nebenkosten berechnen.
Das hat den Vorteil, daß die Gebühren je nach Objektgröße sinken.

Wenn du diese Bereitstellung bereits selbst bezahlst, hast du einen Fehler bei der Bestellung gemacht oder irgendwas ist schief gelaufen.
In diesem Fall ist wirklich dein Kontakt mit UM gefragt.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von conscience » 28.02.2014, 12:09

hajodele hat geschrieben:Der Vermieter muss dir doch sagen können, für was die 10 Euro zusätzlich sind.
Mal grundsätzlich:
Für die Bereitstellung von TV via Kabel ist im Einzelvertrag 17,90/Monat fällig.
Der Vermieter kann Objektverträge abschließen und die Gebühren mit den Nebenkosten berechnen.
Das hat den Vorteil, daß die Gebühren je nach Objektgröße sinken.

Wenn du diese Bereitstellung bereits selbst bezahlst, hast du einen Fehler bei der Bestellung gemacht oder irgendwas ist schief gelaufen.
In diesem Fall ist wirklich dein Kontakt mit UM gefragt.
Es ist doch ziemlich einfach: für 3Play benötigt man einen Kabelanschluss.

Diesen gibt's entweder direkt bei Unitymedia für 17,90 Euro (zusammen mit 25 Euro für 3Play wären das dann insgesamt 42,90 Euro) oder
über die Mietnebenkosten (und da schwanken die Preise zwischen ca. 9 und 23 Euro - je nach des Vertrages und des vereinbarten Servicelevel).

Eine "Doppelzahlung" kann ich aus dem gesagten nicht erkennen. :kafffee:

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von Stiff » 28.02.2014, 18:01

In einem Haus mit 10 bis 20 Miteinheiten kostet der Kabelanschluss 10,92, wenn es einen Mehrnutzervertrag gibt.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von conscience » 28.02.2014, 20:03

Stiff hat geschrieben:In einem Haus mit 10 bis 20 Miteinheiten kostet der Kabelanschluss 10,92, wenn es einen Mehrnutzervertrag gibt.
Kommt darauf an.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von HariBo » 28.02.2014, 20:26

reine UM Kosten, was der Vermieter für die Kabelanlage nimmt, ist ungewiss.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von kalle62 » 28.02.2014, 20:35

hallo

Bei mir wurde nie nach einem Extra Kabelanschluss gefragt oder berechnet,UM muss das Wissen das mein Vermieter.
Einmal im Jahr für das ganze Haus bezahlt (um die 1100 Euro) und so mit in der Miete mit drin ist.

Wenn du also 25Euro bezahlst dann wuste UM es auch das dein Vermieter einen Vertrag mit UM hat.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Rolle
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2013, 14:02

Re: doppelte Gebührenentrichtung??

Beitrag von Rolle » 03.03.2014, 16:40

Hallo in die Runde,

vielen Dank für Euere Hinweise,

Asche auf mein Haupt , abber `nen ganzen Sack. Man sollte sich immer genügend Zeit nehmen und jeden Punkt und jedes Komma unter die Lupe nehmen.
Nachdem ich eure Hinweise nochmal um Anlass nahm, mir die Homepage von UM zu Gemüte zu führen, sah ich den grünen Stern, der überall angebracht ist.
Siehe da, da stand groß und sichtbar, dass neben den UM-Kosten bereits ein Kabelanschluss vorhanden sein muss oder das man ihn bei UM bestellen kann. :wein:

Vielen Dank nochmals und eine gute Zeit
Rolle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jcoder und 6 Gäste