Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 30.01.2014, 15:15

hajodele hat geschrieben: Es gibt Servicerufnummern, die verbindliche einheitliche Kosten aus dem Festnetz verursachen. Hierzu gehören alle mir bekannten 0180x-Nummern. (Auch z.B. die 0800x-Nummern).
0800er Nummern kosten? Wo, bei dellmont.lu ? :kratz:
hajodele hat geschrieben: Nein, ich bin weder ein Mitarbeiter dieser Firma noch in irgendeiner Geschäftsbeziehung mit dieser Firma.
Ich bin seit 10 Monaten nicht mal mehr Kunde (außer zwangsverkabeltem TV).
Hätt ich auch nie gedacht, denn ich kenn Dich schon seit dem ersten Vertrag aus den "Pionierzeiten" mit wöchentlichen Netzausfällen und aus dem offiziellen Forum.
Schade, dasse Dich vergrault haben, ich hätt Dir mindestestens nen Gutschein für ne 100er Flat geschickt fürs Einsparen von 20 Callcenter- Agents.
hajodele hat geschrieben: Ich gebe dir ja recht, dass die Darstellung von UM/Kabelbw äußerst schwach ist.
Das Marketing ist mir Wurscht, der ganze [zensiert] soll einfach funktionieren und ich zahl einfach, alles andere ist überflüssig und unwirtschaftlich.
Für den "Support" ist die VHS da, denkt KBW doch auch, sonst gäbs ja Support anstatt diese "Kundenfirewall" von Callcenter da.
hajodele hat geschrieben: Ich wollte mit meinem Beitrag nur darauf hinweisen, dass der Ansagetext falsch ist und der Betrag trotzdem bei 20ct/Anruf liegt.
Ganz korrekterweise fehlt der komplette Hinweis der Kosten aus dem Mobilnetz (bis zu 60ct/Anruf)
Nicht in der Ansage und wozu Dein Hinweis wenn Du doch im Glauben lebst, die Kunden hätten Preislisten anstatt Tapeten an der Wand :D

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 30.01.2014, 15:55

Ich glaub ich hab das Problem gefunden,

iggs. der Aussage von hier
http://www.kabelbw.de/sepa
Sie brauchen nichts zu veranlassen.
und der Rechnung
Der Rechnungsbetrag in Höhe von xxxxx € wird Ihrem Bankkonto bei der xxxxxx, Konto-Nr. xxxXXXX,
BLZ xxxxxx belastet
verlangt das CMS eine erneute Bestätigung der Einzugsermächtigung für das SEPA- Lastschriftmandat mit den Hinweisen "NEU" , "Zahlungsart - Jetzt sparen",.. als ob ich bisher per Überweisung gezahlt hätte, das gibts doch nicht, oder, sind die high oder was? :traurig:

Jetzt hab ichs Mandat nochmal bestätigt und mit dem Link in der Bestätigungsmail
und was kommt als Antwort vom CMS:
Wartungsarbeiten...
Diese Webseite ist in Kürze wieder für Sie verfügbar. Bitte entschuldigen Sie die Verzögerung.
Ihr Kabel BW Team
:wand:

und was soll das jetzt heissen in der Mail:
Bitte beachten Sie, dass das SEPA-Lastschriftmandat ab Eingangsdatum gilt und daher nicht für bereits erstellte Rechnungen. Der Einzug der zu entrichtenden Beträge ist somit frühestens im nächsten Monat bzw. zum nächsten Abrechnungszeitraum möglich.
Soll ich jetzt extra überweisen obwohl die bereits seit Jahren ne gültige Einzugsermächtigung haben, oder was?

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 31.01.2014, 10:49

Sehr geehrte xxxxxxxx,
vielen Dank für Ihre Mitteilung.
Wir konnten Sie leider telefonisch nicht erreichen.
Ach nein?
Jan 30 17:52:18 xxxxx[16719]: VERBOSE[140174312666880]: -- Executing [xxxx@xxx:1] NoOp("SIP/xxxx-86e0", "xxx Caller-ID: "0622133xxxx" <0622133xxxx> 12")
Jan 30 17:52:18 xxxxxxx[16719]: VERBOSE[140174312666880]: -- Executing [xxxx@xxx:2] Answer("SIP/xxxx-86e0", "")
...
Jan 30 17:52:22 xxxxxx[16719]: VERBOSE[140174312666880]: == Spawn extension (xxxxxx, talk, 2) exited non-zero on 'SIP/xxxx-86e0'
Komisch, sonst kenn ich niemand in HD.

Also ich hab die Fritz jetzt mithilfe der Freetz tools bis auf die Hardware gecheckt, die ist i.O, auch keine Änderung der laufenden Konfiguration gegenüber der letzten Gesicherten, aber das Modem lässt seit der Umstellung laut iptraf und tcpdump nur noch DNS-Verkehr durch,

und geändert wurde da was dran, die LED TEL1 ist seitdem aus und ich kann ja nix an dem Modem machen ausser Strom und Reset.

Ich häng das Modem aber jetzt trotzdem mal direkt an einen anderen Host, vielleicht passt dem Modem mit der I50 config das nicht:

Code: Alles auswählen

dsl       Link encap:Point-to-Point Protocol  
          inet addr:192.168.x.x  P-t-P:192.168.0.3  Mask:255.255.255.255
          UP POINTOPOINT RUNNING NOARP ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1

dsl
15:29:17.500306 IP 192.168.x.x.60335 > 54.217.x.x.80: Flags [S], seq 1691312651, win 5840, options [mss 1460,sackOK,TS val 5185750 ecr 0,nop,wscale 2], length 0
wan
15:29:39.540650 IP 109.192.x.x.40292 > 54.217.x.x.80: Flags [S], seq 2033506199, win 5840, options [mss 1460,sackOK,TS val 5187954 ecr 0,nop,wscale 2], length 0

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 31.01.2014, 12:38

Ne, das gleiche, nichts ausser DNS und http://www.kabelbw.de stark gedrosselt geht

Code: Alles auswählen

Kernel-IP-Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
default         HSI-KBW-109-193 0.0.0.0         UG    0      0        0 eth2

$ wget -O /dev/null http://www.google.com
--2014-01-31 12:04:26--  http://www.google.com/
Auflösen des Hostnamen »www.google.com (www.google.com)«... 173.194.70.104, 173.194.70.106, 173.194.70.105, ...
Verbindungsaufbau zu www.google.com (www.google.com)|173.194.70.104|:80... fehlgeschlagen: Die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen.
Verbindungsaufbau zu www.google.com (www.google.com)|173.194.70.106|:80... ^C

$ wget -O /dev/null http://www.kabelbw.de
--2014-01-31 12:04:10--  http://www.kabelbw.de/
Auflösen des Hostnamen »www.kabelbw.de (www.kabelbw.de)«... 82.212.63.139
Verbindungsaufbau zu www.kabelbw.de (www.kabelbw.de)|82.212.63.139|:80... verbunden.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 302 Found
Platz: http://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/service/mein-kabel-bw/[folge]
--2014-01-31 12:04:10--  http://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/service/mein-kabel-bw/
Wiederverwendung der bestehenden Verbindung zu www.kabelbw.de:80.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 301 Moved Permanently
Platz: https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/service/mein-kabel-bw/[folge]
--2014-01-31 12:04:10--  https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/service/mein-kabel-bw/
Verbindungsaufbau zu www.kabelbw.de (www.kabelbw.de)|82.212.63.139|:443... verbunden.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 48677 (48K) [text/html]
In »»/dev/null«« speichern.

100%[===================================================================================================================>] 48.677      31,7K/s   in 1,5s    

2014-01-31 12:04:13 (31,7 KB/s) - »»/dev/null«« gespeichert [48677/48677]
Die Sperren hier Kunden, ohne Nachricht, ohne die gesetzlich notwendige Mahnung, ignorieren Einzugsermächtigungen weil das Lastschriftsystem anscheinend wegen der SEPA- Umstellung hin ist und denken ich lass mich per Mail und am Tele volllügen!?! :traurig:

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 01.02.2014, 06:37

Oder sie haben mal wieder das Provisioning für den falschen Modemtyp versucht,

wie mein falsch geliefertes Kabel- Deutschland ARRIS Modem zu Vertragsbeginn damals,
und haben vergessen, dass ich das CISCO EPC3212 SIP als "Entschädigung" bekommen hab, dass es bei CI32 ja normal ned gibt,
und schicken die ganze Zeit das Provisioning für ein ARRIS was das CISCO wohl mit nem factory-reset quittiert hat und jetzt kommen se nicht mehr dran :brüll:

Sowas wird's wohl wieder sein, sonst würdense ned auf mündliche Kommunikation ohne Aufzeichnung bestehen :zwinker:
Inzwischen habe ich den Januar wahrscheinlich schon doppelt bezahlt :traurig:

Mal gespannt wie das jetzt weiter geht nächste Woche :schnarch:

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 01.02.2014, 07:59

Na, das ist defintiv ne unzulässige Sperre, jedenfalls für den gewöhnlichen Amtsrichter :zwinker:

Code: Alles auswählen

Jan  1 xx:xx:xx fritz user.err dsld[1600]: internet: DHCPv4: no answer on DISCOVER

Feb  1 0x:xxx:xx xxxx postfix/smtp[25876]: AAB271D8136: to=<xxxx>, relay=smtp.kabelbw.de[213.46.255.2]:25, delay=7.2, delays=0.21/0.4/6.6/0, dsn=4.7.0, status=deferred (SASL authentication failed; server smtp.kabelbw.de[213.46.255.2] said: 535 5.7.0 ...authentication rejected)
Feb  1 0x:xx:xx xxxx postfix/smtp[25876]: AAB271D8136: to=<xxxxx>, relay=smtp.kabelbw.de[213.46.255.2]:25, delay=7.2, delays=0.21/0.4/6.6/0, dsn=4.7.0, status=deferred (SASL authentication failed; server smtp.kabelbw.de[213.46.255.2] said: 535 5.7.0 ...authentication rejected)

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von hajodele » 01.02.2014, 09:39

F-orced-customer hat geschrieben:Oder sie haben mal wieder das Provisioning für den falschen Modemtyp versucht,

wie mein falsch geliefertes Kabel- Deutschland ARRIS Modem zu Vertragsbeginn damals,
und haben vergessen, dass ich das CISCO EPC3212 SIP als "Entschädigung" bekommen hab, dass es bei CI32 ja normal ned gibt,
und schicken die ganze Zeit das Provisioning für ein ARRIS was das CISCO wohl mit nem factory-reset quittiert hat und jetzt kommen se nicht mehr dran :brüll:

Sowas wird's wohl wieder sein, sonst würdense ned auf mündliche Kommunikation ohne Aufzeichnung bestehen :zwinker:
Inzwischen habe ich den Januar wahrscheinlich schon doppelt bezahlt :traurig:

Mal gespannt wie das jetzt weiter geht nächste Woche :schnarch:
Den verstehe ich komplett nicht :naughty:
Dito die Nachfolgenden. SEPA beginnt doch erst heute. Das kann doch keine Auswirkungen auf Januar haben.

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von caliban2011 » 01.02.2014, 10:30

Wieso unterbrichst du den recht unterhaltsamen Monolog? :zwinker:
150MBit | FB6490 (eigene)

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 03.02.2014, 10:17

hajodele hat geschrieben:
F-orced-customer hat geschrieben: Inzwischen habe ich den Januar wahrscheinlich schon doppelt bezahlt :traurig:
Den verstehe ich komplett nicht :naughty:
Dito die Nachfolgenden. SEPA beginnt doch erst heute. Das kann doch keine Auswirkungen auf Januar haben.
Es wurde ja auch erst heute abgebucht, trotz bereits erfolgter und dem Kundenservice belegter Überweisung :traurig:
Offline ist das Modem immer noch, trotz doppelter Bezahlung, was soll ich noch machen? :kratz:
Keine Antwort vom Kundenservice dazu, kein Techniker kommt, nix.

https://de.wikipedia.org/wiki/SEPA#SEPA ... tverfahren
Seit November 2009 gibt es die Möglichkeit des SEPA-Lastschriftverfahrens.
Die erste Übergangszeit endete am 1.2.2014 und wie Pressebekannt langwierige und aufwendige Systemigrationen und die EU-Kommission debattiert immer noch die Verlängerung "um den Zahlungsverkehr nicht zu gefährden".

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 03.02.2014, 17:49

hajodele hat geschrieben: Ich bin seit 10 Monaten nicht mal mehr Kunde (außer zwangsverkabeltem TV.

Ich gebe dir ja recht, dass die Darstellung von UM/Kabelbw äußerst schwach ist.
Für mich war das auch ein Grund, den Provider zu wechseln, nachdem bei mir VDSL verfügbar war.
Naja, als Fachmann ist man Probleme mit der Technik gewohnt und wenn man irgendwie von den üblichen modernen 10 FAQ- Kundenserviceprozessen abweicht, dann gibts schnell Missverständnisse, das ist fast bei allen Online- Anbietern dasselbe, 1&1 war da auch nicht besser und die Netzqualität einiges schlechter.
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 04.02.2014, 08:59, insgesamt 2-mal geändert.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von Knifte » 03.02.2014, 17:53

F-orced-customer hat geschrieben: Das wird teuer für die! :smt013
Lol. Bitte poste mal auf jeden Fall einen Screenshot vom Urteil mit deiner erstrittenenEntschädigung. Ich bin sehr gespannt!!! :D :D :D
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 03.02.2014, 18:00

Überflüssige Prozesskosten...
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 04.02.2014, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 04.02.2014, 08:54

Der Kundenservice hat doch noch die Kurve gekriegt, ich bin wieder online und mit I50, jipieeeee :super:

Mal sehen wie lange :kafffee:

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von hajodele » 04.02.2014, 09:20

F-orced-customer hat geschrieben:Der Kundenservice hat doch noch die Kurve gekriegt, ich bin wieder online und mit I50, jipieeeee :super:

Mal sehen wie lange :kafffee:
Na also.
Und du bist sicher, dass das alles mit unbezahlten Rechnungen und nichts mit einem technischen Defekt zu tun hatte. :kratz:
Noch kurz zu den "0800er"-Kosten: Natürlich kostet das nichts. Aber das muss ja auch irgendwo definiert sein.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 07.02.2014, 12:50

Siehe BNetzA , Nummerngassen und (Tarif-)Regulierung
hajodele hat geschrieben:Und du bist sicher, dass das alles mit unbezahlten Rechnungen und nichts mit einem technischen Defekt zu tun hatte. :kratz:
Wenn Du so fragst, nach den stundenlangen Ausfällen frühmorgends die letzten 2 Tage nicht mehr, von "unbezahlten Rechnungen" weiss ich nach den Daten von meiner Bank nix,

ich gehe aber von "technischen Defekten" verursacht durch SEPA- Umstellung bei meiner Bank oder bei KBW aus :kratz:
Also wenn das wieder losgeht mit den Dauerausfällen wöchentlich Nachts...

wissen die eigentlich wie das für uns digital natives ist, wenn man ohne Internet aufwacht?

Das ist als wache man neben seiner toten Frau auf! :wein: :heul: :wand:
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 07.02.2014, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von Knifte » 07.02.2014, 12:54

F-orced-customer hat geschrieben:wissen die eigentlich wie das für uns digital natives ist, wenn man ohne Internet aufwacht?

Das ist als wache man neben seiner toten Frau auf! :wein: :heul: :wand:
Ich dachte immer, dass "digital natives" (das Wort habe ich übrigens noch nie gehört :D ) gar keine Frau haben. Von daher find ich den Vergleich sehr lustig :D :D :D
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 07.02.2014, 13:01

Nein, was Du meinst sind nerds, die aus The Big Bang Theory, Piraten und so :D

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von Stiff » 07.02.2014, 22:47


F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 10.02.2014, 15:32

Das Theater geht leider weiter, anscheinend kann das Callcenter, dass sich hier als "Buchhaltung" ausgibt, noch nichtmal

mit 2- stelligen Beträgen rechnen (meine Ex hat da mal gearbeitet, mehr sag ich nicht :traurig: ),

eine SEPA- Überweisung im eigenen System finden,

oder die Inkasso- EDV ist immer noch "Baustelle" oder kann immer noch keinen SEPA-Zahlungsverkehr,

ein Hinweis darauf ist, dass es die IBAN in elektronischen PDF- Rechnungen gegen EPC- Vorschrift mit Leerstellen (Papierform) angibt, was zu Fehlern beim Kopieren in Onlinebanking- Eingabesysteme und Fehlüberweisungen führen kann, und in Mahnungen noch immer die veraltete herkömmliche Bankverbindung angibt, die viele Banken online nicht mehr annehmen seit Februar 2014, wir haben SEPA- Pflicht! :nein:

Kann jemand diese Bankverbindung aus meiner Januar- Rechnung (IBAN) bitte bestätigen, vielen Dank? :wein:
Ich hab die Überweisung und Auszug 3x überprüft und die IBAN- Checksumme verhindert ja Zahlendreher oder Tippfehler.
Kabel BW GmbH | Im Breitspiel 2-4 | 69126 Heidelberg
Postanschrift: Kunden-Service-Center | Postfach 900131 | 75090 Pforzheim
Postbank Saarbrücken | Konto: 166262660 | BLZ: 59010066 | IBAN: DE11 5901 0066 0166 2626 60 | BIC: PBNKDEFF
Ich hab jetzt 2x den Kontoauszug mit der KBW seit Monaten in Mailtext und PDF an 2 Agents ("Buchhaltung") hingeschickt,
und wennse das immer noch nicht begreifen und wieder sperren, dann suche ich mir einen besseren Provider,

mir reicht's dann :wand:

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 14.02.2014, 16:38

Das glaubt Ihr nicht... Mail von Heute:
> Unsere Recherche hat ergeben, dass Sie am xx.xx.2014 eine Überweisung von uns in
> Höhe von xx,xx Euro erhalten haben.
Jetzt hat sich das Inkassosystem der KBW wohl endgültig auf den Kopf gestellt,
oder hat schonmal irgendjemand erlebt, dass sein Provider

ihm Geld aufs Konto ÜBERWEIST anstatt abbucht? :D

Wie auch immer, meine Bank weiss davon nix, ich hab der KBW jetzt empfohlen Strafanzeige zu stellen,
entweder 1 der 2 beteiligten Banken unterschlägt, oder das Callcenter spielt mit mir Ping-Pong anstatt
an die Buchhaltung weiterzugeben.

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 18.02.2014, 20:36

So, nach einer Woche war "die Buchhaltung" jetzt in der Lage die Überweisung im System zu finden laut Mail von Heute.

Lag vermutlich daran, dass die Buchhaltung meine Kundennummer xxxxxx11 in Rechnungen als Verwendungzweck für Überweisungen vorgibt,

der Kundenservice in Mail aber xxxxxxx1,

und dafür soll ich jetzt der Postbank auch noch vom BGH schon 2004 verbotene Rücklastschriftentgelte für die Rückbuchung wegen Doppelzahlung für Januar zahlen :traurig:

Na schön um des lieben Friedens willen, weitere 5 Mails deswegen sind für mich unwirtschaftlicher,

die Überweisung mit der Referenz des Kundenservice dürfte die Buchhaltung aber wieder nicht finden... :D

...

Ach und wer am Lastschriftverfahren teilnehmen will braucht dafür jetzt nen Drucker, Briefkuvert und Briefmarke und muss extra für UPC zur Post laufen, weil das CMS wohl immer noch nicht SEPA- fähig ist, auch sehr kundenfreundlich :confused:

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von Knifte » 19.02.2014, 08:15

Also das mit den Rücjklastschriftgebühren und einem ausgedruckten SEPA-Mandat hat ja nun nix mit UM zu tun und kannst du denen auch schlecht vorwerfen.

Die RLS-Gebühren erhebt deine Bank.

Und bei einem Zahler, wo es offenbar zu solchen Schwierigkeiten kommt, wie bei dir, würde ich zumindest auch auf ein unterschriebens SEPA-Mandat bestehen. Sonst behauptest du nachher noch, dass du deine Zustimmung zu SEPA nie gegeben hättest.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1000
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von F-orced-customer » 25.02.2014, 04:11

Knifte hat geschrieben:Also das mit den Rücjklastschriftgebühren und einem ausgedruckten SEPA-Mandat hat ja nun nix mit UM zu tun und kannst du denen auch schlecht vorwerfen.
Die RLS-Gebühren erhebt deine Bank.
Und bei einem Zahler, wo es offenbar zu solchen Schwierigkeiten kommt, wie bei dir, würde ich zumindest auch auf ein unterschriebens SEPA-Mandat bestehen. Sonst behauptest du nachher noch, dass du deine Zustimmung zu SEPA nie gegeben hättest.
:confused:

1. Die Mandatsreferenz beginnt mit "UMKBW", gehört zur UPC, Liberty, das Qualitätsfeedback ist also korrekt adressiert :super:

2. "RLS-" Gebühren erhebt meine Bank laut AGB und Preisaushang von LS- ZAHLERN nicht, sonst würden die auch meinem Konto anbelastet
und hat "UMKBW" in diesem Fall selbst zu tragen, weil ich ja längst vor der verspäteten Lastschrift beZAHLT hatte, SEPA- Überweisungen haben eine garantierte Laufzeit, siehe EPC- Informationen, trotzdem habe ich die geZAHLT um weitere nervige und unwirtschaftliche Geschäftsprozessabstürze in diesem Pforzheimer Callcenter und e-Mailfluten oder gar Mahnbriefe mit der Folge dann falscher Scoringdaten bei Wirtschaftsauskunfteien zu vermeiden,
und das Recht zum begründeten Lastschriftwiderspruch (hier der Fall) besteht ja auch bei Mandat in Papierform, das steht ja sogar auf dem Vordruck, und die EZE besteht ja schon seit Jahren und wurde von meinen fähigeren Anbietern einfach automatisch auf SEPA umgestellt ohne so einen Zirkus, also was... :confused:

Was macht das jetzt für einen Sinn, einem Callcenter Papierbriefe zu schicken, das wird doch wieder nix weil Callcenter dafür i.d.R. nicht primär ausgerüstet sind, sondern fürs Telefonieren, und dieses selbst für die Korrespondenz per e-Mail x Versuche gebraucht hat? Der Fresszettel landet doch bei der Putzfrau im Sack wenn er nicht schon vom Papiereinzug des Massenscanners zerfetzt wird, und ich habe immer noch 2 Kundennummern :kratz:

3. ALSO nach all dem Ärger für Kunden im ganzen Forum hier die Bonität von Kunde hier öffentlich in Frage zu stellen und Kunde generell Betrugsvorsatz bei EZE zu unterstellen, obwohl der Kundenservice/"Buchhaltung" nachweislich tagelang korrekt deklarierte und ausgeführte SEPA- Überweisung nicht finden kann... :D
...und meiner "Zustimmung zu SEPA" bedarf es auch nicht, das ist geltendes Recht :streber:
Wozu brauchst Du eigentlich noch ISDN? :zwinker:


...
"UMKBW" hat gegen die ausdrückliche Ankündigung in der aktuellen Rechnung
Den Rechnungsbetrag in Höhe von xxxx € ziehen wir als SEPA-Lastschrift zum 21.02.2014 zu Ihrer persönlichen
Mandatsreferenz UMKBWxxxx und unserer Gläubiger-ID xxxx von Ihrem Konto IBAN
DExxxxxxxXXXXX bei der xxxxx BIC xxxXXX ein.
bisher wieder nicht abgebucht. :traurig:

Auch das Lastschriftmandat wurde mir wiederholt vom CMS rechtsgültig elektronisch bestätigt, Textform mit und sogar ohne Mailping ist dafür längst Gewohnheitsrecht im eCommerce.

Wer auf das Widerrufsrecht Wert legt, sollte auch lieber bei anderen Anbietern bestellen, wird vom Kundenservice selbst in elektronisch signierter Internet Mail ignoriert obwohl Textform zulässig.

Naja, wenn man Millionen Mieter als Zwangs- "ZAHLER" melken darf, dann ist man gesetzliche Widerrufsrechte eben nicht so gewohnt wie Anbieter im freien Wettbewerb, und kann man sich so einen "Kundenservice" anscheinend leisten, jedenfalls solange bis der Wettbewerb diesen EU- rechtswidrigen Zustand endlich beim EuGH wegklagt, sowas wird hoffentlich gleich das erste sein, was die anderen Amerikaner und ihre Staranwälte sofort beim Inkrafttreten des Freihandelsabkommens mit der EU abschaffen lassen werden, da freue ich mich drauf! :hammer:

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von conscience » 25.02.2014, 09:06

Das ist schon echt lustig hier - weil ein Außenstehender nicht mehr durchsteigt.

Es wäre angebracht, dass man alles wie: wenn, hätte, falls und das ausgreifen auf mögliche zukünftige Rechtsnormen verzichtet - der Übersichtlichkeit halber.

:kafffee:

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Vertragsumstellung - ist Unitymedia bescheuert?

Beitrag von Stiff » 25.02.2014, 20:25

F-orced-customer hat geschrieben:...jedenfalls solange bis der Wettbewerb diesen EU- rechtswidrigen Zustand endlich beim EuGH wegklagt, sowas wird hoffentlich gleich das erste sein, was die anderen Amerikaner und ihre Staranwälte sofort beim Inkrafttreten des Freihandelsabkommens mit der EU abschaffen lassen werden, da freue ich mich drauf! :hammer:
Jau, die Amis, unsere Helden, Herr schmeiss Hirn vom Himmel :wand:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ColdhearT, knicki und 2 Gäste