was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
X3oN
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 22.05.2012, 13:04

was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von X3oN » 21.10.2013, 17:06

Hallo, ich habe ein Problem, und zwar bekomme ich (bzw meine Freundin) seit mittlerer Weile ein paar Wochen immer mal wieder Werbeanrufe.

Es ist immer das gleiche, entweder ich hätte irgendwas gewonnen und wäre in der Endrunde gelandet (wobei ich nie an irgendwelchen gewinnspielen teilgenommen habe) oder es geht um irgendwelche Verträge wo man mir angeblich ein besseres Angebot machen wolle.
Heute wurde ich wieder angerufen, da meinte nur ein Herr
"Albrecht mein Name, spreche ich damit Frau... es geht um ihren Stromanschluss".

Auf meine Nachfrage wieso sie den meine Freundin Sprechen wollte, wo doch der Strom auf meinen Namen läuft (habe meinen Namen nicht gesagt) bekam ich plötzlich keine Antwort mehr und es wurde still in der Leitung.

Das ist jedes Mal so, meistens lege ich ja schon direkt wieder auf, habe lediglich ein paar Mal nicht direkt aufgelegt weil ich denen sagen wollte das ich darauf bestehe das die mich aus ihrem System löschen, aber soweit komme ich ja erst gar nicht.

Habe auch schon bei UM Angerufen aber die Frau an der Hotline meinte sie könnte mir nicht helfen, das einzige was sie machen könnte wäre mir eine Fritzbox rausschicken das ich die Geräte tausche, aber das würde wieder einmalig 25€ kosten und das ist mir irgendwo (noch) zu teuer.
In der Box sollte ich dann einfach die Anruf Nummer eintragen können und dann sollte der Anruf nicht mehr durchkommen.
Soweit so gut aber da ich ja mittlerweile von unbekannt angerufen werde (also mit unterdrückter Nummer) glaube ich das mir dann die Fritzbox auch nichts mehr nützt.

Habe auch schon meine Nummer unter Robinsonliste.de eintragen lassen und sogar den Sachverhalt mal per Mail der Bundesnetzagentur geschildert, aber habe noch keine Antwort erhalten, und hat auch bislang nichts genützt.

Daher jetzt meine Frage, was kann ich machen um mich vor solchen anrufen zu schützen?
Meine Freundin sagte mir sie hätte von einer bekannten gehört da wurde sie auch seit kurzem immer angerufen, und bei ihr standen sogar vor ein paar Tagen auch schon welche vor der Tür.

Wenn jemand Einen Rat hat wäre ich über jeden Tipp wirklich dankbar.

Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 16.11.2008, 08:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von Vollmilchtrinker » 21.10.2013, 17:13

X3oN hat geschrieben:Soweit so gut aber da ich ja mittlerweile von unbekannt angerufen werde (also mit unterdrückter Nummer) glaube ich das mir dann die Fritzbox auch nichts mehr nützt.
Doch, doch. Die Fritzbox kann man auch gegen Anrufe mit unterdrückter Rufnummer sperren.
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von HariBo » 21.10.2013, 17:14

diese Art von Abrufen ist eindeutig verboten und wird für die entsprechende Firma richtig teuer.
Lass dir von UM das Formblatt zur Identifizierung belästigender Anrufe zukommen, füll es aus und schick es zurück, im NOC in Kerpen kann man sehr wohl feststellen, woher der Anruf kommt.

X3oN
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 22.05.2012, 13:04

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von X3oN » 21.10.2013, 17:20

Vollmilchtrinker hat geschrieben:
X3oN hat geschrieben:Soweit so gut aber da ich ja mittlerweile von unbekannt angerufen werde (also mit unterdrückter Nummer) glaube ich das mir dann die Fritzbox auch nichts mehr nützt.
Doch, doch. Die Fritzbox kann man auch gegen Anrufe mit unterdrückter Rufnummer sperren.

Woher weiß die Box den welche unterdrückten anrufe durchkommen sollen und welche nicht? oder sperrt der dann ALLE unterdrückten rufnummern?

@HariBo
Sowas, finde ich ja traurig das die mir das an der Hotline nicht auch sagen das es da ein Formblatt gibt was ich mir zukommen lassen kann. Danke werde da gleich noch mal anrufen und das verlangen.

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von boarder-winterman » 21.10.2013, 17:31

Er sperrt wenn dann alle Nummern.
Daher kommt diese Option bei mir auch nicht in Frage, weil zu viele Menschen immer noch keine Rufnummerübermittlung haben.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 16.11.2008, 08:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von Vollmilchtrinker » 21.10.2013, 19:08

boarder-winterman hat geschrieben:..., weil zu viele Menschen immer noch keine Rufnummerübermittlung haben.
Ja, leider. Aber selber schuld. Meistens handelt sich dabei um ältere Menschen, die die sogenannte CLIP-Funktion (noch) nicht nutzen. Die können mir gerne einen Brief schicken, wenn sie etwas mitteilen möchten. Kostet ja "nur" 58 Cent. Oder sie schreiben mir eine Email, falls sie das beherrschen. :brüll:
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei

peterdre
Kabelneuling
Beiträge: 40
Registriert: 21.09.2011, 07:32

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von peterdre » 21.10.2013, 19:10

boarder-winterman hat geschrieben:Daher kommt diese Option bei mir auch nicht in Frage, weil zu viele Menschen immer noch keine Rufnummerübermittlung haben.
Wer richtig genervt von den Werbeanrufen ist, sperrt auch alle unterdrückten Nummern.
Ich sperre alles was mir einmal blöd über den Hörer gekommen ist. Unterdrückte Nummern werden an den AB mit entsprechender Ansage weitergeleitet. Seit dem habe ich absolute ruhe und mittlerweile haben fast alle Bekannte ihre Rufnummerübermittlung freigeschaltet, da auch andere auf diese Weise sich den Werbeanrufen entledigen.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von ratcliffe » 21.10.2013, 20:03

Ich könnte mir noch zwei Strategien vorstellen:
1. Trillerpfeife zurechtlegen und diese bei Werbeanrufen benutzen
2. Interesse heucheln, Kontaktdaten geben lassen und Anzeige bei der Bundesnetzagentur - die Strafen sind neuerdings noch drakonischer

BTW: Einige Verwandte und Bekannte von mir möchte ihre Rufnummer gar nicht übermitteln - das sollte man schon akzeptieren.
Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von HariBo » 21.10.2013, 20:18

mit der Überwachung durch Kerpen wird man herausfinden können, welches Callcenter den Anruf gemacht hat. Mit Sicherheit ist das nicht die Auftrag gebende Firma.
Die Trillerpfeife ist ok, aber es ist Körperverletzung, das sollte man bedenken.

Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 16.11.2008, 08:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von Vollmilchtrinker » 21.10.2013, 20:40

ratcliffe hat geschrieben:Ich könnte mir noch zwei Strategien vorstellen:
1. Trillerpfeife zurechtlegen und diese bei Werbeanrufen benutzen.
Ist verboten (Körperverletzung) !
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von ratcliffe » 21.10.2013, 20:44

HariBo hat geschrieben:Die Trillerpfeife ist ok, aber es ist Körperverletzung, das sollte man bedenken.
Nach kurzer Recherche muss ich zugeben, dass Ihr Recht habt.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 59854.html

Wir haben schon seit langer Zeit keine Werbeanrufe mehr bekommen. Wir sagen bei jedem Werbeanruf, dass wir weitere verbieten, das wirkt in der Regel.
Gegen einen unbelehrbaren Faxversender habe ich das mit der Bundesnetzagentur mal durchgezogen.
Es ist schon ein paar Jahre her, damals wurde dem Spammer "nur" der Anschluss gesperrt, das hat mir die BNetzA auch geschrieben.

Biggie
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 19.06.2014, 17:02

Re: was tun bei unterdrückten Werbeanrufen?

Beitrag von Biggie » 19.06.2014, 17:09

Bei diesen Anrufen gibt es kaum Möglichkeiten gegenzuwirken.
Das Problem ist dass sich, insbessondere die Anrufer mit den "Gewinnspielen" des "Call ID Spoofing" ( http://de.wikipedia.org/wiki/Call_ID_Spoofing )"Call ID Spoofing" behelfen, was heisst, die Nummer die Ihnen angezeigt wird, muss nicht die Sein von der der Anrufer auch anruft. Ausserdem ändern die auch sehr oft Ihre Telefonnummer, wie man schön auf http://www.nummer-index.de sehen kann, denn die Nummern werden fast alle 10 Tage geändert und es ist doch offensichtlich das selbe Unternehmen.

Was am besten hilft, ist aber eine teuere variante, ist eine Fangschaltung anzulegen, die kostet dann zwischen 150 und 180 Euro für 1-2 Wochen und kann beim Provider verlangt werden.

Einträge in die Robinosonliste (http://www.Robinsonliste.de) und Sterneinträge im Telefonbuch sind auch sehr hilfreich, aber am besten hilft immer noch die Fritzbox mit einer aktuellen Sperrliste.

Hoffe die Antwort war hilfreich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Black_V6 und 2 Gäste