Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 29.03.2008, 16:26

Seit wann bietet UM (ehemals ish und ehemals Kabel Nordrhein-Westfalen) Telefon und Internet an, seit 2002?
Köln war glaube auch die erste Stadt wo dies als Pilotprojekt im Jahre 2002 gestartet wurde.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 29.03.2008, 19:07

Hallo,
habe beim stöbern im Netz diese Seite gefunden und möchte mich als UM Kunde auchmal zu diesem Thema äußern. Mir ist hier aufgefallen das viele UM gut finden die es schon länger haben, bzw. bei den Vorgängerfirmen waren.
Ich habe UM erst seit Nov.'07 und muß sagen das ich so eine Firma noch nicht erlebt habe. :wand:
Meine Erfahrung so kurz wie möglich:
Habe im Nov.'07 über das Netz bzw. Media-Markt von UM-3 Play erfahren. Fand auch alles gut mit Preis und so. Laut UM muß ich mich um nichts kümmern. Die Kündigen meinen Vertrag und machen alles. Der Mitarbeiter hat auch nachgeschaut ob ich aus meinem bestehenden Vertrag rauskomme. Alles super. Habe dann den Vertrag abgeschloßen.
Positiv: 2 Tage später waren die schon da und haben alles angeschloßen.Und es funzte auch
Aber dann :nein: Nur ärger mit dem Verein. Die meisten Probleme hatte (und habe ich immernoch)ich mit dem TV. Ab Kanal 300 oder so habe ich nur noch Bildstörungen. Die Service Hotline ist ein Witz. Ich habe vo Nov. bis Jan. monatlich zwischen 25 und 30 Euro für die Hotline bezahlt ohne irgend einen Nutzen. Dreimal waren Techniker bei mir um das richtig einzustellen. Der dritte war der beste: Nach allen möglichen versuchen hat er mich erstmal angemeckert das er ja nun schon zum dritten mal an sein Auto gehen muß um was zu holen. Er hätte ja überhaupt keine Zeit dafür :wand: Die letze Lösung war das er von sich ein neues Antennenkabel geholt hat. Als es damit auch nicht besser wurde hat er mir den Tipp gegeben, ich sollte mir doch mal ein neues Antennenkabel kaufen. Es kann jetzt nur noch daran liegen. Alles andere ist neu :motz: . Ich habe ihn dann gefragt ob er mich jetzt veralbern will. Darauf ging er und wurde nicht mehr gesehen.
Wie gesagt, es funzt jetzt immernoch nicht. Dann hatte man mir das Plus-Paket angeboten. 3 Monate kostenlos zum Testen.
Bei der ersten Rechnung haben die natürlich alles berechnet. Habe gekündigt, keine Antwort. Habe angerufen wann denn nun mal mein alter Vertrag ausläuft, da ich z.Z. 2 Verträge bez. muß. Laut UM wird am 1.04.08 komplett umgestellt.
Heute bekam ich Post von UM mit Herzl. Glückwunsch und mein Vertrag wird nun schon zum 11.Nov. 2008 umgestellt :super: .
Das ist ja wohl der Gipfel :motz: . Man soll ja laut UM nicht selbst kündigen wegen der Nummer mitnehmen und so. Aber das ist ja nicht mehr normal. Ich überlege ob ich nicht einen Anwalt einschalten sollte.
Wenn ich so arbeiten würde wie die,wäre ich schon lange Arbeitslos und könnte mir die Firma garnicht mehr leisten.(was ja eigentlich auch nicht schlecht wäre)
Also, ich kann nur sagen .... Finger weg von dem Verein und man lebt ruhiger.(und jetzt schreib ich grad noch die Kündigung) :mussweg:

Viel Spaß noch :winken:

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 29.03.2008, 20:38

Bei dem Thema "UM kündigt den Telefonanschluss bei Ihrem bisherigem Anbieter und portiert die Rufnummer" sind das leider keine Einzelfälle mehr. Es werden immer mehr Kunden die sich darüber beschweren das UM gepennt hat mit dem Abschicken der Künigung und die Veranlassung der Übernahme der Rufnummer.

Das sind aber ehrlich gesagt die meisten Kunden die bei Arcor sind oder waren und denen muss ich leider sagen das Sie mitschuld sind, weil die leider nicht selber in Erfahrung bringen zu wann der Vertrag kündbar ist sondern einfach den Dingen ihren Lauf lassen. Wenn ich doch schon vorher weiss, dass ich bei meinem Anbieter einen Jahresvertrag habe und der sich automatisch immer um ein Jahr verlängert, da mach ich mich doch vorher schlau zu wann der Kündbar ist und wie lange die Kündigungsfrist ist bevor ich den Anbieter wechsel. Beträgt z.B. die Kündigingsfrist 3 Monate, dann lass ich den UM-Anschluss 4 bis 5 Monate vorher montieren und ich bin auf der sicheren Seite das mir und UM dem Wechsel nichts im Wege steht.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von 2bright4u » 29.03.2008, 20:42

Eine weitere Möglichkeit ist, den Anschluss sicherheitshalber zusätzlich zum Portierungsauftrag selbst zu kündigen. Die Nummer geht dabei nicht verloren (habe ich selbst so gemacht).
ENDLICH OHNE UM!!!

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 29.03.2008, 20:55

2bright4u hat geschrieben:Eine weitere Möglichkeit ist, den Anschluss sicherheitshalber zusätzlich zum Portierungsauftrag selbst zu kündigen. Die Nummer geht dabei nicht verloren (habe ich selbst so gemacht).
Das kommt auf den Anbieter an.
Arcor lässt mit sich deswegen nicht reden, kündigt man selber ist bei denen die Rufnummer futsch.
Telekom ist da kulanter. Ich denke mal weil denen die Rufnummernblöcke gehören und nicht so wie den anderen Anbietern.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von 2bright4u » 29.03.2008, 21:01

Odious1978 hat geschrieben:Arcor lässt mit sich deswegen nicht reden, kündigt man selber ist bei denen die Rufnummer futsch.
Nö, ich habe das für einen Bekannten genau so gemacht, der von ARCOR weg ist. Hat einwandfrei funktioniert.
ENDLICH OHNE UM!!!

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 29.03.2008, 21:04

2bright4u hat geschrieben:
Odious1978 hat geschrieben:Arcor lässt mit sich deswegen nicht reden, kündigt man selber ist bei denen die Rufnummer futsch.
Nö, ich habe das für einen Bekannten genau so gemacht, der von ARCOR weg ist. Hat einwandfrei funktioniert.
Wie lange ist das schon her?
Bis jetzt hat sich Arcor deswegen immer quer gestellt.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von 2bright4u » 29.03.2008, 21:09

Das war letztes Jahr im Mai.
ENDLICH OHNE UM!!!

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 29.03.2008, 23:23

Stimmt schon,
bin noch bei Arcor. Nur mir wurde halt mehrfach von UM gesagt das ich nichts unternehmen soll. Ich bin Kunde und muß mich schon darauf verlassen können wenn mir soetwas gesagt wird. Außerdem bin ich seit ca.5 Jahren bei Arcor und habe das noch nicht erlebt.
Es scheint so als habe UM erst jetzt die Kündigung abgeschickt.
Und wenn ich dann hier noch lese das das sich Mitarbeiter dieser Firma hier angegriffen fühlen weiß ich auch nicht mehr weiter :wand: .

Evt. sollten wir als Kunden dieser Firma noch erklären wie sie zu arbeiten haben ? ? ? :hammer2:

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 30.03.2008, 10:02

Ich fühle mich nicht angesprochen oder angegriffen, da ich kein Mitarbeiter von UM bin und mit dem Kündigen und Portieren der Rufnummer beim bisherigen Anbieter nichts zu tun habe.

Nur wenn ich jetzt z.B. einen Anbieter wechsel, oder wechseln will, dann informiere ich mich bei meinem bisherigen Anbieter zu wann ich kündigen kann und über die Kündigungsfrist. Daran sehe ich doch ob ich jetzt schon den Wechsel beantragen kann, oder erst viel später, oder erst im nächsten Jahr.
Sicher muss ich mich auf meinen neuen Anbieter verlassen können das er alles in die Wege leitet.

Aber der wechsel für Telefon + Internet des Festnetzanbieter nach einem Kabelnetzbetreiber für Telefon + Internet ist der Umstellungsweg etwas anders. Wenn ich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten habe und wenn ich den nicht wahrnehme und mein Vertrag sich automatisch wieder um ein Jahr verlängert und ich UM erst 3 Monate vor Ender der MVLZ montieren lasse, dann muss ich mich nicht wundern wenn mein bisheriger Anbieter auf einen weiteres Jahr des Vertrages pocht, da die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde.

Die Kündigung und Portierung wird erst nach der Montage und Freischaltung des Anschlusses von UM an den bisherigen Anbieter abgeschickt, darüber sollte man sich im Klaren sein. Beträgt meine Kündigungsfrist 3 Monate, dann würde ich UM 4 - 5 Monate vor Ende der MVLZ montieren lassen. Da gibt es keine Probleme für mich und keine für UM, da locker die Kündigungsfrist von 3 Monate eingehalten wird.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von 2bright4u » 30.03.2008, 10:18

Und ich muss 3 Monate oder länger DOPPELT zahlen.
Ich glaube nicht, dass das so attraktiv ist ist. :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von maggie » 30.03.2008, 10:21

ein Bekannter von mir hatte das auch auf die leichte Schulter genommen.
im November Update bestellt, bis heute doppelt berechnet. Jetzt, wo ich seinen Tividy 254 ans Laufen bringen sollte, merkte er das erst! :hammer:
Manches sind die Leute selber schuld.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 30.03.2008, 10:36

Hallo Odious,
da hast du sicher etwas falsch verstanden. Ich will hier keinen persönlich ansprechen. Das ist doch ein Forum für UM. Und ich wollte nur mal meine Erfahrung mit der Firma weitergeben.
Du hast ja auch recht das man sich da auch selbst drum kümmern sollte. Aber erstens hatte ich bis jetzt keine Ahnung davon und zweitens wenn mir mehrfach gesagt wird das ich nichts unternehmen soll muß ich mich darauf verlassen können. Wenn du dir ein neues Auto kaufst mußt du ja auch nicht erst deinen KFZ-Meister machen. So ist das gemeint. Und überleg mal wieviel ältere Menschen auch auf diesen Mist reinfallen. Und die wissen evt. überhaupt nicht mehr weiter und haben kein Internet zum suchen. Das ist halt typisch deutsch. Hauptsache man unterschreibt den Vertrag und die Einzugsermächtigung für die Kohle. Alles weitere ist nicht so wichtig .Wenn ich mir überlege was mich dieser ganze kram kostet( Sevice-Hotline+monatl. Kosten ) könnte ich . . . :wand:
Und ich kann, wie gesagt immer noch nicht alle Programme sehen. Und werde dies wohl auch nicht :wein:

Daher ist auch meine Meinung: Finger weg von der Firma. Wenigstens solange der Service so schlecht ist. Das Produkt ist nicht schlecht.

Odious1978
Übergabepunkt
Beiträge: 301
Registriert: 27.01.2008, 12:10
Wohnort: 44628 Herne
Kontaktdaten:

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Odious1978 » 30.03.2008, 10:39

Ich will oder wollte UM nicht in Schutz nehmen, sondern wollte auch mal zeigen das Kunden für Fehler mitverantwortlich sind.
UM macht natürlich auch Fehler oder klären falsch auf. Habe ich auch schon alles erlebt in meinem Beruf.
Kann da zig Beispiele nennen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!

Antimoses
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 12:26

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Antimoses » 30.03.2008, 22:28

Hallo Odious1978

Dein Einsatz für UM in allen Ehren, aber lass die Kirche im Dorf.

Es gab mal die Losung: Ein Kunde ist König! Mir ist noch nie untergekommen, dass einem Kunden vor Vertragsunterzeichnung erklärt wurde, kümmer dich gefälligst selbst um die Probleme die entstehen können wenn du meinen Service in Anspruch nimmst. Wenn dies nach dem Vertragsabschluss gesagt wird, so muss dies eigentlich die sorfortige Kündigung nach sich ziehen. Was du hier sagst, ist eindeutig Lobbyarbeit im Stile von Moses.


Gruß
P.K

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Moses » 30.03.2008, 22:50

Die Losung heißt: "Der Kunde ist König." Wenn nur ein Kunde König wäre, wär das ja ziemlich dämlich für alle anderen, oder..

Aber auch Könige müssen sich an geschlossene Verträge halten, daran ändert sich auch nichts, wenn sie 20 weitere Verträge schließen. :super:

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Invisible » 30.03.2008, 22:57

Antimoses hat geschrieben: Was du hier sagst, ist eindeutig Lobbyarbeit im Stile von Moses.
Was für ein hochgradiger Unfug. Moses ist einer der Aktivsten und Kompetentesten hier der sicher weder Geld noch Bonuspunkte dafür bekommt wenn hier mit Rat und Tat in seiner Freizeit anderen hilft.

Traurig das manche ihren persönlichen Frust ins Forum tragen und andere diffamieren müssen.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Antimoses
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 12:26

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Antimoses » 30.03.2008, 23:22

Hallo

Der Kommentar von Moses zeigt eindeutig die Kompetenz die ich ihm unterstelle - denn es gibt gute und schlechte Verträge und ein Kunde muss immer das Gefühl haben der wichtigste zu sein.
Aber bei UM ist dies noch nicht angekommen.

...und wer sonst noch Lobbyarbeit leistet kann dann beim weiterlesen identifiziert werden.


um es aber noch mal deutlicher zu schreiben: Ich habe nichts gegen Moses persönlich und ich denke auch nicht, dass er Sonntags um 22:00 Uhr noch oder schon arbeitet. Was mich provoziert ist dieses ununterbrochene Entschuldigen für die Unzulänglichkleiten UMs und die oft wiederholte Behauptung in vielen Fällen ist der Kunde selbst Schuld....


P.K.
Zuletzt geändert von Antimoses am 30.03.2008, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Invisible » 30.03.2008, 23:27

Antimoses hat geschrieben:...und wer sonst noch Lobbyarbeit leistet kann dann beim weiterlesen identifiziert werden.
..und wer unter Geltungswahn ebenso :zwinker:

Besser als bei UM habe ich mich noch nie aufgehoben gefühlt.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 31.03.2008, 20:18

Also nun macht doch mal langsam,
hier will doch keiner irgendwelchen Frust auf andere abschieben. Das ist ja Unsinn. :kiss:
Dies ist doch das Unitymedia -Forum. Und ich hab ja nur mal meine Erfahrung mit der Firma hier reingeschrieben.
Wenn Moses diese Meinung vertritt ist es ja seine Sache. Ich denk da halt anders.
Es kann nicht sein das einem als Kunde vorher alles mögliche erzählt wird (nur damit man den Vertrag unterzeichnet) und hinterher keiner mehr was wissen will.
Moses: Ich glaub Du verstehst nicht ganz was ich meine.Sag mir doch bitte mal was Du machen würdest wenn man dir sagt das Du nicht selbst kündigen sollst wegen der portierung der Nr. ? ? ? Hätte ich selbst gekündigt hätte mir UM evt. gesagt das sie nun nichts mehr machen können. Da beist sich doch die Katze selbst in den [zensiert]. Oder nicht.
Und wenn sich UM selbst um die Kündigung meines Anschlußes kümmern will m u ß ich mich doch darauf verlassen. Was soll ich denn sonst noch tun. Und es kann doch auch nicht sein das die Kündigung im November'07 rausgeschickt werden soll und ich bekomme jetzt einen Brief das sie am 24.03.08 dort angekommen ist. Ich habe mich schon um den ganzen Kram gekümmert. Nur es bringt ja nichts. Außer monatliche Kosten von 25-30 Euro pro Monat für diese Service Hotline. Hast Du da schonmal angerufen??? Mach es mal. Ist sehr entspannend. Bis da jemand rangeht sind schnell mal 20 min. um. Und wenn UM mit der Kündigung bei Arcor oder anderen Probleme hat kann ich das doch nicht wissen.
Und wenn Du das mit 'Kunde ist König' so siehst brauchen wir uns alle nicht mehr wundern das es nurnoch bergab geht.
Hier geht es nur darum Kunden (wie evt. ich) bei Media-Markt o.ä.zu ködern. Da stehen Verkäufer, die einem was erzählen wie toll das ist und das ja sowieso die analogen Anschlüße bald abgeschaltet werden. Dann schauen sie in den Computer mit der Tel. ,sehen den Anschluß (zb. Arcor) und sagen: Kein Problem, das machen wir alles für sie

Und daran soll ich schuld sein??? Tut mir leid aber das begreif ich nicht.
Nimm es nicht persönlich, aber ich wünsche dir das du dir mal irgendwo was kaufst und dann auch hinterher jemand kommt und dir sagt:
Ja..... das hätten sie aber wissen müßen. :motz:

Hinterher ist jeder schlau

Konfident
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 28.11.2007, 16:59

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Konfident » 31.03.2008, 20:53

Hallo Volker,

ich habe grade eine Frage an Dich, ich hoffe, die kannst Du beantworten:

Wann hast Du deinen "alten" Vertrag mit Arcor geschlossen (oder das letzte mal upgegradet)?
Oder besser gesagt: Bis wann warst Du in der Mindestvertragslaufzeit des Arcorvertrages gebunden?

Rein interessehalber.
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 31.03.2008, 22:54

Ich bin jetzt seit ca. 5 Jahren bei Arcor. Ich hatte da mal was geändert. Daher hätte der Vertrag erst jetzt zum 31.03. gekündigt werden können. Mit portierung. Nur da UM die Kündigung zu spät abgeschickt hat darf ich jetzt noch bis Nov. zwei Verträge bezahlen. Und das sind ja immerhin 85.-€.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Moses » 31.03.2008, 22:58

*kopfkratz* Hab ich irgendwo behauptet, dass du Schuld wärst? Ich meine ich hab sogar in dem Thread hier geschrieben, dass die Portierung bei UM alles andere als gut läuft...

Ich hab schon öfter bei UM angerufen, schließlich bin ich da jetzt mehr als ein Jahr selber Kunde. Und es war jedesmal der Fall, dass ich nach spätestens 5 Minuten dran kam (inklusive der Navigation durch die tollen Menüs, also wirklich nur kurz Warteschleife). Ich weiß auch nicht, was da anders läuft... möglicherweise hab ich einfach Glück? *schulterzuck* Aber dafür kann ich ja nichts... meine Erfahrung mit der Hotline teilen übrigens einige der Forenmitglieder.

Übrigens entnehme ich deinen Posts, dass du UM Kunde mit Telefon bei UM bist. Dann ruf doch besser die 1177 für die Service Hotline vom UM Anschluss aus an. Dann kostet das ganze nichts. Steht bei mir seit Januar auf den Rechnungen drauf und schon mehrfach hier im Forum.

Dass man von UM vor dem Vertrag nicht genug informiert wird, seh ich genauso. Wobei man auch wissen muss, wie UM seinen Kram verkauft... einige der Verkäufer arbeiten auf Provisionsbasis. Für die gilt ähnliches wie für Auto-Händler... Auch das weiß der Otto-Normal-User natürlich nicht (ich auch nicht vor einem Jahr).

Das mit "User selber schuld" (was nicht aus meinem Mund kommt!), bezieht sich wohl eher auf die merkwürdige Aufteilung des Netzes in Zuständigkeitsbereiche. UM ist bis zum Hausübergabepunkt zuständig. Danach ist eben der Hausbesitzer zuständig. Dafür kann weder UM was noch ich. Das weiß auch kaum ein User, weshalb es in den meisten Fällen zu Problemen bei Störungsmeldungen kommt... UM will natürlich sicher stellen, dass der Kunde nicht auf Kosten von UM seinen eigenen Zuständigkeitsbereich "renovieren" lässt... der Kunde weiß aber in den meisten Fällen überhaupt nichts über seine Zuständigkeit, was wohl auch durch amerikanische Serien & Filme begünstigt wird, wo der Kabelmann halt alles richtet... das ist in Deutschland einfach nicht so. Sobald dann xPlay mit ins Spiel kommt, wird das ganze dann nochmal komplizierter...

Im übrigen habe ich mir schon vor einigen Jahren angewöhnt mich grundsätzlich im Internet zu informieren, bevor ich etwas kaufe. Das wird auch immer einfacher durch Bewertungssysteme usw. in einigen Shops. Das hat auch dazu geführt, dass ich fast ausschließlich online kaufe, alles außer Lebensmittel und Kleidung. Das kann ich nur empfehlen und das meine ich ernst...

Natürlich dürft ihr auch alle denken & sagen über UM, was ihr wollt (im gesetzlich zulässigen Rahmen). Solange ihr das schlüssig Argumentiert, werd ich auch nichts dazu sagen, aber wer hier Blödsinn verzapfen will, muss halt damit rechnen, dass er nen Kommentar von mir provoziert... wenn Leute damit nicht klar kommen, tut mir das sehr leid für sie (ja, auch du tust mir leid Antimoses), aber im Sinne einer halbwegs sinnvollen Diskussion halte ich sowas durchaus für nötig... wobei ich mir ja mittlerweile schon angewöhnt hab, Leute die offensichtlich nur ihren Frust los werden wollen, einfach nicht zu beachten (was noch nicht 100%ig funktioniert, siehe das aktuelle Beispiel den aufbrausenden Antimoses). ;)

Achja, noch ein Tipp: meistens gibt UM eine Gutschrift, wenn man denen an der 1177 klar macht, dass es deren Schuld ist, dass der Vertrag jetzt doch nochmal so lange läuft. Das sollte in deinem Fall kein großes Problem werden.

volker-xjr
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 17:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von volker-xjr » 31.03.2008, 23:31

Besten Dank erstmal für den Tipp mit der 1177.
Davon hör ich hier das erste mal. Bei mir steht auch nichts auf der Rechnung. Und wenn die netten Leute am Telefon mal den Mund aufmachen würden wäre schon manchem geholfen( mit z.B.).
Wo wohnst Du??? Kann es evt. daran liegen??? Ich bin bei UM-Hessen. Wäre eine möglichkeit.

Was halt auch nervig ist, das die Programme bis jetzt noch nicht richtig funzen. Ab Kanal 300 (oder so) habe ich nur noch Störungen.
Und die Servicemitarbeiter kriegen das nicht gebacken.Warum auch immer.
Die waren dreimal bei mir und haben alles mögliche probiert. Das letzte mal sagte der Typ er holt jetzt mal von sich ein neues Antennenkabel.
Da wurde es aber auch nicht besser. Nach mehrmaligem Rummeckern von Ihm das er doch nicht jedesmal zu seinem Auto gehen kann wenn was nicht geht( er bekommt das ja eigentlich garnicht bezahlt und hat ja auchnoch andere Kunden) sagte er mir dann ich soll mir doch mal im Media-Markt einneues Kabel holen. Ich hab gefragt ob er mich jetzt veralbern will (er hatte grad erst sein Kabel dran,und es ging ja nicht).Es könnte aber sein das es dann doch geht. Aber ich weis ja nicht was der gute Mann mal gelernt hat. :brüll:
Wenn es nicht so traurig wäre könnte man ja wenigstens drüber lachen(langsam fang ich schon damit an :sauer: )

Daraufhin habe ich aufgehört UM nochmehr Geld für die Hotline zu zahlen. Es bringt ja eh nichts.
Es kann immer passieren das es am Anfang Probleme gibt. Sehe ich ein.Aber so ? ? ?
Wie gesagt ich war 5 Jahre bei Arcor. In der Zeit hatte ich einmal eine Störung. Da war jemand am nächsten Tag da hat gemessen und festgestellt das die Netzkarte oder so bei denen defekt war. Am nächsten Tag ging es wieder und läuft heute noch.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitrag von Moses » 31.03.2008, 23:44

Für technische Störungen kann man die 1178 nutzen... ;)
Ich bin in NRW (Bonn). Wie bei UM die Call-Center Infrastruktur aussieht, weiß ich allerdings nicht.

Das mit dem Kabel ist natürlich etwas albern... allerdings hört sich dein Problem schon sehr misteriös an. Ich vermute, dass die Techniker mit sowas auch nicht jeden Tag konfrontiert werden. Was da helfen kann, ist einfach einen eigenen Techniker mal zu beauftragen. Den muss man dann zwar selber zahlen, ggf. bekommt man aber einen fähigeren / motivirteren (vielleicht haben ja Bekannte Erfahrungen oder so). Für die Hausanlage ist man ja auch zumindest teilweise mit zuständig... Wobei ich persönlich DVB-S (also eine Schüssel auf Astra mit entsprechender Hardware) immer noch für die bessere Alternative beim TV halte.. zumindest für Free-TV.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste