Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 02.07.2013, 11:09

Hallo zusammen,

bin ehemaliger UM-Kunde, habe mein Abo seit Oktober 2012 (wirksam) gekündigt. Zahle lediglich noch den Basis-Anschluss, der über die Mietnebenkosten abgerechnet wird.
Hauptgrund: Die abenteuerliche Hausverkabelung!

Meine Frage: Welches Produkt muss ich mindestens abonnieren, damit ich Anspruch auf einen Techniker habe, der den Verstärker richtig einstellt bzw. austauscht? Reicht hier ein TV-Angebot, z.B. die Juli-Aktion: HD Option + Highlights? Oder muss Telefon/Internet Bestandteil sein?

Hintergrund: Bei uns hängen zwei Mehrfamilienhäuser an einem Anschluss, das Kabel verläuft allem Anschein nach über den Hinterhof. Seit etwa einem Jahr ist der Empfang zumindest dahingehend stabil, dass alle Kanäle funktionieren bis 698/706 MHz. Alles was drüber liegt, erscheint erst gar nicht in der Kanalliste (an mehreren Geräten getestet). Die Programme auf 698 und 706 MHz funktionieren je nach Tagesform - manchmal ja, abends selten bis nie. Hier liegen allerdings viele interessante HD-Programme, die ich unbedingt empfangen möchte.

Ich habe absolut keine Lust, mich mit dem Vermieter rumzuärgern. Er unternimmt ohnehin nichts und ist auch nicht in der Lage, an der Situation etwas zu ändern. Es würde höchstens schlimmer.

Danke & Gruß
Marco

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von Knifte » 02.07.2013, 11:13

Nunja, ich denke, dass du bei jedem Produkt den Anspruch auf einen Techniker hast.

Allerdings wird sich die Zuständigkeit des Technikers in der Regel auf die Installation von UM beschränken. Und meines Wissens hört die üblicherweise mit der Hausanlage am oder kurz hinter dem HÜP auf.

Ich glaube kaum, dass da jetzt ein Techniker rauskommt und die komplette Verkabelung ändert. Zumal er dazu ja auch die Genehmigung des Eigentümers bräuchte.

Im Zweifel bleibt dir wohl nur die Möglichkeit ggf. die Miete zu kürzen, wenn der Kabelanschluss Bestandteil des Mietvertrages ist.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung, aber evtl. kann ja jemand aus dem UM-Dunstkreis bzw. der als Techniker arbeitet hier etwas anderes posten.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von caliban2011 » 02.07.2013, 11:14

BillyBlue77 hat geschrieben: Ich habe absolut keine Lust, mich mit dem Vermieter rumzuärgern. Er unternimmt ohnehin nichts und ist auch nicht in der Lage, an der Situation etwas zu ändern.
Aber genau den musst du ansprechen. Der bekommt schließlich das Geld von dir.
150MBit | FB6490 (eigene)

BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 02.07.2013, 11:24

Der Vermieter hat doch keine Ahnung von Technik, geschweigedenn kann er einen Verstärker einstellen. Auf das analoge TV wirkt sich das doch gar nicht aus, und nur das steht mir ja zu laut Mietvertrag.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Verstärker Schuld ist. Entweder es ist ein altes Modell, das über 700 MHz nicht mehr verstärkt oder aber es wurden zwei in Reihe geschaltet, die nicht richtig abgestimmt sind (Übersteuerung im hohen Bereich). Sowas kann nur jemand rausfinden, der Ahnung von der Materie hat.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von Knifte » 02.07.2013, 11:26

Naja, wenn die komplette Verkabelung aber auch Murks ist, hilft dir der Techniker von UM auch nicht wirklich weiter. Selbst wenn er den Verstärker optimal einstellt muss ja das gute Signal nicht bei dir ankommen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 02.07.2013, 11:30

Doch, das würde ungemein helfen, denn dann wüsste ich sicher, dass es an den Kabeln selbst liegt und das es für mich aussichtslos ist!

So habe ich immerhin noch die Hoffnung, dass man durch Verstärker-Feinjustierung oder eben Austausch das Problem lösen kann.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von Knifte » 02.07.2013, 11:38

Naja, ich würde an deiner Stelle einfach bei UM anrufen und eine Störung melden. Dann müssten die doch entsprechend tätig werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von HariBo » 02.07.2013, 16:50

Knifte hat geschrieben:Naja, ich würde an deiner Stelle einfach bei UM anrufen und eine Störung melden. Dann müssten die doch entsprechend tätig werden.
Der Vertragspartner ist allerdings der Vermieter.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von kalle62 » 02.07.2013, 18:03

hallo

Man könnte fast Denken,die Frage lautet.
Wie komme ich am billigsten zu Neuen Kabel und Antennenverstärker.

Haben die anderen Mieter keine Probleme,ist doch ein Doppeltes Mehrfamilienhaus.

gruss kalle

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von caliban2011 » 02.07.2013, 19:14

BillyBlue77 hat geschrieben:Der Vermieter hat doch keine Ahnung von Technik, geschweige denn kann er einen Verstärker einstellen. Auf das analoge TV wirkt sich das doch gar nicht aus, und nur das steht mir ja zu laut Mietvertrag.
Das steht da so drin? Ich kenne den Basisanschluß, bei unserer Wohnungsbaugesellschaft beinhaltet das digitale TV Versorgung und einen langsamen Internet Anschluss.
Dein Vermieter hat den Techniker zu bestellen.
150MBit | FB6490 (eigene)

Benutzeravatar
DarkMasterCh1ef
Übergabepunkt
Beiträge: 289
Registriert: 14.06.2010, 18:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von DarkMasterCh1ef » 02.07.2013, 19:23

Hi,ich arbeite als Techniker und sage dir wie das bei uns läuft.vorab denke ich nicht das es am Netz seitens Unitymedia liegt,das heisst entweder ist es der Verstärker oder aber was ich noch viel eher glaube die Leitung bis zu dir.wie ist diese zum Anbau verlegt? Da Du sagst das es tagesform abhängig ist vermute ich das die Leitung sich irgendwo zersetzt,zb durch sonnen strahlen etc.ist deine Leitung in einem schutzrohr? Zu der Sache wofür Unitymedia aufkommt kann ich dir nur sagen das bei Internet/Telefon Kunden alle Teile sowie zu 90% die Leitung gratis erneuert wird.hast du nur tv dann wird der Fehler behoben wenn es ne kleinigkeit ist.stellt er aber fest das zb der Verstärker platt oder die Leitung defekt ist dann kann nur der Eigentümer oder Du für die Kosten aufkommen.
HSI Techniker in M-Gladbach,D-Dorf,Krefeld,Viersen,Neuss,Kaarst etc
BildBild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von Bastler » 02.07.2013, 21:53

Es gibt da leider mehrere Fälle:
1. Private NE4 (Hausverkabelung) ohne aktive UM-HSI (= Internet) Kunden.
Hier wird der TK den Fehler nur beseitigen können / dürfen, wenn er sich mit "Kleinkram" wie Dosentausch, Verteilertausch, TV-Anschlusskabel-Tausch, nachpegeln, ÜP-Tausch, NE3-Fehler melden, maximal Verstärkertausch beheben lässt. Leitungen werden in so einem Fall nicht kostenlos erneuert, genau so wie größere Umbaumaßnahmen auch nicht gemacht werden, außer auf Kosten des Kunden. Das ist aber mehr oder weniger ein "Entgegenkommen" von UM, denn normalerweise sind sie in so einem Fall für die NE4 nicht zuständig.
Der Verstärkertausch ist aber nur kostenlos, wenn der betreffende Kunde digital-TV gebucht hat und selbst dann ist auch meist noch eine Einzelfallklärung mit UM nötig.

2. private NE4 mit aktiven HSI-Kunden.
Hier gilt im Grunde das gleiche, nur darf der Techniker hier auch größere Umbauten durchführen und zu den HSI Kunden auf jeden Fall auch Leitungen erneuern, zu nur TV-Kunden ist aber jeweils eine Einzelfallklärung nötig. die Regel ist eher, dass es nicht gemacht werden darf. Hier wird dir auch der Verstärker im Fehlerfalle getauscht werden, wenn du kein Digital TV Kunde bist.

3. UM NE4:
Der Servicepartner muss "irgendwie sehen", dass alle Dienste in jeder angemeldeten Wohnung zur Verfügung stehen.

4. fremder NE4 Betreiber:
dieser ist für die Reparatur / Entstörung der Anlage zuständig.

In den Fällen 3 und 4 gibt es allerdings noch diverse unterschiedliche Vertragsarten, aber das würde hier zu weit führen...
Ist generell alles nur ganz grob beschrieben.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von Moses » 03.07.2013, 09:05

BillyBlue77 hat geschrieben:Meine Frage: Welches Produkt muss ich mindestens abonnieren, damit ich Anspruch auf einen Techniker habe, der den Verstärker richtig einstellt bzw. austauscht? Reicht hier ein TV-Angebot, z.B. die Juli-Aktion: HD Option + Highlights? Oder muss Telefon/Internet Bestandteil sein?
Wenn du Internet bei UM bestellst, kommt in jedem Fall ein Techniker bei dir vorbei und wird versuchen das bei dir ans laufen zu bekommen. ;) Bei nur TV-Kunden gibt man sich da nicht so viel Mühe (was auch rechtliche Hintergründe hat, siehe Bastlers Post, meistens gehört UM die Hausanlage nicht und sie sind dafür nicht zuständig). So ein Internet-Anschluss nur für ordentliches Kabel-TV ist natürlich ein gewisser Overhead...

Da stellt sich die Frage, ob es nicht besser wäre eine Schüssel zu montieren? Die kann man z.B. auch ins Fenster "klemmen" und so ohne Eingriff in die Bausubstanz anbringen. Oder du suchst die Auseinandersetzung mit dem Vermieter. ;)

BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 03.07.2013, 11:21

Erstmal Danke für die Antworten.

Da ich jahrelang Satelitten-TV hatte, wollte ich längst eine Schüssel anbringen. Aber das verbietet mir der Vermieter explizit. Leider ist mein Balkon auf der falschen Seite, sonst hätte ich das längst realisiert.

Tagesabhängig betrifft aber nur die Frequenzen unmittelbar bei 700 MHz. Alles darunter funktioniert immer, alles darüber nie. Dementsprechend schwierig ist es auch, die Nachbarn auf die Problematik anzusprechen. Die bräuchten schon ein UM oder Sky-Abo mit HD-Option, um von den Problemen überhaupt etwas mitzubekommen. Mir ist niemand bekannt, der sowas hat. Internet bei UM hatten früher mal Nachbarn, aber die haben inzwischen gewechselt. Von daher hatten wir im Haus definitiv mal Punkt 2 (von Bastlers genannten 4 Kategorien), könnte aber inzwischen 1 sein, da bin ich nicht sicher.

Ich würde ja prinzipiell auch 3Play in Betracht ziehen, aber wer würde das unter diesen Voraussetzungen ruhigen Gewissens tun? Bei Störungen hätte ich dann nicht nur keine TV-Programme (verschmerzbar), sondern auch kein Telefon und kein Internet. Dafür würde ich meinen NetCologne Glasfaseranschluss aufgeben, der seit Jahren völlig reibungslos und immer mit Maximalgeschwindigkeit funktioniert. Ganz zu Schweigen von der IPV6 Problematik.

BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 19.08.2013, 11:40

Wollte mal kurz ein Update liefern:
Techniker war da, hat bestätigt, was ich schon wußte: Ab 700 MHz bricht das Signal rapide ab. Am letzten Verstärker oben im Speicher ist noch alles bestens. Dann geht das Kabel zur Dose der Nachbarin eins über mir und dann in meine Wohnung. Bereits bei der Nachbarin drüber ist das Signal kaputt. Entweder da ist noch unter Putz irgend ein Zwischenstück, an das man nicht ran kommt oder das Kabel vom Speicher zur Nachbarin ist defekt.

Die einzige Lösung, die man mir anbieten konnte ist es, ein neues Kabel durch den Kamin zu ziehen. Bedingung: Kamin ist stillgelegt, Schornsteinfeger und Hauseigentümer stimmen zu. Die Zustimmung vom Hauseigentümer habe ich, der Schorni kommt morgen früh um 8 Uhr und schaut sich das an. Bis jetzt sieht es vielversprechend aus.

BillyBlue77
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2010, 13:11

Re: Anspruch auf Techniker bei welchem Produkt?

Beitrag von BillyBlue77 » 26.08.2013, 12:31

DarkMasterCh1ef hat geschrieben:... oder aber was ich noch viel eher glaube die Leitung bis zu dir.wie ist diese zum Anbau verlegt? Da Du sagst das es tagesform abhängig ist vermute ich das die Leitung sich irgendwo zersetzt,zb durch sonnen strahlen etc.ist deine Leitung in einem schutzrohr?
Du hattest vollkommen Recht. Nachdem der Techniker zum zweiten Mal da war, haben wir die Problemstelle gefunden:
das alte Kabel (einfach geschirmt!) war im Speicher einmal über den gesamten Raum ohne Schutzrohr mit Nagelschellen befestigt. Die saßen teilweise dermaßen stramm, dass das Kabel regelrecht gequetscht wurde an einigen Stellen. Ein Austausch des Kabels (vom Verstärker quer durch den Speicher bis zum Rohr in der Wand) schaffte jetzt Abhilfe! Diesmal wurde es natürlich in einem Rohr verlegt. Den Kamin mussten wir nicht benutzen. Zusätzlich wurde noch die Dose in der Wohnung eins über mir ausgetauscht sowie meine eigene. Danach wurde der Verstärker feinjustiert.

Ergebnis: Top Signal, keine Störungen mehr, das volle Frequenzspektrum kommt jetzt in meiner Wohnung an.

So sieht es aus (fehlt natürlich noch die Abdeckung des Verstärkers sowie gefühlt zehn Aufkleber von Unitymedia ;) ):

Bild

Danke nochmal an alle für die Ratschläge. Jetzt bitte nur noch die ÖR in HD sowie AXN HD einspeisen und ich bin glücklich. :zunge:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste