Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Aquilaxiii
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2010, 23:19

Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von Aquilaxiii » 27.04.2013, 09:09

Ich schreibe im Auftrag meines Nachbarn, der sich technisch nicht sehr gut auskennt.

Es geht um folgendes, bisher hatte er die 16er Leitung mit dem Standard Wlan Router von Dlink. Nun wurde er angerufen und gefragt, ob er auch für günstigere monatliche Gebühren HD hinzu haben möchte, wofür er dann auch zugestimmt hat. Ich möchte auch gar nicht stark in das vertragliche eingehen, mir geht es mehr um die Komponenten, denn die haben ihm dann einen neues Kabelmodem von Cisco geschickt und sein Wlan Router sollte er behalten und den Rest zurückschicken. Er konnte sein Wlan nicht zum laufen bringen und bat mich daher um Hilfe.
Als ich dann bei ihm war habe ich gesehen, dass das Kabelmodem auch ein Router ist und der Wlan Router eben an einem Router engeschlossen ist. Das hat mich doch tatsächlich gewundert und ich vermute einfach, dass er die falsche Komponente geliefert bekommen hat.
Nun habe ich sein D Link Wlan Router als Access Point eingerichtet und dann geht das natürlich auch, aber soll das so sein? Ich glaube nicht.

Ich selber bin zwar auch UM Kunde, jedoch habe ich die Fritz Box 6360 und weiß daher nicht, welche Hardware nicht Telefonpluskunden bekommen.

Deswegen frage ich euch, da ich es bei ihm auch gern sauber haben möchte.

Vielen Dank im voraus

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von koax » 27.04.2013, 09:20

Aquilaxiii hat geschrieben: Als ich dann bei ihm war habe ich gesehen, dass das Kabelmodem auch ein Router ist und der Wlan Router eben an einem Router engeschlossen ist. Das hat mich doch tatsächlich gewundert und ich vermute einfach, dass er die falsche Komponente geliefert bekommen hat.
Er hat vermutlich das Cisco Gateway 3208G bekommen?
Nun habe ich sein D Link Wlan Router als Access Point eingerichtet und dann geht das natürlich auch, aber soll das so sein? Ich glaube nicht.
Ja, das ist muss so sein.

Im Zuge der Vertragsänderungen hat man ihn wohl auf IPV6 DS-Lite umgestellt.
Wenn das neue Gerät funktioniert ist es auch bei UM registriert und offenbar keine Fehllieferung.

Aquilaxiii
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2010, 23:19

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von Aquilaxiii » 27.04.2013, 09:34

koax hat geschrieben:
Aquilaxiii hat geschrieben: Als ich dann bei ihm war habe ich gesehen, dass das Kabelmodem auch ein Router ist und der Wlan Router eben an einem Router engeschlossen ist. Das hat mich doch tatsächlich gewundert und ich vermute einfach, dass er die falsche Komponente geliefert bekommen hat.
Er hat vermutlich das Cisco Gateway 3208G bekommen?
Nun habe ich sein D Link Wlan Router als Access Point eingerichtet und dann geht das natürlich auch, aber soll das so sein? Ich glaube nicht.
Ja, das ist muss so sein.

Im Zuge der Vertragsänderungen hat man ihn wohl auf IPV6 DS-Lite umgestellt.
Wenn das neue Gerät funktioniert ist es auch bei UM registriert und offenbar keine Fehllieferung.

Ja richtig es ist das 3208G.

Ich hätte ja jetzt gedacht, dass man ein Telefonmodem/Router schickt, welches Wlan integriert hat, man kann doch nicht erwarten, dass der Laie weiß, dass er sein vorhandenen Wlan Router als Access Point einrichten muss.

Kann es denn sein, dass UM auch Kunden die nicht von einer Vertragsänderung betroffen sind kürzlich auf IPV6 umgestellt hat?
Bei mir funktioniert nämlich seit ein paar Tagen die Android App Boxtogo nicht mehr, es ist eine App, mit der ich über dyndns auf meine Fritzbox zugreifen kann.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von piotr » 27.04.2013, 09:50

UM bietet IPv6 nur fuer Neukunden und bei den Vertragswechslern an.

Aquilaxiii
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2010, 23:19

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von Aquilaxiii » 27.04.2013, 10:01

Dann wird es einenn anderen Grund haben, warum Boxtogo bei mir plötzlich nicht mehr funktioniert.
Vielen Dank für die Antworten

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von Bastler » 01.05.2013, 09:34

man kann doch nicht erwarten, dass der Laie weiß, dass er sein vorhandenen Wlan Router als Access Point einrichten muss.
Normalerweise ist da so ein kleines Infoheftchen bei, wo die genaue Vorgehensweise erklärt wird (zumindest geben wir diese bei Installationen mit dem "G-Modem" beim Kunden ab).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

paul
Übergabepunkt
Beiträge: 398
Registriert: 10.01.2013, 21:08

Re: Sind die gelieferten Hardwarekomponenten richtig?

Beitrag von paul » 01.05.2013, 13:48

Und wenn das 3208G per Post verschickt wird, dann liegt da auch ein solches Heftchen bei. Kann natürlich sein, das dieses nicht vollständig oder gar nicht gelesen wird ("Ich kann ja einen Router anschließen").

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste