Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
DasMatze
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2013, 00:32

Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von DasMatze » 21.04.2013, 01:09

Letzte Woche Donnerstag stand plötzlich ein Vertreter von UnityMedia vor der Tür. In meiner vorigen Wohnung in einer anderen Stadt habe ich fast jede Woche Vertreter von Internetanbietern abwimmeln müssen. Bei dem Typen von UM hat das nicht so einfach funktioniert. Er sagte irgendetwas davon, dass die Vermieterin angeblich alles im Haus auf UM umstellen will. Heute weiß ich, dass das eine Lüge war. Ich Idiot hätte es wissen müssen - immerhin bin ich schon einmal auf etwas Ähnliches herein gefallen.

Nur zwei Minuten später saß er schon auf meiner Couch und las seinen Vertrag rauf und runter. Ich erzählte ihn, dass ich seit einem halben Jahr bei HeliNet sei (lokaler Anbieter in NRW) und dass von den 16 Mbit nur 6 ankommen. Also fragte ich ihn, wie viel über UM ankommen würden. "Die ganzen 50 Mbit" meinte er "die anderen Anbieter reden immer von "bis zu" um sich nicht dazu zu verpflichten." Und das war die nächste Lüge - schon am Dienstag war der Techniker da und hier kommen maximal 33 Mbit an. Ich bin mehr als zufrieden mit dieser Geschwindigkeit, doch es entspricht nicht dem, was man mir weiszumachen versuchte.

Ich war begeistert von dem Angebot. Doch ist da nur das Problem, dass ich noch ca. 1,5 Jahre Mindestlaufzeit bei HeliNet habe. "Das kündigen wir für sie und sie zahlen nichts, solange wie es weiter läuft" bekam ich zu hören. "Super!" dachte ich mir, bis ich den Vertrag durch las, als er wieder weg war. Denn dort ist von maximal 6 Monaten (bzw. 12 in Sonderfällen) die Rede, in der ich nichts zahlen brauche. Heißt also, ich darf in einem halben Jahr 55€ im Monat für zwei Anschlüsse zahlen? Fantastisch!

Da zumindest das Thema im vorherigen Absatz nicht vollständig geklärt ist, wollte ich mich in dem Kundencenter einloggen und schauen, ob ich dort sehen kann, wann meine erste Rechnung erscheint. Dafür brauche ich jedoch eine Kundennummer. Diese Nummer wird ja sicher auf einer Rechnung verzeichnet sein, oder? Nun, in dem Vertrag steht, dass ich keine Rechnungen in Papierform erhalten werde. Wie denn? Als Rauchzeichen am Horizont? Nach einer Email-Addresse wurde ich nicht gefragt und Post habe ich keine bekommen.

Nun, ich möchte nicht zu schnell urteilen, doch ich befürchte dieser Vertreter hat genauso dreckige Methoden angewandt, wie ich sie nur vom Rest erwartet habe. Ich weiß, dass ich selber Schuld bin, aber muss man Leute wirklich mit Lügen von etwas überzeugen? Und wie kommt es, dass der Techniker mit seinem am Modem angeschlossenen Laptop die Funktionalität nicht überprüfen konnte, weshalb er mich dazu aufforderte das viel zu kurze Kabel an meinem PC anzuschließen, wofür ich meinen Schreibtisch durchs halbe Zimmer habe ziehen müssen?

"Immerhin habe ich nun eine tolle Internetgeschwindigkeit" dachte ich mir, bis ich bemerkte, dass die Verbindung alle 6 Stunden abbricht und ich das Modem neu starten muss. Zum Glück geht das über das User Interface, so dass ich nicht unter das Bett krabbeln muss. Ich weiß, dass einmal am Tag eine Zwangstrennung sein muss, aber gleich viermal am Tag ohne automatischen Wiederaufbau? Sehr nervig als Internet Vielnutzer!

Was ich nun gerne wissen würde: Stimmen meine Befürchtungen mit der Kündigung und dem Bezahlen von zwei Anschlüssen? Hat jemand damit (sowie mit UM Vertretern und den Verbindungsabbrüchen) ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich habe versucht die Suchfunktion zu nutzen, um über das ein oder andere Thema Klarheit zu erhalten, doch ich wollte gerne die ganze Geschichte posten.

Vielen Dank fürs Lesen!

Hosenmann
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.01.2013, 00:09

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Hosenmann » 21.04.2013, 03:37

Obwohl du beinahe ein Buch geschrieben hast bekommst du eine kurze Antwort:
Du bist auf einen typischen Staubsaugervertreter reingefallen, die gibts in jedem Unternehmen.
Deine Vertragslaufzeit geht noch über 18 Monate. Bei UM bekommst du maximal 12 Monate "Bereitstellungsfreie Zeit"="Freimonate".
Also einen Widerruf an kundenservice@unitymedia.de unter Angabe deiner Anschrift/Kundennummer senden.
Falls die Widerrufsfrist bereits abgelaufen ist, kannst du dich immer noch auf das "Fairsprechen" berufen.
Davon abgesehen solltest du bei mehreren Discs am Tag den technischen Kundendienst kontaktieren. :zwinker:

Gruß,
Hosenmann

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von kalle62 » 21.04.2013, 09:33

hallo

Ich versteh einfach nicht,wieso man Fremde Leute in die Wohnung lässt.
Es gibt doch nix einfacheres als die Tür zu zumachen.

gruss kalle

DasMatze
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2013, 00:32

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von DasMatze » 21.04.2013, 11:26

Hosenmann hat geschrieben:Deine Vertragslaufzeit geht noch über 18 Monate. Bei UM bekommst du maximal 12 Monate "Bereitstellungsfreie Zeit"="Freimonate".
Ich habe nachgerechnet und es sind noch 15 Monate. Also vielleicht "nur" drei Monate lang doppelt bezahlen. Ich überlege noch, ob es mir das wert ist oder ob ich mit 6 Mbit leben kann.
kalle62 hat geschrieben:Ich versteh einfach nicht,wieso man Fremde Leute in die Wohnung lässt.
Es gibt doch nix einfacheres als die Tür zu zumachen.
Du kannst dir nicht vorstellen wie schwer das jemanden fällt, der sich nicht gegen Leute durchsetzen kann. Ja, mit dieser Eigenschaft werde ich noch viele Probleme im Leben haben.


Wenn nicht alle Ecken meiner Wohnung zugestellt wären, würde ich mich nun für ein paar Stunden in eine Stellen und mich schämen.

Ich werde mal über die Email Addresse, die Hosenmann gepostet hat, versuchen meine Kundennummer zu bekommen, zu fragen wie viel Freimonate ich wirklich erhalte und wie man das Problem mit den Verbindungsabbrüchen beheben kann. Ich weiß echt nicht, wieso ich da nicht alleine drauf gekommen bin, tut mir Leid wenn ich eure Aufmerksamkeit zu sehr beansprucht habe. Aber danke!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Dinniz » 21.04.2013, 12:20

Die Vertreter drehen bei mir immer Freiwillig um wenn ich in Arbeitsklamotten & Dienstausweis aufmache :D

Hast du das EPC3208G Modem und hast einen normalen Speedtest gemacht?
Dann wird auch nicht mehr als 33Mbit bei einem Speedtest kommen.
technician with over 15 years experience

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von BlackFly » 21.04.2013, 12:28

Das mit dem "aufschwätzen lassen" hast Du ja selber schon erkannt. Das sind zum Teil regelrechte Drückerbanden die einem mit allen möglichen blödsinnigen Maschen ein Vertrag aufschwätzen wollen weil sie dafür provision bekommen. Vor ein paar Monaten war die Masche sehr beliebt zu behaupten das sie bald kein TV mehr schauen können weil analoges TV abgeschaltet wird und jetzt darum jeder einen digitalen Vertrag mit HDD Receiver und was weiss ich was noch alles braucht (in wirklichkeit wurde nur das digitale TV über den Satelit Astra abgeschaltet). In wie weit es jetzt noch möglichkeiten gitb aus dem Vertrag raus zu kommen (falls gewünscht) und wieviel Monate Du wirklcih hast wirst Du mit UM direkt abklären.
Wenn es allerdings nur 3 Monate doppelt bezahlen sein sollte, dann wäre es ja durchaus in einem "vertretbaren" Rahmen und Du kommst mit "einem blauen Auge" davon. Aber bedenke: Die Vertragslaufzeit erlängert sich bei UM um die Gratismonate, ich vermute Du hast einen "neuen" 24monate Vertrag, wenn Du nun 15 Freimonate hast wäre die Mindestlaufzeit 39 Monate...

Mein Rat wäre hier für die Zukunft: Je nach örtlichkeiten entweder an der Sprechanlage die Tür garnicht aufmachen oder falls er vor der Türe steht einfach die Tür zuschlagen. Wenn der/diejenige einen Fuß in der Türe hat (ja, auch das kommt vor) erstrecht richtig zuschlagen ;)
Was hast Du zu verlieren? Jemand den Du nie wieder sehen wirst, der Dir vollkommen egal sein kann und Dich für ein A****loch hält? Soll er/sie doch, beruht vermutlich ja auch auf gegenseitigkeit ;)
Aber das hilft Dir jetzt natürlich auch nicht weiter...

Trennungen sind auf jeden fall nicht normal (es gibt auch keine 24h trennung wie bei DSL üblich) und wäre auf jeden Fall eine Störung die behoben werden muss. Kann natürlich sein das mit dem beheben der Störung der Speed dann auch wie versprochen ist, ein Fairsprechen wäre in dem Fall natürlich hinfällig.

Und das der Techniker verlangt das der Schreibtisch umgestellt wird und der eigene Rechner angeschlossen wird ist auch nicht in Ordnung. Bei mir hat bisher immer der Techniker seinen eigenen Laptop angeschlossen, meist sogar mit seinem eigenen Kabel weil er meinem nicht "vertraute". Es geht ja auch darum das er die Ordnungsgemässe Funktion sicherstellen muss und das kann er eigentlich nur wenn er auch sicher sein kann das die Hardware in Ordnung ist. Bei meiner eigenen Hardware weiss ich das die in Ordnung ist, aber woher soll ch wissen ob die Hardware einer anderen Person in Ordnung ist? Der Techniker kann ja nichtmal wissen was für Hardware Du hast, abgesehen davon das er erstrecht nicht sicher sein kann das Du alles richtig konfiguriert hast

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von hajodele » 21.04.2013, 12:42

Bei uns kamen die Vertreter während der Modernisierungsphase im Haus. Die waren sogar von der gleichen Firma, die die Kabel gelegt hat.
Ich hielt das zunächst sogar für richtig. Als ich aber wegen Details (Kündigung beim alten Provider) dreist angelogen wurde, habe ich den Vertreter so richtig verarscht.
"Solange er mit mir beschäftigt ist, legt er keinen anderen rein".

Gubbers
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2013, 19:49

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Gubbers » 21.04.2013, 13:57

hajodele hat geschrieben:Bei uns kamen die Vertreter während der Modernisierungsphase im Haus. Die waren sogar von der gleichen Firma, die die Kabel gelegt hat.
"Solange er mit mir beschäftigt ist, legt er keinen anderen rein".
Auch hier, in der noch nicht abgeschlossen Umbaumaßnahme schwirrte kurz ein Medienberater von Unitymedia herum. Allerdings hatte ich nur ein sehr kurzes Gespräch mit Ihm. Praktisch wollte er mir "nur" erklären warum der Umbau stattfindet. Aber das wusste ich ja und dann war das Gespräch beendet. Ich hatte nicht den Eindruck das er was verkaufen wollte. Aber evtl. kommt das ja noch, hehe

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Dinniz » 21.04.2013, 13:59

Da ist auch wieder ein kleiner Unterschied zwischen Medienberater und den "Vertretern" :zwinker:
technician with over 15 years experience

Gubbers
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2013, 19:49

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Gubbers » 21.04.2013, 14:04

Dinniz hat geschrieben:Da ist auch wieder ein kleiner Unterschied zwischen Medienberater und den "Vertretern" :zwinker:
Na logisch! Medienberater klingt sehr viel besser, hahaaa

DasMatze
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2013, 00:32

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von DasMatze » 23.04.2013, 13:32

Danke für eure Antworten!

Ich war vorhin in einer UM-Filiale und habe diese Sachen mal angesprochen.

- Meine Kundennummer hat mir der Angestellte geben können, aber das Kundencenter bot keine Informationen, die ich nicht schon kannte.
- Ich bekomme 12 Freimonate, das wäre also in Ordnung für mich.
- Ich fragte ob, man etwas wegen die ständigen Störungen des Modems machen kann, aber er schüttelte nur den Kopf.
- Ich wollte auch wissen, ob mich ein Wechsel zu dem nur-Internet-Angebot was kosten würde (da ich das Festnetz eh nicht brauche) und er meinte, ich sollte den Vertrag komplett stornieren und alles neu beantragen, dann bekäme ich auch ein neues Modem. Ein wenig umständlich, wie ich finde.

Das technische Problem liegt definitiv am Modem (auch andere können in Rezensionen zu Cisco Modems dieses Problem bestätigen). Ich frage mich nun ob ich lieber weitere 15 Monate mit 6Mbit surfen möchte oder ob ich diese nervigen Verbindungsabbrüche aushalten kann.

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: AW: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehaue

Beitrag von BlackFly » 23.04.2013, 13:42

Die Verbindungsabbrüche sind definitiv nicht normal und müssen somit im Rahmen einer Störung behoben werden!Das

DasMatze
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2013, 00:32

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von DasMatze » 23.04.2013, 14:45

Die haben sicher einige Paragraphen in ihren Ärmeln, um mit einem simplen "Nein" alles zu regeln.

Es fällt mir zwar schwer, mich von Highspeed Internet zu trennen, aber ich denke es ist das beste, wenn ich es jetzt kündige und in ca. drei Monaten alles neu beauftrage und der Hardware eine zweite Chance gebe. Dadurch erspare ich mir die Extrakosten während der drei Monate.

Goodbye 1GB in 2.5 minutes, Hello 60 second YouTube Buffer!

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Knifte » 23.04.2013, 15:24

Versuche es doch einfach mit der Kündigung. Normalerweise sollte ja irgend jemand von der Kundenrückgewinnung anrufen.

Dann könntest du es ja mit der Umstellung auf 1play mit der Bedingung "anderes Modem" probieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von HariBo » 23.04.2013, 18:54

bei 1play Internet bekommst du vorerst ein IPv4, solltest also keine Probleme haben.

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von BlackFly » 23.04.2013, 19:07

DasMatze hat geschrieben:Die haben sicher einige Paragraphen in ihren Ärmeln, um mit einem simplen "Nein" alles zu regeln.

Es fällt mir zwar schwer, mich von Highspeed Internet zu trennen, aber ich denke es ist das beste, wenn ich es jetzt kündige und in ca. drei Monaten alles neu beauftrage und der Hardware eine zweite Chance gebe. Dadurch erspare ich mir die Extrakosten während der drei Monate.

Goodbye 1GB in 2.5 minutes, Hello 60 second YouTube Buffer!
Nein, in dem Fall haben die keinen Paragraphen im Ärmel, warum sollten die?
Etwas funktioniert nicht richtig, das ist eine Störung und diese wird behoben. Eine Trennung ist bei UM nicht vorgesehen, weder 4 mal noch 1 mal im Monat.
Und ganz ehrlich? Wenn ich eine Störung hatte, dann hatte ich noch nie Probleme das diese behoben wird, ganz im gegenteil sind meine Erfahrungen eher so das man zusätzliche Kosten die einem entstehen ersetzt werden (als ich eine Woche ohne Internet war um mir darum einen UMTS Stick geholt habe sind die mir sogar da mit einer Gutschrift entgegen gekommen)

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Bastler » 31.05.2013, 13:34

Und das der Techniker verlangt das der Schreibtisch umgestellt wird und der eigene Rechner angeschlossen wird ist auch nicht in Ordnung. Bei mir hat bisher immer der Techniker seinen eigenen Laptop angeschlossen, meist sogar mit seinem eigenen Kabel weil er meinem nicht "vertraute".
Dass sich jetzt wieder an solchen Sachen "aufgegeilt" wird.Nur mal so zur Info: Ich mache auch vieles vom Kundenrechner aus, wenn dieser eh schon da steht und ich sonst meinen Laptop aus dem Auto holen müsste. Natürlich frage ich vorher, ob das für den Kunden in Ordnung ist, und ja, die meisten Kunden freuen sich sogar, wenn ich direkt mit ihrer Hardware teste.
Wenn der Kunde dafür aber seine Wohnung umräumen müsste :D (so wie es sich in dem Beispiel etwas anhört ), dann natürlich nicht. Eben immer so, wie es einfacher geht, denn Zeit ist bei uns immer Mangelware, und alle wollen als erster dran sein (aber wehe, man ist mal 10 Minuten zu früh da, dann gibt es genau so ein Theater wie wenn man 10 Minuten zu spät kommt...)
Zuletzt geändert von Bastler am 31.05.2013, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von wedok » 31.05.2013, 14:12

@DasMatze: warum postest du nicht mal screenshots von deinen modemwerten.

ich hab nen epc3208 (ipv4) und bis auf unterbrechnungen durch die paderborner wartungsarbeiten (paar mal im monat paar mins bis std.) keine probleme.
auch viele freunde haben cisco kram und keine probs.
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Tomato (Shibby)

X3oN
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 22.05.2012, 13:04

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von X3oN » 08.06.2013, 00:04

In der Regel haben die Verträge eine Laufzeit von 12 Monaten (Freimonate zählen natürlich nicht mit), WICHTIG zu wissen, sollte man diesen "tollen" weisen HD-Kabel Festplatten Receiver mit buchen (Mieten) verlängert sich die laufzeit auf 24 Monate, es sei den man Kauft den Receiver und mietet ihn nicht.

Hast du den Namen von dem Freien UM-Ausendienst Mitarbeiter? In der Regel lassen diese ja ihre Karte mit Rufnummer da, wenn du dich übers Ohr gehauen fühlst Melde den Mitarbeiter bei UM und bestehe darauf den Vertrag zu Wiederufen
Alternativ solltest du mit der Geschwindigkeit nicht zufrieden sein hast du durch das SpeedFAIRSprechen die möglichkeit aus dem Vertrag raus zu kommen.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von conscience » 08.06.2013, 05:50

X3oN hat geschrieben:In der Regel haben die Verträge eine Laufzeit von 12 Monaten (Freimonate zählen natürlich nicht mit), WICHTIG zu wissen, sollte man diesen "tollen" weisen HD-Kabel Festplatten Receiver mit buchen (Mieten) verlängert sich die laufzeit auf 24 Monate, es sei den man Kauft den Receiver und mietet ihn nicht.
In der Regel haben die Verträge für 3 Play Produkte (und andere) seit dem 01.04.2013 eine Laufzeit von 24 Monaten :kafffee:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

X3oN
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 22.05.2012, 13:04

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von X3oN » 08.06.2013, 18:53

conscience hat geschrieben: In der Regel haben die Verträge für 3 Play Produkte (und andere) seit dem 01.04.2013 eine Laufzeit von 24 Monaten :kafffee:
Das ist so nicht richtig, wenn ein Außendienst Mitarbeiter mit dir einen UnityMedia Vertrag abschließt haben dieser nur dann eine Laufzeit von 24 Monaten wenn du dir den Kabel HD Festplatten Receiver aufschwatzen lässt.
Verzichtest du darauf und nimmst z.B. das CI Modul hast du eine Laufzeit von 12 Monaten.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von conscience » 08.06.2013, 20:26

@x3on
Es bleibt dabei, dass die Verträge für Breitbankprodukte eine Laufzeit von 24 Monaten haben.

Rechtliche Hinweise
Für 3play Angebote ist ein Kabelanschluss von Unitymedia Voraussetzung (erhältlich z. B. ab 17,90 € mtl. im Einzelnutzervertrag oder oft bereits in den Mietnebenkosten enthalten, zzgl. Bereitstellungsgebühr 39,90 €, Mindestvertragslaufzeit 12 Monate) • zzgl. einmaliger Aktivierungsgebühr: max. 39,95 €. Der Internetanschluss umfasst das Unitymedia Sicherheitspaket für 3 Monate gratis inklusive, danach kostet es nur 4,- € mtl. und ist jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündbar • 24 Monate Mindestvertragslaufzeit. • Im Übrigen gilt: Während der ersten 12 Monate erhalten 3play-Neukunden – soweit angeben – den reduzierten Preis; danach gilt wie auch für Kunden, in deren Haushalt in den letzten 3 Monaten ein Internet- oder Telefonanschluss von Unitymedia vorhanden war, der reguläre Preis • Online-Rechnung inklusive.


Da der Vertrag für den Kabelanschluss abhängig von dem Breitbankprodukt ist, ergibt sich auch für diesen eine Laufzeit von 24 Monaten.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von Knifte » 09.06.2013, 11:29

Das gilt aber doch anscheinend nur für 3play-Produkte.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von conscience » 09.06.2013, 11:34

Knifte hat geschrieben:Das gilt aber doch anscheinend nur für 3play-Produkte.
Gilt auch für 2 Play.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

X3oN
Kabelneuling
Beiträge: 24
Registriert: 22.05.2012, 13:04

Re: Soll ich mich freuen oder wurde ich übers Ohr gehauen?

Beitrag von X3oN » 11.06.2013, 11:25

Das ist ja interessant, dann müssen die das wirklich vor ein paar Monaten umgestellt haben, denn werfe ich mal einen Blick in das Faktenheft Februar 2013 an welches sich die Außendienstmitarbeiter zu halten haben, steht doch ganz klar 12 Monate.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: saku17 und 2 Gäste