Frage zu einem Neuen Hausanschluss

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 17.05.2013, 18:27

Wer ist mir eigentlich egal, hauptsache der jenige weis was er tut. :smile: und beeilt sich mit dem melden bei mir zwecks Termin. :smile:
Bild

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 18.05.2013, 15:06

Jetzt bin ich mal gespannt, seit heute steht wieder im Internet das das Produkt bei uns nicht verfügbar ist :wand: . Werde ja sehen ob ich wieder eine stornierung erhalte oder ob am Dienstag jemand anruft wegen einem Termin. Im Kundencenter steht bis jetzt das der Neuauftrag vom 17.05.2013 in Bearbeitung ist, das Produkt wird mir aber noch nicht angezeigt im Kundencenter, wird wahrscheinlich erst wenn der Techniker da war ( wenn er da war ).
Bild

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 21.05.2013, 13:08

So jetzt gings aber schnell, um 12:30 rief Teleunion West an, der Techniker würde gerne heute zwischen 13-16 Uhr kommen. Ich habe natürlich sofort ja gesagt. Hoffe der kommt jetzt auch noch heute, ist doch ungewöhnlich das er noch am selben Tag kommt,oder.?
Bild

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 21.05.2013, 16:29

Ich schreibe Euch diese Sätze mit meinem Unitymedia anschluss JUHU. Jetzt ist alles erledigt. Muss nur noch warten bis die Telefonnummern in der Fritzbox gespeichert sind, dann kann ich auch Telefonieren.
Eine frage an die Experten, in der Fritzbox oberfläche steht bei Internet


FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel , IPv4 über DS-Lite

Was bedeutet das.?
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von hajodele » 21.05.2013, 16:32

alyssa hat geschrieben:FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel , IPv4 über DS-Lite

Was bedeutet das.?
Dass du von außen via IPv4 nicht auf die Fritzbox kommst.
Einfachst-Anwendung z.B. MyFritz!

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 21.05.2013, 20:35

Wenn das das einzige ist, bin ich ja beruhigt, muss von Unterwegs nicht auf meine Fritzbox zugreifen.
Bild

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 22.05.2013, 10:47

Wollte nochmal erzählen von gestern. Als der Techniker gestern kam und sah das von der Wohnung bis in den keller schon das Kabel lag, sagte er "Schön da habe ich ja nicht mehr viel zu tun", als ich Ihn daraufhin sagte das Unitymedia gesagt hat das wir das voher legen müssen, sagte er "Ne normal machen wir das", als ich fragte ob das für mich Kostenlos gewesen wäre sagte er "Natürlich", da hatte ich Hals.

Aber jetzt ist alles in Ordnung und es läuft, seit heute Morgen ist auch die Telefonie eingerichtet und ich habe 2 Freimonate gekriegt. Jetzt wird mir ein Portierungsantrag zugeschickt, dann kriege ich sogar bis April 2014 Freimonate. Nur die 5€ für Telefonkomfor muss ich zahlen.

Danke an alle für Eure hilfe.
Bild

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 25.05.2013, 19:46

ich nochmal, bei mir hat die Fritzbox einen kleinen schönheitsfehler, das gehäuse ist nicht richtig fest, die Box selber geht einwandfrei. Jetzt habe ich bei der Hotline gestern angerufen und das mitgeteilt, wollte eigentlich nur bescheid sagen das es nicht richtig fest ist, das wenn die Box mal getauscht werden muss, man mir nicht unterstellt ich hätte es kaputt gemacht.Der Mitarbeiter hat gesagt das wir die Box lieber tauschen. Soweit so gut, jetzt dachte ich die schicken mir die neue und ich schicke die alte zurück, aber heute rief Teleunion an und sagte sie kommen am Montag. Ist das normal, oder wollen die nur schauen ob ich mist erzähle.?
Bild

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Visitor » 25.05.2013, 19:58

Der, bei dir ausführende, Servicepartner hat gegenüber UM eine Gewährleistungspflicht.
Deshalb wurde die Teleunion von UM automatisch benachrichtigt.

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 28.05.2013, 11:33

Heute ist was komisches passiert, es schellte vorhin und ein Unitymedia Techniker stand vor der Tür, direkt von Unitymedia, es stand zumindestens ein Weisser Unitymedia wagen, mit Kölner kennzeichen vor der Tür. Er wollte die arbeit des Subunternehmers überprüfen, dies würde durch zufalls Prinziep gemacht. Er ist dann in den Keller gegangen und hat sich an dem Verstärker zu schaffen gemacht, er sagte dann so für sich " Stümper, idioten, das gibt fette meldung ". Als ich Ihn fragte was denn nicht in Ordnung war, sagte er das die Werte eine Katastrophe sind und auch das verkabeln , hätte man ordentlicher machen sollen. Ich habe Ihm gesagt das ich wir aber keine Probleme hätten mit der Leitung. Er sagte mit diesen werten, wäre das eine frage der Zeit, bis sie auftreten. Er stellte dann nach seinen vorstellungen den Verstärker ein, machte dann wieder ein Siegel drauf und Fotografierte die anlage, dann ging er weg.

Ich hatte voher einen Download mit 12-13Mb, trotz 100er Leitung.Hoffentlich hat der jetzt nichts verschlechtert, kennt Ihr sowas das Unitymedia direkt kommt ohne das man gerufen hat und kontrolliert. Er sagte es kann sein das er einmal im Jahr kommt und nach mist, das wird per zufall entschieden.
Bild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Knifte » 28.05.2013, 15:52

alyssa hat geschrieben:Ich hatte voher einen Download mit 12-13Mb, trotz 100er Leitung.Hoffentlich hat der jetzt nichts verschlechtert, kennt Ihr sowas das Unitymedia direkt kommt ohne das man gerufen hat und kontrolliert. Er sagte es kann sein das er einmal im Jahr kommt und nach mist, das wird per zufall entschieden.
Habe ich so noch nicht gehört, aber warum sollen die nicht die Arbeit der Subunternehmer stichprobenartig untersuchen.

Wenn du mit 12-13 Mb 12-13 Megabyte pro Sekunde meinst (wird üblicherweise mit MB agbekürzt), dann entspricht das ja genau einer 100 Mbit/s-Leitung. Solltest du 12-13 Mbit/s meinen, dann ist das natürlich viel zu wenig für eine 100 Mbit-Leitung.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 28.05.2013, 16:10

Meinte 12-13 MB ( hatte ich doch auch geschrieben, nur das b war klein geschrieben ), läuft auch alles einwandfrei.:)
Bild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Knifte » 28.05.2013, 16:38

Ja, aber kleines b = bit und großes B = Byte :zwinker:
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von HariBo » 28.05.2013, 16:54

Die Installationen der Subs werden stichprobenartig überprüft, so wie er es gesagt hat.

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 28.05.2013, 17:32

Knifte hat geschrieben:Ja, aber kleines b = bit und großes B = Byte :zwinker:
Ich gelobe besserung :smile:
Bild

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 538
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Edding » 29.05.2013, 14:54

Bei mir haben sie die arbeiten auch kontrolliert, eines tages stand ein UM Techniker vor der türe und wollte prüfen ob auch alles seine richtigkeit hat.

War auch alles 1a und war mit der arbeit und den einstellungen bei uns zufrieden
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Cablemen » 29.05.2013, 19:43

Mach doch mal ein Foto von der Anlage dann kann man ja wirklich sagen ob er stümperhaft gearbeitet hat! Gibt auch leider Prüfer die uns sogar ein Ticket ausstellen wenn mal ein Aufkleber fehlt! :hirnbump:

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 29.05.2013, 20:42

Ich werde morgen mal von unsere Anlage ein Foto reinstellen, bin jetztz auf der Arbeit.
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von hajodele » 29.05.2013, 21:24

Edding hat geschrieben:Bei mir haben sie die arbeiten auch kontrolliert, eines tages stand ein UM Techniker vor der türe und wollte prüfen ob auch alles seine richtigkeit hat.

War auch alles 1a und war mit der arbeit und den einstellungen bei uns zufrieden
Etwas Off-Topic, aber für mich interessant: Kommen die einfach unangemeldet vorbei? In diesem Fall würden diese bei mir die Türschwelle nicht übertreten. Da laufen zu viel Gauner herum.

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 29.05.2013, 23:47

Hier mal 2 Fotos von unserer Anlage.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Dinniz » 30.05.2013, 11:48

Das mit dem Zettel / Aufkleber ist übrigens eine recht neue Vorschrift und dürften viele somit noch nicht haben.
technician with over 15 years experience

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Cablemen » 30.05.2013, 12:27

Also vom grundsätzlichen Aufbau der Anlage kann man eigentlich nichts großartiges bemängeln. Ist halt typische UM Standardvorgabe aber was man wirklich bemängeln kann und da muss ich dem Prüfer sogar recht geben sind die zwei UHF Entzerrer die in der Anlage sind. Denn wenn man mal die Pegelkarte betrachtet und die Eingangspegel sich zur Brust nimmt (sofern richtig angegeben) dann fällt demjenigen mit etwas Fachwissen auf das der Pegel am ÜP leicht negativ ist und genau hier ist der springende Punkt. Hier ist absolut nicht erklärbar warum der Techniker dann zwei UHF Entzerrer verbaut hat obwohl die in diesem Falle sich sogar noch negativer auf das Signal auswirken. :hirnbump:

Ich glaube der wollte einfach nur mal eine 20dB Pad in den Entzerrer Steckplatz stecken! :brüll:

alyssa
Übergabepunkt
Beiträge: 252
Registriert: 08.02.2013, 12:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von alyssa » 30.05.2013, 14:32

Das mit den Werten hat den Techniker auch sehr gestört, er hat dann 2 Sicherungen ( sehen zumindestens so aus ) rausgenommen und 2 andere rein. Habe jetzt aber nicht draufgeachtet, ob es höhere oder niedrigere waren. Er hat auf dem Zettle die Werte aber nicht geändert. Bis jetzt läuft aufjedenfall alles einwandfrei.
Hier ist absolut nicht erklärbar warum der Techniker dann zwei UHF Entzerrer verbaut hat obwohl die in diesem Falle sich sogar noch negativer auf das Signal auswirken. :hirnbump:
Warum hat der UM Techniker dann dies nicht rückgängig gemacht, wenn das negative auswirkungen hat.?
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Dinniz » 30.05.2013, 18:10

Müsste man sich selbst mal ein Bild von machen wenn die Werte auf dem Zettel schon nicht stimmen.
Für den Kunden tut sich im Normalfall aber nichts wenn er nicht komplett falsch eingemessen hat.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Frage zu einem Neuen Hausanschluss

Beitrag von Bastler » 31.05.2013, 13:16

Cablemen hat geschrieben:Also vom grundsätzlichen Aufbau der Anlage kann man eigentlich nichts großartiges bemängeln. Ist halt typische UM Standardvorgabe aber was man wirklich bemängeln kann und da muss ich dem Prüfer sogar recht geben sind die zwei UHF Entzerrer die in der Anlage sind. Denn wenn man mal die Pegelkarte betrachtet und die Eingangspegel sich zur Brust nimmt (sofern richtig angegeben) dann fällt demjenigen mit etwas Fachwissen auf das der Pegel am ÜP leicht negativ ist und genau hier ist der springende Punkt. Hier ist absolut nicht erklärbar warum der Techniker dann zwei UHF Entzerrer verbaut hat obwohl die in diesem Falle sich sogar noch negativer auf das Signal auswirken. :hirnbump:

Ich glaube der wollte einfach nur mal eine 20dB Pad in den Entzerrer Steckplatz stecken! :brüll:
Das UHF-Band kann trotzdem verzerrt sein, das kann man an der "2 Kanal-Messmetode" (die ich selbst auch jahrelang verwendet hatte) nicht unbedingt sehen! Wenn man nach der ganz neuen Einmessvorschrift vorgeht muss man übrigens in fast jede Anlage mindestens einen UHF-Entzerrer einbauen (ob das alles so wirklich gut ist zweifle ich übrigens stark an^^, gerade weil man sich damit manchmal den K39 am Verstärkereingang schon unter den Minimalpegel dämpft ;-) - manche bauen dann einen Vorverstärker ein, um das auszugleichen - an einem ÜP, der eigentlich stark genug ist :D ).
Außerdem kann es ja auch noch sein, dass auf der Karte die Verstärkereingangspegel (mit Entzerrung) und nicht die ÜP Pegel stehen. Das ist ja nirgendwo genau geregelt, was man da nun eintragen soll^^.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste