Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Red-Bull » 31.12.2012, 17:55

Euch allen heute erstmal guten Rutsch oder bereits in frohes neues Jahr 2013 - was wünscht ihr euch von UM/KabelBW für dieses neue Jahr?

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von satmark » 31.12.2012, 18:52

Als erstes Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HD-Sender... dann bessere Einspeisequalität der privaten SD-Sender und auch teilweise der HD-Sender im Sinne höherer Datenübertragungsraten. Ansonsten würde ich mir DAB+ wünschen...

das wäre schöööön...
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von HariBo » 31.12.2012, 21:31

nicht so nörgelnde Kunden :mussweg:

56k
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 07.12.2012, 00:35
Wohnort: Borken - NRW

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von 56k » 31.12.2012, 22:01

satmark hat geschrieben:Als erstes Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HD-Sender...
Dann bitte verschlüsselt, die GEZ-Zwangssteuer (2013) abschaffen und den ganzen ÖR-Klumpatsch als Abo verkaufen.

satmark hat geschrieben:bessere Einspeisequalität der privaten SD-Sender und auch teilweise der HD-Sender im Sinne höherer Datenübertragungsraten.(...)
Wird die Qualität nicht vom Sender und Ausgangsmaterial beeinflußt ? Ich weiß es nicht genau.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von conscience » 31.12.2012, 22:51

56k hat geschrieben:[Wird die Qualität nicht vom Sender und Ausgangsmaterial beeinflußt ? Ich weiß es nicht genau.
Sender und Ausgangsmaterial spielen eine wichtige Rolle. Die Kopie aus der zehnten Generation eines alten Hollywoodschinkens wird sicher nicht ansehnlich sein.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Dinniz » 31.12.2012, 23:20

Dazu noch eine hohe Komprimierung um die Kosten für die Sender gering zu halten und schon hat man nen mieses Bild.
technician with over 15 years experience

chrisworlde
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 01.01.2013, 00:44

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von chrisworlde » 01.01.2013, 00:47

Ich wünsche mir für 2013 nur das UM die Horizon-Box raus bringt.
Die HD-Box geht mir auf den ... :zunge:
Mehr Upload wäre auch nicht schlecht.

Ansonsten kann man sich nicht beschweren.

56k
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 07.12.2012, 00:35
Wohnort: Borken - NRW

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von 56k » 01.01.2013, 01:55

Um auch konstruktiv mitzuwirken:

Ich schaue gerne Dokumentationen auf Discovery und National Geographic in HD. Discovery HD habe ich via Sky Abo ( oder war es NatGeo HD ? Man möge mir den eventuellen Fehler verzeihen, ich habe ein bis zwölf Scotch intus ).
Ich würde die Sachen gerne auf meinem 12TB NAS archivieren, aber leider bekomme ich die Dateien nicht aus meinem Receiver. Von daher: Meinetwegen auch eine kostenpflichtige Möglichkeit, bestimmte Dateien exportieren zu können.
Ich weiß das das ein frommer Wunsch ist, aber das ist mein Wunsch.
Oder eine Möglichkeit, die UM Box speichermäßig aufzurüsten. Wäre auch toll. Vielleicht wird es mit Horizon gehen.

Benutzeravatar
josen
Ehrenmitglied
Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2008, 12:54

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von josen » 01.01.2013, 03:49

Mehr Upload!

Die Cloud spielt eine immer größere Rolle im Leben vieler Menschen, genauso wie das Teilen von Dokumenten und Bildern in der Familie. Dafür wünsche ich mir von Unitymedia mehr Upload in allen Tarifen, sowohl Business- wie auch Privatkunden.

Ich zahle natürlich auch gern für mehr Upload.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Bastler » 01.01.2013, 09:02

Optimierung der internen Abläufe. War aber auch schon vor 6 Jahren mein Neujahrswunsch :brüll: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Horsty
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 05.02.2012, 10:21

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Horsty » 01.01.2013, 09:51

1.) Einspeisung der Ör-HD Kanäle für die wir alle Abgaben bei der GEZ bezahlen.
2.) Eine klarere Angebotsstruktur mit klaren Endpreisen, nichts in Fußnoten versteckt, und keine versteckten Zusatzgebühren für Versand und "Aktivierung"
3.) Etwas mehr Flexibilität im Umgang mit Kundenwünschen, wenn jemand ein Upgrade möchte den alten Vertrag unkompliziert in einen neuen umwandlen, auch im Webinterface, auch ohne 0180er Telefonsexhotline. Wenn ein Kunde bereits eine UM02 Karte hat, warum nicht einfach standardmäßig die HD Option auf dieser Karte aufbuchen? Oder falls das technisch nicht gehen sollte (gibt es das überhaupt dass eine UM02 Karte anders ist wieeine UM02?) einfach unkompliziert die KArte austauschen anstatt den Kunden für 2 SC doppelt bezahlen zu lassen.
3b.) In dem Zusammenhang: Eine kosstenfreie Hotline die für alle Kunden erreichbar ist, nicht nur für einen Teil.
4.) Restriktionen bei der Hardware zurück fahren. Wenn RTL auf Aufnahme und Timeshiftsperren besteht ist das wohl leider nicht zu verhindern. Aber es gibt bestimmt Kunden die gerne auf RTL HD verzichten wenn sie die anderen PayTV Sender restriktionsfrei empfangen könnten, z.B sollte es möglich sein für erwachsene Einzelnutzer die Jugendschutzabfrage zu deaktivieren. Warum also nicht auch solche Miethardware optional anbieten die dann eben bei einigen Sendern nicht funktioniert, aber den Genuß der anderen Sender nicht verdirbt? Noch besser wäre natürlich wenn man das im Menu der hardware umschalten könnte.
4b. Da RTL und P7S1 auf bestimmte Restriktionen bestehen wäre es vieleicht ene Idee eine 2. HD-Option anzubieten die die Sender von RTL/P7S1 ausklammert, bei der dann Hardware angeboten werden kann die deren Restriktionen nicht nutzt. Diese HD-Option könnte dann auch preiswerter sein, da aus dieser keine Umsatzbeteiligung an RTL und Co abgezweigt werden müsste. Sagen wir mal die HD-Oprion ohne RTL/P7S1 für 3 Euro, die inklusive dieser Sender kann dann gerne 5 Euro kosten.

Benutzeravatar
heiko3001
Kabelexperte
Beiträge: 133
Registriert: 12.05.2012, 19:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von heiko3001 » 01.01.2013, 17:05

DS-Lite abschaffen. :heul:

IPv4 als Zusatz für Neukunden anbieten und Bestandskunden nicht per DS-Lite umstellen.

Sonst bin ich sehr zufrieden.
Office Internet und Phone 100 / 7,5
mit statischer IP
b2b/IPMS00000020937ST1.bin
pfSense als Router

ballp
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2013, 15:31

Weihnachtskatastrophe... Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von ballp » 02.01.2013, 16:13

Mein Weihnachtswunsch nach Weihnachtskatastrophe......Bessere Abläufe bei Kündigungen, Stornierungen, Vertragsangelegenheiten:http://www.unitymediakabelbwforum.de/po ... 10&t=23050#
- ich wünsche mir als Weg zur Kündigung nicht die Mail, nur noch per Brief, dann wäre das unten Stehende gar nicht passiert: Irrtümliche Abschaltung als Kunde vor Weihnachten.
- ich wünsche mir, dass es keine Möglichkeit gibt, dass Mitarbeiter eine Mail, wonach man das FAIRSPRECHEN in Anspruch nimmt und nach 2 Monaten mit Störungen 50000 auf 16000 zurück will als Vollkündigung missdeuten und ohne Vorankündigung binnen zwei Tagen den Anschluss still legen können
- ich wünsche mir Hotlines, die bei Problemen mit so wichtigen Vorgängen wie einer Kündigung oder Abschaltung zu einer zentralen Clearingstelle weiter leiten, so dass man nur autorisierte Aussagen bekommt (incl. der Aussage, dass man noch klären muss) und nicht wie in meinem Fall fünf verschiedene in drei Tagen
- ich wünsche mir, dass man auf Einschreiben mit Rückschein auch mal antwortet (Eingang per Fax 22.12, per Einschr. 27.12., Antwort bis 2.1. zwei Briefe, die auf die Schreiben keinen Bezug nehmen
- ach ja.- ich wünsche mir dass man auf Mails auch mal inhaltlich antwortet - nicht nur"ihr Anliegen wird schnellstmöglich beantwortet" und seither über Wochen auf ca. 8 Mails nur < NOREPLY <)

Bin ich der einzige Kunde mit solchen Kommunikationsproblemen, lag es an der unglücklichen Lage über die Feiertage .... an denen ich so viel zu telefonieren und im Netz zu kommunizieren gehabt hätte... oder liegt es auch an Systemischem bei UNITY (too big to communicate in a friendly and relyable way??)
http://www.unitymediakabelbwforum.de/po ... 10&t=23050#
Details für LeserInnen mit Zeit dazu:
Unityladen, ich beschwere mich wegen überraschender Abschaltung, Laden ruft Hotline an, diese erwähnt, ich hätte schon vor zwei Monaten gekündigt (war nur die Kündigung der Fritzbox) und sei kein Kunde mehr. Darauf Rettungsvorschlag Ladenmitarbeiter (Sie sind kein Kunde mehr von uns..) für schnelle Rückkehr ins NEtz und ans Telefon: Neuvertrag... ich unterschrieb...leider.
Dann abends
1. Hotlineanruf am Tag der Abschaltung: war Unity-Fehler, sorry, wird so schnells geht rückgängig gemacht
2. Hotlineanruf nächster Tag aus dem Unityladen, wollte Neuvertrag stornieren... Hotline sagt: mein Fehler war das mit dem Neuvertrag, aber sie machen ihn rückgängig und ich bekomme mein altes Kundenkonto wieder 3.Anruf: war Unity-Fehler, wird sofort noch heute bzw. kurz vor Weihnachten rückgängig gemacht, Entschädigung in Aussicht gestellt 4. Anruf zwei Tage nach dem Abschalten, weil sich noch immer nix tat: War mein Fehler mit dem Vertrag, nun muss ich das 50000er Modem einschicken und warten bis ich gleiches Modem als neues irgendwann wieder bekomme, dazu eine neue Telefonnummer... später noch zwei Briefe, die nicht auf meine Briefe, Forderungen und meine unverschuldete Notlage eingehen, nichts dazu, wann man mich wieder ans Netz bringt, keinerlei Entschuldigung und Entschädigung, sondern sich widersprechende Ankündigungen, einer: Unity verspricht schnelle Rückführung, einer: Unity kündigt Altvertrag, verlangt Rücksendung Modem und vergibt neue Kundennummer, Telefonnummer...)
seit 19.12. ca. 50 Euros Kosten u.a. für Handytelefonate zur Hotline, (Bitte um Rückruf wurde mir abgelehnt) Kosten für Eilbriefeinschreiben, für Internetsticks, Handygebühren....Schade um die Zeit.http://www.unitymediakabelbwforum.de/po ... 10&t=23050#

Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 12:25

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Alter_Analog-Nutzer » 06.01.2013, 09:52

Ich möchte die Wünsche von Horsty an UM gerne aufgreifen und an der einen oder anderen Stelle etwas ergänzen:

1.) Einspeisung aller HD-Kanäle der ÖR, schließlich zahlen wir über den Rundfunkbeitrag dafür.

2.) Eine bessere Angebotsstruktur mit klaren Endpreisen auch für Bestandskunden, nichts in Fußnoten versteckt, und keine versteckten Zusatzgebühren für Versand und „Aktivierung", auch nicht bei Upgrades (vgl. Pkt. 3).

3.) Etwas mehr Flexibilität im Umgang mit Kundenwünschen, z. B. bei einem Upgrade (d. h. den alten Vertrag unkompliziert und ohne Gebühr in einen neuen umwandeln), auch im Webinterface unter „Meine Produkte“.

4.) Restriktionen bei der Hardware (in meinem Fall des HD-Moduls) zurück fahren. Es muss für einen Privatkunden möglich sein, Aufnahmen z. B. von RTL-HD-Sendungen mit dem TV-integrierten Recorder wiederzugeben.

5.) Antworten auf Mails und nicht nur der Standard-Reply „... ihr Anliegen wird schnellstmöglich beantwortet ...". Telefonische Rückrufe mögen für UM günstiger sein als Mails zu schreiben, wenn der Kunde aber nicht zu Hause ist (es soll Leute geben die tagsüber arbeiten und keinen festen Büroarbeitsplatz haben), bringt das nichts.

6.) Updates für die Fritz!Box 6360-Cable nur noch bereitstellen, der eigentliche Update-Vorgang wird erst durch den Kunden ausgelöst. Es ist jedes mal eine mittlere Katastrophe, wenn ich für einige Tage nicht zu Hause bin und die Box nach den automatischen Updates wieder mal zickt. Weder Telefon noch Internet funktionieren, die Familie läuft Amok – und die Handy-Anrufe bei UM erstattet einem auch niemand .....

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von Edding » 07.01.2013, 15:31

Mein wunsch wäre, die alten Peerings von UM wieder herstellen.

Damit der Anschluss endlich wieder gute Pings und Speed hat, am WE kann ich ihn in einige Netze nurnoch vergessen :motz:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 503
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von domserv » 07.01.2013, 15:42

Horsty hat geschrieben:1.) Einspeisung der Ör-HD Kanäle für die wir alle Abgaben bei der GEZ bezahlen.
2.) Eine klarere Angebotsstruktur mit klaren Endpreisen, nichts in Fußnoten versteckt, und keine versteckten Zusatzgebühren für Versand und "Aktivierung"
3.) Etwas mehr Flexibilität im Umgang mit Kundenwünschen, wenn jemand ein Upgrade möchte den alten Vertrag unkompliziert in einen neuen umwandlen, auch im Webinterface, auch ohne 0180er Telefonsexhotline. Wenn ein Kunde bereits eine UM02 Karte hat, warum nicht einfach standardmäßig die HD Option auf dieser Karte aufbuchen? Oder falls das technisch nicht gehen sollte (gibt es das überhaupt dass eine UM02 Karte anders ist wieeine UM02?) einfach unkompliziert die KArte austauschen anstatt den Kunden für 2 SC doppelt bezahlen zu lassen.
3b.) In dem Zusammenhang: Eine kosstenfreie Hotline die für alle Kunden erreichbar ist, nicht nur für einen Teil.
4.) Restriktionen bei der Hardware zurück fahren. Wenn RTL auf Aufnahme und Timeshiftsperren besteht ist das wohl leider nicht zu verhindern. Aber es gibt bestimmt Kunden die gerne auf RTL HD verzichten wenn sie die anderen PayTV Sender restriktionsfrei empfangen könnten, z.B sollte es möglich sein für erwachsene Einzelnutzer die Jugendschutzabfrage zu deaktivieren. Warum also nicht auch solche Miethardware optional anbieten die dann eben bei einigen Sendern nicht funktioniert, aber den Genuß der anderen Sender nicht verdirbt? Noch besser wäre natürlich wenn man das im Menu der hardware umschalten könnte.
4b. Da RTL und P7S1 auf bestimmte Restriktionen bestehen wäre es vieleicht ene Idee eine 2. HD-Option anzubieten die die Sender von RTL/P7S1 ausklammert, bei der dann Hardware angeboten werden kann die deren Restriktionen nicht nutzt. Diese HD-Option könnte dann auch preiswerter sein, da aus dieser keine Umsatzbeteiligung an RTL und Co abgezweigt werden müsste. Sagen wir mal die HD-Oprion ohne RTL/P7S1 für 3 Euro, die inklusive dieser Sender kann dann gerne 5 Euro kosten.
:super: Dem kann ich mich nur anschließen + endlich eine Archivierungsmöglichkeit für den HD-Recorder
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Unsere Wünsche an UM/KabelBW für 2013

Beitrag von hendrik_1 » 09.01.2013, 17:07

Ich schließe mich Heiko an:

der Kunde soll entscheiden, ob er IPv6 haben will oder nicht...

Gruß
Hendrik
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hendrik_1, un1que und 11 Gäste