Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
hellsbells_1
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008, 13:59

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von hellsbells_1 » 05.11.2008, 19:07

vielen dank erst mal..deine antwort hat mich vermutlich auf die lösung gebracht. hmmm... neh neh das modem is ein motorola... der router is nen netgear.... ich werd wahrscheinlich nicht umhin kommen die zwei router in reihe schalten den einen lass ich im WZ ===> LANKABEL bis ins AZ legen muss--- und die telefonleitung abklemme und eine leitung vom flur ins WZ zum modem legen werde... 20 m lan kabel kosten ja nicht soviel... 4,79 euro bei ebay... vielleicht gibts das umsonst.. lol... wenn ich die telfonverkabelung übernehme....

nochmal danke für deine rasche antwort
mfg Dieter

--- Philips LCD-TV 32PFL7403D/12 100Hz; PIONEER DVR 555H-S; AVR Yamaha 361; LS Canton Movie 60 CX; DVD Player LG DK 9723P

Benutzeravatar
Aliensky
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.11.2008, 14:15
Wohnort: Aachen

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Aliensky » 16.11.2008, 17:45

Grüße Euch,
erst mal danke für das Forum mit vielen interessanten Informationen.
Hätte aber paar Fragen.
Habe in Aachen ne Wohnung gekauft. Nach der Verfügbarkeits-Prüfung hab ich erfahren, dass zwar DigiTV geht aber Internet/Telefon noch nicht. Da steht:
"Internet und Telefon wird in Ihrem Gebiet in Kürze zur Verfügung stehen. Sie können jetzt schon bestellen und erhalten nach Fertigstellung der Arbeiten sofort die Auftragsbestätigung."
Hab also bei UM angerufen und mitgeteilt bekommen, dass Mitte Januar an der Adresse auch Internet verfügbar sein wird.
Frage:
1. Kann man sich darauf verlassen, das diese Info wirklich zuverlässig ist? (dann würd ich solange warten)
2. Ist es sinnvoll schon mal jetzt einen Vertrag abzuschliessen? (ziemlich gutes Angebot im Moment für 3play/20.000)
3. Kann ich mir selbst eine Tel.Nr. aussuchen? (hatte tatsächlich kein Telefon bis jetzt :D )
4. Macht die Verwaltung - erfahrungsgemäß - viel Stress falls im Keller umgerüstet werden sollte?
5. Welche Firma ist für Aachen zuständig?

im Moment fällt mir nix mehr ein ... finde nur schade, dass ich es nicht schon jetzt nützen kann.

Danke Euch schon mal :smile:

grüße
It´s your life, you have to fight !

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Dinniz » 16.11.2008, 17:56

für aachen solll ich später zuständig sein aber wer weiss was kommt .. gebrabbelt wird viel.

Das die Vermieter nur Vorteile durch die Umrüstung haben kommt es nur gelegentlich zu reibereien.
technician with over 15 years experience

manny91
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 27.12.2008, 08:46
Wohnort: Gevelsberg

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von manny91 » 27.12.2008, 08:55

Hallöchen zusammen,
wollte mal nachfragen, ob der Techniker von UM, welcher vorbei kommt, das Modem auch direkt neben den Übergabepunkt im Keller montieren kann.
Weil wir haben Sat und von dort aus im Keller geht keine Koax-Verbingung in die Wohnung, nur das Netzwerk-Switch wär in der Nähe, und natürlich die Steckdose...
Ich meine nur ob das Modem in der Wohnung sein MUSS...
Übrigens, Reihenhaus im Eigenbesitz, also keine "Mieterprobleme"...
Von der grauen Dose im Keller geht auch kein Kabel mehr irgendwo hin, nur das schwarze, richtig dicke Kabel aus dem Erdreich dort hinein...

Wäre es also möglich dort direkt das Modem dran anzuschließen, ggf. mit Verstärker ?

Schönes Wochenende
Manny
Anbindung: Unitymedia 1Play 100.000
Router: AVM Fritz!Box 7390

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Marks9156 » 27.12.2008, 09:41

Warum sollte er dir das Modem (und die MM-Dose) nicht in den Keller setzen wollen/sollen?

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Bastler » 27.12.2008, 11:13

Grundsätzlich ist das möglich. Du musst dann nur sehen, dass du neben dem Netzwerk (was ja kein Problem ist), auch das Telefonsignal irgendwie an die gewünschte Stelle "transportiert" bekommst.
Nur das "montieren" ist so eine Sache, denn wenn du ein Motorola-MTA bekommst (was zwar jetzt selten, aber immer noch möglich) ist, handelt es sich um ein Standgerät ohne Bohrlöcher :zwinker: .
Verstärker ist grundsätzlich nötig, MMD nicht unbedingt, bei reinem Internetbetrieb.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

zuio
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 27.12.2008, 12:47

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von zuio » 27.12.2008, 13:12

Hallo!


Ich will meine Hausverkabelung erneuern.

Wer kann mir Tipps geben, welches Antennenkabel ich verlegen soll, das auch für Internet und Telefon (3play) geeignet ist?

Worauf muß ich beim Antennenkabel achten? (welche Dämpfung, Abschirmung usw.)

Welche Marken sind empfehlenswert?

Welche Unterschiede gibt es zwischen Antennenkabel für Kabel (BK) und SAT?

Wo kaufen?


Danke für Eure Antworten.

manny91
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 27.12.2008, 08:46
Wohnort: Gevelsberg

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von manny91 » 27.12.2008, 13:18

Hallo,
vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das mit dem Telefon ist auch kein Problem, dafür brauche ich nur durch das vorhandene Loch in der Decke zur Küche einen Klingeldraht ziehen, von da gehen die restlichen Telefonleitungen ins Haus...
TV habe ich nicht über UM, und das Modem kann man ja auf ein Hängeregal stellen...

Ich hätte da noch eine Frage...
Könnte mir einer sagen, da mein Vater auch bei UM Internet haben will, ob man das Wechslerangebot, welches anscheinend nur für 3play gilt, auch nehmen kann, wenn man kein Kabelkunden ist, also 3play ohne Digital TV, ...
Denn er hat Probleme mit 1&1 und würde gerne den Anbieter wechseln, nur dass sein Vertrag bei denen noch bis 06.2009 läuft...
Und wenn das Wechselangebot nicht gelten würde für 3play ohne KabelTV, bzw. es das nicht für 2play gibt, muss er mit UM bis zum Ende des Vertrages bei 1&1 warten, da er sonst doppelt bezahlen müsste...

Ciao, Manny
Anbindung: Unitymedia 1Play 100.000
Router: AVM Fritz!Box 7390

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Moses » 29.12.2008, 12:17

Das Wechsler Angebot gilt nur für 3Play. 3Play benötigt als Voraussetzung einen Kabelanschlussvertrag, der eine Laufzeit von 24 Monaten hat und als digitale Version 16,90€ kostet. Kann man ja mal gegen Rechnen, wird sich aber sehr wahrscheinlich nicht lohnen. ;)

dieheigo
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 23.01.2009, 20:16

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von dieheigo » 25.01.2009, 11:27

Hallo!

Speedtests gibt es auch unter

http://dsl-speedtest.computerbild.de/
und
http://www.speedmeter.de/speedtest/

Soweit noch bekannt, soll zum Test das Antivierenprogramm und die Firewall vorübergehend deaktiviert werden und der Test zu verschiedenen Uhrzeiten an mehreren Tagen durchgeführt werden, um eine relative Aussagekraft zu erhalten. Bei WLAN kommt es auf die Entfernung zwischen "Sender" und "Empfänger" an. VG Dietmar

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Voldemort » 25.01.2009, 11:55

Oder bei OBI... :roll: :roll: :roll:
Vergesst doch mal endlich die leidigen und dümmlichen webbasierten "Speedtests". Die verdienen ihren Namen in keinster Weise und zeigen in 7 von 10 Fällen einfach nur Unfug an :gsicht:
Bild

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von 2bright4u » 25.01.2009, 12:15

Voldemort hat geschrieben:Oder bei OBI... :roll: :roll: :roll:
Vergesst doch mal endlich die leidigen und dümmlichen webbasierten "Speedtests". Die verdienen ihren Namen in keinster Weise und zeigen in 7 von 10 Fällen einfach nur Unfug an :gsicht:
Nö, nicht wenn man sie richtig betreibt.
Ich empfehle http://www.speed.io, der zeigt zu 95% das an, was ich auch an Bandbreite per FTP von meinen eigenen Servern messe.
Für den "Normalo", der keine Möglichkeit hat von eigenen Servern zu laden, ist es zumindest ein Anhaltspunkt für die vorhandene Bandbreite.

In einem gebe ich Dir allerdings Recht: Den Test von UM kann man in die Tonne kloppen, weil dieser keine Aussagekraft über die Anbindung von UM ans Internet bietet, denn die Datenpakete verlassen das Netz von UM ja gar nicht.
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von thorium » 25.01.2009, 14:54

speed.io kommt den tatsachen schon recht nahe.
Bild
Allerdings sind z.b. 3 gleichzeitige FreeBSD o.Ä. Downloads von Hochschulservern weitaus Aussagekräftiger, damit bekommt man die Leitung an den Anschlag...

http://mirrorlist.freebsd.org/FBSDsites.php
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Hammerlocke
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2009, 17:00
Wohnort: GE-Resse

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Hammerlocke » 09.02.2009, 17:30

Hallo zusammen,

bei mir ist und war der Service ganz große Klasse.

An besagtem Termin rief der Techniker noch vorher an , er würde etwas später kommen --> kein Problem.
Dann kam er hier die Treppe hoch mit einem Wust an Kartons.
Stöpselte ein Messgerät an die noch alte Dose an (weil UM-TV hatte ich schon), baute dann die MMD ein und machte eine Messung wie die Werte sind.
ging dann in den Keller und war für gut 20 Minuten dort am basteln.
Er sagte mir dann er habe im Keller am Verstärker die Werte justiert - von einem neuen Verstärker war nicht die Rede.
Dann wieder in der Wohnung noch ein Kabel gebastelt, sein Techniker Modem rausgeholt und angeschlossen und über seinen mitgebrachten Laptop eine ganze Menge eingetippt.
Dann seine Geräte eingepackt und die meinen angeschlossen.
Telefon, Internet, TV ausprobiert --> funktioniert bestens.
Formular unterschrieben und tschüss. Alles in allem 1,5 Stunden.

Grüße Hammerlocke :-)

Magicdeep
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.01.2009, 10:22
Wohnort: Leverkusen

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Magicdeep » 10.02.2009, 21:05

Hammerlocke hat geschrieben:...
Telefon, Internet, TV ausprobiert --> funktioniert bestens.
Formular unterschrieben und tschüss. Alles in allem 1,5 Stunden.
Na Du Glücklicher :) Bei mir ging der erste versuch Tierisch in die Hose :(

Bei mir ist der Techniker nach ca. 30min unverichteter dinge wieder gefahren. Er hat sich zwar mühe gegeben aber da war nix zu machen, der Verstärker im Keller war schon bis zum anschlag aufgedreht, trotzdem waren die werte mehr als Grottenschlecht. Er meinte nur das ich froh sein könnte das bei mir überhaupt Digitales-Fersnsehen funktioniert. Naja, mal von den sporadisch auftretenen Bild-/Tonstörungen abgesehen :traurig:

Hatte mit dem thema Internet über Kabel schon abgeschlossen aber seit 2 Wochen hängt hier nen Zettel das jetzt am 13.02. die Anlage auf den neusten Stand gebracht wird :love-unity: :bumper:

Also besteht ja doch noch hoffnung :D

Nur eine frage hab ich da, liebe MKSler... (Falls hier überhaupt jemand mitliest)

Mit wieviel Mann rückt ihr an um das in 8h zu schaffen? Bei einem Haus mit 50+ Parteien? Bleibt die alte Verkabelung drinn? Pro Strang der nach oben geht ein seperater Verstärker? Sorry, bin halt neugierig :)

Und bringt am besten mein Modem gleich mit, dann brauch ich nicht nochmal nen Tag frei nehmen *g*


So dann harre ich mal den Dingen die da kommen worden.


Gruß
Magic

nero028
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 11.02.2009, 15:14

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von nero028 » 11.02.2009, 15:35

Servus,
hier in dieser Wohnung ist bereits ein 2000er DSL-Anschluss von Arcor inklusive Telefonflat vorhanden. Zusätzlich benötigen wir für unseren Untermieter in derselben Wohnung noch einen 2. Internetanschluss. Da man über das Telefonkabel keinen 2. Anschluss laufen lassen kann (wurde mir zumindest so gesagt) sind wir auf Unitymedia gekommen, denn da die TV-Kabelbuchse genutzt wird sollte es also laut meinen bisherigen Informationen zu keinem Problem zwischen den beiden Internetanschlüssen geben.
Jetzt zu meiner Frage: Wie läuft das mit dem Telefon? Läuft das ganze ebenfalls über die TV- Kabelbuchse oder benötigt man dafür eine Telefonsteckdose, wodurch es dann doch noch zu Problemen zwischen den beiden Anbietern (Unitymedia und Arcor) kommen könnte?
Das Haus in dem wir aktuell wohnen ist vor ca. 4 Jahren gebaut worden und sollte auf dem damaligen stand der Technik sein: sind größere Umbaumaßnahmen, die ich mit dem Hauseigentümer abklären müsste zu erwarten? Was muss ich eigentlich generell im Vorraus mit dem Hauseigentümer abklären?
Und was ist ein "HÜP" von dem hier öfters schonmal die Rede war?

MfG

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Moses » 11.02.2009, 23:11

Bei UM läuft alles über das TV-Kabel => geht komplett getrennt vom Telefonkabel.

Der HÜP ist der Hausübergabe Punkt, also das Gerät an dem das Kabel von der Straße ins Haus kommt und mit der Hausanlage verbunden wird. Das muss zugänglich sein. Außerdem muss der Hausverstärker zugänglich sein. Es ist eine Erlaubnis des Hauseigentümers nötig, dass UM an "seiner" Hausanlage schrauben darf. Kosten fallen aber nicht an, was die meisten Eigentümer dazu bewegt dem ganze zu zustimmen (im Zweifelsfall bekommen sie eine kostenlose Modernisierung des Verstärkers. :)).

Benutzeravatar
Frostfall
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 61
Registriert: 11.02.2009, 13:11

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Frostfall » 17.02.2009, 14:39

:D Da drängt sich mir die Frage auf:

Hallo lieber Techniker er den Bereich Essen NORD hat. Ich wohne in 45329 Essen und warte auf dich! Ich habe kein Plan von nichts Wohne im Altbau... aber guten Kaffe kann ich. Wenn du alles toll machst gibt es Bröthcen jemand interesse ? :super:
Bild

Thamsite
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 00:46

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Thamsite » 28.02.2009, 23:16

Hi,
kommt der Techniker eigentlich nur zu bestimmten Zeiten vorbei, oder zumindest für extra Euros?!

Ich arbeite meist bis sechs.

Gruß
Viele Grüße
Thamsite

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Dinniz » 01.03.2009, 10:46

Manche Technikerfirmen wie wir arbeiten auch Samstags.
technician with over 15 years experience

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Marks9156 » 01.03.2009, 14:03

Thamsite hat geschrieben:Hi,
kommt der Techniker eigentlich nur zu bestimmten Zeiten vorbei, oder zumindest für extra Euros?!
Ich arbeite meist bis sechs.
Kann man sich bei euch denn keinen halben Tag Urlaub, Gleitzeit oder sonstwas nehmen, wenn man mal Mittags gehen muss oder erst Mittags kommen kann?
Du wirst ja ab und zu auch mal andere Termine wahrnehmen müssen, die nicht um 18 Uhr stattfinden können.

Thamsite
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 00:46

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Thamsite » 01.03.2009, 15:08

Doch, ich habe Gleitzeit und arbeite 37.5 / Woche.. nur vielleicht geht es ja auch Samstag?
Viele Grüße
Thamsite

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Marks9156 » 01.03.2009, 15:12

Dann ist das doch gar kein Problem.
Und wegen Samstag: Warum rufst du nicht einfach mal bei UM an?

Hmm, der Inhalt der Antwort ist leider bei denen sehr personenabhängig. Der eine Mitarbeiter erzählt dir, die Erde ist eine Scheibe und der andere meint, Kündigungen sind problemlos per Telefon möglich... :hirnbump:
Aber vielleicht triffst du ja auch mal auf einen, der eine verlässliche Antwort geben kann. :glück:
Nur wie erkennt man eine korrekte Antwort? :confused:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Moses » 02.03.2009, 22:26

Den Techniker Termin machst du mit dem Techniker aus, nicht mit UM. Da kommt es eben auf die Flexibilität des Subunternehmers an... eine pauschale Aussage kann man da nicht treffen.

ChiefBroady
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 04.06.2007, 08:06
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von ChiefBroady » 22.03.2009, 11:58

Hallo Leute,

bei mir hat sich der Techniker für nächsten Mittwoch angekündigt. Ich wohne in ca. 5 Jahre altem einem Mehrfamilienhaus (24) Parteien.

Ich hab mit unserem Hausmeister abgeklärt, dass der Technikraum indem die ganze Verkabelung liegt zugänglich ist. Hab mir das ganze auch mal angeschaut, sieht sehr ordentlich aus soweit ich das Beurteilen kann, also alle Kabel sauber und grade verlegt... Wir scheinen auch einen aktiven Verstärker (Stecker in Strom-Dose) von Katthrein zu haben.

Ich kenne mindestens einen Mieter, der auch schon Internet über Kabel hat. Ich weis nur nicht ob auch von Unitymedia, aber ich vermute, dass es nur über die geht.

Muss ich da noch groß mit Veränderungen an der Verkabelung rechnen, oder kann man das so garnicht genau sagen?

Es kommt einer von ComSatTV aus Frankfurt, kennt die wer? Ist einer von euch von denen (mache ganz guten Kaffee ;-)).

Wir haben hier drei Dosen in der Wohnung, überall liegt schon Digital-TV von UM an, aber natürlich nicht freigeschaltet. Wenn ich das richtig gelesen habe, kostet alles was über eine Dose rausgeht extra?

Wenn ich mir jetzt eine Dose umbauen lasse um das Modem anzustöpseln, kann ich aber trotzdem an den anderen Dosen noch Digital-TV bekommen... oder (denke schon)?

Ich bekomme von UM noch einen Router und Festplattenrekorder (3Play), wird das per Post geschickt oder bringt das der Techniker etwa mit? Ich gehe mal davon aus, das er mindestens das Modem mitbringt.

Uff - ist das jetzt ein langer Beitrag.
Sigantur? Ich? - Nee, so ne Schweinerrei mach ich net.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste