Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von HariBo » 20.12.2014, 23:37

und das sollen die betroffenen sich dann alles durchlesen ???

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2380
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Radiot » 21.12.2014, 02:20

HariBo hat geschrieben:und das sollen die betroffenen sich dann alles durchlesen ???
Nee, aber Fragen stellen können was den Anschluß der Hardware angeht und ggf. Hilfe bekommen...

Man sieht mittlerweile draussen die wildesten Sachen seit POA.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5388
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Bastler » 21.12.2014, 10:05

Vielleicht sollte man alles entscheidende noch mal zusammen fassen (am besten mit Bildern) und noch mal ein extra-Thema aufmachen (ich würde mich durchaus unterstützend daran beteiligen).
Da UM ja seit einiger Zeit einfach alle möglichen Adapterkabel, POAs, MMVs und manchmal alles in doppelter und dreifacher Ausführung mit schickt (nur keine verständliche Anleitung, daher die vielen Tickets in den letzten Monaten) gibt es zig Fälle, wo die Kunden einfach nicht wissen, was sie mit dem ganzen Kram machen sollen.

Vielleicht auch als Anregung an die "stillen Mitleser" von UM zu verstehen, einfach mal eine vernünftige Anleitung mitzuschicken. Selbst wenn diese aus dem Forum kopiert sein sollte :zwinker: .

Dadurch haben wir Servicetechniker zwar wahrscheinlich weniger Arbeit, dafür können wir uns aber besser mit richtigen "Störungen" beschäftigen ;-).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2380
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Radiot » 23.12.2014, 19:21

Bastler hat geschrieben:Vielleicht sollte man alles entscheidende noch mal zusammen fassen (am besten mit Bildern) und noch mal ein extra-Thema aufmachen (ich würde mich durchaus unterstützend daran beteiligen).
Da UM ja seit einiger Zeit einfach alle möglichen Adapterkabel, POAs, MMVs und manchmal alles in doppelter und dreifacher Ausführung mit schickt (nur keine verständliche Anleitung, daher die vielen Tickets in den letzten Monaten) gibt es zig Fälle, wo die Kunden einfach nicht wissen, was sie mit dem ganzen Kram machen sollen.

Vielleicht auch als Anregung an die "stillen Mitleser" von UM zu verstehen, einfach mal eine vernünftige Anleitung mitzuschicken. Selbst wenn diese aus dem Forum kopiert sein sollte :zwinker: .

Dadurch haben wir Servicetechniker zwar wahrscheinlich weniger Arbeit, dafür können wir uns aber besser mit richtigen "Störungen" beschäftigen ;-).
So ungefähr hatte ich mir das gedacht. :super:
Radio- Fernsehtechniker

Glasklar
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 07.05.2015, 21:00

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Glasklar » 08.05.2015, 20:15

Also ich als Techniker antworte dann mal ...

Der Kunde bestellt telefonisch , im Shop , online oder bei dem Vertreter direkt einen Unitymedia Vertrag.
In der Regel ruft die Disposition der Firma 1-3 Tage nach Eingang des Auftrages den Kunden an ( Anschlüsse und entstörungen beim Kunden [NE4] wird nicht durch UM getätigt.
Es wird ein Termin abgesprochen !
Der Techniker kommt mit Geräten vorbei [ sollte bei Unitymedia im System hinterlegt sein, dass in dieser Wohneinheit bereits ein Anschluss war werden Geräte mit Anschlusshinweisen per Post versandt] und möchte von Ihnen zu der KabelTV Dose geführt werden wo die Geräte angeschlossen werden sollen.

Der Techniker ersetzt die veraltete Dose gegen eine 3 oder 4 Loch MMD.
Der Techniker kann vor Ort die Signalstärke sowie Qualität und Fehlerrate auf allen relavaten Kanälen messen und muss diese auch im Auftrag dokumentieren.
[Sollten die Signale fehlerhaft sein wird die HauptVerteilerAnlage (HVA) geprüft und ggf. nachgestellt]
{Sollte sich rausstellen, dass die Wohnungszuleitung defekt ist wird von dem Techniker geschaut wie man eine neue Leitung verlegen kann und es kommt zu einem späteren Zeitpunkt zu einem erneuten Termin}
Stimmen die relevanten Signale wird vom Techniker die georderten Geräte angeschlossen und freigeschaltet.
Die Freischaltung kann einige Zeit in Anspruch nehmen, daher wartet der Techniker nicht um Ihnen alles einzustellen, sondern klärt Sie über Funktionen,Einstellungen und Möglichkeiten auf, die Sie nun mit Ihren neuen Geräten haben.
Die Freischaltung kann u.u. mehrere Stunden dauern und die Geräte müssen zwangsläufig dauerhaft am Strom sowie Kabelnetz angeschlossen sein.
Mein YouTube Kanal rund um Unitymedia und Technik.
https://www.youtube.com/channel/UCHXNgX ... ETpyY2XgqQ
Freue mich über Abonnenten und likes.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5388
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Bastler » 08.05.2015, 23:59

Und was ist nun der Grund, das alles noch mal zu schreiben? Das steht alles bereits seit Jahren in diesem Thread...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Glasklar
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 07.05.2015, 21:00

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Glasklar » 09.05.2015, 00:09

Hatte mich angesprochen gefühlt von dem letzten zitat.
Dann entschuldige ich mich dafür.
Mein YouTube Kanal rund um Unitymedia und Technik.
https://www.youtube.com/channel/UCHXNgX ... ETpyY2XgqQ
Freue mich über Abonnenten und likes.

cozmic
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2015, 18:27

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von cozmic » 03.06.2015, 09:02

Glasklar hat geschrieben:Also ich als Techniker antworte dann mal ...

Der Kunde bestellt telefonisch , im Shop , online oder bei dem Vertreter direkt einen Unitymedia Vertrag.
In der Regel ruft die Disposition der Firma 1-3 Tage nach Eingang des Auftrages den Kunden an ( Anschlüsse und entstörungen beim Kunden [NE4] wird nicht durch UM getätigt.
Es wird ein Termin abgesprochen !
Der Techniker kommt mit Geräten vorbei [ sollte bei Unitymedia im System hinterlegt sein, dass in dieser Wohneinheit bereits ein Anschluss war werden Geräte mit Anschlusshinweisen per Post versandt] und möchte von Ihnen zu der KabelTV Dose geführt werden wo die Geräte angeschlossen werden sollen.

Der Techniker ersetzt die veraltete Dose gegen eine 3 oder 4 Loch MMD.
Der Techniker kann vor Ort die Signalstärke sowie Qualität und Fehlerrate auf allen relavaten Kanälen messen und muss diese auch im Auftrag dokumentieren.
[Sollten die Signale fehlerhaft sein wird die HauptVerteilerAnlage (HVA) geprüft und ggf. nachgestellt]
{Sollte sich rausstellen, dass die Wohnungszuleitung defekt ist wird von dem Techniker geschaut wie man eine neue Leitung verlegen kann und es kommt zu einem späteren Zeitpunkt zu einem erneuten Termin}
Stimmen die relevanten Signale wird vom Techniker die georderten Geräte angeschlossen und freigeschaltet.
Die Freischaltung kann einige Zeit in Anspruch nehmen, daher wartet der Techniker nicht um Ihnen alles einzustellen, sondern klärt Sie über Funktionen,Einstellungen und Möglichkeiten auf, die Sie nun mit Ihren neuen Geräten haben.
Die Freischaltung kann u.u. mehrere Stunden dauern und die Geräte müssen zwangsläufig dauerhaft am Strom sowie Kabelnetz angeschlossen sein.
Was für ein Draht muss denn ins Leerrohr für die MMD Dose? Den kann ich auch grad noch selber ziehen, dann braucht der Kollege nur noch die Dose legen...

MarkusEiffel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 25.12.2017, 13:55

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von MarkusEiffel » 25.12.2017, 20:14

Sehr hilfreiche Antworten vor Allem auch von den Experten. Vielen Dank dafür!

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 931
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Hemapri » 16.07.2018, 22:03

cozmic hat geschrieben:
03.06.2015, 09:02
Was für ein Draht muss denn ins Leerrohr für die MMD Dose? Den kann ich auch grad noch selber ziehen, dann braucht der Kollege nur noch die Dose legen...
Wie kommst du auf "Draht". Für den Anschluss der MMDo bedarf es eines Koaxialkabels, welches "Klasse A"-zertifiziert sein sollte, sprich mindestens doppelt- besser dreifach geschirmt und mit mindestens 85 dB Schirmungsmaß.

MfG

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10269
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Andreas1969 » 16.07.2018, 22:55

Hemapri hat geschrieben:
16.07.2018, 22:03
Wie kommst du auf "Draht".
Vermutlich ein ehemaliger DSL Kunde :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1291
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Torsten1973 » 16.07.2018, 23:03

Vor allem aber schon vor 3 Jahren, Leute!
Bild

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2380
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitrag von Radiot » 18.07.2018, 01:29

Tja, die Profis haben Langeweile...
Radio- Fernsehtechniker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste