Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von TV?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
digitalchaos
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2008, 18:56

Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von TV?

Beitrag von digitalchaos » 14.08.2012, 17:58

hallo,

ich bin seit einigen jahren zufriedener unitymedia kunde und nenne das 2-play paket, sprich internet & telefon das paket meiner wahl und zwar seit anfang an. :smile:

leider ist das aber für unitymedia ein problem , denn alle 2 ~ 3 monate werde ich von einer bochumer telefon nr. (023477729212) bzw. einem callcenter i.A (?) von unitymedia zu verschiedenen tageszeiten angerufen. dann wird mir mal freundlich, mal weniger freundlich dargelegt dass mein fernsehanschluss gesperrt wird und ob ich denn diesen überhaupt nutzen würde. daraufhin erzähle ich dann immer, dass ich kein fernsehen seitens unitymedia nutze, gerne eine sperrung (bei noch nicht erfolgter sperrung?) erfolgen kann und hoffe dass damit alles erledigt sei. :super:

denkste - nach einigen monaten kommen dann immer wieder genau die selben anrufe - z.b. heute ; - )

ich habe bereits mehrfach direkt bei der unitymedia hotline angerufen um den sachverhalt zu klären. die wußten widerum nichts mit den anrufen seitens der bochumer anzufangen. heute hatte ich es wieder bei unitymedia direkt versucht, nur haben die aktuell einen totalen systemausfall und können auf die kundendaten nicht zugreifen ... :pcfreak:

wer hat ähnliche erfahrungen gemacht? was ist zu tun damit die anrufe wg der tv-sperre aufhören (außer die callcenter anrufnummer überall sperren zu lassen)?

danke & gruß,
d*

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von Matrix110 » 14.08.2012, 19:43

So beginnt man das Gespräch:

Zur Beweisführung nehme ich dieses Gespräch auf, wenn sie damit nicht einverstanden sind steht es Ihnen frei das Gespräch zu beenden.
Wiederholt habe ich sie darauf hingewiesen, dass ich den Kabelanschluss NICHT zum TV schauen verwende.
Sollten sie mich weiterhin belästigen werde ich sie bei der Bundesnetzagentur anzeigen, da die Intention dieses Gespräch einzig zu sein scheint mir einen Kabelanschluss aufzudrängen, an dem ich NICHT interessiert bin.


Normalerweise reicht schon der erste Satz. Sollte es wieder erwarten nicht reichen, muss man schwerere Geschütze direkt bei UM mit dem BDSG auffahren.

Benutzeravatar
digitalchaos
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2008, 18:56

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von digitalchaos » 14.08.2012, 21:25

hallo,

danke für die info, auch wenn es schwere geschütze sind :)

ich arbeite bei so gut wie um die ecke von der bundesnetzagentur in eschborn - meine letzte beschwerde über automatisierte cold-calls eines energieanbieters hatte in der summe mit anderen beschwerdeführern sogar erfolg. die bundesnetzagentur hat die nummer abgeschaltet :super:

zurück zum thema. ich frage mich ob die anrufe die mich aktuell belästigen:

1) im auftrag von unitymedia kommen, weil die den kabel tv status meiner vertragsunterlagen dauerhaft nicht auf die reihe bekommen und meine angaben zu der thematik a) im callcenter zwar angenommen werden aber nicht korrekt an unitymedia übermittelt werden b) im callcenter angenommen werden aber unitymedia die daten nicht richtig erfasst oder c) einfach ignoriert werden

2) von einem fremdanbieter kommen, der von wo auch immer über relevante kundendaten von unitymedia über mich verfügt

gruß,
d*

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von racoon1211 » 14.08.2012, 22:13

UM beschäftigt halt generell freie Mitarbeiter auf Provisionsbasis (die sitzen auch in den UM shops).
Das die nicht gerade unbekannt für zwielichtige Methoden sind, kannst Du im Internet (und teils auch hier im Forum) zur Genüge nachlesen.

Die versuchen Dir einfach nur einen Vertrag unterzujubeln mit der "ich nerve so lange, bis Du mich anflehst zu unterschreiben"-Taktik.
Bild Bild

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von EXDE » 15.08.2012, 18:56

digitalchaos hat geschrieben: alle 2 ~ 3 monate werde ich von einer bochumer telefon nr. (023477729212) bzw. einem callcenter i.A (?) von unitymedia zu verschiedenen tageszeiten angerufen. dann wird mir mal freundlich, mal weniger freundlich dargelegt dass mein fernsehanschluss gesperrt wird und ob ich denn diesen überhaupt nutzen würde. daraufhin erzähle ich dann immer, dass ich kein fernsehen seitens unitymedia nutze, gerne eine sperrung (bei noch nicht erfolgter sperrung?) erfolgen kann
Ich glaube das Problem ist dass du TV über den Kabelanschluss empfangen kannst weil der noch nicht gesperrt ist. Sicherlich ist dir auch bewusst dass du Empfang für TV hast, schließlich leben wir nicht mehr in der Steinzeit. Bei meinem Nachbar kam ein Techniker der den sperrte und vorher hatte er wohl einen Brief wegen Terminabsprache bekommen. Ich vermute mal dass man bei dir wohl aus welchen Gründen auch immer den Anschluss nicht sperren kann (vielleicht weil du nicht auf die Post wegen der Sperrung reagierst?) und daher ruft man dich an :zwinker:

cds
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 02.09.2010, 17:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von cds » 18.08.2012, 10:23

Nun,
dann bin ich mal gespannt ob ich in Kürze auch so ein schreiben bekomme - Ende des Monats wechsle ich von 3Play auf 2Play ...

Wäre mir sehr recht, denn eigentlich würde ich gerne über die Hausverteilung DVB-T einspeisen - und da käme mit ein Techniker der den UM-Anschluß nur noch auf die Modem-Dose hängt und den Verteiler frei macht grade recht .....

Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 21:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von FieserKiller » 20.08.2012, 19:40

Bei mir lief das so: Seit ca 3 jahren habe ich 2play, irgendwann vor einem halben jahr hatte ich plötzlich einen Zettel im briefkasten von einem unitymediatechniker dass ich ihn zurückrufen möchte.
ich rief zurück und er meinte er soll in unserem haus einen dieser TV-filter installieren und spricht davor gerne nochmal mit den leuten, ob sie sich nicht noch schnell einen vertrag holen wollen.
Ich sagte ihm dass er diesen filter ruhig installieren könne und als ich ein paar wochen später wieder im keller war, hing da meiner meinung nach ein neues kleines silbernes kästchen in der leitung. Seit dem kam diesbezüglich auch nichts mehr, der fall scheint für UM ebenfalls vom tisch zu sein.
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)

BarmannPamela
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 20.08.2012, 14:28

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von BarmannPamela » 20.08.2012, 20:39

Wichtig ist das ihr das Recht "wiederruft" das euch die Unitymedia anrufen darf.

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von EXDE » 20.08.2012, 21:02

BarmannPamela hat geschrieben:Wichtig ist das ihr das Recht "wiederruft" das euch die Unitymedia anrufen darf.
Ist ja auch ne Unverschämtheit, dass der Kabelbetreiber bei Leuten anruft die den Anschluss nutzen ohne dafür zu zahlen. Am besten sofort zur Verbraucherzentrale :zerstör:

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von Dringi » 20.08.2012, 23:00

EXDE hat geschrieben:
BarmannPamela hat geschrieben:Wichtig ist das ihr das Recht "wiederruft" das euch die Unitymedia anrufen darf.
Ist ja auch ne Unverschämtheit, dass der Kabelbetreiber bei Leuten anruft die den Anschluss nutzen ohne dafür zu zahlen. Am besten sofort zur Verbraucherzentrale :zerstör:
Sorry, aber wo liest Du heraus, dass Leute einen Anschluss nutzen und dafür nicht bezahlen?
Nur weil es UM scheinbar nicht auf dem Kasten bekommt bei 2Play-Angeboten Zeitnah das TV zu sperren, finde ich diese Unterstellung schon recht heftig.

Ehrlich gesagt wüsste ich nicht ob der Techniker bei der Erstinstallation meines 2Play-Anschlusses den TV-Zugang gesperrt hat. Ich käme aber nie auf die Idee UM-Tv zu empfangen, da ich HD-Sat habe.
Bild Bild

strelnikov
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 06:42
Wohnort: Sowjetunion
Kontaktdaten:

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von strelnikov » 21.08.2012, 06:51

Dringi hat geschrieben:Sorry, aber wo liest Du heraus, dass Leute einen Anschluss nutzen und dafür nicht bezahlen?
Nur weil es UM scheinbar nicht auf dem Kasten bekommt bei 2Play-Angeboten Zeitnah das TV zu sperren, finde ich diese Unterstellung schon recht heftig.

Ehrlich gesagt wüsste ich nicht ob der Techniker bei der Erstinstallation meines 2Play-Anschlusses den TV-Zugang gesperrt hat. Ich käme aber nie auf die Idee UM-Tv zu empfangen, da ich HD-Sat habe.
Er hat Recht.

Es gilt die Unschuldsvermutung, bis zum Beweis des Gegenteils.

BTW
Unschuldsvermutung das ist nur ein bourgeoiser Formalismus
Volkskommissar für Telekommunikation

Benutzeravatar
digitalchaos
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2008, 18:56

Re: Wiederkehrende Callcenter Anrufe wg Nutzung/Sperrung von

Beitrag von digitalchaos » 28.11.2013, 17:04

Hallo zusammen,

wir haben uns jetzt von DVB-T verabschiedet und Digital TV von UM online dazugebucht.

Daraufhin kam eine UM E-Mail in der die Bestellung bestätigt wurde und man für den weiteren Verlauf Info erhält - das ist leider eine ganze Woche lang nicht passiert.

"Sehr geehrter xxxxxxxx,

Ihre Bestellung von Digitaler Kabelanschluss ist bei uns eingetroffen. Unser Kundenservice-Center wird Sie in Kürze über den Status Ihrer Bestellung informieren.
"

Man ruft also die UM Hotline an und es wird einem gesagt, dass UM verwundert sei, denn schliesslich erhielten wir doch schon seit 1 Woche Digital TV (?) aber bei uns war alles "schwarz".

Erst als ich auf eine potenz. Sperre auf dem Anschluss hinwies, wurde überhaupt ein Subunternehmen bzw. Techniker "aktiviert", der dann nach noch einer Woche später den Anschluss entsperrte ...

Die 2x Wochen ohne Leistung finde ich jetzt nicht so dramatisch. Und ja, die € 40 Aktivierungsgebühr für Digital TV sind ärgerlich wenn mal einige Wochen später dann auf 3-Play umstellt und nochmal € 50 Aktivierungsgebühr zahlen darf ... aber das war ja unsere eigene Schuld das ganze nicht besser gleich über die UM Bestellhotline einzutüten.

Dennoch müsste UM meiner Meinung nach dringend den logistischen Ablauf bei Digital TV Buchung optimieren, denn bei UM selbst scheint niemand zu wissen bei wem bzw. welchen Kunden eine Sperre für den TV Anschluss vorhanden ist oder eben nicht.

Gruß,
d*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste