2 Veträge zusammenschließen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
bose
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2009, 15:14

2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von bose » 13.07.2012, 14:45

Hallo.
Ich habe 2Play Premium 100 mit Telefon Komfort, vor 2 Wochen upgraden lassen von 20mbit.
Meine Schwester zieht vorrübergehend hier ein, sie hat 3 Play.

Sie meinte, sie hatte eine Mail von UM bekommen, dass ihr Vertrag jetzt hier hin überschrieben wird.
Ich frage mich wie das gehen soll und ob sie das überhaupt so dürfen.
Ich weiß aber nicht, ob UM überhaupt weiß, dass ich schon Kunde bei denen bin.

Wisst ihr da genaueres?

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von Matrix110 » 13.07.2012, 14:50

Prinzipiell ist es egal, ob du schon einen Vertrag hast.
Deine Schwester kann problemlos "ihren" Anschluss bei dir verwenden.

Die einzige Möglichkeit aus dem Vertrag deiner Schwester rauszukommen ist auf Kulanzbasis seitens UM.

bose
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2009, 15:14

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von bose » 13.07.2012, 15:02

Also kann es passieren, dass die Vertrage "gemischt" werden?
Also ,dass ich dann noch TV bekomme?
Meiner Schwester hat glaub 25mbit.

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von caliban2011 » 13.07.2012, 15:28

Das sind alles Fragen, die mit der Hotline zu klären sind.
150MBit | FB6490 (eigene)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von Matrix110 » 13.07.2012, 16:50

bose hat geschrieben:Also kann es passieren, dass die Vertrage "gemischt" werden?
Also ,dass ich dann noch TV bekomme?
Meiner Schwester hat glaub 25mbit.
Das ganze wird seitens UM schätzungsweise wie 2 Wohnungen im selben Haus gehandhabt. Da wird nichts gemischt.
Falls deiner Schwester in deinem Haus/Wohnung wohnt müsste sie Ihr Modem verwenden für Ihren Internetzugang/Telefon und für TV ihre Smartcard, allerdings bezahlst du mit 2Play ja wahrscheinlich keine Kabelgrundgebühr, diese müsste dann deine Schwester zusätzlich entrichten, falls diese in der alten Wohnung z.B. über die MietNK bezahlt wurde....oder den Vertrag ebenfalls auf 2Play umstellen, sollte UM darauf bestehen, den Vertrag nicht aufzulösen.

Das wichtigste ist FREUNDLICH an der Hotline sein. Eventuell etwas "mitreißendes" erzählen könnte helfen aus dem Vertrag der Schwester zu kommen....

mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 521
Registriert: 18.11.2011, 17:10

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von mege » 13.07.2012, 17:00

Laut Novelle des TKG kann bei Umzug der Vertrag gekündigt werden, wenn am neuen Wohnort keine Belieferung möglich ist. Ich weiß allerdings nicht wie der Fall gelagert ist, wenn ein Anschluss prinzipiell vorhanden ist, aber von jemandem anderen "blockiert" wird.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von Matrix110 » 13.07.2012, 18:15

Blockiert wird er ja nicht, du kannst eine Menge TV-Geräte und Modem an jeden Anschluss packen...

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von jube50 » 14.07.2012, 06:40

Ich bin mir da nicht so sicher.

Sollte eine seperate Wohnung bezogen werden, dürfte der Vertrag bestehen bleiben. Wird aber nur ein Haushalt geführt, sollte es unzumutbar sein, 2 Verträge zu führen. In der Regel wird dann der Höherwertige übernommen.

bose
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2009, 15:14

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von bose » 14.07.2012, 08:07

Da lässts sich jetzt streiten wer den höherwertigen Vertrag hat.
Mein 2 Play100 ist teurer als ihr 3 Play 25, was ja jetzt smart50 ist.
Aber die hat noch einen Festplattenrekorder.

Naja mal abwarten.
Ich warte ja immer noch darauf bis die das mal klärt.

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von jube50 » 14.07.2012, 09:18

Eben. Man wird sich da schon einigen.

Es sollte nur nicht immer so angezeigt werden, dass ein Betrieb großzügige Kulanzen gewähren würde.
Als Kunde hat man auch Rechte.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von HariBo » 14.07.2012, 09:55

Fakt ist doch, es bestehen zwei realisierbare Verträge, ganz egal, was UMKBW jetzt macht, es liegt allein an ihnen.

mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 521
Registriert: 18.11.2011, 17:10

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von mege » 14.07.2012, 16:03

jube50 hat geschrieben:Eben. Man wird sich da schon einigen.

Es sollte nur nicht immer so angezeigt werden, dass ein Betrieb großzügige Kulanzen gewähren würde.
Als Kunde hat man auch Rechte.
Also ich hab nur Platz für jeweils ein Modem / HD-Recorder.
jube50 hat geschrieben:Eben. Man wird sich da schon einigen.

Es sollte nur nicht immer so angezeigt werden, dass ein Betrieb großzügige Kulanzen gewähren würde.
Als Kunde hat man auch Rechte.
Jepp, das sehe ich genau so. Man hat Rechte und muss nicht nur auf Kulanz hoffen, was vor allem der neue Gesetzeslage geschuldet ist.

Benutzeravatar
developed
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2012, 23:57

Re: 2 Veträge zusammenschließen?

Beitrag von developed » 16.07.2012, 02:03

Hi bose,

eine Vertragszusammenführung - nenne es mal so - ist bei Einzug im versorgten UM Haushalt möglich. Hierbei wird der höherwertige Vertrag übernommen - der andere gekündigt. Dies wird das 3play deiner Schwester sein, da in Ihrem Vertrag die TV Komponente beinhaltet ist. Als Nachweis benötigt Ihre eine Ummeldebescheinigung sowie den Mietvertrag als Kopie. Das ganze dann inklusive Anliegen eintüten und an den Kundenservice schicken.
mege hat geschrieben:Laut Novelle des TKG kann bei Umzug der Vertrag gekündigt werden, wenn am neuen Wohnort keine Belieferung möglich ist. Ich weiß allerdings nicht wie der Fall gelagert ist, wenn ein Anschluss prinzipiell vorhanden ist, aber von jemandem anderen "blockiert" wird.
Und in diesem Fall eine Versorgung gewährleistet ist. Insofern liegt es in der Sorgepflicht des Kunden, wie er die Geräte anschliessen wird, solange eine MMD im Haushalt vorhanden ist. Technisch realisierbar jedenfalls ist es.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast